Thioktinsäure gegen Diabetes: Einnahme, Anweisungen, Preis, Analoga des Arzneimittels

Thioktinsäure (ein anderer Name oder ein anderes Synonym ist Alpha-Liponsäure, Vitamin N, Lipamid) - wird als vitaminähnliche Substanz oder Vitamin angesehen. Diese Substanz ist aktiv an Stoffwechselprozessen beteiligt..

Alle Medikamente, die Thioktinsäure enthalten, haben biologische, antioxidative und metabolische Eigenschaften. Vitamin N ist auch in Lebensmitteln enthalten - Rindfleisch, Rinderleber, Reis.

Basierend auf dem Register of Medicines (RLS) gehört Thioctic Acid zu Hepatoprotektoren. Aufgrund der intensiven Hemmung von Nekrose-Reaktionen in der Leber sowie aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften unterdrückt es die Fibrose, wodurch keine maligne Transformation von Hepatozyten durchgeführt wird.

Wenn Säure in den menschlichen Körper eingeführt wird, wird Glykogen in der Leber produziert und in den Muskelfasern bleiben alle Prozesse unverändert, wodurch die Blutzirkulation im Schädel um 10-15% zunimmt.

Thioktinsäuren werden zur Gewichtsreduktion, Behandlung von Leberzirrhose, diabetischer und alkoholischer Polyneuropathie, arterieller Hypertonie, chronischer Hepatitis und Hepatitis A eingesetzt. Darüber hinaus ist es ratsam, das Arzneimittel gegen koronare Herzerkrankungen, atherosklerotische Veränderungen und Neuropathie einzunehmen.

Müssen Sie überlegen, wie man Säure zur Gewichtsreduktion und zur Behandlung von Leberzirrhose einnimmt? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie die offiziellen Gebrauchsanweisungen lesen, aus denen auch hervorgeht, welche Analoga des Tools vorhanden sind. Darüber hinaus sind Berlition Pillen gegen Diabetes eine Überlegung wert..

Alpha-Liponsäure: Indikationen zur Anwendung

Vitamine können in der Apotheke in drei Formen gekauft werden. Die erste Form sind kleine Tabletten, die 300 oder 600 mg des Wirkstoffs sowie 12-25 mg Lipoat enthalten. Die zweite Form ist eine Lösung, die über eine Pipette verabreicht wird.

Die dritte Form enthält ein spezielles Vitaminkonzentrat zur Herstellung von Infusionen, das in der Regel intravenös, seltener intramuskulär verabreicht wird.

Trotz der Tatsache, dass Alpha-Liponsäure zur Behandlung der diabetischen Polyneuropathie entwickelt wurde, glauben Ärzte, dass dies nur Vitamine sind, die Energieprozesse im menschlichen Körper beschleunigen können, weshalb sie zur Gewichtsreduktion empfohlen werden können..

In der Kosmetologie impliziert die Verwendung von Thioktinsäure eine Verjüngung von Gewebe und Haut. Bewertungen des fairen Geschlechts zeigen, dass die Therapie zur Verjüngung mit diesem Vitamin besser ist als die beworbenen Medikamente.

Anwendungshinweise:

  • Zur Gewichtsreduktion, Therapie der Leberzirrhose sowie aller anderen Lebererkrankungen.
  • Atherosklerotische Veränderungen in den Gefäßen des Herzens.
  • Alkoholische Polyneuropathie.
  • Endokrine Störungen.
  • Vergiftung (einschließlich Schwermetallvergiftung).
  • Verschlechterung der visuellen Wahrnehmung.
  • Störung des Gehirns.

Zur Prophylaxe wird dem Immundefizienzvirus Alpha-Liponsäure verschrieben, um Gedächtnisverlust zu verhindern. Und auch in Fällen, in denen der Patient durch Strahlenexposition bedroht ist (Daten laut Radar).

Da die Substanz auch in Lebensmitteln enthalten ist, wird empfohlen, Ihre Ernährung damit anzureichern (Weißkohl, Spinat)..

Gebrauchsanweisung für Thioktinsäure

Bevor Sie herausfinden, welche Analoga dieses Wirkstoffs existieren, müssen Sie über die Verwendung von schnell freisetzender Thioktinsäure in der Kosmetologie und zur Gewichtsreduktion sprechen.

Die Anweisung besagt, dass Thioktinsäure oral angewendet wird. In der Regel beträgt die Dosis auf einmal 600 mg. Die Behandlungsdauer variiert zwischen 25 und 35 Tagen. Bei Infusionen kann die Dosierung je nach Indikation des Patienten zwischen 300 mg und 600 mg liegen. Wenn Vitamine intravenös verabreicht werden, dh wenn eine Pipette eingesetzt wird, wird normalerweise eine Dosis von 300 mg gewählt, wenn intramuskuläre Infusionen gewählt werden - 600 mg.

Wenn Alpha-Liponsäure nicht zur Behandlung, sondern ausschließlich zur Gewichtsreduktion verwendet wird, empfehlen die Ärzte, einen integrierten Ansatz für diesen Prozess einzuhalten. Das heißt, Pillen werden eingenommen (oder eine Lösung wird injiziert), eine bestimmte Diät wird befolgt und aktive Sportarten werden verschrieben.

In der Kosmetik, insbesondere zur Hautverjüngung, werden Vitamine (Alpha-Liponsäure) bis zu viermal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen. Die Dosis beträgt 25-50 mg. Die Therapiedauer beträgt 30 Tage, dann wird eine Pause eingelegt und der Kurs erneut wiederholt. Vitamine haben folgende Auswirkungen auf den menschlichen Körper:

  1. Der lokale Stoffwechsel wird beschleunigt.
  2. Die Wirkung der Vitamine A, C wird verstärkt.
  3. Überschüssige Glukose wird aus den Zellen entfernt.
  4. Giftige Elemente werden entfernt.

Bewertungen von Frauen behaupten, dass die Haut fest, elastisch und straff wird. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass Akne, Hautunregelmäßigkeiten verschwinden.

Allgemeine Regeln für den Einsatz von Arzneimitteln zur Behandlung von Krankheiten:

  • Im Inneren werden einmal täglich ein oder zwei Tabletten empfohlen. Die Tabletten müssen 1 Stunde vor den Mahlzeiten auf leeren Magen eingenommen werden..
  • Die Tabletten dürfen nicht gekaut oder auf andere Weise zerkleinert werden..
  • Die Dosierung hängt von der Situation und dem Krankheitsbild ab (300 mg oder 600 mg)..

Wenn der Patient eine schwere Krankheit hat, wird eine Infusionslösung empfohlen, die Tabletten haben nicht die gewünschte Wirkung. Eingeführt in 600 mg für 15-30 Tage. Ampullen werden alle zur Injektion in eine Vene verwendet. Bei schwerer Polyneuropathie werden 600 mg täglich verschrieben.

Es ist erwähnenswert, dass die Bewertungen der Ärzte davor warnen, dieses Mittel allein (Lösung, Tabletten) zu verwenden, da es eigene Indikationen für die Anwendung hat bzw. Kontraindikationen vorliegen.

Der Preis für Thioktinsäure beträgt 450-550 Rubel (300 mg Tabletten), der Preis für 600 mg Tabletten variiert zwischen 700 und 820 Rubel. Die Infusionslösung kostet je nach Hersteller zwischen 500 und 2000 Rubel und ist in 300 und 600 mg erhältlich.

Jede Apotheke verkauft Tabletten oder Infusionslösungen ohne ärztliche Verschreibung. Es ist jedoch besser, Medikamente zu verwenden, wie von Ihrem Arzt empfohlen..

Dies gilt auch, wenn Alpha-Liponsäure (ein anderer Name für Thioktinsäure) zur Gewichtsreduktion verwendet wird..

Alpha-Liponsäure: Analoga

Berlition ist ein Medikament, der Hauptwirkstoff ist Alpha-Liponsäure, die einen vollwertigen Stoffwechsel im menschlichen Körper fördert.

Bei der Diagnose Diabetes mellitus verbessert Berlition die Plasmakomponente des Blutes im Bereich des Brenztraubensäure.

