Bewertungen über "Monastic Tea" von Parasiten und wie man es richtig trinkt

Es gibt viele Probleme, über die man nicht laut spricht, und eines davon sind Parasiten im menschlichen Körper. Tag für Tag untergraben sie die Gesundheit von Erwachsenen und Kindern und bleiben viele Monate und sogar Jahre unbemerkt. Nicht jeder kann mit einem solchen Problem in die Klinik gehen, aber dies ist in der Zwischenzeit nicht notwendig. Immerhin gibt es ein bewährtes Mittel, das seit Hunderten von Jahren bekannt ist und verschiedene Arten pathogener Organismen zerstören kann..

Heiltee gegen Parasiten ist ein Kräutertee, der nach speziellen Rezepten zubereitet wird, die seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben und streng vertraulich behandelt werden. Das Rezept für Klostertee aus Parasiten war einem engen Personenkreis bekannt und wird heute in einem der in Belarus gelegenen Klöster hergestellt..

Für wen ist der Kräutertee??

Zuallererst ist die Verwendung von Klostertee für diejenigen angezeigt, die den Körper von Würmern reinigen möchten, die in den inneren Organen leben. Meist geht es um die Zerstörung von Würmern, die im Darm leben. Mit Helminthen infizierte Personen sind jedoch nicht die einzige Kategorie von Patienten, für die eine antiparasitäre Sammlung empfohlen wird..

Es ist bekannt, dass die Wirkung von Klostertee nicht auf die Zerstörung von Parasiten beschränkt ist. Er kämpft effektiv mit einigen schlechten Gewohnheiten wie Rauchen, Alkoholismus in der Anfangsphase und der Tendenz zu übermäßigem Essen. Bewertungen dieses Tees und der relativ niedrige Preis dafür tragen dazu bei, dass er als vorbeugendes und allgemeines Tonikum verwendet werden kann. Insbesondere die Kräutersammlung wird für Menschen empfohlen, die an Schlaflosigkeit, Migräne und Schwindel durch Überlastung leiden. Der Hauptzweck von Tee, für den sich die Leute entscheiden, ihn zu kaufen, ist der Kampf gegen Helminthen (Spulwurm, Madenwurm und andere)..

Traditionell werden Parasiten mit Medikamenten behandelt. Aber es gibt viele Menschen, die die natürlichsten Methoden bevorzugen. Die Vorteile dieser Wahl liegen auf der Hand: Naturheilmittel enthalten keine schädlichen Bestandteile, die die Gesundheit schädigen können, und darüber hinaus haben sie praktisch keine Kontraindikationen.

Bei der Beantwortung der Frage, für wen der medizinische Klostertee von Parasiten bestimmt ist, lassen sich mehrere Hauptkategorien von Verbrauchern unterscheiden. Erstens sind dies diejenigen, die aus verschiedenen Gründen zögern, einen Arzt aufzusuchen, der ein so heikles Problem wie Parasiten hat. Zweitens sind dies vielbeschäftigte Menschen, die einfach keine Zeit haben, sich einer umfassenden Prüfung zu unterziehen. Drittens ist dies jeder, der sich um seine Gesundheit kümmert und es vorzieht, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, damit sie später nicht behandelt werden müssen..

Die Einzigartigkeit der antiparasitären Klostersammlung besteht darin, dass sie nicht nur erwachsene Helminthen und ihre Larven zerstört, sondern auch verhindert, dass sie im Körper neu beginnen. Die Heilung von Kräutertee stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper, selbstständig mit schädlichen lebenden Organismen umzugehen, ohne die Verwendung von mit Chemie gefüllten Medikamenten. Die Einnahme von Klostertee von Parasiten ist ausnahmslos für alle nützlich, und Menschen, die mit Helminthen infiziert sind, brauchen ihn nur.

Wichtig! Das Sammeln von Parasiten ist auch für diejenigen Patienten angezeigt, die bereits Medikamente einnehmen. Statistiken zeigen, dass diejenigen, die gebrühten medizinischen Tee einnehmen, die Dynamik der Genesung spürbar verbessern..

Woraus besteht antiparasitärer Tee?

Für diejenigen, die immer noch skeptisch gegenüber natürlichen Arzneimitteln sind und Zweifel daran haben, dass sie Würmer loswerden können, reicht es aus, die Zusammensetzung des Klostertees von Parasiten zu kennen. Dieses Produkt enthält mehrere Komponenten, die sich gegenseitig verstärken, und einige Inhaltsstoffe haben eine ausgeprägte anthelmintische Wirkung..

Der Hauptwirkstoff der medizinischen Sammlung ist die Heilkräuter-Rainfarn. In der Volksmedizin ist dieses Kraut für seine anthelmintischen und antimikrobiellen Wirkungen bekannt. Infusionen, Abkochungen und Sammlungen auf Rainfarnbasis werden zur Bekämpfung von Madenwürmern, Rundwürmern, Egeln, Bandwürmern und anderen Arten von Würmern eingesetzt.

