Bluttest: Wie viele Stunden können Sie nicht essen, bevor Sie Biomaterial spenden??

Blutuntersuchungen werden häufig durchgeführt: im Krankheitsfall während einer Krankenhausreise, wenn sich eine Person einer routinemäßigen medizinischen Untersuchung unterzieht. Die Nachfrage nach einer solchen klinischen Studie besteht darin, dass sie einfach bereitzustellen ist und der diagnostische Wert für Pathologien hoch ist. Um jedoch die Zuverlässigkeit des Tests auf Hämoglobin, Antikörper, Hormone, Leukozyten, Zucker, Screening oder hCG zu gewährleisten, ist es wichtig, die Probenahmetechnik und die richtige Vorbereitung zu beachten.

Warum Blut auf leeren Magen spenden??

Unabhängig davon, für welche Blut- oder Urintests Sie sich entscheiden, ist eine Fastenstudie meistens eine Voraussetzung für diese Art von Verfahren. Für einige mag es nicht intuitiv erscheinen, dass ein voller Magen so wichtig ist, wenn Proben für HIV, Syphilis oder Hepatitis entnommen werden. Das macht aber Sinn. Wenn Sie vor der Blutentnahme Fleisch, Süßigkeiten oder andere Lebensmittel essen, werden die Nährstoffe absorbiert und lösen sich im Blut auf, was sich auf das Volumen von Eiweiß, Fett und anderen Substanzen im Blut auswirkt. Ferner werden die Enzyme aktiviert, die Viskosität des Blutes ändert sich und die Konzentration des Spiegels an hormonellen Molekülen steigt an. Und dies beeinflusst unwillkürlich den Zustand des Blutes und das Ergebnis der Analyse..

Welche Tests werden auf nüchternen Magen durchgeführt??

Wenn der Arzt Tests bestellt hat, müssen Sie die Anweisungen befolgen und sich nicht fragen, wie viele Stunden Sie nicht essen können, bevor Sie Blut spenden, und die genaue Zeit berechnen. In der Tat hat jede Studie ihre eigenen Empfehlungen und Merkmale..

Für die meisten Blutuntersuchungen wird das Fasten als wichtige Empfehlung angesehen. Es ist besser, salzige, pfeffrige, fettige, frittierte und süße Lebensmittel auszuschließen. Avocados, Bananen, Orangen, Kaffee, Mandarinen und Zitronen stehen ebenfalls auf der roten Liste. Die Person muss hungrig sein, bevor sie Blut vom Finger spendet. Vielleicht nur etwas Wasser trinken. Und dann in einer kleinen Menge.

  • Klinische (allgemeine) Blutuntersuchung. Es ist erlaubt, 8-12 Stunden zu essen. Trinkwasser ist zulässig, aber kein Tee. Wenn das Fasten schwierig ist, nehmen Sie ein leichtes Sandwich oder Obst mit und essen Sie dann.

Wichtig! Es gibt Patienten, denen es von Ärzten verboten ist, lange zu verhungern. In diesem Fall wird empfohlen, mageren Brei ohne Zucker und Öl zu essen und ungesüßten Tee zu trinken.

  • Biochemie. Die Studie wird die Konzentration bestimmter Spurenelemente und die funktionellen Eigenschaften des Körpers bestimmen. In diesem Fall ist es verboten, vor der Analyse zu essen.
  • Für Hormone. Die Analyse wird im Falle einer hormonellen Störung im Körper zugeordnet. Die Empfehlungen für die korrekte Lieferung der Analyse lauten wie folgt:
  • Gehen Sie am Tag zuvor nicht in die Sauna und baden Sie, da dies den Körper wärmebelastet,
  • mäßiger körperlicher Stress,
  • Vermeiden Sie Stress und negative Einflüsse,
  • Wenn eine Untersuchung der Schilddrüse beabsichtigt ist, ist es wichtig, jodhaltige Lebensmittel innerhalb von drei Tagen vollständig auszuschließen,
  • Sie können keine Analyse durchführen, wenn Sie sich schlecht fühlen,
  • klinische Studien für Hormone und Eisen werden vor 10 Uhr durchgeführt,
  • Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt über die Einnahme von Hormonen informieren,
  • Alkoholkonsum ausschließen und am Vortag nicht rauchen.
  • Für Zucker. Die Analyse wird auf nüchternen Magen durchgeführt. Sie können nur Wasser trinken. Und es gibt eine Besonderheit: In diesem Fall können Sie nicht einmal Ihre Zähne putzen und Kaugummi kauen. Sie werden alles später tun.
  • Für Hepatitis und andere Virusinfektionen. Hören Sie 6 Stunden vor dem Test auf zu essen. Sei ruhig und ausgeglichen. Eine Stunde vor dem Eingriff nicht rauchen.
  • Auf hCG. Die Analyse bestimmt die Schwangerschaft und der Test wird auf nüchternen Magen durchgeführt..
  • Für Tumormarker. Dieses Verfahren ist für den Nachweis von Krebsantigenen unerlässlich. Wenn ein solcher Tumormarker gefunden wird, können wir über das Auftreten einer Tumorpathologie (gutartig oder bösartig) sprechen. Blut aus einer Vene wird auf leeren Magen entnommen. Die Antwort auf die Frage lautet: Eine Blutuntersuchung für die Anzahl der Stunden, die Sie nicht essen können: mindestens acht und höchstens 14. Wenn Sie möchten, können Sie ein paar Schluck Wasser trinken. Ein solcher Zaun kann sowohl einem Erwachsenen als auch einem Kind und während der Schwangerschaft entnommen werden. Krebs schont niemanden, nicht einmal ein Baby. Jedes Jahr sterben auf dem Planeten Millionen von Menschen an Krebserkrankungen.

Welche Blutuntersuchungen machen Patienten mit leerem Magen??

Die Analyse des Rh-Faktors wird nach einer klinischen Untersuchung von Blut aus einer Vene durchgeführt. Das Verfahren ist notwendig, um die Blutgruppe zu bestimmen. Solche Tests werden nicht auf nüchternen Magen durchgeführt. Es gibt jedoch Empfehlungen: Es ist wichtig, Physiotherapie und Röntgenuntersuchungen am Vortag auszuschließen.

Warum Spenderbluttests auf nüchternen Magen durchgeführt werden?

Für Menschen, die sich entschlossen haben, eine gute Tat zu vollbringen und Spender zu werden, ist es wichtig zu wissen, was in diesem Fall verboten ist und wie man sich richtig auf die Blutspende vorbereitet. Die Antwort auf die Frage, ob es in diesem Fall notwendig ist, auf nüchternen Magen Blut zu spenden, lautet nicht. Aber Sie müssen wissen, was Sie essen können.

Beachten Sie aus diesem Grund die folgenden Regeln:

  • Essen Sie am Tag vor dem Eingriff kein Fett, Salziges und Geräuchertes, Eier, Milch, Bananen und Nüsse. Da die von diesen Produkten freigesetzten Komponenten die Geschwindigkeit der Bluttrennung in Komponenten beeinflussen können. Dies macht sich sofort bemerkbar, da das Blut trüb wird..
  • Ein leichtes Frühstück kann sein: Obst und Gemüse, süßer Tee und Kekse, Haferbrei auf dem Wasser.

Wichtig! Seltsamerweise klingt es so, aber wenn Sie dieses Jahr einen Zahn herausgezogen haben oder zum Zahnarzt gegangen sind, können Sie kein Spender werden. Dies ist ein Verbot!

  • Sie können in 48 Stunden keinen Alkohol trinken.
  • Verwenden Sie drei Tage vor dem Eingriff kein Aspirin und Analgin. Immerhin verschlechtern diese Arzneimittel die Blutgerinnung.
  • Sie können einige Stunden vor der Blutentnahme nicht rauchen.

Wichtig! Um Schwindel vor dem Eingriff zu vermeiden, ist es besser, einen halben Liter warmen Tee oder normales Trinkwasser zu trinken.

Jetzt wissen wir, warum und warum eine Blutuntersuchung auf nüchternen Magen durchgeführt wird und wie lange vor der Blutuntersuchung Sie nichts essen können. Schließlich zeigen die untersuchten Materialien falsche Ergebnisse, und Sie können beispielsweise nicht herausfinden, ob die Schilddrüse krank ist, ob andere genetische Anomalien oder andere Pathologien vorliegen.

Ist es sicher, vor einer Blutuntersuchung zu trinken?

11 Minuten Autor: Lyubov Dobretsova 1326

Blutuntersuchungen sind eine der einfachsten und zuverlässigsten Untersuchungen des Körpers, die sowohl für Screening-Tests als auch zur Unterscheidung von Pathologien verwendet werden. In diesem Zusammenhang werden solche Techniken sehr oft verschrieben, und fast jeder Mensch musste mehrmals in seinem Leben Blut spenden..

Daher erinnern sich die meisten Menschen von einem kleinen Tag an daran, dass es notwendig ist, einige Zeit auf das Essen zu verzichten, bevor sie ins Labor gehen, und sie befolgen diese Regel strikt. Das heißt, sie kommen auf nüchternen Magen.

Dies sind jedoch weit entfernt von allen Empfehlungen zur Vorbereitung auf die Blutdiagnostik, und für jede Analyse gibt es eine spezifische Liste, deren Einzelheiten im Voraus bekannt gemacht werden müssen. Darüber hinaus dürfen wir einen weiteren wichtigen Aspekt nicht vergessen, der die Zuverlässigkeit von Forschungsmaterialien beeinträchtigen kann - die Verwendung von Wasser..

In der Tat achten viele nicht auf diesen Moment, und gleichzeitig kann der erwähnte Faktor das Blutbild verändern und wiederum die Ergebnisse der Analyse verfälschen. Wenn Sie sich mit den Regeln für die Durchführung der Analyse vertraut machen, sollten Sie daher herausfinden, ob und in welcher Menge Sie Wasser trinken können oder nicht?

Was bedeutet es auf nüchternen Magen??

Leider erklären Ärzte, die ihren Patienten verschiedene Blutuntersuchungen verschreiben, die Flüssigkeitsaufnahme nicht immer im Detail und warnen nur vor Abstinenz vom Essen. Daher nehmen die meisten Menschen solche Anspielungen aus der Perspektive wahr, „was nicht verboten ist, ist erlaubt“, und am Vorabend der Untersuchung können sie viel trinken, nicht nur Wasser, sondern auch andere Getränke. Und dies ist mit unzuverlässigen Ergebnissen behaftet..

Wie üblich bedeuten Ärzte, die Patienten warnen, dass Tests auf nüchternen Magen durchgeführt werden müssen, dass der Körper vor dem Eingriff keine Nährstoffe erhalten sollte. In der Regel beträgt die empfohlene Zeit für die Einschränkung mindestens 8-12 Stunden, was nachts am einfachsten ist, da es tagsüber viel schwieriger ist, zu fasten. Daher werden Blutuntersuchungen hauptsächlich am Morgen durchgeführt..

Gleichzeitig berauben sich die meisten Patienten, die sich auf das vorgeschriebene Diagnoseverfahren vorbereiten und sich an die Zubereitungsregeln erinnern, weder ein Glas Wasser noch eine Tasse traditionellen Morgenkaffee. Das heißt, sie sehen dies nicht als Verstoß gegen medizinische Empfehlungen, was die Notwendigkeit erklärt, ihren Durst zu stillen oder gewöhnlich aufzumuntern.

Mit anderen Worten, es spielt keine Rolle, in welcher Form Proteine, Fette, Kohlenhydrate und andere aktive biochemische Komponenten enthalten sind. Schließlich können sie in festen Mahlzeiten enthalten oder in verschiedenen Arten von Flüssigkeiten gelöst sein. Infolge von Stoffwechselreaktionen werden die Nährstoffe, die in den Körper gelangt sind, zuerst ins Blut und dann in das Gewebe transportiert..

So enthalten beispielsweise Säfte (auch saure) und Kwas viele Kohlenhydrate und insbesondere Glukose, was sich sicherlich auf die Blutzuckertests auswirkt. Tee und Kaffee enthalten keine Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette, sind jedoch reich an biologisch aktiven Substanzen und Alkaloiden, beispielsweise Tannin und Koffein, die die Produktion von Verdauungsenzymen und Hormonen steigern können.

Milch und alle fermentierten Milchprodukte enthalten eine große Menge an Proteinen und Fetten. Selbst scheinbar harmlose Abkochungen von Kräutern (Kamille, Minze) können eine übermäßige Produktion von biologisch aktiven Substanzen auslösen, die sicherlich eine bestimmte Anzahl von Blutparametern beeinflussen.

All dies bedeutet, dass kein Getränk in Bezug auf den Körper neutral ist, da es ein "Lieferant" verschiedener Wirkstoffe ist und die Zusammensetzung des Blutes verändern kann. Deshalb sollten Sie vor einer Blutuntersuchung nichts anderes als Wasser einnehmen..