Die Gebrauchsanweisung besagt, dass Berlition in Tabletten sowie als Injektionslösung für Gelatine-Tabletten - Berlition 600 und 300 mg - erhältlich ist.

Anwendungsgebiete: diabetische und alkoholische Polyneuropathie vor dem Hintergrund von Parästhesien, Lebererkrankungen jeglicher Ätiologie. Es ist erwähnenswert, dass Vitamin N zwar im Medikament enthalten ist (Synonyme Alpha-Liponsäure, Lipamid), aber nicht zur Gewichtsreduktion verwendet wird.

Berlition muss wie folgt genommen werden:

  1. Oral mit einer kleinen Menge Flüssigkeit einnehmen.
  2. Pillen nicht kauen und zerbrechen.
  3. Die Dosierung hängt vom Krankheitsbild des Patienten ab und wird immer individuell ausgewählt.

Wenn Berlition-Tabletten zu Hause eingenommen werden können, wird die Lösung ausschließlich in einem Krankenhaus unter Aufsicht eines Arztes verabreicht.

Jede Apotheke verkauft Berlition ohne ärztliche Verschreibung, der Preis dafür beträgt 900 Rubel - dies ist ein Konzentrat für Injektionen; Der Preis für Tabletten (30 Stück à 300 mg) beträgt 780 Rubel, und der Preis für Berlition-Ampullen beträgt 600 Rubel oder mehr.

Sie können das Medikament in jeder Stadt kaufen - in Minsk, Moskau, Kiew, Weißrussland und anderen Städten. Außerdem kann das Medikament im Online-Shop gekauft werden, bietet Medikamente und eine virtuelle Apotheke.

Es gibt auch solche Analoga des Arzneimittels:

Octolipen muss bei alkoholischer oder diabetischer Polyneuropathie eingenommen werden. Der Hauptwirkstoff ist Thioktinsäure. Tabletten müssen in 300 oder 600 mg eingenommen werden, die Konzentration für die intravenöse Verabreichung variiert zwischen 25 und 38 μg / ml.

Die Kommentare der Ärzte zeigen, dass das Medikament den Energiestoffwechsel im menschlichen Körper normalisiert, hilft, Zucker im Plasma, in der Leber - Insulinresistenz zu reduzieren. Darüber hinaus kann das Medikament zur Gewichtsreduktion eingesetzt werden, es hilft bei der Fettverbrennung.

Sie können es in jeder Stadt kaufen, eine Apotheke bietet Medikamente in Tablettenform an und Sie können auch eine Lösung kaufen. Die Apotheke bietet folgende Kosteninformationen:

  1. Der Preis für ein Infusionskonzentrat ab 400 Rubel.
  2. Preis für 600 mg Tabletten - ab 654 Rubel.
  3. Der Preis für Kapseln beträgt 350-400 Rubel.

Um die Empfindlichkeit von Geweben vor dem Hintergrund einer diabetischen Neuropathie zu verbessern, wird empfohlen, Thiogamma zu kaufen. Die Wirkung des Wirkstoffs zielt darauf ab, den Stoffwechsel von Fetten und Kohlenhydraten sowie den Cholesterinstoffwechsel zu regulieren. Die Halbwertszeit des Arzneimittels beträgt 25 Minuten. Die Tabletten sollten einmal täglich in der erforderlichen Dosierung unmittelbar vor den Mahlzeiten eingenommen werden..

Der Preis des Arzneimittels variiert zwischen 750 und 1900 Rubel. In Online-Apotheken können Sie zu einem niedrigeren Preis kaufen. Sie können Tiolepta in Tabletten ab 350 Rubel und Ampullen ab 1500 Rubel kaufen.
Zusammenfassend ist anzumerken, dass die oben genannten Mittel trotz der natürlichen Zusammensetzung in einer Reihe von Situationen nicht verwendet werden können, da bestimmte Kontraindikationen des Patienten zugrunde liegen. Daher wird empfohlen, Ihre Ernährung mit Gemüse anzureichern, da es sich um pflanzliche Produkte handelt, die eine große Menge an Vitamin N enthalten.

Behandlung von Diabetes

Hilft Alpha-Liponsäure bei der Bewältigung von Diabetes??

Alpha-Liponsäure ist in der Lage, verschiedenen Arten von oxidativem Stress und Entzündungen zu widerstehen. Eine der Krankheiten, deren Entwicklung auf diesen Prozessen beruht, ist Diabetes mellitus. Es betrifft 6% der Weltbevölkerung, aber in Bezug auf die Inzidenz von Behinderungen und Mortalität liegt Diabetes mellitus an dritter Stelle nach kardiovaskulärer und onkologischer Pathologie. Im Moment gibt es keine Therapie, um diese Krankheit vollständig loszuwerden. Die regelmäßige Einnahme von Liponsäure verbessert jedoch die Lebensqualität von Patienten mit Diabetes mellitus und verhindert die Entwicklung gefährlicher Komplikationen dieser Krankheit..

Prävention von Diabetes

Diabetes mellitus kann Typ 1 und 2 sein. Typ-1-Diabetes tritt normalerweise im Kindesalter oder im frühen Jugendalter aufgrund des Todes von Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse aufgrund einer Virusinfektion oder eines Autoimmunprozesses auf.

Typ-2-Diabetes mellitus ist eine Erkrankung von Menschen im reifen oder hohen Alter mit Übergewicht und Stoffwechselstörungen, aufgrund derer die Zellen aller Körpergewebe gegenüber Insulin unempfindlich werden und gleichzeitig die Funktion der Bauchspeicheldrüse erhalten. Sein Vorläufer ist das metabolische Syndrom, das Folgendes umfasst:

  • Übergewicht, das sich hauptsächlich in Form von Fettablagerungen im Bauch manifestiert (abdominale Adipositas);
  • Verminderte Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin (beeinträchtigte Glukosetoleranz);
  • Hoher Blutdruck (arterielle Hypertonie);
  • Eine Erhöhung der Konzentration von "schlechten" Fetten im Blut - Lipoproteine ​​und Triglyceride niedriger Dichte;
  • Veränderungen im Gleichgewicht des Blutgerinnungssystems.

Die Diagnose von zwei der aufgeführten Anzeichen weist auf das Vorhandensein eines metabolischen Syndroms und eine Tendenz zur Entwicklung von Diabetes hin.

Alpha-Liponsäure beschleunigt nicht nur den Gewichtsverlust, sondern spricht auch andere Anzeichen eines metabolischen Syndroms an:

  • Erhöht die Insulinsensitivität nach 2-wöchiger Anwendung um 41%; [1]
  • Erhöht den Gehalt an "gutem" Cholesterin (Lipoproteine ​​hoher Dichte) im Blut; [2]
  • Reduziert den Bluttriglyceridspiegel um 35%; [3]
  • Verbessert den Zustand der inneren Auskleidung von Blutgefäßen und erweitert sie; [4]
  • Stabilisiert Bluthochdruck. [fünf]

Somit kann Alpha-Liponsäure die Entwicklung von Typ-2-Diabetes mellitus bei Menschen verhindern, die dafür prädisponiert sind..

Verbesserung der physiologischen Parameter bei Diabetes mellitus

Die antioxidativen Wirkungen von Alpha-Liponsäure und ihre Beteiligung an den Energieprozessen des Körpers tragen nicht nur zur Vorbeugung von Diabetes mellitus bei, sondern verbessern auch den Zustand bei einer bereits entwickelten Krankheit: [6]

  • Reduziert die Insulinresistenz - die Unfähigkeit der Zellen, auf die Wirkung von Insulin zu reagieren; [7]
  • Erhöht die Insulinsensitivität; [8]
  • 64% verbessern die Absorption von Glucose durch Zellen; [neun]
  • Reduziert die Menge an Glukose im Blut. [zehn]

Das heißt, vor dem Hintergrund der Einnahme von Alpha-Liponsäure verbessern sich alle Laborparameter, die auf den Zustand eines Patienten mit Diabetes mellitus hinweisen..