Die Sammlung enthält auch eine Infusion von Wermut. Das Kraut ist bekannt für seine Fähigkeit, Würmer aus dem Körper zu vertreiben. Kamille ist eine weitere Pflanze, die Teil von Kräutern mit anthelmintischer Wirkung ist. Sogar Kinder wissen um die Fähigkeit dieses Krauts, Mikroben zu zerstören und Parasiten zu bekämpfen. Ringelblume, auch Ringelblume genannt, gehört ebenfalls zu den Wirkstoffen des Klostertees. Die Besonderheit dieser Pflanze ist, dass sie pathogene Mikroben zerstört und so dem Körper hilft, Krankheiten zu bekämpfen..

Die Sammlung umfasst verschiedene andere Arten von medizinischen Rohstoffen: Klette, Eiche, Birke, Minze, Schafgarbe, getrocknete Kresse und Salbei. Die Minzblätter verleihen dem Tee ein angenehmes Frische-Aroma. Salbei reinigt sanft den Darm, ohne die Schleimhäute zu schädigen. Der Stock hilft dem Immunsystem, normal zu funktionieren, und der Rest der Komponenten wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und krebserregend..

Wenn Sie also die Zusammensetzung der Reinigungssammlung analysieren, können Sie verstehen, dass ihre Komponenten wirklich in der Lage sind, Helminthen zu zerstören. Einige verstehen jedoch nicht, warum es notwendig ist, Klostertee zu brauen, wenn Sie Kräuter separat trinken können, zumal nicht alle eine antiparasitäre Wirkung haben. Tatsächlich entscheidet jeder für sich, ob er Klostertee trinkt. Einige der in seiner Zusammensetzung enthaltenen Pflanzen haben eine insektizide Wirkung, andere wirken als unterstützende Inhaltsstoffe. Während Ringelblume und Rainfarn erwachsene Helminthen und Larven töten, beseitigen Klette und Schafgarbe Entzündungen sanft, und getrocknete Kresse hilft dem kranken Körper, in guter Verfassung zu sein..

Heilkräuter stellen gemeinsam die betroffenen Gewebe und Organe wieder her und stellen ihre normale Funktionsfähigkeit wieder her. Wenn Sie die pflanzlichen Inhaltsstoffe separat einnehmen, können Sie diesen Effekt kaum erzielen..

Wie man Tee für Würmer macht und trinkt?

Klostertee für Parasiten kann ohne ärztliche Verschreibung eingenommen werden. Dies ist kein Medikament, sondern eine Kräutersammlung, wenn auch mit therapeutischer Wirkung. Wenn Sie es gemäß den Anweisungen einnehmen, können Sie den Körper vollständig von 7 Arten von Helminthen sowie von verschiedenen pathogenen Mikroben reinigen.

Bevor Sie das Medikament brauen, müssen Sie das Geschirr mit kochendem Wasser abspülen. Da es wünschenswert ist, Klostertee in frisch gebrühter Form einzunehmen, müssen Sie genau die Menge einnehmen, die für die Zubereitung einer Portion des Getränks erforderlich ist. Es wird grundsätzlich nicht empfohlen, die Rohstoffe zum zweiten Mal zu brauen, da Sie in diesem Fall ein nutzloses und geschmackloses Getränk erhalten..

Auf der Teeverpackung befindet sich eine Anleitung mit Erläuterungen zum richtigen Aufbrühen und Trinken des Getränks. Um einen Teil der monastischen Antiparasitensammlung vorzubereiten, müssen Sie 1 TL hinzufügen. Rohstoffe in eine Tasse oder ein Glas geben und dort 230-250 ml kochendes Wasser gießen. Die angegebene Dosierung wird nicht ab dem ersten Behandlungstag, sondern ab etwa dem dritten Tag eingenommen. Sie müssen eine halbe Stunde lang auf der Phyto-Sammlung bestehen. Die optimale Zeit ist vor dem Frühstück auf nüchternen Magen einzunehmen. Wenn die Portion zu groß ist, können Sie die Hälfte trinken und den Rest über den Tag verteilt in mehrere Dosen aufteilen. Lassen Sie das Getränk nicht am nächsten Tag stehen!

Die Behandlungsdauer beträgt 21 Tage. Bereits in den ersten Tagen nach Beginn der Behandlung sind jedoch positive Veränderungen erkennbar. Phytotherapeuten raten, am ersten Morgen nicht mehr als 50 ml zu trinken und die Dosierung an den folgenden Tagen schrittweise zu erhöhen..

Welches Ergebnis ist zu erwarten?

Das Ergebnis der regelmäßigen Verwendung von Kräutertee ist die vollständige Beseitigung negativer Symptome, einschließlich der folgenden Manifestationen:

  • Schmerzen und Blähungen im Darm durch Fermentation;
  • Schmerzen in der Leber infolge von erhöhtem Stress;
  • Hautreizungen, Hautausschläge, Dermatitis;
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche;
  • verminderte Leistung;
  • ermüden;
  • häufige Erkältungen;
  • Zerbrechlichkeit von Nägeln und Haaren.