Kontakt mit Alkohol

Bei Getränken, die Alkohol enthalten, ist ihre Wirkung auf den Körper viel größer. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, vor der Blutspende mindestens 1-2 Tage lang keine alkoholhaltigen Produkte zu verwenden. Tatsache ist, dass Alkohol nicht nur Kohlenhydrate und andere Nährstoffe enthält, sondern auch die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems sowie die Ausscheidung, insbesondere der Nieren, erheblich beeinflusst..

Dies spiegelt sich notwendigerweise in der Zusammensetzung des Blutes wider. Daher ist die Abstinenz von Alkohol für den oben angegebenen Zeitraum völlig gerechtfertigt, und direkt am Tag der Blutentnahme selbst sind alkoholhaltige Getränke strengstens verboten..

Wie man mit Wasser umgeht?

Die Liste der angegebenen Einschränkungen für die Aufnahme von Flüssigkeiten führt vernünftigerweise zu der Frage: "Kann ich Wasser trinken?" Gewöhnliches, gekochtes sauberes Wasser ist in der Tat eine absolut neutrale Substanz.

Wasserverbrauch für verschiedene Arten von Analysen

Blutuntersuchungen werden unter Verwendung einer Vielzahl von Techniken durchgeführt, um die verschiedenen Eigenschaften zu bewerten. Zu den am häufigsten verwendeten gehört die folgende Liste von Analysen, einschließlich:

  • allgemein (klinisch),
  • biochemisch,
  • für Zucker,
  • für Hormone,
  • serologisch,
  • immunologisch.

Basierend auf den Merkmalen jeder Studie werden die Regeln für die Vorbereitung festgelegt, die auch einen Punkt bezüglich der Wasseraufnahme enthalten..

Allgemeine Analyse

Die häufigste und gleichzeitig einfachste Art der Diagnose ist ein vollständiges Blutbild. Dank ihm wird die absolute und relative Anzahl der Blutzellen geschätzt.

Natürlich kann das Wasser, das das Subjekt trinkt, diese Indikatoren der Hauptkörperflüssigkeit nicht ändern. Daher sind ein oder sogar zwei Gläser Wasser, die am Vorabend des Verfahrens oder einige Stunden vor der Einnahme des Biomaterials verbraucht werden, durchaus akzeptabel..

Es wird auch nicht als Verstoß angesehen, wenn der Patient kurz vor der Blutspende ein wenig Wasser trinkt. Dies gilt insbesondere für kleine Kinder, bei denen es schwierig ist, um Geduld zu bitten. Aber wir dürfen die Hauptbedingung nicht vergessen - es muss extrem reines Trinkwasser (nicht mineralisch) sein, das absolut keine Verunreinigungen, Süßstoffe, Aromen und vorzugsweise still enthält.

Biochemisch

Bei anderen Arten von Umfragen ist die Situation etwas komplizierter. Eine biochemische Analyse oder sogenannte Blutbiochemie wird durchgeführt, um den Gehalt an verschiedenen Verbindungen zu bestimmen. Wenn Patienten in der Regel zu viel Flüssigkeit trinken, kann dies in der Regel zu einer Veränderung des Gleichgewichts zwischen den in der Körperumgebung vorhandenen Substanzen führen, deren Ergebnis sich notwendigerweise in der chemischen Zusammensetzung des Blutes widerspiegelt..

Die Wahrscheinlichkeit signifikanter Abweichungen von der Norm ist jedoch minimal, wenn die Testperson eine Stunde vor der Probenentnahme mehrere Schluck gewöhnliches stilles Wasser trinkt. Aber nicht mehr als 30-50 ml. Ein besonders striktes Trinkwasserverbot sollte von Personen eingehalten werden, die auf Erkrankungen der Harnwege untersucht werden.

Für Zucker

Nicht weniger starrer Ansatz zur Diagnose von Blutzucker. Diese Analyse wird ausnahmslos ausschließlich auf leeren Magen durchgeführt. Es ist zu beachten, dass eine erhebliche Menge Wasser, die am Vorabend der Studie oder kurz davor getrunken wurde, auch die Analyseergebnisse verfälschen kann..

Serologische, immunologische und Hormontests

Es gibt ernsthafte Einschränkungen beim Verbrauch verschiedener Flüssigkeiten, einschließlich reinem Wasser, und vor Studien wie beispielsweise zu HIV und Hormonen, während die Diagnose durch serologische, immunologische und Tumormarker-Tests keine strengen Einschränkungen erfordert, Trinkwasser in Litern jedoch nicht sollte.

Laborberatung

Wie oben erwähnt, wirken sich alle Getränke mit Ausnahme von reinem Wasser als komplexe Reagenzien auf den Körper aus. Durch ihr Aussehen können sie ganze Ketten der verschiedensten Mechanismen des menschlichen Körpers starten.

Chemische Reaktionen führen zu spürbaren Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes, sodass nicht das gesamte Wasser trinken darf. Es ist besser, sich ausführlich mit den Auswirkungen der einzelnen Getränke auf die Prozesse des Körpers vertraut zu machen. Natürlich erklären alle Mitarbeiter der Moskauer Labors die Feinheiten der Vorbereitung auf die Durchführung von Tests, aber dies ist auf eigene Faust einfach, da Sie sich mit den in diesem Artikel gesammelten Materialien vertraut gemacht haben.

Vergessen Sie nicht, dass die richtige Herangehensweise an den Vorbereitungsprozess dafür sorgt, dass zuverlässige Ergebnisse erzielt werden, dass der Arzt genügend Informationen erhält, um eine Diagnose zu stellen, und dass der Patient den Patienten davor bewahrt, das Labor erneut zu besuchen, um die Probe zu spenden. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Getränke und ihrer Auswirkungen auf den Körper..

Normales Wasser ohne Gas

Vor dem Besuch des Labors wird empfohlen, reines Wasser (nicht mineralisch und still) zu trinken, mit Ausnahme der biochemischen Analyse (das Trinken ist verboten). Dies erleichtert dem Laborpersonal die Blutentnahme. Sie können Wasser direkt in der Schlange im Manipulationsraum trinken.

In Anbetracht der Tatsache, dass in den meisten Fällen Tests am Morgen vorgeschrieben werden und der Körper während des Schlafes einen Teil der Flüssigkeit beim Atmen verliert, ist eine Wiederherstellung des Wasserhaushalts erforderlich. Wenn Sie nicht etwas Wasser trinken, wird das Blut viskoser und kann im Reagenzglas gerinnen. Eine solche Probe ist nicht zum Testen geeignet und der Patient muss das Labor erneut besuchen..

Sprudel

Sodablasen sind nichts anderes als Kohlendioxid (CO2). Das Blut enthält ein spezielles Enzym - die Carboanhydrase, deren Wirkung darauf abzielt, den Körper von überschüssigem Kohlendioxid zu befreien, das beim Atmen entsteht.

Die Änderung der Menge an Atmungsenzymen aufgrund des Verbrauchs von kohlensäurehaltigem Wasser wird sicherlich die Biochemie des Blutes beeinflussen. Wenn einer Person, die Soda getrunken hat, Blut abgenommen wird, ist das Testergebnis daher ungenau.

Mineralwasser

Tafelmineralwasser enthält auch Kohlendioxid und außerdem fast das gesamte Periodensystem - Kalzium, Chlor, Magnesium, Natrium, Eisen, Kohlenwasserstoffe, Sulfate usw. Jedes dieser Elemente beeinflusst die biochemischen Prozesse im Körper, weshalb die Verwendung von Mineralwasser vor bestimmten Arten von Analysen verboten ist.

Kaffee und Tee

Viele Menschen kennen die Wirkung von Koffein auf den menschlichen Körper - es erhöht die Effizienz, verbessert die Qualität positiv konditionierter Reflexe, aktiviert die Gehirnaktivität usw. All dies geschieht aufgrund vieler komplexer biochemischer Reaktionen, die sich immer auf die diagnostischen Ergebnisse auswirken. Daher die Antwort auf die Frage "Ist es möglich, vor den Tests Kaffee und Tee zu trinken?" wird definitiv "nein" sein.

Alkohol

Der Einfluss von Alkohol auf die biochemischen Prozesse des Körpers ist um ein Vielfaches größer als der von Koffein. Zum Beispiel verringert es die Fähigkeit des Blutes, zu gerinnen. Um Fehler in der Analyse zu vermeiden, ist es besser, am Vorabend der Blutentnahme auch nur eine kleine Portion Alkohol abzulehnen..

Aufgrund der Tatsache, dass jeder Saft (auch Gemüse) viel Glukose und Fruktose enthält, die schnell absorbiert werden, steigt der Blutzucker schnell an. Bei einem gesunden Menschen steigt die Glukosekonzentration ausnahmslos nach Aufnahme aller Kohlenhydrate an, was zu einer Verzerrung der Forschungsergebnisse führt.

Generelle Empfehlungen

In dieser Hinsicht gibt es andere Feinheiten in Bezug auf die verschiedenen Methoden zur Probenahme von Biomaterial. Ein bedeutender Teil der medizinischen Experten sagt, dass der Patient vor dem Verfahren zur Blutentnahme aus einer Vene mehrere Gläser Wasser trinken muss. Andernfalls, dh bei Abstinenz vom Trinken, können ihrer Meinung nach Schwierigkeiten mit einem Satz ausreichend Blut für die Diagnose auftreten..

Auf der anderen Seite sollten Sie keine vernünftige Herangehensweise an eine Situation vergessen. So wird zum Beispiel nicht empfohlen, viel Wasser zu trinken, wenn kein Durst besteht. Auf die gleiche Weise müssen Sie nicht unter dem Wunsch leiden, es zu löschen, wenn es draußen oder drinnen zu heiß ist..

Sie können Ihren Körper nicht künstlich geformtem Stress aussetzen, da dies die Testergebnisse in einem viel größeren Ausmaß verzerren kann als ein Glas normales Wasser, das nach Bedarf getrunken wird, oder eine zusätzliche Portion Flüssigkeit ablehnt.

Häufig gestellte Fragen

Nachdem dem Patienten im Behandlungsraum oder beim Termin mit dem behandelnden Arzt erklärt wurde, dass eine Nüchternblutuntersuchung durchgeführt und das Trinkschema eingeschränkt werden muss, stellen sich häufig Fragen, warum dies erforderlich ist. Im Folgenden finden Sie einige der am häufigsten gestellten Fragen und die Antworten des Hausarztes darauf.

Kann vor der Blutspende getrunkenes Wasser zu Fehlern in den Testergebnissen führen??

Vielleicht, und dies gilt insbesondere für die Biochemie sowie für Tests zur Beurteilung des Hormon- und Cholesterinspiegels. Es ist erlaubt, Ihren Durst zu stillen, aber es wird nicht empfohlen, mehr als ein Glas Wasser zu trinken. Andernfalls wird das Blut flüssig, was zu unzuverlässigen Indikatoren führt..

Wie viel Wasser sollten Sie in verschiedenen Studien trinken?

Die loyalsten Anforderungen zur Vorbereitung auf die klinische Analyse. Wasser verursacht keine Verzerrung der Ergebnisse. Wenn Sie eine Blutprobe für Zucker entnehmen, können Sie spätestens nach einer Stunde ein paar Schluck reines kohlensäurefreies Wasser trinken. Für die Biochemie und das Lipidprofil ist die strengste Vorbereitung erforderlich (Lipidprofilstudie). In diesen Situationen ist es verboten, 12 Stunden vor der Probenahme des Biomaterials Wasser zu trinken. Es ist nur erlaubt, einen Schluck zu nehmen, um den Hals zu befeuchten.

Wann sollte das Trinkwasser zur Vorbereitung einer Blutabnahme abgesetzt werden??

Wenn der Vorbereitungsprozess für die vorgeschriebene Diagnose nicht bedeutet, dass die Einnahme von Flüssigkeiten, einschließlich Wasser, vollständig verweigert wird, sollten Sie die Verwendung mindestens eine Stunde vor dem Eingriff einstellen. Experten empfehlen, sich auf Ihre Gefühle zu konzentrieren. Wenn Sie durstig sind, nehmen Sie 1-2 Schlucke, um den Körper von der Entwicklung von Beschwerden zu befreien, die auch zu Verzerrungen der Blutzusammensetzung führen können.

Wie wirkt sich Wasser auf das Blut aus??

Natürlich ist der Zusammenhang zwischen Flüssigkeitsaufnahme und Veränderungen der Blutzusammensetzung offensichtlich. Mit seiner übermäßigen Verdickung nehmen die Anzahl der Erythrozyten und der Gehalt an Hämoglobin zu, was die allgemeine Analyse definitiv beeinflussen wird. Gleiches gilt für den übermäßigen Wasserverbrauch - das Blut wird verdünnt und daher werden die angegebenen Koeffizienten verringert, so dass keine zuverlässigen Ergebnisse erzielt werden können.

Do's and Don'ts vor einer Blutuntersuchung?