Komplikationen von Diabetes

Es ist kein Überschuss an Glukose an sich, der für die Gesundheit gefährlich ist, sondern die Tatsache, dass Glukose in Wechselwirkung mit den Proteinen des Körpers ihre Eigenschaften verändert und die Arbeit vieler Körpersysteme irreversibel stört. Besonders betroffen sind Nervenzellen und Blutgefäße. Eine Verletzung der Blutversorgung und der Nervenregulation führt zu Komplikationen, die häufig zu Behinderungen führen.

Diabetische Polyneuropathie

Diese Störung betrifft etwa ein Drittel der Patienten mit Diabetes mellitus. Es manifestiert sich in Form von Brennen in den Gliedmaßen, Stichschmerzen, Parästhesien (Taubheitsgefühl, Gefühl von "Gänsehaut") und eingeschränkter Empfindlichkeit. Insgesamt gibt es drei Entwicklungsstadien der diabetischen Polyneuropathie, von subklinisch, wenn Veränderungen nur im Labor festgestellt werden können, bis hin zu schweren Komplikationen.

Eine Studie rumänischer Wissenschaftler unter der Leitung von Professor George Negrişanu [11] zeigte, dass nach 3-monatiger Einnahme von Alpha-Liponsäure bei 76,9% der Patienten die Schwere der Erkrankung um mindestens ein Stadium zurückging..

Die optimale Dosierung beträgt 600 mg pro Tag, bei der die ersten Anzeichen einer Besserung nach 5 Wochen regelmäßiger Einnahme des Arzneimittels auftreten. [12]

Eine andere Gruppe bosnischer Forscher fand ebenfalls heraus [13], dass nach 5 Monaten Konsum von Alpha-Liponsäure:

  • Die Manifestationen von Parästhesien nahmen um 10–40% ab;
  • Die Gehschwierigkeiten nahmen um 20-30% ab

Der Schweregrad der Veränderung hing davon ab, wie genau der Patient den Blutzuckerspiegel überwachte. In der Gruppe mit besserer Blutzuckerkontrolle waren die positiven Wirkungen von Alpha-Liponsäure stärker.

Zubereitungen auf Basis von Alpha-Liponsäure werden sowohl von ausländischen [14] als auch von inländischen [15] Ärzten zur Behandlung der diabetischen Polyneuropathie empfohlen. Bei einer Dosierung von 600 mg pro Tag ist das Medikament auch bei 4-jähriger kontinuierlicher Anwendung gut verträglich [16], während das Fortschreiten der Krankheit bei Patienten mit anfänglichen klinischen Manifestationen der Pathologie verlangsamt wird.

Bei Männern ist die erektile Dysfunktion häufig das erste Anzeichen einer Diabetes mellitus-Polyneuropathie. Alpha-Liponsäure verbessert die sexuelle Funktion und ihre Wirkung ist vergleichbar mit der von Testosteron. [17]

Diabetische autonome Neuropathie

Das autonome Nervensystem reguliert die Arbeit des Herzens, der Blutgefäße und anderer innerer Organe. Eine Schädigung der Neuronen durch überschüssige Glukose wirkt sich ebenfalls auf sie aus und führt zu einer diabetischen autonomen Neuropathie. Es äußert sich in Störungen in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems, des Magen-Darm-Trakts, der Blase usw..

Alpha-Liponsäure reduziert den Schweregrad [18] der diabetischen autonomen Neuropathie, einschließlich Veränderungen im Herz-Kreislauf-System. [neunzehn]

Komplikationen aus dem Herz-Kreislauf-System

Einer der negativen Aspekte von oxidativem Stress ist die Schädigung der Innenwände von Blutgefäßen. Dies erhöht einerseits die Thrombusbildung, stört den Blutfluss in kleinen Gefäßen (Mikrozirkulation) und macht sie andererseits anfälliger für Arteriosklerose. Deshalb haben Menschen mit Diabetes häufiger Herzinfarkte und Schlaganfälle. Alpha-Liponsäure bekämpft mehrere Folgen von diabetischen Störungen des Herz-Kreislauf-Systems gleichzeitig:

  • Verbessert den Zustand der Innenwand von Blutgefäßen; [20]
  • Normalisiert die Mikrozirkulation im Blut; [21]
  • Erhöht die Reaktion des Körpers auf Vasodilatatoren; [22]
  • Normalisiert die Herzfunktion und beugt diabetischer Kardiomyopathie vor. [23]

Diabetische Nephropathie

Die Nieren, die den Urin filtern, die Nephrone, sind gewundene Gefäße, die, wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, überschüssige Glukose nicht gut vertragen. Daher entwickelt sich bei Diabetes mellitus häufig ein schwerer Nierenschaden - eine diabetische Nephropathie.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Alpha-Liponsäure die Entwicklung einer diabetischen Nephropathie wirksam verhindert: [24]

  • Verlangsamt den Tod von Podozyten - Zellen, die die Nephrone umgeben und keine Proteine ​​in den Urin gelangen lassen; [25]
  • Verlangsamt die Vergrößerung der Nieren, die für das Anfangsstadium der diabetischen Nephropathie charakteristisch ist; [26]
  • Verhindert die Bildung von Glomerulosklerose - Ersatz toter Nephronzellen durch Bindegewebe;
  • Geschwächte Albuminurie - Proteinausscheidung im Urin; [27]
  • Verhindert eine Verdickung der Mesangialmatrix - Bindegewebsstrukturen zwischen den Glomeruli der Niere. Je stärker die Verdickung der Mesangialmatrix ist, desto schwerer ist die Nierenschädigung.

Diabetes mellitus ist eine schwere Krankheit, die besonders gefährlich für ihre Komplikationen ist. Alpha-Liponsäure kann die Entwicklung von Typ-2-Diabetes verhindern. Es erhöht die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Insulin und senkt den Blutzuckerspiegel. Darüber hinaus verhindert Thioktinsäure die Entwicklung von Komplikationen dieser Krankheit aus dem Nervensystem, dem Herz-Kreislauf-System und den Nieren..

Erfahren Sie mehr über Liponsäure:

Natürliches Heilmittel zur Erhaltung der Hautschönheit

Stärkendes Antioxidans, auch bekannt als Liponsäure - Merkmale der Anwendung bei beiden Arten von Diabetes

In der Medizin wird Liponsäure allgemein als endogenes Antioxidans verstanden..

Wenn es in den Körper gelangt, erhöht es das Glykogen in der Leber und verringert die Zuckerkonzentration im Blutplasma, fördert die Insulinresistenz, beteiligt sich an der Normalisierung des Kohlenhydrat- und Lipidstoffwechsels, hat eine hypoglykämische, hypocholesterinämische, hepatoprotektive und hypolipidämische Wirkung. Aufgrund dieser Eigenschaften wird Liponsäure häufig bei Typ 1 und Typ 2 Diabetes eingesetzt..

Rolle im Körper

Vitamin N (oder Liponsäure) ist eine Substanz, die in jeder Zelle des menschlichen Körpers vorkommt. Es hat ziemlich starke antioxidative Eigenschaften, einschließlich der Fähigkeit, Insulin zu ersetzen. Aus diesem Grund gilt Vitamin N als einzigartige Substanz, deren Wirkung ständig auf die Unterstützung der Vitalität abzielt..

Im menschlichen Körper ist diese Säure an vielen biochemischen Reaktionen beteiligt, wie zum Beispiel:

  • die Bildung von Proteinen;
  • Umwandlung von Kohlenhydraten;
  • Lipidbildung;
  • Bildung wichtiger Enzyme.

Aufgrund der Sättigung mit Liponsäure (Thioktinsäure) behält der Körper viel mehr Glutathion sowie die Vitamine C und E. [ads-mob-1]

Darüber hinaus kommt es in den Zellen nicht zu Hunger und Energiemangel. Dies geschieht aufgrund der besonderen Fähigkeit der Säure, Glukose zu absorbieren, was zu einer Sättigung des menschlichen Gehirns und der Muskeln führt..