Für beste Ergebnisse müssen Sie das Getränk 7 Tage die Woche ohne Unterbrechung trinken. Wenn die Parasiten aus dem Körper entfernt werden, kann eine Person wieder ein erfülltes Leben führen. Der Schlaf verbessert sich, die Kraft steigt und der Hormonspiegel wird wiederhergestellt. Durch die Reinigung des Körpers wird der Stoffwechsel normalisiert und es kommt nicht mehr zu einem Mangel an Vitaminen, Spurenelementen, Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten.

Die folgenden negativen Phänomene werden ebenfalls beseitigt:

  • Apathie;
  • chronische Müdigkeit;
  • gestörter Appetit;
  • Schmerzen in der rechten Seite, schmerzende Muskeln und Gelenke;
  • Nervosität, Reizbarkeit;
  • Verdauungsstörungen;
  • tränende Augen, Schleimausfluss aus den Augen.

Was kostet der antiparasitäre Tee des Klosters und wo kann man ihn kaufen? Diese Frage wird von allen gestellt, die von diesem Tool gehört haben. Heute beträgt der Preis für die Phyto-Sammlung weniger als 1000 Rubel pro Packung. Sie können auf der offiziellen Website des Herstellers kaufen. Dieser Tee ist noch nicht im regulären Einzelhandel erhältlich. Es ist am besten, mehrere Pakete gleichzeitig zu kaufen, da sich die Kosten für diese Produkte im Laufe der Zeit nur erhöhen..

Monastic Tea - ein wirksamer und sicherer Ersatz für Anthelminthika?

Für manche Menschen ist die Behandlung mit Volksheilmitteln viel attraktiver als die traditionelle Medizin. Sie glauben, dass die Krankheit ohne den Einsatz von Medikamenten überwunden werden kann, die giftig und sogar gesundheitsschädlich für den Patienten sind. Wurmtee ist ein Beispiel für ein Mittel gegenüber einer herkömmlichen Behandlung. Einige betrachten die parasitäre Sammlung als Allheilmittel, andere als Quacksalber. Versuchen wir zu verstehen, was der Klostertee von Parasiten wirklich ist.

Monastic Antiparasitic Tea - ein einzigartiger Kräutertee, um den Körper von allen Parasiten zu reinigen

Zu den Mitteln der traditionellen Medizin zählen Kräuter mit antihelminthischer Wirkung: Wermut, Rainfarn, Schafgarbe und einige andere. Es sind diese Pflanzen, die verwendet werden, um Würmer auszutreiben und Nagelpilz zu behandeln, die Teil des Klostertees sind. Die Bestandteile der Sammlung haben auch eine Reihe anderer heilender Eigenschaften: Sie reduzieren Entzündungen, verbessern die Verdauung und dergleichen. Daher kann Tee gegen Parasiten nicht als nutzlos angesehen werden. Dieses Mittel kann, wenn es richtig getrunken wird, helfen, Würmer auszutreiben..

Ursprungsgeschichte

Klöstertee von Parasiten ist nicht die einzige Art dieses Heilgetränks. Es gibt zum Beispiel eine Sammlung von Diabetes, Bluthochdruck, Osteochondrose. Es gibt sogar einen universellen Tee aus 16 Kräutern (die Sammlung von Pater George), der übrigens in einigen Quellen als einzige echte Heilbrühe positioniert ist. Andere Sorten von Klostertee werden als geschickte Fälschung bezeichnet.

Angaben zur Herkunft des Arzneimittels sind widersprüchlich. Berichten zufolge wurde die Sammlung von Heilkräutern von den Mönchen des Verklärungsklosters auf den Solovetsky-Inseln des Weißen Meeres erfunden. Andere Quellen behaupten, dass im St. Elisabeth-Kloster echter Tee hergestellt wird. Es wird angenommen, dass der Entdecker der Heilsammlung Pater George vom Heiligen Geistlichen Kloster im Krasnodar-Territorium war. Es ist schwer herauszufinden, wer Recht hat. Und natürlich ist eine solche Mehrdeutigkeit für Betrüger von Vorteil..

Nicht jeder Kräutertee, der den Namen Klostertee trägt, entpuppt sich tatsächlich als einer. Die Popularität des Produkts sowie die Bereitschaft einiger Menschen, rücksichtslos an "wundersame" Mittel zu glauben, die in kurzer Zeit von jeder Krankheit geheilt werden können, haben zu Betrugsfällen geführt. Unter dem Deckmantel des Sammelns von Würmern können Sie eine Kräutermischung kaufen, die keine therapeutische Wirkung hat. Dank dessen erscheinen negative Bewertungen über Tee..

Monastic Tea ist ein ziemlich angenehmes Getränk mit einem guten Aroma

Eine parasitäre Ansammlung, die eine schnelle Heilung verspricht und zu einem unangemessen hohen Preis angeboten wird, kann gefälscht sein. Man sollte die „offiziellen“ Websites des Klostertees mit Argwohn und Vorsicht behandeln, die nur lobende Informationen über das Produkt enthalten, nicht jedoch die Kontaktinformationen des Herstellers. Es ist besser, antiparasitäre Präparate in der Apotheke zu kaufen..

Woraus besteht die Sammlung von Anthelminthika?