Wussten Sie, dass Sie sich auf eine Blutspende vorbereiten müssen, um zuverlässige Testergebnisse zu erhalten? Das Online-Labor Lab4U hat für Sie eine umfassende Anleitung zum Blutspenden verfasst.

Vergessen Sie nicht: Die Durchführung von Blutuntersuchungen erfordert die Einhaltung der Regeln: Das Verfahren muss von qualifiziertem medizinischem Personal durchgeführt werden, das alle Sicherheitsstandards kennt, und gleichzeitig müssen Sie sich in emotionaler und körperlicher Ruhe befinden. In unserer Zeit ist es auch nicht üblich, mit einer Spritze Blut aus einer Vene zu entnehmen, dafür gibt es ein spezielles System mit Vakuumröhren - einen Vacutainer. Dies ist jedoch nicht alles. Ihre endgültige Schlussfolgerung kann durch Ihre Ernährung, Gewohnheiten und sogar Bewegung beeinflusst werden.

Wirst du bald Blut spenden? Überprüfen Sie, ob sich in Ihrer Nähe ein Online-Labor Lab4U befindet, bestellen Sie die erforderlichen Tests und zahlen Sie bis zu zweimal weniger! Konstante Rabatte von bis zu 50% auf die meisten erforderlichen Analysen!

Do's and Don'ts vor einer allgemeinen Blutuntersuchung

Trinken: Trinken Sie Wasser in der üblichen Menge, und Kinder können die Portion sogar einige Stunden vor der Blutspende erhöhen. Dies verringert die Viskosität des Blutes und erleichtert das Entnehmen. Vermeiden Sie zuckerhaltige Getränke und Alkohol. Alkohol beeinflusst die Anzahl der weißen Blutkörperchen und wird in nur drei Tagen aus dem Körper ausgeschieden.

Ja: Essen Sie das letzte Mal 8 Stunden vor Ihrem Test. Am besten essen Sie zu Abend und kommen morgens mit leerem Magen im Labor an. Insbesondere fetthaltige Lebensmittel sind nicht erlaubt, da sie zu Chyle führen können, wodurch die Probe für die Forschung völlig ungeeignet wird..

Übung: Es ist ratsam, am Tag vor der Blutuntersuchung auf hartes Training und viel Stress zu verzichten. Das Bad ist kontraindiziert und das Schwimmen im Eisloch wirkt sich auf das Endergebnis aus.

Vor und nach biochemischen Analysen: Allgemeine Biochemie, Cholesterin, Glukose

Trinken: Trinken Sie wie gewohnt, aber stellen Sie sicher, dass es sich um Wasser handelt, nicht um Soda oder Alkohol. Es ist ratsam, Kaffee und Tee pro Tag auszuschließen.

Essen: Vor einer biochemischen Blutuntersuchung gibt es die meisten Lebensmittelbeschränkungen. Am Tag vor der Blutspende ist es notwendig, Fett (beeinflusst den Cholesterinspiegel), Süßes in großen Mengen, sogar Trauben (der biochemische Komplex umfasst die Glukosemessung), purinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Leber und Hülsenfrüchte aus dem Menü auszuschließen, um keinen Arzt einzuleiten Missverständnis über hohe Harnsäurespiegel). Muss auf leeren Magen eingenommen werden, das letzte Mal können Sie 8 Stunden vor dem Eingriff essen.

Lasten: Spitzenlasten werden immer noch nicht empfohlen.

Medikamente: Alle unnötigen Medikamente müssen eine Woche vor der Blutspende entfernt werden. Wenn Ihnen jedoch von Ihrem Arzt Medikamente verschrieben wurden, die nicht storniert werden können, lassen Sie sich nicht entmutigen. Geben Sie die Namen und Dosierungen genau in die richtige Richtung an.

Lassen Sie sich nicht entmutigen, auch wenn Sie am Tag der Analyse unaufmerksam waren und ein herzhaftes Frühstück hatten. Anstatt Blut zu spenden und für die möglicherweise falschen Ergebnisse zu bezahlen, registrieren Sie sich am nächsten Morgen erneut bei Lab4U. Nur 3 Klicks und eines unserer medizinischen Zentren wartet zu einem geeigneten Zeitpunkt auf Sie. Ein Rabatt von 50% auf alle biochemischen Forschungen entlastet Sie von Stress!

Do's and Don'ts vor Hormontests: TSH, Testosteron, hCG

Trinken: keine Wassereinschränkungen.

Ja: Wie bei allen anderen Tests ist es ratsam, morgens Hormone auf leeren Magen einzunehmen. Ein schweres Frühstück kann den Schilddrüsenhormonspiegel beeinträchtigen oder die Probe unbrauchbar machen.

Übung: Menschliche Hormone reagieren sehr deutlich auf körperliche Anstrengung und Stress. Durch das Training am Vortag kann sich Ihre Testosteronproduktion ändern, Stress beeinflusst den Cortisol- und TSH-Spiegel. Wenn Sie Blut für Tests von Schilddrüsenhormonen spenden, empfehlen wir Ihnen daher, die Nerven und die Aufregung am Morgen des Tests und am Tag zuvor so weit wie möglich zu vermeiden. Bei Tests auf Sexualhormone - Workouts und Bäder ausschließen, versuchen Sie, genügend Zeit zu schlafen.

Arzneimittel: Für die Analyse auf TSH, T3, T4 ist es besser, Jodpräparate 2-3 Tage vor der Blutspende auszuschließen. Wir empfehlen, Ihre Multivitamine zu überprüfen, möglicherweise enthalten sie Jod.

Sonstiges: Vergessen Sie nicht, dass Frauen an bestimmten Tagen des Zyklus Tests auf Sexualhormone durchführen müssen. In der Regel wird empfohlen, diese an 3-5 oder 19-21 Tagen des Menstruationszyklus einzunehmen, je nach Zweck der Studie, es sei denn, der behandelnde Arzt hat andere Daten vorgeschrieben.

Do's and Don'ts vor dem Testen auf Infektionen: PCR und Antikörper

Tests auf Infektionen können sowohl die Bestimmung von Antikörpern im Blutserum, dann gelten alle allgemeinen Vorbereitungsregeln für die Blutspende, als auch die Bestimmung von Infektionen nach der PCR-Methode, deren Material nach der Urogenitalabstrichmethode entnommen wird.

Trinken: Erhöhen Sie nicht die Menge an Wasser, die Sie trinken, sondern trinken Sie so viel, wie Sie durstig sind Trinken Sie vor dem Testen auf Infektionen keinen Alkohol, da dies als Provokation dienen kann.

Essen: Lebensmittel beeinflussen die Testergebnisse für Infektionen weniger wahrscheinlich. Versuchen Sie jedoch, spätestens 4-5 Stunden vor der Blutspende zu essen, und geben Sie trotzdem fetthaltige Lebensmittel auf..

Übung: Wenn Sie Blut spenden, brechen Sie Ihr Training, Bad und Sauna am Tag vor dem Eingriff ab. Bei einem Urogenitalabstrich ist dies nicht so wichtig..

Arzneimittel: Sie laufen definitiv Gefahr, ein unzuverlässiges Testergebnis für Infektionen zu erhalten, wenn Sie vor der Entbindung mit der Einnahme von Antibiotika begonnen haben! Seien Sie vorsichtig, bei bereits begonnener Behandlung ist es schwierig, Infektionen zu identifizieren! Bei den übrigen Medikamenten ist alles wie gewohnt - es ist besser abzubrechen, wenn Sie es nicht abbrechen können - geben Sie die Namen und Dosen in der Richtung an.

Sonstiges: Ein urogenitaler Abstrich sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Vergessen Sie daher nicht, im Voraus einen Termin für das Verfahren für eine bestimmte Zeit zu vereinbaren. Vor der Entnahme von Material aus der Harnröhre wird Männern empfohlen, 1,5 bis 2 Stunden lang nicht zu urinieren. Es ist nicht akzeptabel, Frauen während der Menstruation und innerhalb von 3 Tagen nach ihrem Ende Material abzunehmen.

Tests auf Hormone und Infektionen können teuer sein, insbesondere wenn Sie mehr als einen Test und mehr als einen Test haben. Lab4U bietet Ihnen umfassende Prüfungen mit 50% Rabatt.
Hormoneller weiblicher Analysekomplex
Hormoneller männlicher Analysekomplex
STI-12 (Komplex von PCR-Analysen für 12 Genitalinfektionen)

Was und wie kann die Testergebnisse beeinflussen?

Warum bestehen wir so darauf, Lebensmittel und insbesondere fetthaltige Lebensmittel auszuschließen, bevor wir Blut spenden? Wenn Sie gegen diese Regel verstoßen, ist Ihre Stichprobe möglicherweise aufgrund von Chyle unbrauchbar. Dies ist ein Zustand, in dem das Serum einen Überschuss an Triglyceriden (Fettpartikeln) enthält, trübe wird und nicht untersucht werden kann.

Alkohol beeinflusst so viele Blutparameter, dass es schwierig sein wird, sie aufzulisten. Dies ist der Blutzucker und der Gehalt an Erythrozyten sowie der Gehalt an Laktat im Blut und Harnsäure. Denken Sie am besten daran, dass es sich 2-3 Tage vor der Analyse lohnt, auch auf alkoholarme Getränke zu verzichten.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln hilft, eine genaue Diagnose durchzuführen und wiederholte Besuche im Behandlungsraum zu vermeiden..

Was zeigt eine allgemeine Blutuntersuchung aus einer Vene

Ein allgemeiner Bluttest aus einer Vene (klinischer Bluttest) ist einer der häufigsten Labortests, der durchgeführt wird, um den Gesundheitszustand zu überwachen, die Diagnose zu klären, einen Algorithmus auszuwählen und die Wirksamkeit der Behandlung zu überwachen.

Bevor Sie die Analyse durchführen, ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren, damit Sie detaillierte Informationen darüber erhalten, was eine allgemeine Blutuntersuchung aus einer Vene ist, was sie zeigen kann und wie Sie sich richtig darauf vorbereiten können. Nur ein qualifizierter Spezialist sollte das Analyseergebnis entschlüsseln..

Die Erythrozytensedimentationsrate (ESR, ESR) ist einer der Indikatoren, die während eines allgemeinen Blutbildes aus einer Vene bestimmt werden. Es ist das Verhältnis der Proteinfraktionen im Blutplasma.

Zu den Vorbereitungsregeln gehört die Vermeidung von körperlicher und geistiger Belastung am Vorabend der Studie. Am Tag der Studie darf nicht geraucht werden. Blut zur Analyse wird normalerweise morgens auf leeren Magen entnommen. Vor der Blutspende darf Wasser getrunken werden.

Wenn Sie Medikamente einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie diese vor der Blutentnahme anwenden können oder ob Sie sie absagen müssen..

Die Blutentnahme aus einer Vene erfolgt normalerweise mit einem Vakuumsystem oder einem geschlossenen System (Monovet). Oft wird einem Finger Blut für eine allgemeine Analyse entnommen..

Was in einer allgemeinen Blutuntersuchung aus einer Vene enthalten ist: Indikatoren und Normen

Die Tabelle zeigt die Normalwerte der Indikatoren, die in der allgemeinen Blutuntersuchung enthalten sind. In verschiedenen Labors können die Normen unterschiedlich sein, abhängig von den Methoden zum Zählen der Einheiten sowie von der Methode der Blutentnahme (von einem Finger oder von einer Vene)..

Allgemeine Analyse von Blut aus einer Vene

Männer - 130-160 g / l

Frauen - 120-140 g / l

Mittleres Erythrozytenvolumen (MCV)

Mittleres Erythrozyten-Hämoglobin (MCH)

Durchschnittliche Erythrozyten-Hämoglobinkonzentration (MCHC)

Volumenbreite der roten Blutkörperchen (RDW)

Mittleres Thrombozytenvolumen (MPV)

Thrombozytenvolumenverteilungsbreite (PDW)

Stabneutrophile - 1-6%

Segmentierte Neutrophile - 47-72%

Erythrozytensedimentationsrate (ESR)

Männer - 1-10 mm / h

Frauen - 2-15 mm / h

Ein detaillierter Bluttest umfasst das Zählen der Leukozytenformel - Bestimmen des Prozentsatzes verschiedener Leukozytentypen im Blut des Patienten.

Was zeigt eine Blutuntersuchung aus einer Vene: Dekodierungsindikatoren

Hämoglobin

Hämoglobin (Hb, HGB) ist ein komplexes eisenhaltiges Protein, dessen Hauptfunktion darin besteht, Sauerstoff von den Lungen zu den Geweben zu transportieren und Kohlendioxid von den Geweben zu den Lungen zu entfernen.

Ein Anstieg der Hämoglobinkonzentration wird bei Erythrämie, Herzerkrankungen, Hydronephrose, Fettleibigkeit, Neoplasien der Nieren oder Leber, Dehydration und Rauchen beobachtet. Ein physiologischer Anstieg des Hämoglobinspiegels tritt bei übermäßiger körperlicher Anstrengung, Aufenthalt in Hochgebirgsregionen sowie bei Neugeborenen auf.