In der Medizin gibt es viele Fälle, in denen Vitamin N verwendet wird. In Europa wird es beispielsweise häufig zur Behandlung aller Arten von Diabetes mellitus verwendet. In diesem Fall wird die Anzahl der erforderlichen Insulininjektionen verringert. Aufgrund der antioxidativen Eigenschaften von Vitamin N interagiert der menschliche Körper mit anderen Antioxiden, was zu einer signifikanten Verringerung der Anzahl freier Radikale führt.

Thioktinsäure unterstützt die Leber, fördert die Entfernung schädlicher Toxine und Schwermetalle aus den Zellen und stärkt das Nerven- und Immunsystem.

Vitamin N hat eine medizinische Wirkung auf den Körper, nicht nur bei Patienten mit Diabetes mellitus, es wird auch aktiv bei neurologischen Erkrankungen verschrieben, beispielsweise bei ischämischem Schlaganfall (in diesem Fall erholen sich Patienten schneller, ihre mentalen Funktionen verbessern sich und der Grad der Parese wird signifikant verringert)..

Aufgrund der Eigenschaften von Liponsäure, durch die sich keine freien Radikale im menschlichen Körper ansammeln können, bietet es einen hervorragenden Schutz für Zellmembranen und Gefäßwände. Wirkt stark therapeutisch bei Krankheiten wie Thrombophlebitis, Krampfadern und anderen.

Menschen, die Alkohol missbrauchen, wird auch empfohlen, Liponsäure einzunehmen. Alkohol wirkt sich nachteilig auf Nervenzellen aus, was zu schweren Störungen der Stoffwechselprozesse führen kann. [Ads-mob-2] [ads-pc-2] Ein Vitamin N fördert deren Regeneration.

Die Wirkungen, die Thioktinsäure auf den Körper hat:

  • Antiphlogistikum;
  • immunmodulatorisch;
  • choleretisch;
  • krampflösend;
  • Strahlenschutz.

Wie Thioktinsäure bei Diabetes wirkt?

Die häufigsten Arten von Diabetes sind die folgenden:

  • Typ 1 - insulinabhängig;
  • Typ 2 - nicht insulinabhängig.

Mit dieser Diagnose wird der Prozess der Glukoseverwertung im Gewebe bei einer Person gestört. Um den Glukosegehalt im Blut zu normalisieren, sollte der Patient verschiedene Medikamente einnehmen und eine spezielle Diät einhalten, die zur Reduzierung des Kohlenhydratverbrauchs erforderlich ist.

Gleichzeitig wird Alpha-Liponsäure bei Typ-2-Diabetes zur Aufnahme in die Ernährung empfohlen. Es hilft, das endokrine System zu stabilisieren und den Blutzuckerspiegel zu normalisieren.

Thioktinsäure hat viele körpereigene Eigenschaften, die den Zustand eines Diabetikers verbessern:

  • baut Glukosemoleküle ab;
  • hat eine antioxidative Wirkung;
  • regelmäßige Einnahme stärkt das Immunsystem;
  • bekämpft die negativen Auswirkungen von Viren;
  • reduziert die aggressive Wirkung von Toxinen auf Zellmembranen.

In der Pharmakologie sind Liponsäurepräparate gegen Diabetes weit verbreitet. Die Preise in Russland und deren Namen sind in der folgenden Liste aufgeführt:

  • Berlitionstabletten - von 700 bis 850 Rubel;
  • Berlition Ampullen - von 500 bis 1000 Rubel;
  • Tiogamma-Tabletten - von 880 bis 200 Rubel;
  • Thiogamma-Ampullen - von 220 bis 2140 Rubel;
  • Alpha-Liponsäure in Kapseln - von 700 bis 800 Rubel;
  • Octolipen-Kapseln - von 250 bis 370 Rubel;
  • Octolipen-Tabletten - von 540 bis 750 Rubel;
  • Octolipen Ampullen - von 355 bis 470 Rubel;
  • Liponsäuretabletten - von 35 bis 50 Rubel;
  • Neurolipen-Ampullen - von 170 bis 300 Rubel;
  • Neurolipen-Kapseln - von 230 bis 300 Rubel;
  • Thioctacid 600 T Ampullen - von 1400 bis 1650 Rubel;
  • Thioctacid BV Tabletten - von 1600 bis 3200 Rubel;
  • Espa-Lipon-Tabletten - von 645 bis 700 Rubel;
  • Espa-Lipon-Ampullen - von 730 bis 800 Rubel;
  • Tiolepta-Tabletten - von 300 bis 930 Rubel.

Zulassungsregeln

Liponsäure wird häufig in der komplexen Therapie als zusätzliche Komponente oder als Hauptmedikament gegen solche Krankheiten eingesetzt: Diabetes mellitus, Neuropathie, Atherosklerose, Myokarddystrophie, chronisches Müdigkeitssyndrom.

Berlition in Ampullen

Normalerweise wird es in ausreichend großen Mengen verschrieben (von 300 bis 600 Milligramm pro Tag). Bei schwerem Krankheitsverlauf wird in den ersten vierzehn Tagen ein Medikament auf Thioktinsäurebasis intravenös verabreicht..

Abhängig von den Ergebnissen kann eine weitere Behandlung mit Tabletten und Kapseln oder eine zusätzliche zweiwöchige intravenöse Verabreichung verordnet werden. Die Erhaltungsdosis beträgt normalerweise 300 Milligramm pro Tag. Bei leichten Erkrankungen wird Vitamin N sofort in Form von Tabletten oder Kapseln verschrieben. [Ads-mob-1] [ads-pc-4] Intravenöse Liponsäure sollte alle 24 Stunden in einer Menge von 300 bis 600 Milligramm verabreicht werden, was einer oder zwei Ampullen entspricht.

In diesem Fall sollten sie in Salzlösung verdünnt werden. Die tägliche Dosierung wird als Einzelinfusion verabreicht.

In Form von Tabletten und Kapseln wird empfohlen, dieses Mittel 30 Minuten vor einer Mahlzeit einzunehmen, während das Arzneimittel mit einem ausreichenden Volumen stillem Wasser abgewaschen werden muss.

Gleichzeitig ist es wichtig, nicht in das Arzneimittel zu beißen oder es zu kauen. Das Arzneimittel sollte vollständig eingenommen werden. Die tägliche Dosierung reicht von 300 bis 600 Milligramm, die als Einzeldosis eingenommen werden..

Die Therapiedauer wird nur vom behandelnden Arzt verschrieben, beträgt jedoch in der Regel 14 bis 28 Tage. Danach kann das Mittel 60 Tage lang in einer Erhaltungsdosis von 300 Milligramm angewendet werden.

Nachteile und Nebenwirkungen

Derzeit gibt es keine Fälle von Nebenwirkungen aufgrund der Aufnahme von Thioktinsäure. Bei Verstößen zum Zeitpunkt der Aufnahme durch den Körper können jedoch verschiedene Probleme auftreten:

  • Störungen in der Leber;
  • Ansammlung von Fett;
  • Verletzung der Galleproduktion;
  • atherosklerotische Ablagerungen in den Gefäßen.

Es ist ziemlich schwierig, eine Überdosis Vitamin N zu bekommen, da es schnell aus dem Körper ausgeschieden wird.

Wenn Sie Lebensmittel essen, die Liponsäure enthalten, ist es unmöglich, eine Überdosis zu bekommen.

Bei der Injektion eines Vitamins können Fälle auftreten, deren charakteristische Merkmale sind:

  • verschiedene allergische Reaktionen;
  • Sodbrennen;
  • Schmerzen im Oberbauch;
  • erhöhte Magensäure.

Ähnliche Videos

Wie wirkt sich Liponsäure auf Typ-2-Diabetes aus? Wie kann man darauf basierende Medikamente einnehmen? Antworten im Video:

Liponsäure hat viele Vor- und ein Minimum an Nachteilen, daher wird ihre Verwendung nicht nur bei Vorliegen von Krankheiten, sondern auch zu vorbeugenden Zwecken empfohlen. Sehr oft wird es in der komplexen Therapie des Diabetes mellitus verschrieben, wo es eine der Hauptrollen spielt. Seine Wirkung führt zu einer Senkung des Blutzuckerspiegels und verbessert das Wohlbefinden aufgrund der Vielzahl von Effekten.