Wie viele Zutaten enthält der Klostertee für Würmer? Es gibt mindestens zehn davon:

  • Wermut. Diese Pflanze stimuliert die Produktion von Verdauungsenzymen und erhöht den Appetit. Wermut wirkt krampflösend, schleimlösend, entzündungshemmend, hämostatisch und antihelminthisch. Kann als Abkochung eingenommen oder topisch zur Behandlung eitriger Wunden verwendet werden. Wermutinfusion sollte mit Vorsicht getrunken werden, wobei die Dosierung korrekt berechnet wird. Ein Abkochen aus dieser Pflanze kann zu Vergiftungen führen..
  • Pfefferminze. Die Infusion hat eine beruhigende, krampflösende, karminative Wirkung und steigert den Appetit. Äußerlich als Antiseptikum verwendet.
  • Rainfarn. Diese Komponente des antiparasitären Tees verbessert die Verdauung und stimuliert den Ausfluss von Galle. Die anthelmintische Wirkung erstreckt sich hauptsächlich auf Madenwürmer und Ascaris. Es wird auch äußerlich zur Behandlung eitriger Wunden angewendet. Auf Rainfarn basierende Abkochungen sollten nur gemäß den Anweisungen für die Zubereitung und Verwendung getrunken werden, da die Pflanze als giftig gilt.
  • Schafgarbe. Die Pflanze ist in antiparasitärem Tee enthalten, da sie anthelmintisch wirkt. Es hat auch entzündungshemmende, wundheilende, hämostatische, bakterizide Wirkung..
  • Birkenknospen. Diese Komponente des antiparasitären Tees hilft, Fieber und Entzündungen zu reduzieren. Die Extraktion aus Birkenknospen wird bei Hautkrankheiten eingesetzt.
  • Ringelblume. Dieses Kraut beruhigt das Nervensystem, heilt Wunden und reduziert Entzündungen. Kann als Choleretikum genommen werden.
  • Pilzsumpf. Darauf basierende Abkochungen sollten bei Magen-Darm-Erkrankungen, Bluthochdruck und erhöhter Erregbarkeit getrunken werden. Trockenmittel heilt Wunden und Geschwüre und kann Blutgefäße erweitern.
  • Agrimony. Dieses Kraut hat entzündungshemmende, krampflösende, schleimlösende, hämostatische Wirkungen, stimuliert den Ausfluss von Galle und die Ausscheidung von Urin. Die Pflanze hat auch eine anthelmintische Aktivität und ist Teil der parasitären Sammlung.
  • Salbei. Eine Abkochung davon wirkt entzündungshemmend, analgetisch, krampflösend und schleimlösend. Sie können bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Atmungsorgane trinken und äußerlich zur Heilung eitriger Wunden verwenden.
  • Eichenrinde. Diese Komponente hat eine ausgeprägte adstringierende Wirkung, reduziert Entzündungen.

Das Rezept für Klostertee gegen Helminthen wurde in der Antike von Mönchen erfunden

Einige Inhaltsstoffe von parasitärem Tee können zu Vergiftungen führen, wenn die Verwendungsempfehlungen nicht befolgt werden. Tee für Parasiten sollte nicht gedankenlos getrunken werden. Antihelminthische Sammlung ist ein Medikament, daher ist es wichtig zu wissen, wann, wie und wie viel es zu brauen ist..

Der Wirkungsmechanismus der antihelminthischen Sammlung und Anwendungshinweise

Nicht alle Pflanzen in parasitärem Tee sind anthelmintisch. Sie wirken sich jedoch günstig auf die Funktion des Verdauungstrakts aus und schaffen einen ungünstigen Lebensraum für Parasiten. Die Wiederherstellung von Organen, die von einer Helmintheninvasion betroffen sind, erfolgt aufgrund entzündungshemmender und wundheilender Wirkungen. Die Aktivität gegen Erreger anderer Krankheiten ermöglicht die Verwendung von parasitärem Tee für bestimmte dermatologische Pathologien, beispielsweise Nagelpilz.

Die Sammlung sollte bei parasitären Erkrankungen mit Lokalisierung von Krankheitserregern in den Organen des Verdauungssystems getrunken werden. Die Teeaktivität gegen extraintestinale Helminthen ist gering. Um eine ausgeprägte anthelmintische Wirkung zu erzielen, sollten Heilpflanzen in Konzentrationen verwendet werden, die eine toxische Wirkung auf den Körper des Patienten nicht ausschließen.

Die Anteile, in denen die im Tee enthaltenen Kräuter verwendet werden, verringern die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung, gleichzeitig ist die Aktivität gegen Würmer geringer als die der traditionellen Medizin. Fast jeder Patient kann eine solche Sammlung trinken, aber der erwartete Effekt wird nicht immer erreicht.

Kontraindikationen

Klostertee sollte als ein Medikament bezeichnet werden, dessen Verwendung Einschränkungen unterliegt:

  • Aufgrund der hämostatischen Wirkung sollte die parasitäre Sammlung nicht mit erhöhter Blutgerinnung getrunken werden.
  • Die choleretische Wirkung einiger Bestandteile des Klostertees ist für Patienten mit Steinen in der Gallenblase und / oder in den Gängen ungünstig..
  • Die Wirkung auf die Gefäße der Sumpfkriechpflanze ist für hypertensive Patienten vorteilhaft, jedoch ist es für Patienten mit niedrigem Blutdruck oder vegetativ-vaskulärer Dystonie unerwünscht, die Entnahme vorzunehmen..
  • Tee sollte während der Schwangerschaft und bei individueller Unverträglichkeit nicht getrunken werden.
  • Eine absolute Kontraindikation ist die akute chirurgische Pathologie: Die Stimulierung der motorischen Fähigkeiten führt in diesem Fall zu lebensbedrohlichen Komplikationen.

