Tibetan Parasite Collection: Echte Bewertungen von medizinischem Antiparasitentee

Die tibetische Sammlung von Parasiten ist völlig natürlich und zielt darauf ab, den menschlichen Körper von Parasiten und Spuren ihrer Aktivität zu befreien. Wenn Sie den empfohlenen Kurs bestehen, können Sie Leber und Nieren normalisieren, Müdigkeit beseitigen und das Immunsystem stärken.

Eine antiparasitäre Sammlung aus Tibet wird das Nervensystem beruhigen, aber ist es das? Beeilen Sie sich, lesen Sie die Bewertungen von echten Teekäufern!

Kräutertee gegen Parasiten: Eigenschaften und wirksame Rezepte

Bei der Erschaffung eines Menschen sorgte die Natur für sein Überleben und gab eine Vielzahl von Kräutern. Beliebte Rezepte für antiparasitäre Tees werden seit Jahrhunderten verwendet und beweisen weiterhin ihre Wirksamkeit und Sicherheit. Es ist klar, dass es für einen modernen Menschen einfacher ist, täglich eine Pille zu schlucken, als Kräuter zu mischen und zu brauen. Die schnelle Wirkung ist jedoch nicht immer lang anhaltend und sicher. Daher sind hausgemachte Kräutertees die bevorzugte Methode, um Parasiten loszuwerden, insbesondere in der Pädiatrie. Die Zusammensetzung eines solchen Werkzeugs kann auch Pflanzen umfassen, die die Immunität erhöhen, was es noch nützlicher macht..

Antiparasitäre Tees

  • choleretische und Verbesserung der Darmmotilität zur raschen Beseitigung von Parasiten und Toxinen, die sie zu ihrem Schutz freisetzen;
  • eine paralytische Wirkung auf Parasiten haben, so dass diese nicht in die entferntesten Ecken gelangen können (z. B. den Anhang) und sich nicht stärker an den Wänden des Darms, der Blutgefäße oder des Organgewebes festsetzen;
  • eine umhüllende Wirkung haben, um Gifte, Toxine zu neutralisieren;
  • immunmodulierend und restaurativ für die Entwicklung einer Schutzreaktion des Körpers.

Antiparasitärer Tee - Video

Rezepte und Merkmale der Verwendung von Antiparasitika

Stellen Sie vor dem Reinigen mit antiparasitären Tees sicher, dass Sie nicht gegen die in der Zusammensetzung enthaltenen Kräuter allergisch sind. Manchmal treten bei der Reinigung von Parasiten Hautausschläge und Juckreiz auf der Haut auf. Sie können mit Allergien verwechselt werden..

Wenn es vor der Reinigung keine derartigen Reaktionen gab, bedeutet dies, dass der Körper giftige Substanzen durch die Haut wirft. Beenden Sie die Behandlung überhaupt nicht!

Die Haut ist ein Ausscheidungsorgan, durch das es viel schneller ist, Giftstoffe auszuscheiden, als sie an die Lymphe und dann an den Darm zu senden. Trinken Sie viel Wasser zur schnellen Beseitigung, und in zwei bis drei Tagen beginnt alles zu verschwinden.

Wenn sich die Haut nach drei Tagen nicht im geringsten bessert, wissen Sie einfach nicht, dass Sie gegen ein bestimmtes Kraut allergisch sind. Der Kurs sollte abgebrochen werden, bis der Provokateur geklärt ist oder dieser antiparasitäre Tee durch einen anderen ersetzt werden sollte.

Zusammensetzung des Tees, Anteil der Kräuter, Zubereitung und Verwendung - Tabelle

NameZusammensetzung und
Dosierung
Kochmethode
und Nutzungsdauer
KursKontraindikationen
Monastyrsky
Tee gegen Parasiten
  • Rainfarn - 1 EL. l;
  • Wermut - 1 EL. l;
  • Agrimony - 1 EL. l;
  • Eichenrinde - 1 EL. l;
  • Sumpf Dryweed - 1 EL. l;
  • Kamille - 2 EL. l;
  • Salbei - 1 EL l;
  • Schafgarbe - 1 EL. l;
  • Pfefferminze - 1 EL. l;
  • Ringelblume - 2 EL. l;
  • Birkenblätter - 1 EL. l.
  1. Ein Teelöffel wird gegossen
    200 ml kochendes Wasser.
  2. Nach einer halben Stunde filtern.
  3. Trinken Sie 30 Minuten vor jeder Mahlzeit.
drei WochenIndividuell
Unverträglichkeit gegenüber bestimmten
Komponenten
Antiparasitisch
Volksinfusion
  • Rainfarn - 100 g;
  • Schafgarbe - 100 g;
  • Wermut - 100 g.
  1. Gehackte Kräuter werden gemischt.
  2. Nehmen Sie 1 EL. l. mit einer Folie gießen
  3. 300 ml kochendes Wasser. Bestehen Sie auf eine halbe Stunde. Sie können dem Getränk ein paar Scheiben frischen Ingwers hinzufügen, um den Geschmack zu verbessern..
  4. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas zu den Mahlzeiten.
zwei Wochen
  • Diathese;
  • Cholezystitis;
  • Hepatitis;
  • Schlaflosigkeit;
  • Individuell
    Unverträglichkeit gegenüber bestimmten
    Komponenten.
Troichetka
  • Wermut - 25 g;
  • Nelken - 50 g;
  • Rainfarn - 100 g.
  1. Kräuter werden zerkleinert, gemischt.
  2. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten mit einem Glas Wasser ein. Sie müssen mit einer Einzeldosis am zweiten Tag beginnen - zweimal, dann - dreimal.
Individuell
Unverträglichkeit gegenüber bestimmten
Komponenten
Antiparasitäre Infusion
E. V. Korsun
  • Rainfarn - 10 g;
  • Centaury - 10 g;
  • Eukalyptusblätter - 8 g;
  • Elecampanwurzel - 4 g;
  • Thymian - 6 g;
  • Nelken - 4 g;
  • Früchte der roten Eberesche - 5 g;
  • Kürbiskern - 15 g;
  • Hopfenzapfen - 7 g;
  • Dillsamen - 5 g;
  • Kamille - 5 g;
  • Anissamen - 2,5 g;
  • Fenchelsamen - 1 g;
  • Koriandersamen - 7 g;
  • Birkenblätter - 5 g;
  • Viburnum Früchte - 5 g.
  1. Ein Esslöffel der Sammlung wird gegossen
    kochendes Wasser (ein halber Liter).
  2. Bestehen Sie auf die Stunde.
  3. Filtern und trinken Sie jeden Tag 80 ml vor und nach den Mahlzeiten.

bis zu vier
MonateIndividuell
Unverträglichkeit gegenüber bestimmten
KomponentenEin Esslöffel nach Gewicht enthält: Kräuter - 3 g, Blüten - 4 g, Samen - 5 g, Früchte - 9 g, Wurzeln - 14 g

Kräuter für die Behandlung zu Hause - Fotogalerie

Knoblauch Hausmittel für Nagelpilz Rezept

Zur Entfernung von Nagelpilz wird Knoblauchbrei zusammen mit antiparasitären und immunmodulierenden Tees äußerlich verwendet:

  1. Ein bis vier Knoblauchzehen (je nach Läsionsbereich) auf einer feinen Reibe reiben.
  2. Schmieren Sie die Haut um den Nagel mit einer schützenden Handcreme oder Sanddornöl, um Verbrennungen zu vermeiden.
  3. Tragen Sie den Brei über Nacht sieben Tage lang auf die beschädigte Oberfläche des Nagels auf. Knoblauchbrei hilft, Nagelpilz loszuwerden

Im Frühjahr und Sommer kann Schöllkrautsaft morgens und abends auf die geschädigten Stellen getropft werden..