  • Stabilisiert den Zuckergehalt für lange Zeit
  • Stellt die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse wieder her

Liponsäure bei Typ-2-Diabetes

Alphaliponsäure oder Thioktinsäure ist von Natur aus ein natürliches Antioxidans, das in fast allen Lebensmitteln enthalten ist. Es kommt am häufigsten in Spinat, weißem Fleisch, Rote Beete, Karotten und Brokkoli vor. Es wird von unserem Körper in kleinen Mengen synthetisiert. Diese Substanz spielt eine sehr wichtige Rolle bei Stoffwechselprozessen. Experten sagen, dass Liponsäure bei Typ-2-Diabetes geschädigte Nerven unterstützen und zur Vorbeugung von Krebs eingesetzt werden kann. Bisher liegen jedoch keine Daten zu den Auswirkungen auf die Nebenwirkungen von Arzneimitteln zur Behandlung von Krebs vor..

Allgemeine Information

Die Substanz wurde Mitte des 20. Jahrhunderts entdeckt und galt als weit verbreitetes Bakterium. Eine sorgfältige Studie hat gezeigt, dass Liponsäure viele nützliche Bestandteile wie Hefe enthält.

Aufgrund seiner Struktur ist dieses Medikament ein Antioxidans - eine spezielle chemische Verbindung, die die Wirkung freier Radikale neutralisieren kann. Es hilft, die Intensität des oxidativen Stresses zu reduzieren, der für den Körper sehr gefährlich ist. Liponsäure kann den Alterungsprozess verlangsamen.

Sehr oft verschreiben Ärzte Thioktinsäure bei Typ-2-Diabetes. Es ist hochwirksam bei der ersten Art der Pathologie. Die diabetische Polyneuropathie spricht gut auf eine Therapie an, bei der die Hauptbeschwerden des Patienten sind:

  • Taubheit der Gliedmaßen;
  • Krampfanfälle;
  • Schmerzen in Beinen und Füßen;
  • Wärmegefühl in den Muskeln.

Seine hypoglykämische Wirkung ist für Diabetiker von unschätzbarem Wert. Eine der wichtigsten Eigenschaften von Liponsäure ist, dass sie die Wirkung anderer Antioxidantien - Vitamine C, E - verstärkt. Diese Substanz kann sich auch positiv auf Lebererkrankungen, Arteriosklerose und Katarakte auswirken.

Im Laufe der Zeit produziert der menschliche Körper immer weniger Säure. Daher besteht ein Bedarf für die Verwendung von Lebensmittelzusatzstoffen. Um jedoch keine Zweifel an der Verwendung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel zu wecken, kann Liponsäure separat verwendet werden, da sie in Tablettenform erhältlich ist..

Lesen Sie auch Kampf gegen Diabetes mit Volksheilmitteln

Eine sichere Dosierung wird als 600 mg pro Tag angesehen, während der Behandlungsverlauf drei Monate nicht überschreiten sollte.

Lebensmittelzusatzstoffe können an sich viele Nebenwirkungen haben, darunter dyspeptische Symptome und allergische Reaktionen. Und die in Lebensmitteln enthaltene Säure ist für den Menschen zu 100% harmlos. Aufgrund seiner Struktur kann die Wirksamkeit der Chemotherapie bei Krebspatienten manchmal verringert sein.

Bisher gibt es noch keine Daten darüber, welche Konsequenzen eine langfristige Anwendung dieses Arzneimittels haben kann. Experten sagen jedoch, dass es während der Schwangerschaft und Stillzeit besser ist, darauf zu verzichten..

Wirkung auf den Körper

Thioktinsäure wirkt sich auf alle Stoffwechselprozesse im Körper aus. Es gibt viele Namen dieses Arzneimittels in den Regalen von Apotheken: Berlition, Tiogamma, Dialipon und andere..

Die biochemische Struktur kommt den Vitaminen der Gruppe B sehr nahe. Die Substanz kommt in Enzymen vor, die aktiv am Verdauungsprozess beteiligt sind. Seine Produktion durch den Körper hilft, den Zuckergehalt zu senken, was zweifellos für Diabetiker wichtig ist. Durch die Bindung freier Radikale wird eine vorzeitige Alterung und deren Auswirkung auf die Zellstrukturen verhindert.

Bei Typ-2-Diabetes sind die Behandlungsergebnisse sehr gut. Sie sollten das Medikament jedoch nicht übermäßig verwenden, da unerwünschte Wirkungen auftreten können. Die Verwendung von Säure mit anderen Arzneimitteln wie Metaboliten, Actovegin, wird empfohlen. So erzielen Sie die besten Ergebnisse..

Andere Wirkungen dieser Substanz haben auch Vorteile für Diabetiker:

  • geringe Toxizität;
  • gute Verdaulichkeit;
  • Aktivierung der körpereigenen Abwehrsysteme;
  • Potenzierung der Wirkung anderer Antioxidantien.

Zu den Schutzfunktionen des Arzneimittels gehören:

  • Verringerung des oxidativen Stresses;
  • Bindung von freien Radikalen und toxischen Metallen;
  • Wiederherstellung der Vorräte an endogenen Antioxidantien.

Eine sehr wichtige Tatsache ist, dass Alpha-Liponsäure eine führende Rolle bei der Aufrechterhaltung der antioxidativen Synergie spielt. Es ist ein System, das ihr Verteidigungsnetzwerk darstellt. Außerdem kann die Substanz die Vitamine C und E wiederherstellen, wodurch sie über einen längeren Zeitraum am Stoffwechsel teilnehmen können..

Lesen Sie auch Wie man Typ-1-Diabetes ohne Insulin behandelt

Wenn wir über den menschlichen Körper sprechen, dann erfolgt die Produktion dieser Substanz im Gewebe der Leber. Dort wird es aus mit Lebensmitteln gewonnenen Substanzen synthetisiert. Für die größte innere Sekretion wird empfohlen, Spinat, Brokkoli und weißes Fleisch zu verwenden. Solche Ernährungsempfehlungen sind für Diabetiker, die an der zweiten Art der Krankheit leiden, sehr wichtig, da sie die tägliche Kalorienaufnahme normalisieren und Übergewicht wirksam bekämpfen..

Die im Apothekennetz verkaufte Thioktinsäure bindet nicht an Proteine. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Dosierungen von Arzneimitteln im Vergleich zur vom Körper produzierten Säuremenge ziemlich hoch sind..

Die Droge nehmen

Bei Diabetes mellitus kann Alpha-Liponsäure als Prophylaxe in Tablettenform verschrieben werden. Ein intravenöser Tropfen ist ebenfalls möglich, muss jedoch zuerst mit Kochsalzlösung aufgelöst werden. Normalerweise beträgt die Dosierung 600 mg pro Tag für die ambulante Aufnahme und 1200 mg für die stationäre Behandlung, insbesondere wenn der Patient über die Manifestationen einer diabetischen Polyneuropathie sehr besorgt ist.

Die Einnahme nach dem Essen wird nicht empfohlen. Nehmen Sie die Tabletten am besten auf leeren Magen ein. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass die Phänomene der Überdosierung noch nicht vollständig verstanden sind, während das Medikament eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen aufweist.

Die Körpervorteile von Alpha-Liponsäure - Verbessert die Insulinsensitivität und bekämpft Diabetes!

Was macht Lebensmittel wie Brokkoli und Spinat so gesund? Natürlich gibt es Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien, aber es gibt auch andere wichtige chemische Verbindungen, die wir "Antioxidantien" nennen. Zum Beispiel Alpha-Liponsäure (ALA). Was sind die Vorteile von Alpha-Liponsäure für den Körper??

Wahrscheinlich haben Sie schon viel über die vielen Vorteile verschiedener Antioxidantien und Lebensmittel mit hohem Antioxidantiengehalt gehört. Sie bekämpfen Entzündungen, helfen bei der Bekämpfung von Krebs oder Herzerkrankungen, schützen vor Depressionen und kognitivem Verfall und vieles mehr. Aber haben Sie sich jemals gefragt, was Antioxidantien sind und wie sie im Körper wirken??