Hämoglobin wird bei Blutungen, Anämie, chronischen Nierenerkrankungen, Leberzirrhose, Hypothyreose, bösartigen Tumoren, chronischen Infektionskrankheiten, Überhydratation sowie während der Schwangerschaft gesenkt.

Erythrozyten

Erythrozyten (RBC, rote Blutkörperchen) sind nichtnukleare bikonkave Blutzellen, die Hämoglobin enthalten und deren Hauptfunktion darin besteht, Sauerstoff und Kohlendioxid zu transportieren.

Die Anzahl der Erythrozyten ist bei Erythrämie, Herzfehlern, Hydronephrose, Nierenkrebs, Phäochromozytom, Fettleibigkeit, Lungenerkrankungen, Dehydration, Stress, Alkoholismus, Rauchen sowie bei Neugeborenen erhöht.

Eine Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen im Blut wird bei Anämie, Blutungen, Überhydratation, chronischer Nierenerkrankung, Hypothyreose, Metastasierung bösartiger Tumoren, Infektionsprozessen im Körper sowie während der Schwangerschaft beobachtet.

Hämatokrit

Hämatokrit (Ht, HCT) ist das Verhältnis des Volumens der roten Blutkörperchen zum flüssigen Teil des Blutes, das von der Masse und dem durchschnittlichen Volumen der roten Blutkörperchen und dem Plasmavolumen abhängt.

Ein Anstieg des Hämatokrits tritt bei Erythrämie, Fettleibigkeit, polyzystischer Nierenerkrankung, Herz- und Lungenerkrankungen, Itsenko-Cushing-Syndrom, Dehydration und Rauchen auf. Bei Neugeborenen und älteren Menschen wird ein physiologischer Anstieg des Hämatokrits beobachtet.

Ein Anstieg des Hämatokrits tritt bei Erythrämie, Fettleibigkeit, polyzystischer Nierenerkrankung, Herz- und Lungenerkrankungen, Itsenko-Cushing-Syndrom, Dehydration und Rauchen auf.

Eine Abnahme des Hämatokrits wird bei Anämie, Neoplasien, Eisen- und / oder Vitaminmangel im Körper, Überhydratation und Schwangerschaft festgestellt.

Erythrozytenindizes

CBC berechnet normalerweise RBC-Indizes, die das mittlere Erythrozytenvolumen (MCV), das mittlere Erythrozytenhämoglobin (MCH), die mittlere Erythrozytenhämoglobinkonzentration (MCHC) und die Volumenverteilungsbreite der roten Blutkörperchen (RDW) umfassen. Ihre Änderung in die eine oder andere Richtung ist ein Beweis für pathologische Prozesse im Körper..

Thrombozyten

Thrombozyten (PLT) sind kleine nichtnukleare Blutzellen, die an den Prozessen der Blutgerinnung und Fibrinolyse beteiligt sind und zirkulierende Immunkomplexe auf ihrer Membran tragen.

Eine Zunahme der Anzahl von Blutplättchen im Blut wird bei myeloproliferativen Erkrankungen, Infektionen, Tumoren unterschiedlicher Lokalisation nach der Operation beobachtet. Darüber hinaus steigt die Anzahl der Blutplättchen im Blut im Winter nach körperlicher Anstrengung und Verletzungen beim Aufstieg auf eine Höhe.

Eine Abnahme der Thrombozytenzahl wird bei Schwangerschaft, Arteriosklerose, Herzinsuffizienz, Thrombose der Nierenvenen, einigen malignen Neoplasien, disseminierter intravaskulärer Gerinnung, Angiopathien, Milzerkrankungen, massiven Bluttransfusionen, Vitaminmangel sowie bei Frauen vor der Menstruation beobachtet.

Bei der Durchführung eines allgemeinen Bluttests können Thrombozytenindizes berechnet werden - das durchschnittliche Thrombozytenvolumen (MPV) und deren Volumenverteilung (PDW).

Leukozyten

Leukozyten (WBC, weiße Blutkörperchen) sind Blutzellen, deren Hauptfunktion die spezifische und unspezifische Abwehr des Körpers gegen exogene und endogene Krankheitserreger ist. Entsprechend den morphologischen Merkmalen werden Leukozyten in fünf Haupttypen unterteilt: Neutrophile, Eosinophile, Basophile, Lymphozyten und Monozyten.

Die Blutentnahme aus einer Vene erfolgt normalerweise mit einem Vakuumsystem oder einem geschlossenen System (Monovet)..

Eine Zunahme der Leukozytenzahl wird bei infektiösen und entzündlichen Prozessen, akuten Blutungen, Schilddrüsenerkrankungen, Neoplasien, nach Entfernung der Milz, bei intensiver körperlicher Anstrengung, während der Schwangerschaft (leicht), nach der Geburt sowie bei Neugeborenen beobachtet.

Eine Abnahme der Leukozytenzahl tritt bei bakteriellen und viralen Infektionen, genetischen Erkrankungen, Vergiftungen mit Schwermetallsalzen und Exposition des Körpers gegenüber ionisierender Strahlung auf.

Ein detaillierter Bluttest umfasst die Berechnung der Leukozytenformel - die Bestimmung des Prozentsatzes verschiedener Leukozytentypen im Blut des Patienten. Eine gewisse Änderung der Leukozytenformel ermöglicht die Diagnose von Leukämie.

Neutrophile machen 50–75% der Gesamtzahl der Leukozyten aus. Je nach Reifegrad werden Stich- (jung) und segmentierte (reif) Neutrophile unterschieden. Die Hauptfunktion dieser Art von weißen Blutkörperchen besteht darin, den Körper vor Infektionen durch Phagozytose und Chemotaxis zu schützen..

Eine Zunahme der Anzahl von Neutrophilen wird bei Infektionskrankheiten, Myokardinfarkt, Diabetes mellitus, bösartigen Tumoren, körperlicher Belastung, Stress, Schwangerschaft sowie nach der Operation beobachtet..

Die Anzahl der Neutrophilen nimmt mit einigen Infektionen, Anämie, Thyreotoxikose und anaphylaktischem Schock ab.

Eosinophile sind Leukozyten, die an Gewebereaktionen bei infektiösen, onkologischen, Autoimmunerkrankungen und allergischen Prozessen beteiligt sind.

Eine Zunahme der Anzahl von Eosinophilen im Blut tritt bei Allergien, Dermatitis, in der akuten Phase von Infektionskrankheiten, bösartigen Neubildungen, rheumatoider Arthritis und anderen systemischen Erkrankungen, Myokardinfarkt, Lungenerkrankungen sowie während der Schwangerschaft auf.

Die Anzahl der Erythrozyten ist bei Erythrämie, Herzfehlern, Hydronephrose, Nierenkrebs, Phäochromozytom, Fettleibigkeit, Lungenerkrankungen, Dehydration, Stress, Alkoholismus, Rauchen sowie bei Neugeborenen erhöht.

Eine Abnahme der Anzahl von Eosinophilen tritt in den Anfangsstadien des Entzündungsprozesses auf, mit schweren eitrigen Infektionen, Vergiftung mit Schwermetallsalzen, Stress.

Basophile sind die kleinste Art von Leukozyten, die an allergischen und zellulären Entzündungsreaktionen beteiligt sind.

Die Anzahl der Basophilen steigt mit Hypothyreose, Windpocken, Nephrose, Colitis ulcerosa nach Entfernung der Milz mit Nahrungsmittelunverträglichkeit und Überempfindlichkeit gegen Medikamente.

Lymphozyten sind weiße Blutkörperchen, deren Aufgabe es ist, die zelluläre und humorale Immunantwort zu bilden und zu regulieren.

Eine Zunahme der Lymphozytenzahl tritt bei Infektionskrankheiten, lymphatischer Leukämie und Exposition gegenüber toxischen Substanzen auf.

Eine Abnahme der Anzahl der Lymphozyten ist charakteristisch für akute Infektionen, Nierenversagen, Immundefizienzzustände, Krebs, systemischen Lupus erythematodes.

Monozyten - die größten Zellen aller Leukozyten - sind an der Bildung und Regulation der Immunantwort beteiligt.

Die Anzahl der Monozyten steigt mit Infektionskrankheiten, Colitis ulcerosa, rheumatoider Arthritis, systemischem Lupus erythematodes und Phosphorvergiftung.

Eine Abnahme der Anzahl von Monozyten tritt während der Operation, des Schocks, der aplastischen Anämie, der Haarzellenleukämie und während der Geburt auf.

Die Erythrozytensedimentationsrate (ESR, ESR) ist einer der Indikatoren, die während eines allgemeinen Blutbildes aus einer Vene bestimmt werden. Es ist das Verhältnis der Proteinfraktionen im Blutplasma.

Ein Anstieg dieses Indikators tritt bei entzündlichen Prozessen im Körper, bei Leber- und Nierenerkrankungen, bei Anämie, endokrinen Erkrankungen sowie bei Frauen während der Menstruation, Schwangerschaft und nach der Geburt auf..

YouTube-Video zum Artikel:

Ausbildung: 2004-2007 Spezialität "First Kiev Medical College" "Labordiagnostik".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Bei einem regelmäßigen Besuch im Solarium steigt die Wahrscheinlichkeit, an Hautkrebs zu erkranken, um 60%.

Das bekannte Medikament "Viagra" wurde ursprünglich zur Behandlung der arteriellen Hypertonie entwickelt.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Wenn Liebende sich küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 Kalorien pro Minute, aber sie tauschen fast 300 verschiedene Arten von Bakterien aus..

Wir verwenden 72 Muskeln, um selbst die kürzesten und einfachsten Wörter zu sagen..

Menschliches Blut "fließt" unter enormem Druck durch die Gefäße und kann bei Verletzung ihrer Integrität in einer Entfernung von bis zu 10 Metern schießen.

Millionen von Bakterien werden in unserem Darm geboren, leben und sterben. Sie können nur mit hoher Vergrößerung gesehen werden, aber wenn sie zusammengetragen würden, würden sie in eine normale Kaffeetasse passen..

Menschliche Knochen sind viermal stärker als Beton.

Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch und kamen zu dem Schluss, dass Wassermelonensaft die Entwicklung von vaskulärer Atherosklerose verhindert. Eine Gruppe von Mäusen trank klares Wasser und die andere trank Wassermelonensaft. Infolgedessen waren die Gefäße der zweiten Gruppe frei von Cholesterinplaques..

Laut Untersuchungen der WHO erhöht ein tägliches halbstündiges Gespräch auf einem Mobiltelefon die Wahrscheinlichkeit, einen Gehirntumor zu entwickeln, um 40%.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der selbst die Grippe nicht konkurrieren kann..

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg die Durchführung einer Operation an einem Patienten ablehnen kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person muss schlechte Gewohnheiten aufgeben, und dann braucht sie vielleicht keine Operation..

Nur zweimal täglich zu lächeln kann den Blutdruck senken und das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen verringern..

Die höchste Körpertemperatur wurde in Willie Jones (USA) gemessen, der mit einer Temperatur von 46,5 ° C ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Menschen, die es gewohnt sind, regelmäßig zu frühstücken, sind viel seltener fettleibig..

Die Komplexe der medizinischen Fernuntersuchungen vor Reiseantritt sind eine innovative Entwicklung, mit der Sie die Kosten des Unternehmens für nicht produktive Artikel sowie optimieren können.

So führen Sie eine allgemeine klinische Analyse richtig durch: Ist dies nach dem Frühstück möglich oder auf nüchternen Magen erforderlich?

Bei der diagnostischen Untersuchung eines Patienten wird als erstes Blut untersucht - eine flüssige Substanz der inneren Umgebung des Körpers, die seinen Zustand widerspiegelt. Zu diesem Zweck gibt es eine klinische Studie, die als vollständiges Blutbild (CBC) bezeichnet wird..

Das Ergebnis der UAC ist nicht ein Parameter, sondern eine ganze Reihe von Indikatoren. Daher kann trotz der geringen Menge an Blut, die für Forschungszwecke entnommen wird, ein vollständig detailliertes Bild der pathologischen Veränderungen im Körper vermittelt werden. Deshalb sollte ein allgemeiner Bluttest nicht nur nicht vernachlässigt werden, sondern Sie sollten sich auch darauf vorbereiten, damit sich die Endergebnisse nicht als verzerrt herausstellen..

Wie man es für einen Erwachsenen einnimmt: auf nüchternen Magen oder nicht?

Zur Vorbereitung der Blutentnahme für eine allgemeine Analyse muss 8-12 Stunden vor der Manipulation auf das Essen verzichtet werden. Viele Ärzte halten sich immer noch an solche Trainingsregeln. Unter modernen Bedingungen wird die Blutentnahme jedoch lange Zeit nicht ausschließlich auf nüchternen Magen, sondern nach einem leichten Frühstück praktiziert. Normalerweise wird die Entscheidung - ob gefastet oder nicht - vom Arzt getroffen, der die Überweisung für die Blutuntersuchung vornimmt..