Do-it-yourself-Sprecher von Abszessen auf der Haut

Hautausschläge auf der Haut verschwinden schneller, wenn Sie zusammen mit der Einnahme von Tee problematische Haut mit einem Sprecher behandeln. Es gibt pharmazeutische Präparate, die einer ärztlichen Empfehlung bedürfen, da die meisten dieser Sprecher Antibiotika enthalten. Sie können die gleichen Produkte zu Hause zubereiten. Das einfachste und effektivste Rezept:

  1. Den Knoblauchbrei 1:10 mit Wasser verdünnen.
  2. Fügen Sie 2 Teile Pflanzenöl (besser als Sanddorn) hinzu, um die Haut nicht zu trocknen.
  3. In einem verschlossenen Behälter gut schütteln (daher der Name - "Sprecher").
  4. Morgens und abends auf Hautausschläge auftragen.
  5. In einer Stunde abwaschen.

Für Kinder wird Knoblauchbrei 1: 2 mit saurer Sahne verdünnt.

Behandlung von humanem Papillomavirus

Um eine Papillomavirus-Infektion loszuwerden, werden immunmodulierende antiparasitäre Tees über einen langen Zeitraum von bis zu einem Jahr oder länger verwendet. Behandlungsschema:

  1. Trinken Sie drei Monate lang Tee.
  2. Ein Monat frei für die Wiederherstellung der Leber.
  3. Wieder trinken sie das Mittel drei Monate lang.
  4. Pause und Kurs wiederholen.

Mit den gleichen Tees wird morgens und abends die Problemhaut abgewischt, dh Bereiche mit Papillomen.

Obwohl die Krankheit viral ist, erhöhen parasitäre Infektionen das Risiko ihres Auftretens, so dass pflanzliche Heilmittel als ausgezeichnete begleitende Therapiemethode dienen.

Die Vorteile von Kräuterbehandlungen

Kräuterpräparate und Volksrezepte sind bei richtiger Zubereitung und Anwendung für den Körper absolut harmlos. Sie entfernen nicht nur Parasiten, sondern reinigen auch Leber, Darm und dementsprechend Blut und Lymphe. Dies wird den Gesundheitszustand erheblich verbessern, das Immunsystem stärken und den Körper mit nützlichen Substanzen versorgen. Sie können lange konsumiert werden, was die Entsorgung nicht nur erwachsener Parasiten, sondern auch ihrer Nachkommen garantiert. In der Tat sind die meisten Larven und Eier nicht von Kräutern oder Medikamenten betroffen..

Nur eine Chemotherapie, die die Zellen des Körpers selbst zerstört, kann Parasiten aller Generationen vollständig eliminieren. Daher wird sie nur in extremen Fällen angewendet. Natürliche Bestandteile töten keine Schädlinge ab, sondern lähmen (immobilisieren), verhindern, dass sie sich ernähren, finden im Inneren Halt und scheiden auf natürliche Weise aus.

Apothekenmittel gegen Parasiten sind sehr giftig

Pharmakologische Medikamente wirken schnell und effektiv, jedoch nur bei Erwachsenen. Und sie werden aufgrund ihrer hohen Toxizität nur ein- bis dreimal verwendet. In diesem Fall wird der Leber, die toxische Substanzen neutralisiert, und den Nieren, die im Falle einer Vergiftung die erste Barriere darstellen, ein schwerer Schlag versetzt.

Dennoch töten Drogen zum größten Teil Parasiten ab und immobilisieren sie nicht, die bei der Zersetzung auch zu Giften werden. Und dies ist der zweite Schlag auf Leber und Nieren.

Wenn der Grad des Parasitenbefalls nicht kritisch ist (lebensbedrohlich), versuchen Sie, pharmakologische Medikamente zu vermeiden, aber verwenden Sie natürliche Hilfe.

Antiparasitäre Tees für Kinder

Dank des beschleunigten Stoffwechsels können Kinder Invasionen einfacher und schneller beseitigen. Der Kurs muss jedoch vollständig eingeschlagen werden, um die Zerstörung aller Generationen von Parasiten zu gewährleisten. Mehrkomponentige antiparasitäre Tees, einschließlich krampflösender und einhüllender Kräuter, werden Kindern ab drei Jahren in einer Dosierung von 1: 4 verabreicht.

Mehrkomponenten-Antiparasiten-Tees sind für Kinder ab drei Jahren zulässig

Antiparasitäre Formulierungen zum Selbermachen werden für Kinder ab zwölf Jahren in einer Dosierung empfohlen: zwei Teile der Infusion, ein Teil Wasser.

Kinder trinken leicht bittere Getränke, wenn ihnen im Voraus erklärt wird, dass sich "von Würmern" im Bauch festsetzen können. Es ist genau „sie können sich niederlassen“, aber sie leben nicht. Traumatisieren Sie nicht die Psyche des Kindes.

Gegenanzeigen und Empfehlungen

  1. Eine Überdosis antiparasitärer Kräuter beschleunigt die Genesung nicht, kann jedoch den Körper ernsthaft schädigen. Erbrechen, Übelkeit, Durchfall - bestenfalls im schlimmsten Fall - Operation aufgrund von Gallensteinverschiebung oder Wiederbelebung aufgrund von Vergiftung. Denken Sie bei der Verwendung von Antiparasitika an das Beispiel des Schlangengiftes: in kleinen Dosen - Heilung, in großen Dosen - sofortiger Tod.
  2. Nehmen Sie nach einem Wellness-Kurs nach drei Monaten unbedingt einen Präventionskurs. Wenn der Befall schwerwiegend war, wiederholen Sie ihn ein Jahr lang vierteljährlich. Dann reicht es aus, es alle sechs Monate zu tun..
  3. Antiparasitäre Tees werden für stillende Mütter aufgrund der abführenden Wirkung und des bitteren Geschmacks, die den Stuhl des Kindes und die Ablehnung von Milch beeinträchtigen können, nicht empfohlen.
  4. Bei schwangeren Frauen sollte vor der Empfängnis ein antiparasitärer Kurs durchgeführt werden, um eine Fehlgeburt aufgrund von Kräutern, die die Muskelkontraktion beeinflussen, und Pflanzen, die toxische Substanzen enthalten, nicht zu provozieren.
  5. Alle hausgemachten antiparasitären Tees halten auch im Kühlschrank nicht lange. Daher ist es am besten, sie jedes Mal frisch zu kochen, um eine maximale Wirkung zu erzielen..
  6. Wenn bei der Verwendung von antiparasitären Tees Übelkeit und Erbrechen auftreten, nehmen Sie diese nicht vor den Mahlzeiten, sondern während oder nach den Mahlzeiten ein.
  7. Um ein Ergebnis zu erzielen (Entfernung aller Parasiten zum optimalen Zeitpunkt), ist es ratsam, die Art der Parasiten und ihren Lebenszyklus zu berücksichtigen. Zum Beispiel: Die Inkubationszeit für Lamblia beträgt zwanzig Tage, was bedeutet, dass wir einundzwanzig Tage lang Tee trinken. Wenn es keine vollständige Klarheit über die Befreiung gibt, trinken wir einundzwanzig Tage, machen eine Pause von zehn Tagen und wiederholen den Kurs.

Bewertungen

Sie gab mir ein so praktisches Kräuterrezept für Parasiten: Eichenrinde Sanddornrinde Wermut Rainfarn Blumen Nehmen Sie alles im Verhältnis 1: 1: 1: 1 Sie persönlich nimmt 1 Esslöffel von jedem Kraut und mischt es in einem Glas. Dann nimmt er jeden Abend (für 6 Tage) aus diesem Glas einen Teelöffel und gießt ein Glas kochendes Wasser ein. Das Ganze mischt sich und lässt sich über Nacht unter dem Deckel brauen. Am Morgen die Infusion abseihen und die Hälfte trinken (die andere Hälfte jemand anderem geben). Mama, als ich mit ihr lebte, teilte sie großzügig mit mir. Sie müssen morgens auf nüchternen Magen trinken, vorzugsweise 20 bis 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Jene. besser gerade, sobald du aufgewacht bist. Wermut ist ekelhaft, daher ist es nicht sehr angenehm, auch nicht ekelhaft. Aber die Portion ist klein und der Kurs dauert nur 6 Tage. Ich denke, Sie können geduldig sein. Alle Kräuter können problemlos in jeder Apotheke gekauft werden. Sogar in unserer Stadt sind sie. Wenn Sie sie einnehmen, sollten Sie natürlich keine Kontraindikationen für eines der Kräuter haben. Lesen Sie die Anweisungen in jeder Box sorgfältig durch.