Alpha-Liponsäure, eine Art Antioxidans, ist eine Art Verbindung, die in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten ist, die wir üblicherweise konsumieren. Es fängt freie Radikale ab, bekämpft Entzündungen und verlangsamt den Alterungsprozess. Aber vielleicht ist seine berühmteste Verwendung in der natürlichen Behandlung von Diabetes..

Unser Körper produziert auch selbst kleine Mengen ALA, obwohl die Konzentration in unseren Blutgefäßen erheblich zunimmt, wenn wir gesunde Lebensmittel essen. Liponsäure, die in Lebensmitteln wie grünem Gemüse, Kartoffeln und einigen Hefearten enthalten ist, ähnelt einem Vitamin. Es ist insofern ähnlich, als es auch von Menschen im Labor hergestellt werden kann. Daher kann es als entzündungshemmendes Präparat eingenommen werden, das dann als Alpha-Liponsäure bezeichnet wird..

Was ist Alpha-Liponsäure??

Liponsäure kommt im Körper vor und wird auch von Pflanzen und Tieren synthetisiert. Es ist in jeder Zelle des Körpers vorhanden und hilft, Glukose in Kraftstoff für den Körper umzuwandeln. Ist es "wichtig", dass wir jeden Tag eine bestimmte Dosis Alpha-Liponsäure einnehmen? Nicht wirklich.

Unser Körper kann es selbst produzieren, ohne Zusatzstoffe oder externe Nahrungsquellen. Deshalb wird es nicht als „essentieller Nährstoff“ angesehen. Der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien sind, sowie die mögliche Verwendung von ALA-Nahrungsergänzungsmitteln können jedoch die im Körper zirkulierende Menge erhöhen. Und die Forschung zeigt, dass es weitreichende Vorteile hat..

Die wertvollste Rolle von ALA im Körper ist die Bekämpfung freier Radikale. Sie sind gefährliche Nebenprodukte der bei der Oxidation entstehenden chemischen Reaktion. In unseren Zellen wird ALA in Dihydroliponsäure umgewandelt, die eine schützende Wirkung auf normale Zellreaktionen hat.

Da im Körper im Laufe der Zeit Oxidation auftritt, können einige Verbindungen hochreaktiv werden und Zellen schädigen. Der Oxidationsprozess erfolgt aufgrund normaler chemischer Reaktionen wie Nahrungsaufnahme oder Bewegung. Und auch aufgrund der Exposition gegenüber Umweltschadstoffen und Toxinen. Dies führt manchmal zum Wachstum und zur Proliferation abnormaler Zellen. Oder andere Effekte wie die Verlangsamung der Stoffwechseleffizienz und die Veränderung der neuronalen Signalübertragung.

Wie andere Antioxidantien kann Alpha-Liponsäure helfen, die Zellschädigung zu verlangsamen. Dieser Schaden ist eine der Hauptursachen für Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen und Diabetes. Es wirkt auch im Körper, um essentielle Vitamine wie Vitamin E und Vitamin C wiederherzustellen. Es hilft dem Körper auch, Kohlenhydratmoleküle zu verdauen und zu nutzen und sie in nützliche Energie umzuwandeln..

Darüber hinaus wirkt Alpha-Liponsäure als Synergist mit B-Vitaminen. B-Vitamine werden benötigt, um alle Makronährstoffe von der Nahrung in Energie umzuwandeln. Darüber hinaus wird es synthetisiert und bindet an Proteinmoleküle. Dies macht es zu einem Cofaktor für mehrere wichtige mitochondriale Enzyme.

Die Einzigartigkeit von ALA liegt in der Tatsache, dass es im Gegensatz zu anderen Nährstoffen gleichzeitig in Wasser und Fetten löslich ist. Zum Beispiel Vitamine der Gruppe B oder der Vitamine A, C, D oder E. Diese Vitamine können nur mit dem einen oder anderen von ihnen richtig aufgenommen werden..

Es gibt Hinweise darauf, dass ALA als „Schwermetallchelator“ fungiert. Es bindet an Metalle (auch "Toxine" genannt) im Körper wie Quecksilber, Arsen, Eisen und andere Formen freier Radikale. Diese Toxine gelangen über Wasser, Luft, Chemikalien und Lebensmittel in den Blutkreislauf..

Schließlich kann Alpha-Liponsäure die Verwendung eines sehr wichtigen Antioxidans, das als Glutathion bekannt ist, im Körper steigern. Und es kann auch den Energiestoffwechsel erhöhen. Aus diesem Grund verwenden einige Sportler ALA-Präparate, um die körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern..

Die Wirkung von Alpha-Liponsäure auf den Körper

Alpha-Liponsäure bekämpft Schäden an Blutgefäßen, Gehirn, Neuronen und Organen wie Herz oder Leber. Weil es als Gegenmittel gegen oxidativen Stress und Entzündungen wirkt. Dies bedeutet, dass es viele Vorteile für den gesamten Körper bietet. Von natürlichen Behandlungen für Alzheimer bis zur Kontrolle von Lebererkrankungen.

Da ALA kein offizieller essentieller Nährstoff ist, waren keine täglichen Empfehlungen erforderlich, um einen ALA-Mangel zu verhindern. Ein Mangel an Antioxidantien im Allgemeinen kann jedoch den Alterungsprozess beschleunigen. Dies führt zu Symptomen wie geschwächter Immunfunktion, verminderter Muskelmasse, Herz-Kreislauf-Problemen und Gedächtnisproblemen..

Wenn Sie mehr Alpha-Liponsäure in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie sich jung und gesund fühlen. Dazu gehören:

1.Körperliche Vorteile von Alpha-Liponsäure - bekämpft Diabetes und diabetische Komplikationen

Da Alpha-Liponsäure Zellen und Neuronen schützen kann, die an der Hormonproduktion beteiligt sind, ist einer der Vorteile der Schutz vor Diabetes. ALA gilt als wirksam bei der Behandlung der diabetischen distalen sensorisch-motorischen Neuropathie, von der etwa 50% der Menschen mit Diabetes betroffen sind.

In Form von Nahrungsergänzungsmitteln hilft ALA bei der Verbesserung der Insulinsensitivität und bietet möglicherweise auch Schutz gegen das metabolische Syndrom. Es ist ein Begriff für eine Gruppe von Erkrankungen wie Bluthochdruck, Cholesterin und Körpergewicht. Einige Hinweise deuten auch darauf hin, dass es helfen kann, den Blutzucker zu senken.

ALA wird verwendet, um Komplikationen und Symptome von Diabetes zu lindern, die durch Nervenschäden verursacht werden. Dazu gehören Taubheitsgefühle in Beinen und Armen, Herz-Kreislauf-Probleme, Sehstörungen, Schmerzen und Schwellungen. Aus diesem Grund sollte es Teil eines Diätplans für Diabetiker sein, diese häufige Störung zu behandeln. Menschen, bei denen periphere Neuropathie als Nebenwirkung von Diabetes auftritt, können Schmerzen und Brennen lindern. Sowie Juckreiz, Kribbeln und Taubheitsgefühl mit ALA. Die meisten Studien zeigen jedoch, dass hohe Dosen in Form einer intravenösen Verabreichung am effektivsten sind. Dies steht im Gegensatz zum Verzehr von ALA-reichen Lebensmitteln.

Der Hauptvorteil der Alpha-Lipoic-Supplementierung bei Diabetikern besteht darin, das Risiko neuropathischer Komplikationen, die das Herz betreffen, zu verringern. Denn etwa 25% der Menschen mit Diabetes entwickeln eine kardiovaskuläre autonome Neuropathie (CAN). CAN ist durch eine verringerte Variabilität der Herzfrequenz gekennzeichnet und mit einem erhöhten Mortalitätsrisiko bei Menschen mit Diabetes verbunden.