Parasitärer Tee ist nicht für jeden Patienten geeignet. Es ist erforderlich, Kontraindikationen zu berücksichtigen.

Wie man kocht

Die Sammlung sollte korrekt gebraut werden, um eine ausgeprägte therapeutische Wirkung zu erzielen. Wie viel Mischung sollte ich verwenden, um Tee zu machen? Es wird empfohlen, einen Esslöffel der Sammlung für ein Glas kochendes Wasser oder zwei für 0,5 Liter heißes Wasser zu brauen. Das Warten dauert mindestens 10 Minuten, vorzugsweise eine halbe Stunde. Tee muss mindestens 1 Monat lang dreimal täglich getrunken werden.

Das Getränk muss morgens den ganzen Tag zubereitet und dann tagsüber mit kochendem Wasser verdünnt getrunken werden

Es ist unerwünscht, Zucker, Zitrone, Honig und andere zusätzliche Komponenten hinzuzufügen. Das ist richtig - verwenden Sie die Brühe in ihrer reinen Form. Parasitärer Tee hat einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma, sodass keine Süßstoffe benötigt werden.

Meinung der Käufer

Bewertungen über Tee sind gemischt. Wie viele Leute, so viele Meinungen. Einige argumentieren, dass sie nur dank dieser Sammlung geheilt wurden, andere beschuldigen die Hersteller des Produkts der Täuschung. Gründe für negative Bewertungen zu Tee:

  • Übermäßige Anforderungen der Patienten. Wie oben erwähnt, ist Klostertee für Parasiten kein Allheilmittel. Seine Wirksamkeit ist schlechter als die von Anthelminthika, die in jeder Apotheke verkauft werden. Tee zeigt sich in der komplexen Therapie viel besser, aber als einzige Behandlung lässt er nicht immer das gewünschte Ergebnis zu.
  • Betrug. Ein als Tee für Helminthen getarnter Käufer riskiert den Kauf einer Mischung, die nichts mit parasitärer Sammlung zu tun hat..
  • Preis. Wie viel kostet antiparasitärer Tee tatsächlich? Sicher nicht RUB 990, wie einige Hersteller behaupten. Sammlungskomponenten sind keine Seltenheit. Sie können in der Apotheke gekauft werden und Sie können die Antihelminthika-Sammlung selbst vorbereiten. Natürlich ist es unwahrscheinlich, dass Klostertee funktioniert (es ist nicht leicht herauszufinden, in welchen Anteilen seine Zutaten gemischt werden), aber es wird möglich sein, zu sparen.

Positive Bewertungen über Tee können sowohl eine Werbemöglichkeit als auch die Meinung echter Käufer sein. Klostertee hilft wirklich, Würmer auszutreiben. Aus diesem Grund kann nicht argumentiert werden, dass alle positiven Bewertungen über Tee ein Marketingtrick sind..

Die parasitäre Sammlung ist als Adjuvans bei der Behandlung von Helmintheninvasionen wirksam. Es wird verwendet, um die anthelmintische Wirkung von Tabletten und im Stadium der Wiederherstellung des Körpers nach dem Ausstoßen von Würmern zu verstärken. Die medizinische Wirkung von Tee - bakterizid, wundheilend, entzündungshemmend - hilft, die Folgen einer Parasiteninfektion zu beseitigen.

Wie man Klostertee zur Behandlung verschiedener Krankheiten trinkt

Viele haben von den medizinischen Eigenschaften des Klostertees gehört. Dieses Getränk ist eine Sammlung natürlicher Kräuter und Beeren, die von alten Mönchen erfunden wurden und bei der Behandlung vieler Krankheiten helfen. Bewertungen darüber sind völlig anders, aber viele, die diesen Tee bereits probiert haben, stellen eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens fest. Und um alle positiven Auswirkungen seiner Verwendung zu spüren, müssen Sie zunächst lernen, wie man es richtig kocht und verwendet. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie Klostertee richtig zubereiten..

Komposition

Abhängig von der Krankheit, die damit behandelt werden soll, unterscheidet sich die Zusammensetzung des Tees. Eines bleibt unverändert - es besteht ausschließlich aus natürlichen Zutaten (Kräutern, Beeren). Die wichtigsten sind: Kamille, Hagebutten, Ringelblume, Lindenblüte, Pfefferminze, Fenchel, Thymian, Weißdorn, Huflattich, Zitronenmelisse, Hopfen, Erdbeeren und Blaubeeren. Es ist bemerkenswert, dass die Zusammensetzung, die gegen dieselbe Krankheit hilft, je nach Hersteller unterschiedlich sein kann..