Alison

http://www.krasotulya.ru/telo/index.php?showtopic=3143

Um sich an seine Bitterkeit zu gewöhnen, müssen Sie mit kleinen Dosen beginnen. Halten Sie zuerst eine Blume (frisch oder trocken) in Ihrem Mund, die mit Speichel angefeuchtet ist, und schlucken Sie sie. Wiederholen Sie den Vorgang nach 2 Stunden den ganzen Tag. Nehmen Sie am zweiten Tag alle 2 Stunden zwei Blumen, am nächsten Tag drei. Bringen Sie also in vier Tagen die Dosis Wermut an die Spitze eines Teelöffels. Wer das bereits zerkleinerte Gras kauft, muss das Pulver von den zähen Stielen trennen (sie werden verwendet, um einen Sud für Einläufe vorzubereiten) und das Pulver beginnend mit Mikrodosen einnehmen. Ab dem fünften Tag können Sie das Kraut dreimal täglich vor den Mahlzeiten und das vierte Mal ≈ nachts einnehmen. Ein solcher Kurs sollte zwei Wochen lang durchgeführt werden und die Dosis auf 1/3 Teelöffel bringen. Bei Bedarf können Sie die Behandlung von Würmern bis zu einem Monat fortsetzen. Sobald Sie sich an Wermut gewöhnt haben, können Sie es kauen und länger im Mund halten, um Zähne, Zahnfleisch und Mund zu desinfizieren. Nun, wer nicht weiß, wie er sich daran gewöhnen soll, sollte versuchen, das Gras zu schlucken und es in eine Brotkrume oder ein anderes Essen zu stecken. Auf die gleiche Weise können Rainfarn und Schafgarbe verwendet werden, und es ist zulässig, sie in mehreren höheren Dosen als giftiges Wermut zu verwenden. Es gibt auch eine Nelkenbehandlungsmethode: Schwarze Backnelken in einer Kaffeemühle hacken und zwei Wochen lang dreimal täglich 1/8 Teelöffel vor den Mahlzeiten einnehmen. Warum trockenes Kraut und keine Brühe? Die Flüssigkeit "fließt" schnell durch den Verdauungstrakt, während das Pulver für eine lange Zeit verarbeitet wird und in alle Trümmer eindringt.

Kluges Mädchen

http://www.woman.ru/health/medley7/thread/3830704/7/

Ich habe bereits letzten Herbst einen Aufguss von Rainfarn getrunken. Vorher habe ich ganze Nelken gekaut und geschluckt - das wurde auch irgendwo angeboten. Irgendwie hat vor langer Zeit die Nieswurz getrunken. Aber nichts Seltsames und Schreckliches wurde nie beobachtet - daher ist nicht bekannt, ob es funktioniert hat oder nicht.

Samanta

http://forum.sestrenka.ru/lofiversion/index.php/t10434.html

Unsere Großeltern gaben von Generation zu Generation Rezepte für antiparasitäre Getränke weiter, die sie selbst verwendeten und mit Sicherheit Haustiere mit ihnen löten. Heute sind diese Traditionen verloren gegangen, obwohl die Immunität der modernen Menschen zu wünschen übrig lässt. Die Anzahl der Kontakte hat sich um das Hundertfache erhöht, nicht immer mit gesunden Menschen. Führen Sie daher zweimal im Jahr, vorzugsweise im Frühjahr und Herbst, antiparasitäre Heilkurse mit Kräutertees durch..

Antiparasitäre Kräuter: Liste, Rezepte und Einnahme

Parasiten schließen sich uns nicht nur in der lebendigen Natur fest an, sondern werden zu Bewohnern des menschlichen Körpers, die von außen dorthin gelangen. Es reicht nicht aus, einfach in den Organismus des Wirts einzudringen, da die Suche nach einem günstigen Lebensraum die Hauptbedingung für Parasitismus ist. Daher ist es wichtig, Bedingungen im Körper zu schaffen, die für das Leben all dieser kleinen und mikroskopisch kleinen "Raubtier-Passagiere" nicht geeignet sind. Unsere Vorfahren haben erfolgreich Heilkräuter gegen Parasiten im menschlichen Körper eingesetzt, die die Lebensbedingungen für Eindringlinge einfach unerträglich machen.

Parasiten sind ein umfangreiches Konzept, das im Lexikon der modernen Menschen alltäglich geworden ist. Oft bedeutet dieser Begriff alle Arten von Würmern, ihre Eier, wie vielzellige Kreaturen, die sich in lebendem menschlichem Fleisch niederlassen, wachsen und sich vermehren können. Das stimmt aber nicht ganz.

Wer gilt als menschlicher Parasit

Menschliche Parasiten umfassen jeden lebenden Organismus, der im menschlichen Körper leben kann und sich von Geweben, Umgebungen, Abfallprodukten und verzehrten Nahrungsmitteln ernährt.

  • Viren;
  • Pilze;
  • Bakterien;
  • Protozoen;
  • Nematoden (Spulwürmer);
  • Cestoden (flache Bandwürmer);
  • Trematoden (Egel).

Zeitgenossen entfernter Vorfahren wussten um die Vorteile von Kräutern und anderen Pflanzen, die im Kampf gegen diese kleinen "Raubtiere" helfen. Eine seit Jahrhunderten bewährte und wirksame Kräuterbehandlung gegen Parasiten lindert Leiden. Von der ganzen Vielfalt der "grünen Apothekenmedikamente" werden wir die wichtigsten betrachten, die bei uns am besten erhältlich sind..

Heilkräuter

Besser Kräuter vom Verkehr fernhalten, Industrieabgase.

Wermut

Die alten Griechen nannten die Pflanze zu Ehren der Göttin der Jagd, der Fruchtbarkeit und der weiblichen Keuschheit, die sie verehrten, die Leben gaben, bei der Geburt halfen und das Glück in der Ehe schützten - Artemisia absinthium. Diese Ehre konnte aufgrund der vielen vorteilhaften Eigenschaften von Wermut verliehen werden, die sie im antiken Griechenland zu verwenden wussten..

Dieses mehrjährige Kraut ist in ganz Russland verbreitet. Daher können Sie es im Sommer selbst zubereiten..

Alle Teile gelten:

Aufgrund des Gehalts an bitteren ätherischen Ölen, bitteren Glykosiden, Absintin, Anabsintin, Phytonciden, Tanninen, Harzen, Vitaminen C und B6, Carotin (Provitamin A), Bernsteinsäure, Essigsäure, Äpfelsäure, Proteinen, Stärke ist es nicht nur sehr hell ausgeprägtes Aroma, bitterer Geschmack, aber eine riesige Liste von Heilqualitäten.

Die chemische Zusammensetzung des Wermuts bestimmt seine vorteilhaften Eigenschaften.