Warum auf leeren Magen nehmen?

Experten - Befürworter der Nüchternblutentnahme - erklären ihre Position damit, dass einige Blutparameter nach einer Mahlzeit ansteigen und sogar auf eine Tasse süßen Tee reagieren. Diese Regel gilt bedingungslos für die UAC, wenn Blut aus einer Vene entnommen wird, weshalb es in diesem Fall auf nüchternen Magen verabreicht wird. Viele moderne Labors nehmen nur venöses Blut zur Analyse, daher empfehlen sie ihren Patienten, 8-12 Stunden vor der Probenentnahme keine Nahrung zu sich zu nehmen. Derzeit ist es sogar verboten, Tee, Kaffee oder Saft zu trinken. Nur klares Wasser ist zulässig.

Ist es möglich, nach den Mahlzeiten einzunehmen?

Wenn Kapillarblut (von einem Finger) zur Analyse entnommen wird, gibt es keine Einschränkungen bei der Nahrungsaufnahme und es ist gestattet, morgens zu frühstücken. Dies kann bereits unmittelbar vor dem Besuch des Labors erfolgen..

Kapillarblutentnahme

Was passiert, wenn Sie vor der Analyse frühstücken??

Um Blut, einen Erwachsenen (sei es eine Frau oder ein Mann) oder ein Kind richtig zu spenden, sollten Sie die Empfehlungen Ihres Arztes befolgen. Wenn ein Arzt eine Nüchternblutentnahme benötigt, lohnt es sich nicht zu überprüfen, was passiert, wenn diese Anforderung ignoriert wird. Jeder Organismus reagiert auf seine Weise auf die Aufnahme von Nährstoffen, und selbst eine leichte Verzerrung der Ergebnisse kann dazu führen, dass die Analyse erneut durchgeführt werden muss. Sie sollten auch mindestens 1 Stunde vor dem Eingriff nicht rauchen..

Wenn der Arzt sagte, dass es auf nüchternen Magen nicht notwendig ist, können Sie frühstücken, sollten Sie eine kleine Portion Frühstück ohne Zucker und Fett essen..

Blut sollte gespendet werden, um die Dynamik der Krankheit oder die Wirksamkeit der Therapie entweder ausschließlich auf nüchternen Magen oder jedes Mal nach einem leichten Frühstück zu überwachen. In allen Fällen sollte das Blut entweder nur venös oder nur kapillar sein.

Woher kommt die klinische CBC??

Die Ergebnisse der Studie werden nicht davon beeinflusst, wo das Blut für die klinische Analyse entnommen wird. Viele Labors finden es bequemer, Blut aus einer Vene zu entnehmen..

Auch solche Geräte wie Vertikutierer haben ihre Relevanz nicht verloren. Sie sind so konstruiert, dass sie das Polster des Ringfingers durchbohren, aus dem Kapillarblut entnommen wird. Vertikutierer müssen außerdem steril, einzeln verpackt und wegwerfbar sein.

Eine modernere Version des Piercing-Geräts sind die sogenannten Lanzetten. Diese medizinischen Produkte sind teurer als Vertikutierer. Sie ähneln Kunststoff-Füllfederhaltern mit Federn im Inneren und liefern einen "Schuss" einer scharfen Nadel von der Stange bis zu einer bestimmten Tiefe. Lanzetten sind am bequemsten, wenn Sie einem Kind Blut spenden müssen, da sie dank des speziellen Schärfens der Nadel eine nahezu vollständige Schmerzlosigkeit bei Manipulationen gewährleisten.

So bereiten Sie ein Kind auf die Lieferung der Benutzerkontensteuerung vor?

Der Kinderarzt, der die Überweisung gibt, erklärt dem Kind normalerweise, wie es Blut für eine allgemeine Analyse richtig spenden kann. Wenn geplant ist, Blut im Labor einer Privatklinik zu entnehmen, ist es ratsam, sich mit den Regeln für die Einreichung des in einer bestimmten medizinischen und diagnostischen Einrichtung angenommenen Materials vertraut zu machen. Normalerweise enthält das Memo auch Richtlinien, die erklären, wie das Kind aufgenommen werden soll - auf nüchternen Magen oder nicht, von einem Finger oder einer Vene, ob eine vorbereitende Vorbereitung erforderlich ist. Im Allgemeinen sind die Regeln einfach.

  1. Sie sollten sich darauf vorbereiten, im Voraus ins Labor zu gehen - 1-2 Tage vor der Benutzerkontensteuerung sollten Sie dem Kind mitteilen, wie das Verfahren unmittelbar bevorsteht und wie es benötigt wird.
  2. Für kleine Kinder ist es ratsam, ihr Lieblingsspielzeug, Buch oder Album und Filzstifte zum Zeichnen mitzunehmen, damit sie sich beim Warten auf den Eingriff nicht auf die Angst konzentrieren..
  3. Zuallererst sollte die Mutter selbst die Angst loswerden, da Kinder den Zustand ihres eigenen Erwachsenen sehr scharf spüren, besteht keine Notwendigkeit, das Kind einzuschüchtern.
  4. Es ist ratsam, dass Kinder im älteren Vorschul- und Schulalter mental auf das bevorstehende Ereignis vorbereitet sind und erklären, dass es ein wenig schmerzhaft sein kann, aber es ist notwendig und wird nicht lange dauern, damit er es aushalten kann.
  5. Die meisten Labors empfehlen, einen klinischen Test ausschließlich auf leeren Magen durchzuführen. Daher sollten Sie Ihr Baby 8 Stunden vor der Blutentnahme nicht füttern. Für Kinder von 1 bis 5 Jahren beträgt die Abstinenzzeit 2-3 Stunden.
  6. Es lohnt sich, einen leckeren und befriedigenden Snack für das Kind mit ins Labor zu nehmen, damit Sie es nach Verlassen des Behandlungsraums füttern können.

Nach dem Eingriff ist es ratsam, das Kind für seine Ausdauer zu belohnen und gleichzeitig unangenehme Eindrücke über die Klinik oder das Labor auszugleichen.

Wie man einem Baby Blut entnimmt und wie man sich auf den Test vorbereitet?

Obwohl heutzutage nur wenige Mütter ein striktes Ernährungsschema einhalten, lohnt es sich, die Fütterungszeit so zu berechnen, dass das UAC-Verfahren zwischen der ersten und der zweiten Fütterung liegt, wenn das Baby für eine allgemeine Analyse Blut spenden muss.

Für die Mutter ist es unerlässlich, sich keine Sorgen zu machen, sich keine Sorgen zu machen, nicht nervös zu sein, das Verfahren ist üblich, es erfordert nicht viel Zeit, alles wird vorbei sein, bevor das Kind Zeit hat, Angst zu bekommen. Diese Einstellung wirkt sich sehr positiv auf das Kind aus und erleichtert die Manipulation erheblich..

Wie oft ist dieser Test erforderlich??

Diejenigen, die daran interessiert sind, wie oft Blut für eine allgemeine Analyse gespendet werden muss, sollten entscheiden, wofür diese Studien bestimmt sind. Die Notwendigkeit, einem Kind oder Erwachsenen Blut zu spenden, entsteht normalerweise bei Verdacht auf pathologische Zustände:

  • wenn die Temperatur steigt;
  • Unwohlsein, Körperschmerzen;
  • das Auftreten eines Hautausschlags und anderer Veränderungen auf der Haut;
  • allgemeine Schwäche und andere Krankheitssymptome.

Es ist ratsam, eine Überweisung für eine geplante (vorbeugende) allgemeine Analyse von einem Arzt zu erhalten, der die Ergebnisse entschlüsselt und den Patienten darüber informiert..

Vollständige Abschrift der Blutuntersuchung

Da ein vollständiges Blutbild ein ganzer Studienkomplex ist, spiegeln die Ergebnisse der CBC mehrere Parameter gleichzeitig wider, die die Blutzellen und den Gehalt an lebenswichtigen Substanzen wie beispielsweise Hämoglobin betreffen.

Die Hauptaufgabe des klinischen Bluttests kann als Bewertung der quantitativen Eigenschaften von Blutkörperchen bezeichnet werden. Sie gelten als die informativsten Indikatoren für die menschliche Gesundheit. Daher liefern die Ergebnisse der Benutzerkontensteuerung Indikatoren für den Inhalt:

Die ESR wird ebenfalls bestimmt - die Sedimentationsrate (Trennung) von Erythrozyten zum Boden des Röhrchens während einer bestimmten Zeit.

Allgemeine Blutuntersuchung - Vorbereitung, Blutspende, vor der Blutspende essen, Indikatoren, Normtabellen für Kinder und Erwachsene, Dekodierung, Analysepreis

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Ein allgemeiner Bluttest ist ein weit verbreiteter Labortest, mit dem Sie eine große Anzahl von Pathologien feststellen und vermuten sowie den Zustand einer Person bei chronischen Pathologien oder während der Therapie überwachen können. Mit einem Wort, ein allgemeiner Bluttest ist sowohl ein universeller als auch ein unspezifischer Test, da seine Ergebnisse nur im Zusammenhang mit den klinischen Symptomen einer Person korrekt entschlüsselt und interpretiert werden können..

Komplettes Blutbild - Eigenschaften

Ein vollständiges Blutbild wird jetzt korrekt als CBC bezeichnet. Ärzte, Laborpersonal und Patienten im Alltag verwenden jedoch immer noch den alten und bekannten Begriff "vollständiges Blutbild" oder in Kurzform "UAC". Jeder ist an den alten Begriff gewöhnt und versteht, was er bedeutet. Daher werden verschiedene Änderungen in der Terminologie weder von Ärzten noch von Patienten wahrgenommen, und daher herrscht im Alltag weiterhin der Name allgemeine Blutuntersuchung. Im weiteren Text werden wir auch einen alltäglichen Begriff verwenden, der jedem vertraut ist, und keinen neuen korrekten Namen, um niemanden zu verwirren und keine Verwirrung zu stiften..

Derzeit ist ein vollständiges Blutbild eine Routinemethode für die Labordiagnostik einer Vielzahl verschiedener Pathologien. Diese Analyse wird verwendet, um einen Verdacht auf eine Krankheit zu bestätigen, versteckte Pathologien zu identifizieren, die keine Symptome zeigen, und um eine vorbeugende Untersuchung durchzuführen, und um den Zustand einer Person vor dem Hintergrund der Behandlung oder eines chronischen Verlaufs einer unheilbaren Krankheit usw. zu überwachen, da sie eine breite Palette von Informationen liefert über den Zustand des Blutsystems und des Körpers als Ganzes. Diese Vielseitigkeit des allgemeinen Bluttests erklärt sich aus der Tatsache, dass im Verlauf seiner Durchführung verschiedene Blutparameter bestimmt werden, die vom Zustand aller Organe und Gewebe des menschlichen Körpers beeinflusst werden. Und deshalb spiegeln sich alle pathologischen Veränderungen im Körper in unterschiedlichem Schweregrad der Blutparameter wider, da sie buchstäblich jede Zelle unseres Körpers erreichen.

Diese Universalität der allgemeinen Blutuntersuchung hat aber auch einen Nachteil - sie ist unspezifisch. Das heißt, Änderungen in jedem Parameter des allgemeinen Bluttests können verschiedene Pathologien von verschiedenen Organen und Systemen anzeigen. Der Arzt kann aus den Ergebnissen einer allgemeinen Blutuntersuchung nicht eindeutig sagen, an welcher Krankheit eine Person leidet, sondern nur eine Annahme treffen, die aus einer ganzen Liste verschiedener Pathologien besteht. Und um die Pathologie genau zu diagnostizieren, müssen zum einen die klinischen Symptome einer Person berücksichtigt und zum anderen andere spezifischere Studien verschrieben werden.

Ein allgemeiner klinischer Bluttest liefert also einerseits eine große Menge an Informationen, andererseits müssen diese Informationen geklärt werden und können als Grundlage für eine weitere gezielte Untersuchung dienen..

Gegenwärtig umfasst der allgemeine Bluttest notwendigerweise das Zählen der Gesamtzahl von Leukozyten, Erythrozyten und Blutplättchen, das Bestimmen des Hämoglobinspiegels, der Erythrozytensedimentationsrate (ESR) und das Zählen der Anzahl verschiedener Arten von Leukozyten - Neutrophile, Eosinophile, Basophile, Monozyten und Lymphozyten (Leukozytenformel). Diese Parameter werden in jedem Labor bestimmt und sind obligatorische Bestandteile einer allgemeinen Blutuntersuchung..

Aufgrund der weit verbreiteten Verwendung verschiedener automatisierter Analysegeräte in den letzten Jahren wurden jedoch andere Parameter von diesen Geräten bestimmt (z. B. Hämatokrit, durchschnittliches Erythrozytenvolumen, durchschnittlicher Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten, durchschnittliches Blutplättchenvolumen, Thrombozyten, Retikulozyten usw.). Alle diese zusätzlichen Parameter sind für eine allgemeine Blutuntersuchung nicht erforderlich. Da sie jedoch automatisch vom Analysegerät bestimmt werden, werden sie vom Laborpersonal in das endgültige Testergebnis einbezogen.