Im Moment wird Klostertee zum Verkauf angeboten, der bei der Behandlung der folgenden Krankheiten hilft:

  • Alkoholismus;
  • Rauchen;
  • Fettleibigkeit;
  • Diabetes;
  • Osteochondrose;
  • Krampfadern;
  • Verschlechterung des Sehvermögens;
  • Prostatitis;
  • Erkrankungen des Magens;
  • mit Herzproblemen;
  • als Medikament gegen Parasiten;
  • Schuppenflechte;
  • Depression;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Schlafstörungen;
  • Hypertonie;
  • mit Wechseljahren;
  • die Leber zu reinigen.

Damit Tee dem Körper den größtmöglichen Nutzen bringt, muss er richtig zubereitet und konsumiert werden. Daher werden wir genauer überlegen, wie man Klostertee richtig trinkt und braut..

Geheimnisse des Klostertees

Das Hauptgeheimnis der richtigen Verwendung des Getränks ist die Fähigkeit, es richtig zu brauen, zu trinken und zu lagern. Lassen Sie uns näher darauf eingehen.

Wir brauen richtig

Wie kann man Klostertee brauen, um die vorteilhaften Eigenschaften aller Heilkräuter in ihrer Zusammensetzung so weit wie möglich zu erhalten? Informationen variieren stark von Quelle zu Quelle. Einige argumentieren, dass es mit kochendem Wasser gegossen und dann Zeit zum Brauen gegeben werden muss. Andere sagen, dass dies kategorisch unmöglich ist, weil es auf diese Weise alle seine medizinischen Eigenschaften verliert..

In der Tat ist alles sehr einfach, da die Klostersammlung ein Analogon von Kräutertees ist, dann müssen Sie es auch brauen. Was dazu benötigt wird:

  1. Kochen Sie 200 ml reines Wasser und lassen Sie es leicht auf 70-90 Grad abkühlen. Es ist nicht erlaubt, Klostertee mit kochendem Wasser (100 Grad) zu brauen, da sonst alle seine vorteilhaften Eigenschaften verschwinden.
  2. Dann müssen Sie 1 Teelöffel der Sammlung aus der Verpackung nehmen, in einen Becher geben und heißes Wasser einschenken.
  3. 15-20 Minuten gut ziehen lassen, bis es vollständig abgekühlt ist.
  4. Dann kannst du es trinken.

In keinem Fall sollten Sie den Tee mit einem Deckel abdecken, wie viele raten. Zum Tee muss Sauerstoff bereitgestellt werden.

Klostertee kann den ganzen Tag über einmal in einem Glas und in einer Thermoskanne gebrüht werden. Wenn Sie ein Getränk in einer Thermoskanne zubereiten, müssen Sie den Deckel erst schließen, wenn er infundiert ist.

Darüber hinaus kann fertiger Tee in einem dicht verschlossenen Glasbehälter im Kühlschrank aufbewahrt werden, obwohl es besser ist, ihn warm zu trinken.

Wichtig! Der zubereitete Klostertee muss innerhalb von 12 Stunden vollständig getrunken sein.

Nutzungsbedingungen

Die empfohlene Einnahme pro Tag beträgt 2-3 Tassen. Um den Geschmack des Getränks zu verbessern, wird empfohlen, nach Belieben Honig, Zucker und Zitrone hinzuzufügen. Die Dauer der Behandlung mit klösterlichem Tee hängt von der Art der Krankheit ab.

Es wird empfohlen, die auf der Packung angegebene Anwendungsmethode einzuhalten und die Empfehlungen der Spezialisten zu befolgen. Wenn Sie es jedoch zur Behandlung einer schweren Krankheit verwenden, sollten Sie für mehrere Monate auf die Langzeitanwendung vorbereitet sein.

Experten fragen auf die Frage, wie man Klostertee vor oder nach den Mahlzeiten am besten trinkt, dass das erkrankte Organ über der Taille liegt. Dies sollte nach, wenn unter, vor dem Essen erfolgen.

Daher sollten Sie es nach dem Essen trinken, wenn Sie an Folgendem leiden:

  • Pankreatitis;
  • Verschlechterung des Sehvermögens;
  • Osteochondrose;
  • Erkrankungen der Leber, Nieren, des Herzens, des Magen-Darm-Trakts.

Sie müssen eine Stunde nach dem Essen trinken.

Das Getränk sollte 1 Stunde vor den Mahlzeiten getrunken werden, wenn Sie an Folgendem leiden:

  • Diabetes;
  • Alkoholismus;
  • Nikotinsucht;
  • Rheuma;
  • Prostatitis;
  • übergewichtig sein;
  • Hypertonie.

Empfehlungen für die Verwendung je nach Krankheit

Es sei daran erinnert, dass der Klostertee diese oder jene Krankheit nicht alleine bewältigen kann. Es ist eine zusätzliche Behandlung zu der Hauptbehandlung, die vom Arzt verschrieben wird.