Therapeutische Wirkung

  • Erhöht den Appetit.
  • Stimuliert die Sekretion der Drüsen des Verdauungssystems; verbessert die Produktion von Pankreassaft; stimuliert die Gallenbildung, die Freisetzung von Galle aus der Gallenblase in den Zwölffingerdarm. Verbessert die Darmfunktion.
  • Reduziert das Schmerzgefühl.
  • Stoppt die Blutung.
  • Hat gute Ergebnisse bei der Anwendung gegen Tuberkulose, andere entzündliche Infektionskrankheiten der Atemwege, des Verdauungssystems und des Urogenitalsystems, die durch Viren, Pilze, Bakterien und Protozoen verursacht werden.
  • Hilft bei der Reinigung der Haut von Pilzen.
  • Wirksam als externes aseptisches Mittel bei Haut- und Augeninfektionen.
  • Beseitigt Würmer, Läuse und Wanzen.

Sie können noch lange auflisten, was Wermut hilft. Die Liste der nützlichen Eigenschaften dieses Kraut mit einem breiten Wirkungsspektrum für den Menschen kann selbst Skeptiker in Erstaunen versetzen, wenn sie es in der Praxis anwenden.

Es ist überhaupt nicht schwierig, ein Medikament aus Wermut zu Hause zuzubereiten. Hier ist ein Beispiel für eines der Rezepte.

Wasseraufguss von Wermut

Nehmen Sie 1 Esslöffel trockene Rohstoffe, legen Sie sie in eine hitzebeständige Schüssel, gießen Sie 250 ml kochendes Wasser ein, stellen Sie sie in ein Wasserbad und halten Sie sie dort 1/3 Stunde lang. Abkühlen. Belastung. Fügen Sie der resultierenden Flüssigkeit warmes gekochtes Wasser hinzu, bis das Glas gefüllt ist. Trinken Sie 30 Minuten vor den Mahlzeiten alle 6-8 Stunden 50 ml.

Sie können die Infusion als Einlauf verwenden, um Würmer auszutreiben.

Frischer Saft

Verwendung als äußerliches Mittel - Spülung eitriger Wunden, Behandlung von Druckgeschwüren, Hautgeschwüren. Mehr über Wermut gegen Würmer.

Schöllkraut

Ein mehrjähriges Kraut, das zu Recht als "Heilmittel gegen hundert Krankheiten" bezeichnet wurde. Das Kraut ist seit der Antike bei vielen Völkern beliebt. Die alten Griechen nannten es "Schwalbengras" (Chelidonium, aus Chelidon - Schwalbe, Chelidonii majoris herba - Celandine großes Gras), weil Schöllkraut mit der Ankunft dieser Vögel im Frühjahr keimt und nach ihrer Abreise in den Süden verdorrt und verschwindet.

Das Kraut, das viele Krankheiten heilt, die durch Infektionserreger und andere Parasiten verursacht werden, half den Menschen in Russland, sie loszuwerden, wo die Wetterbedingungen immer streng waren. Schöllkraut behandelt auch Warzen, Polypen und eitrige Geschwüre.

Die chemische Zusammensetzung dieses Kraut enthält verschiedene Arten von toxischen Substanzen. Sie wirken sich nachteilig auf Bakterien, Viren, Protozoen, Pilze, Juckmilben, Helminthen und andere Arten von Parasiten aus. Aber diese Gifte sind auch für Menschen gefährlich..

Als Therapeutikum werden zerkleinerte Rohstoffe verwendet - Stücke:

Wie Schöllkraut genommen wird

Bei oraler Verabreichung muss die Dosierung sorgfältig eingehalten werden. Nehmen Sie Schöllkraut nicht alleine ein. Fragen Sie Ihren Arzt. Auswahl von Fertigpräparaten auf der Basis von Schöllkraut in der Apotheke - dosiert, mit Empfehlungen zu den Zulassungsregeln in täglichen Intervallen und zum Zeitpunkt des gesamten Therapieverlaufs.

Meistens werden zu Hause Abkochungen, Infusionen und Schöllkrautsaft zubereitet, die äußerlich angewendet werden - um Krätze, Ekzeme, Pilze auf der Haut, Furunkulose, Warzen, Papillome, Genitalwarzen und Hornhaut loszuwerden. Bäder mit zusätzlichem Sud sind sehr nützlich - zur Behandlung von allergischen Hautreaktionen, zur Wundheilung, als allgemeines Verfahren zur Stärkung der Physiotherapie.

Therapeutische Wirkung

Schöllkraut hat ein sehr breites Anwendungsspektrum, das aus der traditionellen Medizin in die moderne Kräutermedizin kam. Aufgrund seiner starken Wirkung auf Infektionserreger und andere Parasiten wird es seit sehr langer Zeit von Menschen aus ganz verschiedenen Teilen der Welt eingesetzt..

Medizinische Haupteigenschaften

Aufgrund des Gehalts an Schöllsaft von Flavonoiden, Saponinen, ätherischen Ölen, organischen Säuren (Zitronensäure, Chelidon, Äpfelsäure, Bernsteinsäure), Saponinen, Phytonciden, Steroiden (Alpha-Spinasterol, Ergosterol), Tanninen, Vitaminen A und C, Phenocarbonsäuren (Cumarsäure, Gallussäure, Kaffee, Ferulasäure), höhere aliphatische Alkohole, 2% Alkaloide, deren Zusammensetzung 10 Elemente enthält.

  • Helidonin bewirkt, dass das Kraut den Körper beruhigt.
  • Sanguinarin fördert eine erhöhte Peristaltik im Magen-Darm-Trakt. Erhöht den Speichelfluss.
  • Berberin, das Schöllsaft eine gelbe Farbe verleiht, wirkt choleretisch.
  • Protopin erhöht den Tonus und zwingt die glatten Muskeln der Gebärmutter, sich zusammenzuziehen.
  • Heilt viele Erkrankungen der Atemwege - Anfälle von Asthma bronchiale, schwächt die Manifestationen der Lungentuberkulose, hilft bei Keuchhusten.
  • Lokale entzündungshemmende Wirkung bei äußerlicher Anwendung.
  • Spasmolytische Wirkung auf glatte Muskeln von Blutgefäßen, inneren Organen.
  • Schwache analgetische Wirkung.
  • Zerstört grampositive, gramnegative Mikroorganismen, hefeartige Pilze und andere Parasiten dieser Art, Trichomonas, Viren, Mycobacterium tuberculosis.
  • Wirksam bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase aufgrund der choleretischen und entzündungshemmenden Wirkung
  • Wurde erfolgreich bei Gicht eingesetzt.
  • Vertreibt Parasiten - Helminthen aus dem Darm.

Die Alkaloide enthalten giftige Substanzen (Homohelidonin, Coptisin, Protopin usw.), die tatsächlich zerstörerisch auf Parasiten wirken. Aber wegen ihnen muss man das Medikament sehr vorsichtig im Inneren verwenden..

Infusion von Schöllkraut

Nehmen Sie 1 Teelöffel des fertigen Rohmaterials für 200 ml Wasser. Gießen Sie kochendes Wasser über das Gras und lassen Sie es 60 Minuten einwirken. Belastung. 3 mal täglich 1 Teelöffel oral einnehmen.

Bei Erkrankungen der Leber, Gallenblase, Gicht, akuten Atemwegsinfektionen, Helminthiasis.

Schöllkraut Abkochung

Nehmen Sie für 300 ml Wasser 1 Esslöffel des fertigen Rohmaterials. Zum Kochen bringen. Weitere 5 Minuten bei schwacher Hitze halten. Kühlen Sie ab, filtern Sie. In Glaswaren gießen. Kann im Kühlschrank aufbewahrt werden - gefroren in Würfeln oder bis zu 2 Tage in flüssiger Form.

Verwendet für Akne, eitrige Entzündungen der Haut, Pilze, Furunkel als Lotionen.

Ein Sud zum Baden mit Schöllkraut

Nehmen Sie 20 g (6 Esslöffel) trockene fertige Rohstoffe, gießen Sie 250 ml kochendes Wasser ein und stellen Sie sie in ein Wasserbad, wo sie 15 Minuten lang aufbewahrt werden. Vom Feuer nehmen. 45 Minuten abkühlen lassen. Abseihen und in ein warmes Bad gießen.