Untersuchungen zeigen, dass eine dreiwöchige Supplementation mit 600 mg ALA täglich die Symptome einer diabetischen peripheren Neuropathie signifikant reduziert. Obwohl einige Ärzte es vorziehen, bei ihren Patienten unter Aufsicht sicher Dosen von bis zu 1800 mg pro Tag zu verwenden.

2.Körperliche Vorteile von Alpha-Liponsäure - halten Sie Ihre Augen gesund

Oxidativer Stress kann die Nerven in den Augen schädigen und Sehstörungen verursachen, insbesondere bei Menschen mit Diabetes oder älteren Menschen. Alpha-Liponsäure wurde erfolgreich zur Kontrolle der Symptome von Augenerkrankungen eingesetzt. Einschließlich Sehverlust, Makuladegeneration, Netzhautschäden, Katarakte, Glaukom und Morbus Wilson.

Mehrere Studien zeigen, dass die Langzeitanwendung von Alpha-Liponsäure positive Auswirkungen auf die Entwicklung einer Retinopathie hat. Weil es oxidative Schäden stoppt, die die DNA in der Netzhaut verändern können. Mit zunehmendem Alter wird das Sehvermögen beeinträchtigt. Daher ist es sehr wichtig, nährstoffreiche Lebensmittel lange vor dem Alter zu essen. Verhindern Sie eine Degeneration des Augengewebes oder einen frühen Verlust des Sehvermögens.

3. Verhindert Gedächtnisverlust und kognitiven Verfall

Wir wissen, dass nährstoffreiche Lebensmittel, die mit farbenfrohen „Gehirnnahrungsmitteln“ gefüllt sind, zum Schutz des Gedächtnisses beitragen können. Einige Angehörige der Gesundheitsberufe verwenden Alpha-Liponsäure-Präparate, um Patienten dabei zu helfen, neuronale Schäden zu verhindern. Sowie Gedächtnisverlust, Bewegungsstörungen und Veränderungen der kognitiven Funktionen aufgrund seiner antioxidativen Aktivität.

ALA gelangt leicht in das Gehirn und überquert die Blut-Hirn-Schranke, wo es empfindliches Gehirn- und Nervengewebe schützen kann. Es wird auch verwendet, um Schlaganfälle und andere Gehirnprobleme, einschließlich Demenz bei älteren Menschen, zu verhindern..

Jüngste Experimente mit Ratten haben gezeigt, dass ALA helfen kann, Schäden in alternden Gehirnzellen umzukehren. Verbessern Sie nicht nur die Gedächtnisleistung, reduzieren Sie oxidative Schäden und verbessern Sie die Mitochondrienfunktion. Wir wissen zwar immer noch nicht, wie gut diese Vorteile für alternde Menschen gelten könnten.

4) die Körpervorteile von Alpha-Liponsäure - helfen, Glutathion zu steigern

Glutathion wird von vielen Experten als das „primäre Antioxidans“ angesehen. Weil es für die Immunität, die Zellgesundheit und die Prävention von Krankheiten von entscheidender Bedeutung ist. Mehrere Studien haben gezeigt, dass 300–1200 mg Alpha-Liponsäure dazu beitragen, die Fähigkeit von Glutathion zu erhöhen, die Immunantwort des Körpers zu regulieren. Und auch Krankheiten wie Diabetesresistenz / Insulinresistenz oder sogar HIV / AIDS bekämpfen.

Die Zugabe von Alpha-Liponsäure wirkt sich positiv auf Patienten mit Immunschwächesyndromen aus. Neben schwerwiegenden Viren, Wiederherstellung des Gesamtglutathionspiegels im Blut und Verbesserung der funktionellen Reaktivität von Lymphozyten gegenüber T-Zell-Mitogenen.

5.Kann die Haut vor Beschädigungen schützen

Einige Studien haben gezeigt, dass topische Cremes mit 5% Alpha-Liponsäure zur Reduzierung von Falten beitragen können. Besonders wenn diese Falten durch Sonneneinstrahlung verursacht werden. Hautschäden sind eine der Nebenwirkungen eines hohen Anteils an freien Radikalen. Daher wird angenommen, dass antioxidatives Obst und Gemüse Ihnen hilft, jugendlich auszusehen..

Gesundheitliche Vorteile von Alpha-Liponsäure - beste Quellen

Idealerweise ist der beste Weg, um Nährstoffe zu erhalten, echte Nahrungsquellen. Denn so weiß der Körper, wie er verschiedene Chemikalien am besten metabolisieren und verwenden kann. ALA kommt in vielen verschiedenen pflanzlichen und tierischen Quellen vor, da es mit Proteinmolekülen (insbesondere Lysin) assoziiert ist..

Die Konzentration von ALA in verschiedenen Lebensmitteln kann je nach Anbauort und Bodenqualität stark variieren. Sowie wie frisch sie sind und wie sie zubereitet werden. Daher ist es schwierig zu quantifizieren, wie viel in jeder Art von Lebensmittel enthalten ist. Es wurden nicht viele Untersuchungen durchgeführt, um Schlussfolgerungen darüber zu ziehen, wie viel ALA in bestimmten Lebensmitteln enthalten ist. Obwohl wir wissen, dass Gemüse und einige Orgelfleisch am höchsten sind.

Wenn wir jedoch eine Vielzahl von Lebensmitteln essen, verbrauchen wir wahrscheinlich eine anständige Menge zusätzlich zu dem, was der Körper bereits selbst produziert..

Hier sind einige der besten Nahrungsquellen für Alpha-Liponsäure:

  • Brokkoli
  • Spinat
  • rotes Fleisch
  • Nebenprodukte (Leber-, Herz-, Rind- oder Hühnernieren)
  • Rosenkohl
  • Tomaten
  • Erbsen
  • Brauhefe
  • Rote Beete
  • Karotte

Alpha-Liponsäure-Dosierung

Wenn Sie sich für die Einnahme von ALA-Präparaten entscheiden, denken Sie daran, dass die Einnahme von mehr möglicherweise nicht immer zu besseren Ergebnissen führt. Nebenwirkungen und das Risiko, mehr einzunehmen, sind sehr selten. Nur 20-50 mg pro Tag sind jedoch für die allgemeine Gesundheitsvorsorge von Vorteil. In Anbetracht dessen, dass dies eine natürliche Chemikalie ist, die ständig im Körper vorhanden ist. Bei Patienten mit Diabetes oder kognitiven Beeinträchtigungen werden manchmal große Dosen von bis zu 600-800 mg pro Tag angewendet, die jedoch nicht für die breite Öffentlichkeit empfohlen werden.

Dosierungsempfehlungen variieren. Im Folgenden finden Sie einige allgemeine Richtlinien, die im sicheren Bereich liegen:

  • 50-100 mg für antioxidative Ziele bei gesunden Erwachsenen
  • 600-800 mg für Patienten mit Diabetes mellitus (aufgeteilt in zwei Dosen, normalerweise 30-50 mg Tabletten)
  • 600-1800 mg für Patienten mit Neuropathie und diabetischer Neuropathie (so hohe Dosen sollten nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden)

Laut Forschern der Oregon State University kann die Menge an Liponsäure, die in Nahrungsergänzungsmitteln (im Dosierungsbereich von 200 bis 600 mg) verfügbar ist, das 1000-fache betragen. Dies ist im Vergleich zu der Menge, die nur durch Ernährung erhalten werden kann! Es wird angenommen, dass die Einnahme von ALA-Nahrungsergänzungsmitteln zu den Mahlzeiten die Bioverfügbarkeit verringert. Daher empfehlen die meisten Experten die Einnahme auf leeren Magen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Entweder mindestens eine Stunde vor oder nach einer Mahlzeit.

Wenn Sie sich für eine Albfa-Liponsäure-Ergänzung entscheiden, sollten Sie die folgenden Optionen in Betracht ziehen:

Nebenwirkungen

Eine Alpha-Liponsäure-Supplementierung wurde bei Kindern, schwangeren und stillenden Frauen nicht untersucht. Daher sind sie jetzt nur für Erwachsene bestimmt..