  • Von Parasiten

Das Geheimnis der Wirkung dieses Tees liegt in seiner Zusammensetzung, die Wermut, Rainfarn, Kamille, Ringelblume, Minze, Birkenblätter, Schafgarbe, Eichenrinde usw. umfasst. Natürlich können alle diese Kräuter in der Apotheke separat gekauft und gemischt werden, aber dann die gewünschte Wirkung wird klein sein. Es ist notwendig, die genauen Proportionen zu kennen, die die Hersteller des Klostertees vor Parasiten streng vertraulich behandeln..

Sie müssen dreimal täglich vor den Mahlzeiten Tee trinken, eine halbe Stunde oder eine Stunde. Um es richtig zu brauen, müssen Sie 1 Teelöffel der Sammlung nehmen und 200 ml heißes, aber nicht kochendes Wasser gießen. 5-15 Minuten ziehen lassen, danach kann es verzehrt werden. Um die notwendigen Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie es in einem Zeitraum von mindestens 3 Wochen trinken.

Die Hauptzutaten des Klostertees gegen Alkoholismus sind Kamille, Hagebutten, Johanniskraut, Weißdorn, schwarze Johannisbeere, Thymian, Brennnessel, Tanne, Wermut, Schafgarbe.

Es muss auf die gleiche Weise wie die vorherige Sammlung gebraut werden. Die Behandlung dauert 3 Wochen, 2 Tassen pro Tag, morgens und abends vor den Mahlzeiten.

Um die maximale Wirkung der Verwendung dieser Kollektion zu erzielen, müssen laut Hersteller mindestens 2 Tassen dieses Tees täglich getrunken werden, ohne eine Mahlzeit auszulassen. Die Therapiedauer beträgt 21 Tage (3 Wochen).
Die Sammlung für Nikotinsucht enthält Lungenkraut, Johanniskraut, Huflattich, Blaubeerblätter, Holunder, Königskerze usw..

Die Kollektion hat eine einzigartige Komposition, die Kamille, Johanniskraut, Eleutherococcus, Hagebutten, grünen, schwarzen Tee und Blaubeeren umfasst. Seine regelmäßige Anwendung (zusammen mit dem Hauptarzneimittel) hilft, den Blutzuckerspiegel zu normalisieren, stimuliert die Absorption von Insulin und verhindert die weitere Entwicklung der Krankheit.

Sie müssen es auch in einem Kurs von mindestens 21 Tagen trinken. Die ersten 3 Wochen 3 mal am Tag, dann vorbeugend - 1 Tasse am Tag. Sie müssen ein Getränk auf die gleiche Weise wie im vorherigen Fall zubereiten. Es ist sehr wichtig, keinen Tee auszulassen, insbesondere in den ersten Wochen der Therapie..

Diese Sammlung enthält Brennnessel, Oregano, Löwenzahn, Hagebutten, Klettenwurzel, Preiselbeerbeeren.

Das Geheimnis der medizinischen Eigenschaften dieser Klostersammlung liegt in den ätherischen Ölen der Pflanzenbestandteile, die entzündungshemmend wirken. Zum Beispiel tonisieren Polyphenole die Wände von Blutgefäßen, fördern eine schnelle Heilung des Gewebes und verhindern Blutgerinnsel..

Während der Behandlung wird dieser Tee 2 Wochen lang dreimal täglich eingenommen. Zur Vorbeugung müssen Sie das Getränk dann regelmäßig 4 Wochen lang, mindestens 1 Mal am Tag, konsumieren, ohne zu vergessen, zwischen den Gängen eine Woche lang eine Pause einzulegen.

Monastic Tea hat sich auch bei der Behandlung dieser männlichen Krankheit als wirksam erwiesen. Die regelmäßige Einnahme normalisiert das Wasserlassen, beseitigt Schmerzen und fördert das Verschwinden von Impotenz. Die Sammlung umfasst Johanniskraut, Hagebutten, indischen Tee, Oregano, Elecampane.

Es ist notwendig, es während der Behandlung sowie während eines Kurses zu trinken, mindestens 3 Wochen, 3-4 Tassen pro Tag.

Klostertee von Parasiten - Wahrheit oder Scheidung?

Chronische Krankheiten, schlechte Gesundheit und geringe Immunität können mit dem Vorhandensein verschiedener Parasiten im menschlichen Körper verbunden sein. Sie können einer Person großen Schaden zufügen, und bei längerer Invasion können Störungen in Geweben und Organen irreversibel werden..

Um die mit Parasiten verbundenen Probleme zu beseitigen, gibt es verschiedene Medikamente. Dieser Artikel konzentriert sich jedoch auf Kräuter, nämlich die Sammlung "Monastic Antiparasitic Tea". Ist es wahr oder eine Scheidung, dass es Parasiten beseitigt und die Folgen ihrer Auswirkungen auf den Körper beseitigt? Wann sollten Sie anfangen, Klostertee zu trinken und wie können Sie selbst einen antiparasitären Kräutertee zubereiten? Lass es uns herausfinden.

Anzeichen für das Vorhandensein von Parasiten

Parasiten können nicht nur den Magen-Darm-Trakt infizieren, sondern auch die Leber, die Gallenwege, die Nieren, die Muskeln, das Kreislaufsystem und andere Organe des menschlichen Körpers. In der Werbung wird behauptet, dass fast zwei Drittel der Menschheit an parasitären Invasionen leiden - solche Statistiken haben möglicherweise keine Grundlage. Es lohnt sich jedoch, über das Problem nachzudenken, wenn Sie chronisch von ungeklärten Symptomen heimgesucht werden, die sich entweder abschwächen oder verschlimmern.