Kann bis zu 2 Tage im Kühlschrank (in Glaswaren) aufbewahrt werden. Kann auch als Lotion bei Hautinfektionen verwendet werden.

Vorsicht! Bei oraler Einnahme sollte eine Überdosierung unbedingt vermieden werden. Es verursacht Vergiftungen und äußert sich in Übelkeit und Erbrechen. Bei äußerlicher Anwendung kann es zu allergischen Reaktionen kommen - Hautrötung, Juckreiz.

Gemeinsame Rainfarn

Mehrjähriges Kraut mit hohen giftigen Eigenschaften. Daher muss es unter Beachtung der Dosierung in kurzen Gängen (bis zu 7 Tagen) sehr vorsichtig angewendet werden. Enthält einen hohen Gehalt an ätherischem Kampferöl, das den charakteristischen Geruch von Rainfarn bestimmt.

Insekten kommen diesem Gras nicht nahe. Es ist giftig für sie. Daher wird es gegen Fliegen, Mücken und andere solche nervigen "Gäste" eingesetzt. Hilft Läuse, Flöhe und Wanzen loszuwerden. Effektiv gegen Krätze eingesetzt.

Die heilende Wirkung manifestiert sich

  1. Gegen Würmer - Vertreibung von Spulwürmern, Bandwürmern, Madenwürmern aus dem Körper.
  2. Im Kampf gegen Infektionskrankheiten des Genitalbereichs und der Harnwege.
  3. Bei der Behandlung von Niereninfektionen und Urolithiasis.
  4. Bei Erkrankungen der Leber, der Gallenblase, Störungen des Verdauungsprozesses im Darm - als Choleretikum.
  5. Bei der Behandlung von Ruhr.
  6. Mit Magersucht - erhöht den Appetit.
  7. Bei pathologischen Zuständen, die mit einer verminderten sekretorischen Aktivität des Magens verbunden sind - erhöht der Säuregehalt, erhöht die Sekretion von Magensaft. Es hilft, Infektionserreger zu zerstören, die Gastritis verursachen, und gleichzeitig den Säuregehalt der Umwelt zu verringern.
  8. Von Verstopfung gegen durch sie verursachte infektiöse Entzündungen - Hämorrhoiden, Kolitis.
  9. Bei Erkrankungen der Gelenke, der Haut, des Haaransatzes - äußerliche Anwendung.

Es gibt viele Möglichkeiten, Rainfarn als Heilmittel zu verwenden. Wirksame Behandlung von Madenwürmern mit einem Einlauf aus einer Abkochung von Rainfarn mit Knoblauch in Milch.

Das Rezept für diesen Heiltrank

Pulverisierte trockene Rainfarnfrüchte (1 Esslöffel) werden mit Milch (2 Tassen) gegossen, zerkleinerter Knoblauch (2 Nelken) wird hinzugefügt. Die Mischung wird mit einem Deckel abgedeckt, zum Kochen gebracht und 10 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Etwas abkühlen lassen, filtern. Eine warme Brühe wird in Form eines Einlaufs verabreicht, wobei versucht wird, trotz des Drangs länger vom Stuhlgang abzusehen.

Täglich wiederholen, bis die Würmer vollständig verschwunden sind.

Pfefferminze

Neben dem angenehmen Geruch und dem einzigartigen Geschmack, der dem Atem Frische verleiht, hat er viele nützliche Eigenschaften. Es wirkt sich günstig auf die Normalisierung der Durchblutung aus und reduziert das Phänomen der Blutstagnation im Gewebe. Dank dieser Fähigkeit hilft Minze bei Migräne, wenn die Flüssigkeitszirkulation im Gehirn verletzt wird. In der Liste der Kräuter für die Nieren enthalten.

Pfefferminze enthält:

  • Terpene enthaltende ätherische Öle - Menthol, Menthon, Pulegon,
  • Triterpene,
  • Carotin,
  • Hesperidin,
  • Betain.

Ätherisches Pfefferminzöl ist in der pharmazeutischen Industrie weit verbreitet. Es ist Bestandteil vieler Medikamente (Validol, "Olimetin", "Urolesan", Magentabletten, köstliche Tropfen), Tropfen und Salben gegen Erkältung (Balsam "Star"), Zahnpasten, Spülelixiere. Es wird in der Lebensmittelindustrie, Süßwaren und Getränken verwendet. In der Parfümerie fand Menthol auch Verwendung..

In der Zusammensetzung komplexer Kräutertees gegen Helminthen und andere Parasiten ist Pfefferminze immer vorhanden.

Heilenden Eigenschaften

  1. Minze wirkt sich nachteilig auf Pilze, Bakterien und Helminthen aus.
  2. Wirkt krampflösend auf die glatten Muskeln der Blutgefäße und den Verdauungstrakt.
  3. Ideal gegen Übelkeit und Erbrechen.
  4. Verbessert den Appetit und den Verdauungsprozess.
  5. Karminative, choleretische Wirkung.
  6. Wenn Mentholöl auf die Haut aufgetragen wird, verengt es reflexartig die subkutanen Gefäße und erweitert die Gefäße der inneren Organe, die auf die reflexogenen Zonen der Haut bestimmter Körperteile projizieren.
  7. Hilft Mundgeruch loszuwerden.
  8. Lindert Migränekopfschmerzen. Beruhigt das Nervensystem.
  9. Reduziert die unangenehmen Symptome, die mit Erkältungen verbunden sind - laufende Nase, Husten, Niesen.

Dieses Kraut ist sehr vorteilhaft, um mindestens einmal am Tag zu brauen und wie Tee zu trinken..

Pfefferminztee

Frische oder getrocknete Minze - ein paar Blätter (5-8), 1 Teelöffel - in eine Glasschale geben, 1 Liter kochendes Wasser gießen. Es kann mit grünem Tee kombiniert werden - lecker und gesund. Dieser Tee ist gut zum Abnehmen, stabilisiert den Blutdruck. Ätherische Öle der Minze reizen Würmer, die bei täglicher Anwendung dazu beitragen, Würmer aus dem Körper zu entfernen.

Zum externen Gebrauch

Nehmen Sie für 1 Liter kochendes Wasser 50 Gramm trockene Rohstoffe. Bestehen Sie für 1 Stunde. Wird einem heißen Bad hinzugefügt, um eine beruhigende, tonisierende und antiseptische Wirkung auf Körper und Haut zu erzielen.

Calamus Sumpf

An wassernahen Orten - in der Nähe von Talflüssen mit ruhiger Strömung, Teichen, Seen und sumpfigen Küstenwiesen - wächst diese krautige Pflanze mit Bündeln dünner, langer Blätter. Es wird oft tatarisches Gras genannt. Und Abkochungen davon - Tatarischer Trank.

Es wurde vor langer Zeit von den Tataren aus China und Indien an die von ihnen bewohnten Orte gebracht (Sibirien, die Wolga-Region, Astrachan und andere Gebiete des heutigen Russland). Das Kraut reinigt die Stauseen, macht stehendes Wasser trinkbar, ohne dass die Gefahr besteht, krank zu werden. Tataren zerstreuten Graswurzeln in der Nähe von Gewässern in das Wasser der Küstenzone, und das Gras wurzelte hier sehr gut.

Vorteilhafte Eigenschaften

Für medizinische Zwecke wie bei Ingwer werden nur die Rhizome der Pflanze verwendet. Sie enthalten bis zu 5% ätherische Öle, die neben vielen anderen Aromastoffen Kampfer, Phenole und Ketone enthalten. Auch in der chemischen Zusammensetzung von Calamus-Rhizomen finden sich das Bitterglykosid Acorin, Tannine, Stärke, Harze, Vitamin C..

Pharmakologische Wirkung aufgrund einer reizenden Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt:

  • erhöhte Sekretion von Magensaft,
  • gesteigerter Appetit
  • verbesserte Verdauung,
  • Reduzierung der Gasbildung im Darm,
  • choleretische Wirkung.