Im Allgemeinen ermöglicht die Verwendung von Analysegeräten die schnelle Durchführung eines allgemeinen Bluttests und die Verarbeitung einer größeren Anzahl von Proben pro Zeiteinheit. Diese Methode ermöglicht es jedoch nicht, verschiedene pathologische Veränderungen in der Struktur von Blutzellen gründlich zu bewerten. Darüber hinaus machen Analysatoren genau wie Menschen Fehler, und daher kann ihr Ergebnis nicht als die ultimative Wahrheit oder genauer angesehen werden als das Ergebnis von Berechnungen im manuellen Modus. Und die Anzahl der von Analysatoren automatisch berechneten Indizes ist auch kein Indikator für ihren Vorteil, da sie auf der Grundlage der Grundwerte der Analyse berechnet werden - der Anzahl der Blutplättchen, Erythrozyten, Leukozyten, Hämoglobin, Leukozytenformel und daher auch fehlerhaft.

Aus diesem Grund bitten erfahrene Ärzte das Laborpersonal in schwierigen Fällen häufig, eine allgemeine Blutuntersuchung im manuellen Modus durchzuführen, da eine solche Methode individuell ist und es ermöglicht, solche Merkmale und Nuancen zu identifizieren, die kein Gerät nach einigen gemittelten Kanonen und Normen bestimmen kann. Wir können sagen, dass eine allgemeine Blutuntersuchung im manuellen Modus wie eine individuelle Schneiderei wie eine manuelle Arbeit ist, aber dieselbe Analyse auf einem automatischen Analysegerät ist wie eine Massenproduktion von Kleidung nach durchschnittlichen Mustern oder wie die Arbeit am Fließband. Dementsprechend ist der Unterschied zwischen einem manuellen Bluttest und einem Analysegerät der gleiche wie zwischen der manuellen Einzelproduktion und der Montage am Fließband. Wenn Sie beispielsweise am Analysegerät arbeiten, können Sie eine Anämie (reduzierter Hämoglobinspiegel) feststellen. Um die Ursache zu bestimmen, müssen jedoch zusätzliche Studien durchgeführt werden. Wenn die Blutuntersuchung manuell durchgeführt wird, kann der Laborassistent die Ursache der Anämie in den meisten Fällen anhand der Größe und Struktur der roten Blutkörperchen bestimmen..

Bei ausreichender Erfahrung des Laborassistenten ist eine manuelle allgemeine Blutuntersuchung natürlich genauer und vollständiger als die am Analysegerät durchgeführte. Um solche Analysen durchzuführen, sind jedoch Mitarbeiter von Laborassistenten und deren sorgfältige und langwierige Schulung erforderlich, aber weniger Spezialisten reichen aus, um am Analysegerät zu arbeiten, und sie müssen nicht so sorgfältig mit der Anordnung verschiedener Nuancen und "Unterwasserströmungen" unterrichtet werden. Die Gründe für den Übergang zu einer einfacheren, aber weniger informativen allgemeinen Blutuntersuchung am Analysegerät sind vielfältig und können von jedem unabhängig voneinander isoliert werden. Wir werden nicht darüber sprechen, da sie nicht Gegenstand des Artikels sind. Im Rahmen der Beschreibung der Unterschiede zwischen den Optionen für die manuelle und automatische Ausführung eines vollständigen Blutbildes müssen wir dies jedoch erwähnen..

Jede Option (manuell oder auf einem Analysegerät) einer allgemeinen Blutuntersuchung wird in der medizinischen Praxis von Ärzten aller Fachrichtungen häufig verwendet. Ohne sie ist die übliche vorbeugende jährliche Untersuchung und jede Untersuchung auf die Krankheit einer Person undenkbar..

Derzeit kann eine Blutprobe aus einer Vene und einem Finger für ein vollständiges Blutbild verwendet werden. Die Ergebnisse der Untersuchung von venösem und kapillarem Blut (vom Finger) sind gleichermaßen aussagekräftig. Daher können Sie die Methode der Blutspende (aus einer Vene oder einem Finger) wählen, die für die Person selbst angenehmer und besser verträglich ist. Wenn Sie jedoch für andere Tests Blut aus einer Vene spenden müssen, ist es rational und für eine allgemeine Analyse in einem Ansatz, eine venöse Blutprobe zu entnehmen.

Was zeigt ein komplettes Blutbild??

Das Ergebnis einer allgemeinen Blutuntersuchung zeigt den Funktionszustand des Körpers und ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein allgemeiner pathologischer Prozesse zu erkennen, wie z. B. Entzündungen, Tumore, Würmer, virale und bakterielle Infektionen, Herzinfarkte, Vergiftungen (einschließlich Vergiftungen mit verschiedenen Substanzen), hormonelles Ungleichgewicht, Anämie, Leukämie, Stress, Allergien, Autoimmunerkrankungen usw. Leider kann das Ergebnis einer allgemeinen Blutuntersuchung nur einen dieser pathologischen Prozesse aufdecken, aber es ist fast unmöglich zu verstehen, welches Organ oder System betroffen ist. Hierzu muss der Arzt die Daten der allgemeinen Blutuntersuchung und die Symptome des Patienten kombinieren, und nur dann kann gesagt werden, dass beispielsweise eine Entzündung im Darm oder in der Leber usw. vorliegt. Und dann wird der Arzt basierend auf dem identifizierten allgemeinen pathologischen Prozess zusätzliche notwendige Studien und Labortests verschreiben, um eine Diagnose zu stellen..

Zusammenfassend kann man also sagen, dass eine allgemeine Blutuntersuchung zeigt, auf welche Weise (Entzündung, Dystrophie, Tumor usw.) eine bestimmte Pathologie bei einer Person abläuft. Zusammen mit den Symptomen ist es nach den Daten der allgemeinen Blutuntersuchung möglich, die Pathologie zu lokalisieren - um zu verstehen, welches Organ betroffen war. Aber dann schreibt der Arzt für die Diagnose klärende Tests und Untersuchungen vor. Ein vollständiges Blutbild in Verbindung mit Symptomen ist daher eine unschätzbare Richtlinie in der Diagnostik: "Was muss gesucht werden und wo muss gesucht werden?".

Darüber hinaus können Sie mit einem allgemeinen Bluttest den Zustand einer Person während der Therapie sowie bei akuten oder unheilbaren chronischen Krankheiten überwachen und die Behandlung rechtzeitig korrigieren. Zur Beurteilung des Allgemeinzustands des Körpers muss zur Vorbereitung auf geplante Operationen und Notfalloperationen nach chirurgischen Eingriffen zur Verfolgung von Komplikationen bei Verletzungen, Verbrennungen und anderen akuten Zuständen auch eine allgemeine Blutuntersuchung durchgeführt werden.

Außerdem muss im Rahmen vorbeugender Untersuchungen eine allgemeine Blutuntersuchung durchgeführt werden, um den Gesundheitszustand des Menschen umfassend beurteilen zu können..

Indikationen und Kontraindikationen für eine allgemeine Blutuntersuchung

Indikationen für die Durchführung einer allgemeinen Blutuntersuchung sind folgende Situationen und Bedingungen:

  • Vorbeugende Prüfung (jährlich, bei Zulassung zur Arbeit, bei Anmeldung in Bildungseinrichtungen, Kindergärten usw.);
  • Routineuntersuchung vor der Aufnahme ins Krankenhaus;
  • Verdacht auf bestehende infektiöse, entzündliche Erkrankungen (eine Person kann durch erhöhte Körpertemperatur, Lethargie, Schwäche, Schläfrigkeit, Schmerzen in einem beliebigen Körperteil usw. gestört werden);
  • Verdacht auf Blutkrankheiten und bösartige Tumoren (eine Person kann durch Blässe, häufige Erkältungen, anhaltende Wundheilung, Sprödigkeit und Haarausfall usw. gestört sein);
  • Überwachung der Wirksamkeit der Therapie bei bestehender Krankheit;
  • Kontrolle über den Verlauf einer bestehenden Krankheit.

Es gibt keine Kontraindikationen für die Durchführung einer allgemeinen Blutuntersuchung. Wenn eine Person jedoch an schweren Krankheiten leidet (z. B. starke Erregung, niedriger Blutdruck, beeinträchtigte Blutgerinnung usw.), kann dies zu Schwierigkeiten bei der Entnahme einer Blutprobe zur Analyse führen. In solchen Fällen wird die Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt..

Vor einer allgemeinen Blutuntersuchung (Vorbereitung)

Die Durchführung eines allgemeinen Bluttests erfordert keine spezielle Vorbereitung, sodass keine spezielle Diät eingehalten werden muss. Es reicht aus, normal zu essen und tagsüber keine alkoholischen Getränke zu konsumieren.

Da jedoch ein allgemeiner Bluttest auf nüchternen Magen durchgeführt werden muss, müssen Sie innerhalb von 12 Stunden vor der Entnahme einer Blutprobe auf Lebensmittel verzichten, aber Sie können ohne Einschränkung Flüssigkeit trinken. Darüber hinaus ist es ratsam, 12 bis 14 Stunden vor einer Blutuntersuchung auf Rauchen, hohe körperliche Anstrengung und starke emotionale Eindrücke zu verzichten. Wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, Lebensmittel innerhalb von 12 Stunden abzulehnen, ist eine allgemeine Blutuntersuchung 4-6 Stunden nach der letzten Mahlzeit zulässig. Wenn es nicht möglich ist, Rauchen, körperlichen und emotionalen Stress innerhalb von 12 Stunden auszuschließen, sollten Sie vor der Analyse mindestens eine halbe Stunde davon Abstand nehmen.

Kinder müssen beruhigt werden, bevor sie eine allgemeine Blutuntersuchung bestehen, da ein längeres Weinen zu einer Erhöhung der Gesamtzahl der Leukozyten führen kann.

Es ist ratsam, die Einnahme von Medikamenten 2-4 Tage vor der Blutuntersuchung abzubrechen. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, müssen Sie dem Arzt genau mitteilen, welche Medikamente eingenommen werden.

Es ist auch ratsam, vor allen anderen medizinischen Eingriffen ein vollständiges Blutbild zu haben. Mit anderen Worten, wenn eine Person einer umfassenden Untersuchung unterzogen werden soll, müssen Sie zuerst eine allgemeine Blutuntersuchung bestehen und erst danach andere diagnostische Manipulationen durchführen.

Allgemeine Blutuntersuchung

Allgemeine Regeln für die Durchführung einer allgemeinen Blutuntersuchung

Nach bestandener allgemeiner Blutuntersuchung können Sie Ihren gewohnten Geschäften nachgehen, da die Entnahme einer Blutprobe keinen signifikanten Einfluss auf das Wohlbefinden hat.

Komplettes Blutbild von einem Finger

Zur Erstellung einer allgemeinen Analyse kann einem Finger Blut entnommen werden. Zu diesem Zweck wischt der Arzt oder Laborassistent das Fingerpolster der nicht arbeitenden Hand (links bei Rechtshändern und rechts bei Linkshändern) mit mit einem Antiseptikum (Alkohol, Belasept-Flüssigkeit usw.) angefeuchteter Watte ab und durchbohrt dann schnell die Haut des Pads mit einem Vertikutierer oder einer Lanzette. Drücken Sie anschließend leicht auf beide Seiten auf das Fingerpolster, damit das Blut austritt. Der erste Blutstropfen wird mit einem in ein Antiseptikum getauchten Tupfer entfernt. Als nächstes sammelt der Laborassistent hervorstehendes Blut mit einer Kapillare und überträgt es in ein Reagenzglas. Nach der Einnahme der erforderlichen Blutmenge wird mit einem Antiseptikum angefeuchtete Watte auf die Einstichstelle aufgetragen, die einige Minuten gehalten werden muss, damit die Blutung aufhört.

Normalerweise wird dem Ringfinger Blut entnommen. Wenn es jedoch nach dem Durchstechen der Pads nicht möglich ist, einen Blutstropfen herauszudrücken, wird ein weiterer Finger durchstochen. In einigen Fällen müssen Sie mehrere Finger durchstechen, um die richtige Menge Blut zu erhalten. Wenn es unmöglich ist, einem Finger Blut zu entnehmen, wird es mit der gleichen Technik wie dem Finger aus dem Ohrläppchen oder der Ferse entnommen.

Komplettes Blutbild aus einer Vene

Für eine allgemeine Analyse kann Blut aus einer Vene entnommen werden. Normalerweise erfolgt die Probenahme aus der Ulnarvene des nicht arbeitenden Arms (links für Rechtshänder und rechts für Linkshänder). Ist dies jedoch nicht möglich, wird den Venen auf dem Hand- oder Fußrücken Blut entnommen.