Nebenwirkungen einer ALA-Supplementierung sind normalerweise selten. Bei einigen kann es jedoch zu Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Durchfall, Hautausschlägen oder niedrigem Blutzucker kommen. Besonders bei Menschen mit Diabetes oder niedrigem Blutzucker, die Medikamente einnehmen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Einige mögliche Wechselwirkungen oder Umstände, unter denen Sie mit Ihrem Arzt sprechen müssen, bevor Sie Alpha-Liponsäurepräparate einnehmen, sind:

  • Wenn ein Mangel an Thiamin (Vitamin B1) im Zusammenhang mit Lebererkrankungen / Alkoholmissbrauch vorliegt
  • Wenn Sie Diabetesmedikamente zur Insulinkontrolle einnehmen. Es kann das Risiko für Hypoglykämie und niedrigen Blutzucker erhöhen
  • Wenn Sie sich von einer Chemotherapie erholen oder Krebsmedikamente einnehmen
  • Wenn Sie eine Schilddrüsenerkrankung in der Vorgeschichte haben

Liponsäure bei Typ-2-Diabetes

Alphaliponsäure oder Thioktinsäure ist von Natur aus ein natürliches Antioxidans, das in fast allen Lebensmitteln enthalten ist. Es kommt am häufigsten in Spinat, weißem Fleisch, Rote Beete, Karotten und Brokkoli vor. Es wird von unserem Körper in kleinen Mengen synthetisiert. Diese Substanz spielt eine sehr wichtige Rolle bei Stoffwechselprozessen. Experten sagen, dass Liponsäure bei Typ-2-Diabetes geschädigte Nerven unterstützen und zur Vorbeugung von Krebs eingesetzt werden kann. Bisher liegen jedoch keine Daten zu den Auswirkungen auf die Nebenwirkungen von Arzneimitteln zur Behandlung von Krebs vor..

Allgemeine Information

Die Substanz wurde Mitte des 20. Jahrhunderts entdeckt und galt als weit verbreitetes Bakterium. Eine sorgfältige Studie hat gezeigt, dass Liponsäure viele nützliche Bestandteile wie Hefe enthält.

Aufgrund seiner Struktur ist dieses Medikament ein Antioxidans - eine spezielle chemische Verbindung, die die Wirkung freier Radikale neutralisieren kann. Es hilft, die Intensität des oxidativen Stresses zu reduzieren, der für den Körper sehr gefährlich ist. Liponsäure kann den Alterungsprozess verlangsamen.

Sehr oft verschreiben Ärzte Thioktinsäure bei Typ-2-Diabetes. Es ist hochwirksam bei der ersten Art der Pathologie. Die diabetische Polyneuropathie spricht gut auf eine Therapie an, bei der die Hauptbeschwerden des Patienten sind:

  • Taubheit der Gliedmaßen;
  • Krampfanfälle;
  • Schmerzen in Beinen und Füßen;
  • Wärmegefühl in den Muskeln.

Seine hypoglykämische Wirkung ist für Diabetiker von unschätzbarem Wert. Eine der wichtigsten Eigenschaften von Liponsäure ist, dass sie die Wirkung anderer Antioxidantien - Vitamine C, E - verstärkt. Diese Substanz kann sich auch positiv auf Lebererkrankungen, Arteriosklerose und Katarakte auswirken.

Im Laufe der Zeit produziert der menschliche Körper immer weniger Säure. Daher besteht ein Bedarf für die Verwendung von Lebensmittelzusatzstoffen. Um jedoch keine Zweifel an der Verwendung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel zu wecken, kann Liponsäure separat verwendet werden, da sie in Tablettenform erhältlich ist..

Lesen Sie auch Kampf gegen Diabetes mit Volksheilmitteln

Eine sichere Dosierung wird als 600 mg pro Tag angesehen, während der Behandlungsverlauf drei Monate nicht überschreiten sollte.

Lebensmittelzusatzstoffe können an sich viele Nebenwirkungen haben, darunter dyspeptische Symptome und allergische Reaktionen. Und die in Lebensmitteln enthaltene Säure ist für den Menschen zu 100% harmlos. Aufgrund seiner Struktur kann die Wirksamkeit der Chemotherapie bei Krebspatienten manchmal verringert sein.

Bisher gibt es noch keine Daten darüber, welche Konsequenzen eine langfristige Anwendung dieses Arzneimittels haben kann. Experten sagen jedoch, dass es während der Schwangerschaft und Stillzeit besser ist, darauf zu verzichten..

Wirkung auf den Körper

Thioktinsäure wirkt sich auf alle Stoffwechselprozesse im Körper aus. Es gibt viele Namen dieses Arzneimittels in den Regalen von Apotheken: Berlition, Tiogamma, Dialipon und andere..

Die biochemische Struktur kommt den Vitaminen der Gruppe B sehr nahe. Die Substanz kommt in Enzymen vor, die aktiv am Verdauungsprozess beteiligt sind. Seine Produktion durch den Körper hilft, den Zuckergehalt zu senken, was zweifellos für Diabetiker wichtig ist. Durch die Bindung freier Radikale wird eine vorzeitige Alterung und deren Auswirkung auf die Zellstrukturen verhindert.

Bei Typ-2-Diabetes sind die Behandlungsergebnisse sehr gut. Sie sollten das Medikament jedoch nicht übermäßig verwenden, da unerwünschte Wirkungen auftreten können. Die Verwendung von Säure mit anderen Arzneimitteln wie Metaboliten, Actovegin, wird empfohlen. So erzielen Sie die besten Ergebnisse..

Andere Wirkungen dieser Substanz haben auch Vorteile für Diabetiker:

  • geringe Toxizität;
  • gute Verdaulichkeit;
  • Aktivierung der körpereigenen Abwehrsysteme;
  • Potenzierung der Wirkung anderer Antioxidantien.

Zu den Schutzfunktionen des Arzneimittels gehören:

  • Verringerung des oxidativen Stresses;
  • Bindung von freien Radikalen und toxischen Metallen;
  • Wiederherstellung der Vorräte an endogenen Antioxidantien.

Eine sehr wichtige Tatsache ist, dass Alpha-Liponsäure eine führende Rolle bei der Aufrechterhaltung der antioxidativen Synergie spielt. Es ist ein System, das ihr Verteidigungsnetzwerk darstellt. Außerdem kann die Substanz die Vitamine C und E wiederherstellen, wodurch sie über einen längeren Zeitraum am Stoffwechsel teilnehmen können..

Lesen Sie auch Wie man Typ-1-Diabetes ohne Insulin behandelt

Wenn wir über den menschlichen Körper sprechen, dann erfolgt die Produktion dieser Substanz im Gewebe der Leber. Dort wird es aus mit Lebensmitteln gewonnenen Substanzen synthetisiert. Für die größte innere Sekretion wird empfohlen, Spinat, Brokkoli und weißes Fleisch zu verwenden. Solche Ernährungsempfehlungen sind für Diabetiker, die an der zweiten Art der Krankheit leiden, sehr wichtig, da sie die tägliche Kalorienaufnahme normalisieren und Übergewicht wirksam bekämpfen..

Die im Apothekennetz verkaufte Thioktinsäure bindet nicht an Proteine. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Dosierungen von Arzneimitteln im Vergleich zur vom Körper produzierten Säuremenge ziemlich hoch sind..

Die Droge nehmen

Bei Diabetes mellitus kann Alpha-Liponsäure als Prophylaxe in Tablettenform verschrieben werden. Ein intravenöser Tropfen ist ebenfalls möglich, muss jedoch zuerst mit Kochsalzlösung aufgelöst werden. Normalerweise beträgt die Dosierung 600 mg pro Tag für die ambulante Aufnahme und 1200 mg für die stationäre Behandlung, insbesondere wenn der Patient über die Manifestationen einer diabetischen Polyneuropathie sehr besorgt ist.

Die Einnahme nach dem Essen wird nicht empfohlen. Nehmen Sie die Tabletten am besten auf leeren Magen ein. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass die Phänomene der Überdosierung noch nicht vollständig verstanden sind, während das Medikament eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen aufweist.