Calamuswurzeln haben eine sehr ausgeprägte zerstörerische Wirkung auf alle Arten menschlicher Parasiten. Es ist eine natürliche Medizin mit einem breiten antiparasitären Wirkungsspektrum. Alle schädlichen Mikroorganismen und Würmer verlieren die Fähigkeit, im menschlichen Körper zu parasitieren, wenn Sie einen tatarischen Trank einnehmen.

Von links nach rechts: Spulwurm, Madenwurm, Trichine, Peitschenwurm, Toxocara, Darmaal

Calamus wird verwendet als:

  1. Antiphlogistikum
  2. Spasmolytisch (bei Magen-Darm-Erkrankungen)
  3. Choleretisch (mit Stagnation in der Leber, Gallendyskinesie, chronischer Cholezystitis)
  4. Harntreibend
  5. Anthelminthikum.

Verwendung von Calamus-Rhizomen

Die offizielle Medizin verwendet hauptsächlich Calamus als appetitsteigerndes Mittel. In der Volksmedizin werden Calamus-Rhizome jedoch seit langem zur Behandlung von:

  • entzündliche Erkrankungen des Verdauungssystems,
  • Blähung,
  • Sodbrennen,
  • Urolithiasis und Cholelithiasis,
  • helminthische Invasion,
  • Zahnschmerzen (Mundwasser),
  • Infektionen der Atemwege (hat eine expektorierende Wirkung),
  • Hautinfektionskrankheiten als Desinfektionsmittel,
  • Rachitis und Scrofula bei Kindern als zusätzliches physiotherapeutisches Mittel mit zusätzlichem Abkochen in den Bädern (Behandlungsverlauf),
  • Haarausfall, Seborrhoe - Spülen Sie den Kopf nach dem Waschen mit einem Sud aus.

Kontraindikationen

  1. Kinder unter 12 Jahren.
  2. Schwangerschaft.
  3. Stillzeit.
  4. Individuelle Intoleranz.

Liste der Heilkräuter gegen Parasiten

PflanzennameAnthelminthische WirkungVerwendung gegen Infektionen
Schöllkraut++
Ingwer++
Nelke+Pilze, Bakterien +
Dope+Nein
Calamus++
Minze+Pilze +, Bakterien +
Fenchel+Bakterien +

Stechapfel ist sehr giftig und wird kaum als Medizin verwendet. Die Wirkung wurde wenig untersucht, hat keine klinischen Beweise für medizinische Eigenschaften.

Alle diese Pflanzen sind gegen Parasiten wirksam, die Menschen infizieren. Sie wirken besonders stark in Kombination miteinander..

Rezept für Triade von Parasiten zu Hause

Zusammensetzung - eine Sammlung von drei Kräutern. Es umfasst Rainfarn, Wermut und Nelken. In einem Netzwerk von Apotheken finden Sie leicht diese fertige, industrielle antiparasitäre Kräutersammlung namens "Troichetka Evalar"..

Zu Hause können Sie diese Kräutermischung selbst zubereiten. Nehmen Sie dazu drei Komponenten - trockene Kräuter in den folgenden Anteilen:

Rainfarn 4: Nelke 2: Wermut 1

Wenn zum Beispiel Rainfarn 2 Tassen beträgt, sind Nelken 1 Tasse und Wermut ½ Tasse.

Eine Mischung dieser Kräuter wird mit Wasser trocken genommen..

  • Am ersten Tag - 1 Teelöffel 30 Minuten vor einer Mahlzeit.
  • Am zweiten Tag - das gleiche, aber schon 2 mal.
  • Am dritten Tag - das gleiche, aber dreimal.
  • Täglich dreimal täglich einnehmen, bis vom ersten Tag an eine Woche vergangen ist.
  • Danach wird die Mischung ab Tag 8 einmal pro Woche, dreimal täglich für sechs Monate oder ein Jahr eingenommen..

Antiparasitäre Kräuter gegen Bluthochdruck

Grundsätzlich wirken sich alle Kräuter und Präparate, die zur Behandlung des Harnsystems eingesetzt werden, positiv auf die Nierenfunktion aus, wirken harntreibend, können und müssen nicht nur mit Bluthochdruck eingenommen werden.

Wirksame antiparasitäre pflanzliche Heilmittel, die für hypertensive Patienten nützlich sind:

  • Knoblauch.
  • Rosmarin.
  • Ohren tragen.
  • Troychatka gynäkologisch (Uterus im Hochland, rundblättriges Wintergrün, Regenschirm-Winterliebhaber). Wenn die monatliche Blutung reichlich ist, wird zu diesem Zeitpunkt die Triade gestoppt. Wenn die Menstruation spärlich ist, wird empfohlen, während der Menstruation mit einer Triade zu reinigen..
  • Tibetische Sammlung von Parasiten (Thymian, Zitronenmelisse, Johanniskraut, Schafgarbe, Kamille, Ringelblume).

Alle Pflanzen, die den Menschen vor Parasiten schützen können, haben ihre eigenen Indikationen und Kontraindikationen. Bevor Sie Arzneimittel aus einer Phyto-Apotheke einnehmen, müssen Sie sich von einem zertifizierten Spezialisten qualifizieren lassen. Ein Arzt, ein Gynäkologe, ein HNO-Arzt oder ein Parasitologe - jeder von ihnen hilft Ihnen bei der individuellen Auswahl eines solchen natürlichen Kräuterheilmittels, das heilt und nicht schadet.

Pflanzliche Arzneimittel gegen Parasiten

  1. Wermuttinktur zur oralen Verabreichung 25 ml. Fertiges sauberes Produkt aus der Apotheke;
  2. Wermut kosmetisches ätherisches Öl 10 ml. gegen Papillome und Warzen, hat auch desinfizierende Eigenschaften und weist Insekten ab;

Das ätherische Öl sollte nicht geschluckt werden, da es sehr konzentriert ist. Vermeiden Sie den Kontakt mit den Augen.

Fazit

In der modernen Pharmaindustrie wird natürlichen Kräuterpräparaten eine ziemlich große Nische zugewiesen. Teesammlungen, Balsame, Tropfen, Zäpfchen, Zubereitungen in Kapseln, in Tabletten sind auf dem Markt weit verbreitet.

Es ist sicher und sicher, sie in Apotheken zu kaufen. Die Garantie für Umweltfreundlichkeit und einfache Dosierung ist ein wesentlicher Vorteil. Es ist immer besser, Ihre Gesundheit Fachleuten anzuvertrauen - Ärzten, Apothekern und anderen medizinischen Mitarbeitern. Jedem in seine eigene Richtung.

Klostertee von Parasiten - Wahrheit oder Scheidung?

Chronische Krankheiten, schlechte Gesundheit und geringe Immunität können mit dem Vorhandensein verschiedener Parasiten im menschlichen Körper verbunden sein. Sie können einer Person großen Schaden zufügen, und bei längerer Invasion können Störungen in Geweben und Organen irreversibel werden..

Um die mit Parasiten verbundenen Probleme zu beseitigen, gibt es verschiedene Medikamente. Dieser Artikel konzentriert sich jedoch auf Kräuter, nämlich die Sammlung "Monastic Antiparasitic Tea". Ist es wahr oder eine Scheidung, dass es Parasiten beseitigt und die Folgen ihrer Auswirkungen auf den Körper beseitigt? Wann sollten Sie anfangen, Klostertee zu trinken und wie können Sie selbst einen antiparasitären Kräutertee zubereiten? Lass es uns herausfinden.