Um Blut aus einer Vene zu entnehmen, wird ein Tourniquet auf den Arm direkt unter der Schulter aufgebracht und aufgefordert, die Faust mehrmals zu drücken und zu lockern, damit die Venen deutlich im Bereich der Ellbogenbeugung erscheinen, anschwellen und sichtbar werden. Danach wird der Bereich der Ellbogenbeugung mit einem mit einem Antiseptikum angefeuchteten Tampon behandelt und eine Vene mit einer Spritzennadel durchstochen. Die Krankenschwester betritt die Vene und zieht den Spritzenkolben zu sich hin, wobei sie Blut abzieht. Wenn die erforderliche Blutmenge gesammelt wurde, entfernt die Krankenschwester die Nadel aus der Vene, gießt das Blut in ein Reagenzglas, legt mit einem Antiseptikum getränkte Watte auf die Einstichstelle und bittet, den Arm am Ellbogen zu beugen. Die Hand muss einige Minuten in dieser Position gehalten werden, bis die Blutung aufhört..

Machen Sie auf nüchternen Magen einen allgemeinen Bluttest?

Ein vollständiges Blutbild sollte nur auf nüchternen Magen durchgeführt werden, da durch das Essen die Anzahl der Blutleukozyten erhöht wird. Dieses Phänomen wird als Verdauungsleukozytose (Lebensmittelleukozytose) bezeichnet und gilt als Norm. Das heißt, wenn eine Person innerhalb der nächsten 4 bis 6 Stunden nach dem Essen eine allgemeine Blutuntersuchung besteht und eine große Anzahl von Leukozyten erhält, ist dies die Norm und kein Zeichen einer Pathologie.

Um ein zuverlässiges und genaues Ergebnis zu erhalten, sollte ein vollständiges Blutbild nach einer Fastenzeit von 8 bis 14 Stunden immer nur auf leeren Magen entnommen werden. Dementsprechend ist es verständlich, warum empfohlen wird, morgens eine allgemeine Blutuntersuchung auf nüchternen Magen durchzuführen - wenn nach einer Nacht Schlaf ein ausreichendes Fastenintervall vorhanden ist.

Wenn es aus irgendeinem Grund unmöglich ist, morgens eine allgemeine Blutuntersuchung auf nüchternen Magen durchzuführen, darf die Untersuchung zu jeder Tageszeit durchgeführt werden, jedoch nur mindestens 4 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Daher sollten vom Zeitpunkt des Essens bis zur Durchführung einer allgemeinen Blutuntersuchung mindestens 4 Stunden vergehen (es ist jedoch besser, wenn es länger dauert - 6 - 8 Stunden)..

Allgemeine Blutbildindikatoren

Die folgenden Indikatoren sind für die allgemeine Blutuntersuchung obligatorisch:

  • Gesamtzahl der roten Blutkörperchen (kann als RBC bezeichnet werden);
  • Die Gesamtzahl der Leukozyten (kann als WBC bezeichnet werden);
  • Gesamtplättchenzahl (kann als PLT bezeichnet werden);
  • Hämoglobinkonzentration (kann als HGB, Hb bezeichnet werden);
  • Erythrozytensedimentationsrate (ESR) (kann als ESR bezeichnet werden);
  • Hämatokrit (kann als HCT bezeichnet werden);
  • Die Anzahl der verschiedenen Arten von Leukozyten in Prozent (Leukozytenformel) - Neutrophile, Basophile, Eosinophile, Lymphozyten und Monozyten. Die Leukozytenformel gibt auch separat den Prozentsatz der jungen und Explosionsformen von Leukozyten, Plasmazellen, atypischen mononukleären Zellen an, falls welche in einem Blutausstrich gefunden werden.

Manchmal verschreiben Ärzte ein abgekürztes vollständiges Blutbild, das als "Troika" bezeichnet wird und für das sie nur die Hämoglobinkonzentration, die Gesamtzahl der Leukozyten und die Sedimentationsrate der Erythrozyten bestimmen. Im Prinzip ist eine solche abgekürzte Version keine allgemeine Blutuntersuchung, aber im Rahmen der Anwendung in einer medizinischen Einrichtung werden ähnliche Begriffe verwendet.

Zusätzlich zu den angegebenen obligatorischen Parametern können zusätzliche Indikatoren in die allgemeine Blutuntersuchung einbezogen werden. Diese Indikatoren werden nicht spezifisch bestimmt, sondern automatisch von dem Hämatologieanalysator berechnet, an dem die Analyse durchgeführt wird. Abhängig von den im Analysegerät enthaltenen Programmen können die folgenden Parameter zusätzlich in die allgemeine Blutuntersuchung einbezogen werden:

  • Der absolute Gehalt (Anzahl) der Neutrophilen (kann als NEUT #, NE # bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) von Eosinophilen (kann als EO # bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) der Basophilen (kann als BA # bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) von Lymphozyten (kann als LYM #, LY # bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) von Monozyten (kann als MON #, MO # bezeichnet werden);
  • Durchschnittliches Erythrozytenvolumen (MCV);
  • Durchschnittlicher Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten in Pikogramm (MCH);
  • Die Konzentration von Hämoglobin in einem Erythrozyten in Prozent (MCHC);
  • Die Verteilungsbreite von Erythrozyten nach Volumen (kann als RDW-CV, RDW bezeichnet werden);
  • Durchschnittliches Thrombozytenvolumen (MPV);
  • Breite der Thrombozytenvolumenverteilung (kann als PDW bezeichnet werden);
  • Der relative Gehalt an Monozyten, Basophilen und Eosinophilen in Prozent (kann als MXD%, MID% bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) von Monozyten, Basophilen und Eosinophilen (kann als MXD #, MID # bezeichnet werden);
  • Der relative Gehalt an unreifen Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile in Prozent (kann als IMM% oder junge Formen bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) unreifer Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile (kann als IMM # ​​oder junge Formen bezeichnet werden);
  • Der relative Gehalt aller Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile in Prozent (kann als GR%, GRAN% bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) aller Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile (kann als GR #, GRAN # bezeichnet werden);
  • Der relative Gehalt an atypischen Lymphozyten in Prozent (kann als ATL% bezeichnet werden);
  • Der absolute Gehalt (Anzahl) atypischer Lymphozyten (kann als ATL # bezeichnet werden).

Die oben genannten zusätzlichen Parameter sind im allgemeinen Blutbild enthalten, wenn sie vom Analysegerät automatisch berechnet werden. Da Analysegeräte jedoch unterschiedlich sein können, ist auch die Liste solcher zusätzlichen Parameter des allgemeinen Bluttests unterschiedlich und hängt von der Art des hämatologischen Geräts ab. Grundsätzlich sind diese zusätzlichen Parameter nicht zu notwendig, da der Arzt sie bei Bedarf anhand der Hauptindikatoren der allgemeinen Blutuntersuchung selbst berechnen kann. In der Praxis achten die Ärzte daher kaum auf alle zusätzlichen Parameter der vom Analysegerät berechneten allgemeinen Blutuntersuchung. Dementsprechend sollten Sie nicht verärgert sein, wenn im allgemeinen Bluttest nur wenige oder keine zusätzlichen Parameter angegeben sind, da diese im Prinzip nicht benötigt werden.

Allgemeine Blutuntersuchungsraten bei Erwachsenen

Sie müssen wissen, dass ein Erwachsener als eine Person angesehen wird, die das 18. Lebensjahr vollendet hat. Dementsprechend gelten die Normen verschiedener Indikatoren einer allgemeinen Blutuntersuchung für Erwachsene für Personen über 18 Jahre. Im Folgenden werden die Normalwerte der grundlegenden und zusätzlichen Parameter eines vollständigen Blutbilds für Erwachsene betrachtet. In diesem Fall müssen Sie wissen, dass die durchschnittlichen Normalwerte angegeben sind und dass in jedem Labor genauere Grenzwerte für die Normen festgelegt werden müssen, da diese je nach Region, Eigenschaften der Analysegeräte und Labortechniker, der verwendeten Reagenzien usw. unterschiedlich sein können..

Die Gesamtzahl der roten Blutkörperchen wird also in Stücken pro Liter oder Mikroliter berechnet. Wenn die Anzahl pro Liter ist, wird die Anzahl der Erythrozyten wie folgt angegeben: X T / l, de X ist die Anzahl und T / l ist ein Tera pro Liter. Das Wort tera bedeutet die Zahl 1012. Wenn also als Ergebnis der Analyse 3,5 T / l geschrieben werden, bedeutet dies, dass 3,5 * 1012 Erythrozyten in einem Liter Blut zirkulieren. Wenn die Zählung pro Mikroliter ist, wird die Anzahl der Erythrozyten durch X mln / μl angegeben, wobei X die Anzahl ist und mln / μl eine Million pro Mikroliter ist. Wenn dementsprechend angegeben wird, dass Erythrozyten 3,5 Millionen / μl betragen, bedeutet dies, dass 3,5 Millionen Erythrozyten in einem Mikroliter zirkulieren. Es ist charakteristisch, dass die Anzahl der Erythrozyten in T / L und mln / μl übereinstimmt, da es nur einen mathematischen Unterschied zwischen ihnen in der Maßeinheit von 106 gibt. Das heißt, ein Tera ist mehr als eine Million mal 106 und ein Liter ist mehr als ein Mikroliter mal 106, was bedeutet, dass die Konzentration der Erythrozyten in T / L und mln / μL ist genau gleich und nur die Maßeinheit unterscheidet sich.

Normalerweise beträgt die Gesamtzahl der Erythrozyten bei erwachsenen Frauen 3,5 bis 4,8 und bei erwachsenen Männern 4,0 bis 5,2..

Die Gesamtzahl der Blutplättchen im Blut beträgt normalerweise bei Männern und Frauen 180 - 360 G / l. Die Maßeinheit G / l bedeutet 109 Stück pro Liter. Wenn beispielsweise die Anzahl der Blutplättchen 200 g / l beträgt, bedeutet dies, dass 200 × 109 Blutplättchenstücke in einem Liter Blut zirkulieren.

Die Gesamtzahl der Leukozyten ist bei Männern und Frauen 4 - 9 G / l normal. Auch die Anzahl der Leukozyten kann in Tausend / μl (Tausend pro Mikroliter) gezählt werden und ist genau die gleiche wie in G / l, da sich sowohl die Anzahl der Stücke als auch das Volumen um 106 unterscheiden und die Konzentration gleich ist.

Gemäß der Leukozytenformel enthält normales Blut bei erwachsenen Männern und Frauen verschiedene Arten von Leukozyten in den folgenden Verhältnissen:

  • Neutrophile - 47 - 72% (von denen 0 - 5% jung sind, 1 - 5% sind Stich und 40 - 70% sind segmentiert);
  • Eosinophile - 1 - 5%;
  • Basophile - 0 - 1%
  • Monozyten - 3 - 12%;
  • Lymphozyten - 18 - 40%.

Blasten, atypische mononukleäre Zellen und Plasmazellen sind normalerweise nicht im Blut von Erwachsenen zu finden. Wenn es welche gibt, werden sie auch als Prozentsatz berechnet.

Die Hämoglobinkonzentration ist bei erwachsenen Frauen mit 120 bis 150 g / l und bei erwachsenen Männern mit 130 bis 170 g / l normal. Zusätzlich zu g / l kann die Hämoglobinkonzentration in g / dl und mmol / l gemessen werden. Um g / l in g / dl umzuwandeln, teilen Sie den Wert in g / l durch 10, um den Wert in g / dl zu erhalten. Um g / dl in g / l umzuwandeln, muss dementsprechend der Hämoglobinkonzentrationswert mit 10 multipliziert werden. Um den Wert in g / l in mmol / l umzuwandeln, muss die Zahl in g / l mit 0,0621 multipliziert werden. Und um mmol / l in g / l umzuwandeln, müssen Sie die Hämoglobinkonzentration in mmol / l mit 16,1 multiplizieren.

Der normale Hämatokrit für erwachsene Frauen beträgt 35 - 47 und für Männer - 39 - 54.

Die Erythrozytensedimentationsrate (ESR) beträgt normalerweise 5 bis 15 mm / Stunde für Frauen zwischen 17 und 60 Jahren und 5 bis 20 mm / Stunde für Frauen über 60 Jahre. Die ESR bei Männern im Alter von 17 bis 60 Jahren beträgt normalerweise weniger als 3 bis 10 mm / Stunde und bei über 60 Jahren weniger als 3 bis 15 mm / Stunde.

Das durchschnittliche Erythrozytenvolumen (MCV) beträgt normalerweise 76-103 fl bei Männern und 80-100 fl bei Frauen.

Der durchschnittliche Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten (MCH) beträgt normalerweise 26 bis 35 pg bei Männern und 27 bis 34 pg bei Frauen..

Die Hämoglobinkonzentration in einem Erythrozyten (MCHC) beträgt normalerweise 32 - 36 g / dl.

Die Volumenverteilung der roten Blutkörperchen (RDW-CV) beträgt normalerweise 11,5 - 14,5%.