Anzeichen für das Vorhandensein von Parasiten

Parasiten können nicht nur den Magen-Darm-Trakt infizieren, sondern auch die Leber, die Gallenwege, die Nieren, die Muskeln, das Kreislaufsystem und andere Organe des menschlichen Körpers. In der Werbung wird behauptet, dass fast zwei Drittel der Menschheit an parasitären Invasionen leiden - solche Statistiken haben möglicherweise keine Grundlage. Es lohnt sich jedoch, über das Problem nachzudenken, wenn Sie chronisch von ungeklärten Symptomen heimgesucht werden, die sich entweder abschwächen oder verschlimmern.

Diese Anzeichen für das Vorhandensein von Parasiten im Körper umfassen die folgenden Krankheiten:

  • Magenschmerzen;
  • unregelmäßiger Stuhlgang;
  • Verstopfung gefolgt von Durchfall;
  • Appetitverlust;
  • Muskelschmerzen;
  • Gelenkschmerzen;
  • Allergie;
  • Kopfschmerzen, Migräne;
  • ständige Müdigkeit, Nervosität;
  • Schlaflosigkeit;
  • schlechter Zustand von Nägeln und Haaren;
  • Akne;
  • Ekzem;
  • anhaltende Erkältungen.

Oft wirkt sich die Behandlung einer Krankheit gerade wegen des Vorhandenseins von Parasiten im Körper nicht nachhaltig aus. In Zweifelsfällen müssen Sie daher nach Rücksprache mit Ihrem Arzt Tests bestehen. Darmwürmer finden sich im Kot oder während der Endoskopie von Magen und Zwölffingerdarm. Das Vorhandensein anderer Parasiten kann indirekt durch Blutuntersuchungen oder durch Rückgriff auf bestimmte Forschungsmethoden beurteilt werden..

Aber manchmal kommt es zu einer Invasion, und es ist aus irgendeinem Grund schwierig, sie mit vorhandenen Labormethoden zu erkennen. Und die Kosten für die Analyse können sehr hoch sein. Wie geht man in einem solchen Fall vor? In einer solchen Situation helfen vorbeugende Kurse zur Einnahme speziell ausgewählter Kräuter..

Was ist Klostertee für Parasiten?

Kräuterpräparate, die eine ausgeprägte Wirkung gegen Würmer und andere Parasiten haben, werden von mehreren Unternehmen hergestellt. In der Apotheke werden solche Mischungen unter dem Namen "Antiparasitic" verkauft. Kräutertee Nr. 28 hat auch die gewünschte Wirkung. Wir werden den eigentlichen Klostertee von Parasiten im Detail betrachten. Es versteht sich, dass Klostertee der allgemeine Name für verschiedene Kräutermischungen ist. Es stammt aus den Traditionen der Kräuterheiler des Klosters, die ihre Geheimnisse von Generation zu Generation weitergaben. In verschiedenen Regionen hat dieser Tee eine unterschiedliche Zusammensetzung. Betrachten wir den beliebtesten "monastischen antiparasitären Tee", der in Belarus hergestellt wird.

Zusammensetzung des Klostertees für Parasiten

Die Zusammensetzung des antiparasitären Klostertees enthält elf Wirkstoffe. Dies sind hauptsächlich Kräuter:

  • Kamillenblüten wirken antiseptisch und wundheilend;
  • Ringelblumenblüten beseitigen die Stagnation der Galle, lindern Lamblien, lindern Magenschmerzen;
  • bitteres Wermut wirkt anthelmintisch, verstärkt die Gallensekretion;
  • Salbei hat entzündungshemmende und desinfizierende Eigenschaften;
  • Schafgarbe ist bekannt für Wundheilung und anthelmintische Wirkung;
  • Rainfarn zeigt starke antiparasitäre Eigenschaften gegen runde Würmer, verbessert die Darmperistaltik, erhöht den Blutdruck und senkt die Herzfrequenz;
  • Pfefferminze stimuliert die Arbeit des Magen-Darm-Trakts, fördert die Wiederherstellung der Schleimhaut, wirkt beruhigend auf das Nervensystem;
  • Sumpf-Trockenkraut heilt Schäden an der Schleimhaut und beseitigt entzündliche Prozesse;
  • Agrimony (Klettenwurzel) enthält Bitterkeit, die sich nachteilig auf Parasiten auswirkt und die Gallensekretion erhöht.

Die Sammlung umfasst auch Eichenrinde, die adstringierend wirkt, und Birkenblätter, die die Regeneration geschädigter Zellen fördern und harntreibend wirken. Dies gewährleistet die schnelle Entfernung von Toxinen aus dem Körper..

Vorteile des Klosters Antiparasitischer Tee

Natürlich kann kein pflanzliches Heilmittel ein von einem Arzt verschriebenes Medikament ersetzen. Es gibt jedoch Situationen, in denen Kräutermedizin einfach notwendig ist, beispielsweise wenn eine kranke Person Chemikalien nicht gut verträgt. Antiparasitischer Tee aus dem Kloster hat seine Vorteile. Aufgrund der Tatsache, dass es kein starkes Mittel ist, aber ein breites Wirkungsspektrum aufweist, kann es als Antiparasitikum in Fällen verwendet werden, in denen es nicht möglich ist, den Erreger der Invasion zu isolieren. Es gibt andere Vorteile des Klostertees gegenüber Medikamenten..

  1. Monastischer antiparasitärer Tee hat eine natürliche Zusammensetzung - nur natürliche Zutaten werden zur Vorbereitung der Sammlung verwendet, und die Rohstoffe werden in ökologisch sauberen Bereichen gesammelt.
  2. Das Produkt wird ohne ärztliche Verschreibung abgegeben.
  3. Klösterlicher antiparasitärer Tee hat praktisch keine Nebenwirkungen.
  4. Er hat ein Minimum an Kontraindikationen.
  5. Klostertee wirkt nicht nur als Antiparasitikum, sondern hat auch eine Reihe anderer medizinischer Wirkungen..
  6. Hat einen angenehmen Geschmack und Aroma.
  7. Klostertee ist relativ günstig.
  8. Antiparasitäre Sammlung kann zu Hause mit Ihren eigenen Händen vorbereitet werden.

Der Verlauf des monastischen antiparasitären Tees kann die Behandlung nach Rücksprache mit einem Arzt auch mit Pillen und Injektionen ergänzen.

Wie Klostertee gegen Parasiten wirkt

Welche Kräuter im Klostertee für Parasiten enthalten sind, haben wir bereits untersucht. Und wie ist die tatsächliche Entsorgung von Parasiten? Einige der Bestandteile des antiparasitären Tees des Klosters wirken sich zerstörerisch auf Helminthen und ihre Larven aus. Dies sind in der Regel Kräuter, die einen bitteren Geschmack haben und auch eine große Menge an ätherischen Ölen, Flavonoiden, Terpenen und Alkaloiden enthalten. Andere Bestandteile des Klostertees haben eine milde abführende Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, tote Parasiten auf natürliche Weise aus dem Darm zu entfernen. Choleretische und harntreibende Substanzen entfernen Toxine und andere Entzündungsprodukte. Darüber hinaus gibt es eine synergistische (wenn die Komponenten der Mischung die Wirkung des anderen verstärken) Wirkung von Tee auf den Körper.

Der Empfang von Klostertee bietet:

  • Entfernung von Toxinen und Toxinen;
  • Wiederherstellung der normalen Immunität;
  • Beseitigung entzündlicher Prozesse;
  • Heilung von geschädigten Geweben;
  • Zerstörung von pathogenen Bakterien und Viren.

Anwendungshinweise

Klöstertee von Parasiten wird mit bestätigter helminthischer Invasion des Magen-Darm-Trakts, Giardiasis, Schlaflosigkeit, Erkrankungen des Magens und des Darms (unter Aufsicht eines Arztes!) Als allgemeines Tonikum eingenommen. Die Kräuter im Klostertee wirken gegen folgende Parasiten und Infektionserreger:

  • Darm- und Leberwürmer - Nematoden, Spulwürmer, Madenwürmer, Filarien, Schistosomen, Fasziolen;
  • die einfachsten Parasiten - Trichomonas, Chlamydien, Amöben;
  • Pilzinfektionen (Mykosen) - Candidiasis, Kryptokokkose, Pilzinfektionen von Nägeln und Haaren;
  • Einige pathogene Bakterien - Leptospira, Kokkenformen, Ruhrbazillus, Shigella.