Das durchschnittliche Thrombozytenvolumen (MPV) bei normalen erwachsenen Männern und Frauen beträgt 6 - 13 fl.

Die Thrombozytenvolumenverteilungsbreite (PDW) ist bei Männern und Frauen zwischen 10 und 20% normal.

Der absolute Gehalt (Anzahl) an Lymphozyten (LYM #, LY #) bei Erwachsenen beträgt normalerweise 1,2 - 3,0 G / L oder Tausend / μl.

Der relative Gehalt an Monozyten, Basophilen und Eosinophilen (MXD%, MID%) beträgt normalerweise 5-10%.

Der absolute Gehalt (Anzahl) an Monozyten, Basophilen und Eosinophilen (MXD #, MID #) beträgt normalerweise 0,2 - 0,8 G / L oder Tausend / μl.

Der absolute Gehalt (Anzahl) an Monozyten (MON #, MO #) beträgt normalerweise 0,1 - 0,6 G / L oder Tausend / μl.

Der absolute Gehalt (Anzahl) an Neutrophilen (NEUT #, NE #) beträgt normalerweise 1,9 - 6,4 G / L oder Tausend / μl.

Der absolute Gehalt (Anzahl) an Eosinophilen (EO #) beträgt normalerweise 0,04 - 0,5 G / L oder Tausend / μl.

Der absolute Gehalt (Anzahl) an Basophilen (BA #) beträgt normalerweise bis zu 0,04 G / L oder Tausend / μl.

Der relative Gehalt an unreifen Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile in Prozent (IMM% oder junge Formen) beträgt normalerweise nicht mehr als 5%.

Der absolute Gehalt (Anzahl) unreifer Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile (IMM # ​​oder junge Formen) - beträgt normalerweise nicht mehr als 0,5 G / L oder Tausend / μl.

Der relative Gehalt aller Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile (GR%, GRAN%) beträgt normalerweise 48 - 78%.

Der absolute Gehalt (Anzahl) aller Granulozyten - Neutrophile, Basophile und Eosinophile (GR #, GRAN #) - beträgt normalerweise 1,9 - 7,0 G / L oder Tausend / μl.

Relativer Gehalt an atypischen Lymphozyten (ATL%) - normalerweise nicht vorhanden.

Absoluter Gehalt (Anzahl) atypischer Lymphozyten (ATL #) - normalerweise nicht vorhanden.

Normtabelle für eine allgemeine Blutuntersuchung bei Erwachsenen

Nachfolgend geben wir zur Erleichterung der Wahrnehmung die Normen einer allgemeinen Blutuntersuchung für Erwachsene in Form einer Tabelle an.

IndexNorm für MännerNorm für Frauen
Die Gesamtzahl der roten Blutkörperchen4,0 - 5,2 T / l oder mln / μl3,5 - 4,8 T / l oder mln / μl
Gesamtleukozytenzahl4,0 - 9,0 G / L oder Tausend / μl4,0 - 9,0 G / L oder Tausend / μl
Neutrophile (neutrophile Granulozyten) im Allgemeinen47 - 72%47 - 72%
Junge Neutrophile0 - 5%0 - 5%
Stabneutrophilefünfzehn %fünfzehn %
Segmentierte Neutrophile40 - 70%40 - 70%
Eosinophilefünfzehn %fünfzehn %
Basophile0 - 1%0 - 1%
Monozyten3 - 12%3 - 12%
Lymphozyten18 - 40%18 - 40%
Hämoglobinkonzentration130 - 170 g / l120 - 150 g / l
Gesamtplättchenzahl180 - 360 G / L oder Tausend / μl180 - 360 G / L oder Tausend / μl
Hämatokrit36 - 5435 - 47
Sedimentationsrate von Erythrozyten17 - 60 Jahre alt - 3 - 10 mm / Stunde
Über 60 Jahre alt - 3 - 15 mm / Stunde
17 - 60 Jahre alt - 5 - 15 mm / Stunde
Über 60 Jahre alt - 5 - 20 mm / Stunde
Mittleres Erythrozytenvolumen (MCV)76 - 103 fl80 - 100 fl
Durchschnittlicher Hämoglobingehalt in Erythrozyten (MCH)26 - 35 pg27 - 34 pg
Die Konzentration von Hämoglobin in einem Erythrozyten (MCHC)32 - 36 g / dl oder
320 - 370 g / l
32 - 36 g / dl oder
320 - 370
Volumenbreite der Verteilung der roten Blutkörperchen (RDW-CV)11,5 - 16%11,5 - 16%
Mittleres Thrombozytenvolumen (MPV)6 - 13 fl6 - 13 fl
Thrombozytenvolumenverteilungsbreite (PDW)10 - 20%10 - 20%

Die obige Tabelle zeigt die Hauptindikatoren der allgemeinen Blutuntersuchung mit ihren Normalwerten für Männer und Frauen.

In der folgenden Tabelle stellen wir die Werte der Normen für zusätzliche Indikatoren vor, die für Männer und Frauen gleich sind..

IndexNorm
Absoluter Gehalt (Anzahl) der Lymphozyten (LYM #, LY #)1,2 - 3,0 G / l oder tausend / μl
Relativer Gehalt an Monozyten, Basophilen und Eosinophilen (MXD%, MID%)5 - 10%
Der absolute Gehalt (Anzahl) von Monozyten, Basophilen und Eosinophilen (MXD #, MID #)0,2 - 0,8 G / L oder Tausend / μl
Absoluter Gehalt (Anzahl) der Monozyten (MON #, MO #)0,1 - 0,6 G / L oder Tausend / μl
Absoluter Gehalt (Anzahl) der Neutrophilen (NEUT #, NE #)1,9 - 6,4 G / L oder Tausend / μl
Absoluter Gehalt (Anzahl) der Eosinophilen (EO #)0,04 - 0,5 G / l oder tausend / μl
Absoluter Gehalt (Anzahl) der Basophilen (BA #)bis zu 0,04 G / L oder Tausend / μl
Der relative Gehalt an unreifen Granulozyten (IMM%)Nicht mehr als 5%
Der absolute Gehalt (Anzahl) unreifer Granulozyten (IMM #)Nicht mehr als 0,5 G / L oder Tausend / μl
Der relative Gehalt aller Granulozyten (GR%, GRAN%)48 - 78%
Absoluter Gehalt (Anzahl) aller Granulozyten (GR #, GRAN #)1,9 - 7,0 G / L oder Tausend / μl
Relativer (ATL%) und absoluter (ATL #) Gehalt atypischer LymphozytenAbwesend

Komplettes Blutbild bei Kindern - Normen

Im Folgenden geben wir zur Erleichterung der Wahrnehmung die Normen der Indikatoren für eine allgemeine Blutuntersuchung für Kinder unterschiedlichen Alters an. Es ist zu beachten, dass diese Normen gemittelt werden, nur zur ungefähren Orientierung angegeben werden und die genauen Werte der Normen im Labor geklärt werden müssen, da sie von den verwendeten Gerätetypen, Reagenzien usw. abhängen..

IndexNorm für JungenNorm für Mädchen
Die Gesamtzahl der roten Blutkörperchen
  • Neugeborene in der ersten Woche - 3,9 - 6,6 T / l oder mln / μl;
  • Neugeborene in der zweiten Woche - 3,6 - 6,2 T / l oder mln / μl;
  • Neugeborene von der 2. bis einschließlich 4. Woche - 3,0 - 5,4 T / l oder mln / μl;
  • Kinder von 1 bis 2 Monaten - 2,7 - 4,9 T / l oder mln / μl;
  • Kinder von 3 bis 6 Monaten - 3,1 - 4,5 T / l oder mln / μl;
  • Kinder von 6 Monaten bis 2 Jahren - 3,7 - 5,3 T / l oder mln / μl;
  • Kinder von 2 bis 6 Jahren - 3,9 - 5,3 T / L oder mln / μl;
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren - 4,0 - 5,2 T / L oder mln / μl.
Kinder von 12 bis 18 Jahren - 4,5 - 5,3 T / L oder mln / μlKinder von 12 bis 18 Jahren - 4,1 - 5,1 T / L oder mln / μl
Gesamtleukozytenzahl
  • Kinder unter 1 Jahr - 6,0 - 17,5 g / l oder tausend / μl;
  • Kinder von 1 bis 2 Jahren - 6,0 bis 17,0 g / l oder tausend / μl;
  • Kinder von 2 bis 4 Jahren - 5,5 bis 15,5 g / l oder tausend / μl;
  • Kinder 4 - 6 Jahre - 5,0 - 14,5 g / l oder tausend / μl;
  • Kinder von 6 bis 10 Jahren - 4,5 bis 13,5 g / l oder tausend / μl;
  • Kinder von 10 bis 16 Jahren - 4,5 bis 13,0 g / l oder tausend / μl;
  • Jugendliche über 16 Jahre - 4,0 - 9,0 G / L oder Tausend / μl.
Neutrophile (neutrophile Granulozyten) im Allgemeinen, von denen:Bis zu 5 Lebenstage 47 - 72%
Vom fünften Lebenstag bis 4 - 5 Jahre 30 - 55%
Von 4 bis 5 Jahren und älter 47 - 72%
Junge Neutrophile0 - 5%
StabneutrophileBis zu 5 Lebenstage 3 - 12%
Vom fünften Lebenstag bis 4 - 5 Jahre 1 - 5%
Von 4 bis 5 Jahren und älter 1 - 5%
Segmentierte NeutrophileBis zu 5 Lebenstage 40 - 70%
Vom fünften Lebenstag bis 4 - 5 Jahre 30 - 55%
Von 4 - 5 Jahren und älter 40 - 70%
Eosinophilefünfzehn %
Basophile0 - 1%
Monozyten3 - 12%
LymphozytenBis zu 5 Lebenstage 15 - 35%
Vom fünften Lebenstag bis 4 - 5 Jahre 22 - 55%
Von 5 bis 9 Jahren - 30 - 50%
9 bis 15 Jahre alt - 30 - 45%
Über 15 Jahre alt - 18 - 40%
Hämoglobinkonzentration
  • Säuglinge bis 2 Wochen - 134 - 198 g / l;
  • Säuglinge 2 - 4 Wochen - 107 - 171 g / l;
  • Säuglinge 1 - 2 Monate - 94 - 130 g / l;
  • Kinder 2 - 6 Monate - 103 - 141 g / l;
  • Kinder 6 - 12 Monate - 114 - 141 g / l;
  • Kinder von 1 bis 5 Jahren - 100 bis 140 g / l;
  • Kinder 5 - 10 Jahre - 115 - 145 g / l;
  • Kinder 10 - 12 Jahre - 120 - 150 g / l;
12 - 15 Jahre - 120 - 160 g / l
15 - 18 Jahre alt - 117 - 166 g / l
12 - 15 Jahre alt - 115 - 150 g / l
15 - 18 Jahre - 117 - 153 g / l
Gesamtplättchenzahl180 - 360 G / L oder Tausend / μl180 - 360 G / L oder Tausend / μl
Hämatokrit
  • Kleinkinder bis 2 Wochen alt - 41 - 65;
  • Kleinkinder 2 - 4 Wochen - 33 - 55;
  • Kleinkinder 1 - 2 Monate - 28 - 42;
  • Kinder 2 - 4 Monate - 32 - 44;
  • Kinder 4 Monate - 9 Jahre - 32 - 42;
  • Kinder von 9 bis 12 Jahren - 34 bis 43 Jahre.
12 - 15 Jahre - 35 - 45 Jahre
15 - 18 Jahre - 37 - 48 Jahre
12 - 18 Jahre - 34 - 44 Jahre
Sedimentationsrate von ErythrozytenBis zu 16 Jahre - 2 - 10 mm / Stunde
17 - 60 Jahre 3 - 10 mm / Stunde
Bis zu 16 Jahre - 2 - 10 mm / Stunde
17 - 60 Jahre 5 - 15 mm / Stunde
Mittleres Erythrozytenvolumen (MCV)76 - 96 fl76 - 96 fl
Durchschnittlicher Hämoglobingehalt in Erythrozyten (MCH)24 - 33 pg24 - 33 pg
Die Konzentration von Hämoglobin in einem Erythrozyten (MCHC)30 - 37 g / dl
(300 - 370 g / l)
30 - 37 g / dl
(300 - 370 g / l)
Mittleres Thrombozytenvolumen (MPV)6 - 13 fl6 - 13 fl
Thrombozytenvolumenverteilungsbreite (PDW)10 - 20%10 - 20%

Komplettes Blutbild - Preis

Die Kosten für eine allgemeine Blutuntersuchung in verschiedenen medizinischen Einrichtungen liegen zwischen 300 und 1000 Rubel.

Allgemeiner (klinischer) Bluttest: Wozu dient er? Die Norm des Hämoglobins bei einem Kind, Stich und segmentierten Neutrophilen - Video

Autor: Nasedkina A.K. Spezialist für biomedizinische Forschung.