Sie trinken auch Klostertee zu vorbeugenden Zwecken, um eine Infektion mit Würmern zu verhindern. Im letzteren Fall wird empfohlen, sich im Frühjahr und Herbst zweimal im Jahr einer Behandlung zu unterziehen. Ärzte raten, eine solche Sammlung zur Vorbeugung von Urolithiasis zu trinken.

Die Einnahme von Klostertee normalisiert den Blutzuckerspiegel bei Typ-2-Diabetes, lindert überschüssige Pfunde und verbessert das allgemeine Wohlbefinden. Oft berichten Menschen, die sich einer Behandlung unterzogen haben, von einer Verbesserung des Zustands ihrer Haare und Nägel..

Wie man Kräutertee für Parasiten zu Hause zubereitet

Sie können zu Hause antiparasitären Tee machen. Natürlich hält der Hersteller die Zusammensetzung des Klostertees vor Parasiten geheim. Sie können aber auch andere Rezepte verwenden, die gemeinfrei sind und auch eine antiparasitäre Wirkung haben..

  1. Blütenstände von Rainfarn 3 Teile, Nelken 1,5 Teile, Wermut 1 Teil. Nehmen Sie 1 Esslöffel der Sammlung in ein Glas kochendes Wasser und bestehen Sie eine halbe Stunde in einer Thermoskanne. Trinken Sie dreimal täglich 3 Esslöffel. Diese Sammlung kann trocken und fein gehackt eingenommen werden: am ersten Tag ein Teelöffel, am zweiten Tag 2 Teelöffel, am dritten Tag und dann - 3 Teelöffel einmal täglich morgens auf nüchternen Magen. Die Behandlung dauert eine Woche.
  2. Wermut 2 Teile, Sanddornrinde spröde 2 Teile, Rainfarnblütenstände 1 Teil, Kamillenblüten 1 Teil. Zwei Teelöffel werden in einem Glas Wasser gebraut und 10-12 Stunden lang hineingegossen. Nehmen Sie eine Woche lang zweimal täglich ein halbes Glas.
  3. Wermut und Zentaurie werden zu gleichen Teilen gemischt. Für einen halben Liter Wasser benötigen Sie zwei Teelöffel der Sammlung, 15 Minuten in einem Wasserbad kochen. Die resultierende Brühe wird ein Glas vor den Mahlzeiten eine Woche lang zweimal täglich auf leeren Magen eingenommen.

Beachtung! Viele Kräuter haben eine ausreichend starke Wirkung, sie können nicht als harmlos bezeichnet werden. Daher ist es notwendig, die Formulierung der Mischung und die empfohlenen Dosierungen genau zu beachten. Bei einer nachlässigen Haltung ist es durchaus möglich, dass eine Vergiftung mit Symptomen einer Schädigung des Magen-Darm-Trakts und sogar einer Beeinträchtigung der Herzaktivität auftritt.

In Ermangelung von Erfahrungen in der Kräutermedizin ist es besser, mit der Verwendung von vorgefertigtem monastischem Antiparasitentee oder Gebühren zu beginnen, die in Apotheken verkauft werden.

Wie man Klostertee nimmt

Lassen Sie uns nun ausführlich darüber sprechen, wie man monastischen antiparasitären Tee trinkt. Das Schema für die Verwendung der vorgefertigten Sammlung ist einfach.

  1. Die Teekanne wird mit kochendem Wasser gespült, damit die Wände gut aufgewärmt sind.
  2. Sie geben einen Teelöffel Klostertee in die Teekanne und gießen ein Glas kochendes Wasser ein.
  3. Lassen Sie den Tee 30 Minuten ziehen.
  4. Nachdem der Klostertee aufgegossen ist, filtern Sie ihn durch ein Sieb.
  5. Die resultierende Infusion wird morgens und abends eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten getrunken..
  6. Sie beginnen mit einem vierten Glas und bringen an der Rezeption nach und nach bis zu einem Glas Klostertee. Beachten Sie sorgfältig Veränderungen im Wohlbefinden, verfolgen Sie den Stuhl.
  7. Klostertee wird täglich zubereitet und kann am nächsten Tag nicht mehr verlassen werden.
  8. Um den Geschmack zu verbessern, können Sie dem Klostertee Honig, Sirup oder Marmelade hinzufügen..

Die Behandlung mit Klostertee gegen Parasiten dauert 3 Wochen. Zur Prophylaxe wird die Infusion innerhalb von 14 Tagen eingenommen..

Sie können keinen antiparasitären Tee aus dem Kloster als Ersatz für gewöhnlichen Tee oder Kaffee trinken und sollten den Behandlungsverlauf nicht länger als 30 Tage überschreiten. Zwischen den Kursen ist es unbedingt erforderlich, Pausen von 3-4 Monaten einzulegen, in schwierigen Situationen mindestens einen Monat, da sonst eine Sucht auftritt und der Klostertee bei schwächeren Parasiten wirkt.

Kontraindikationen

Es gibt nur wenige Kontraindikationen für die Verwendung von antiparasitärem Klostertee. Unter ihnen:

  • Kinder unter 12 Jahren;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Klostertees.

Menschen, die an chronischen Erkrankungen der inneren Organe leiden, sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie antiparasitäre Präparate einnehmen..

Um die Wirkung des Klostertees zu maximieren, müssen alle Bedingungen für seine Verwendung eingehalten werden. Denken Sie daran, dass Heilkräuter eine kurze Haltbarkeit haben. Verwenden Sie niemals abgelaufene Mischungen und einzelne Zutaten.

Bewahren Sie den vorgefertigten antiparasitären Tee des Klosters in einem hermetisch verschlossenen Behälter auf. Zu diesem Zweck wird die Sammlung nach dem Öffnen der Werksverpackung in ein Glas- oder Keramikglas mit dicht schließendem Deckel gegossen. Das Glas wird an einen kühlen, trockenen Ort gestellt. Die Lagertemperatur des Klostertees sollte 20 ° C nicht überschreiten. Bewahren Sie die Sammlung nicht im Licht auf, und es wird auch nicht empfohlen, für diesen Zweck Plastikbehälter oder Plastiktüten zu verwenden. Sie müssen wissen, dass der Klostertee nach dem Öffnen der Packung zweieinhalb Monate haltbar ist.

Lassen Sie uns einige kurze Schlussfolgerungen ziehen. Viele Menschen leiden an Parasiten, die im menschlichen Körper leben. Einige von ihnen sind sich der Gefahr, die sie bedroht, nicht einmal bewusst. Chronische Gesundheitsprobleme, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, häufige Erkältungen, Allergien - wenn all dies nicht behandelt wird und ständig zurückkehrt, gibt es einen Grund, über eine antiparasitäre Behandlung nachzudenken. Ist es wahr oder Scheidung, dass Klostertee gegen Parasiten hilft? - definitiv wahr. Monastischer antiparasitärer Tee befreit nicht nur den Körper wirksam von Parasiten - Helminthen, Protozoen und Pilzen -, sondern stellt auch beschädigtes Gewebe wieder her, entfernt Toxine und hat eine allgemeine stärkende Wirkung. Gleichzeitig wirkt Klostertee weicher als chemische Zubereitungen gegen Würmer, hat weniger Kontraindikationen und ist billiger. Daher kann Klostertee für medizinische und prophylaktische Zwecke sowie als Ergänzung zu von einem Arzt verschriebenen Medikamenten empfohlen werden. Im letzteren Fall ist es natürlich notwendig, den Empfang von Kräuterinfusionen mit einem Arzt zu koordinieren..