Diese Anzeichen für das Vorhandensein von Parasiten im Körper umfassen die folgenden Krankheiten:

  • Magenschmerzen;
  • unregelmäßiger Stuhlgang;
  • Verstopfung gefolgt von Durchfall;
  • Appetitverlust;
  • Muskelschmerzen;
  • Gelenkschmerzen;
  • Allergie;
  • Kopfschmerzen, Migräne;
  • ständige Müdigkeit, Nervosität;
  • Schlaflosigkeit;
  • schlechter Zustand von Nägeln und Haaren;
  • Akne;
  • Ekzem;
  • anhaltende Erkältungen.

Oft wirkt sich die Behandlung einer Krankheit gerade wegen des Vorhandenseins von Parasiten im Körper nicht nachhaltig aus. In Zweifelsfällen müssen Sie daher nach Rücksprache mit Ihrem Arzt Tests bestehen. Darmwürmer finden sich im Kot oder während der Endoskopie von Magen und Zwölffingerdarm. Das Vorhandensein anderer Parasiten kann indirekt durch Blutuntersuchungen oder durch Rückgriff auf bestimmte Forschungsmethoden beurteilt werden..

Aber manchmal kommt es zu einer Invasion, und es ist aus irgendeinem Grund schwierig, sie mit vorhandenen Labormethoden zu erkennen. Und die Kosten für die Analyse können sehr hoch sein. Wie geht man in einem solchen Fall vor? In einer solchen Situation helfen vorbeugende Kurse zur Einnahme speziell ausgewählter Kräuter..

Was ist Klostertee für Parasiten?

Kräuterpräparate, die eine ausgeprägte Wirkung gegen Würmer und andere Parasiten haben, werden von mehreren Unternehmen hergestellt. In der Apotheke werden solche Mischungen unter dem Namen "Antiparasitic" verkauft. Kräutertee Nr. 28 hat auch die gewünschte Wirkung. Wir werden den eigentlichen Klostertee von Parasiten im Detail betrachten. Es versteht sich, dass Klostertee der allgemeine Name für verschiedene Kräutermischungen ist. Es stammt aus den Traditionen der Kräuterheiler des Klosters, die ihre Geheimnisse von Generation zu Generation weitergaben. In verschiedenen Regionen hat dieser Tee eine unterschiedliche Zusammensetzung. Betrachten wir den beliebtesten "monastischen antiparasitären Tee", der in Belarus hergestellt wird.

Zusammensetzung des Klostertees für Parasiten

Die Zusammensetzung des antiparasitären Klostertees enthält elf Wirkstoffe. Dies sind hauptsächlich Kräuter:

  • Kamillenblüten wirken antiseptisch und wundheilend;
  • Ringelblumenblüten beseitigen die Stagnation der Galle, lindern Lamblien, lindern Magenschmerzen;
  • bitteres Wermut wirkt anthelmintisch, verstärkt die Gallensekretion;
  • Salbei hat entzündungshemmende und desinfizierende Eigenschaften;
  • Schafgarbe ist bekannt für Wundheilung und anthelmintische Wirkung;
  • Rainfarn zeigt starke antiparasitäre Eigenschaften gegen runde Würmer, verbessert die Darmperistaltik, erhöht den Blutdruck und senkt die Herzfrequenz;
  • Pfefferminze stimuliert die Arbeit des Magen-Darm-Trakts, fördert die Wiederherstellung der Schleimhaut, wirkt beruhigend auf das Nervensystem;
  • Sumpf-Trockenkraut heilt Schäden an der Schleimhaut und beseitigt entzündliche Prozesse;
  • Agrimony (Klettenwurzel) enthält Bitterkeit, die sich nachteilig auf Parasiten auswirkt und die Gallensekretion erhöht.

Die Sammlung umfasst auch Eichenrinde, die adstringierend wirkt, und Birkenblätter, die die Regeneration geschädigter Zellen fördern und harntreibend wirken. Dies gewährleistet die schnelle Entfernung von Toxinen aus dem Körper..

Vorteile des Klosters Antiparasitischer Tee

Natürlich kann kein pflanzliches Heilmittel ein von einem Arzt verschriebenes Medikament ersetzen. Es gibt jedoch Situationen, in denen Kräutermedizin einfach notwendig ist, beispielsweise wenn eine kranke Person Chemikalien nicht gut verträgt. Antiparasitischer Tee aus dem Kloster hat seine Vorteile. Aufgrund der Tatsache, dass es kein starkes Mittel ist, aber ein breites Wirkungsspektrum aufweist, kann es als Antiparasitikum in Fällen verwendet werden, in denen es nicht möglich ist, den Erreger der Invasion zu isolieren. Es gibt andere Vorteile des Klostertees gegenüber Medikamenten..

  1. Monastischer antiparasitärer Tee hat eine natürliche Zusammensetzung - nur natürliche Zutaten werden zur Vorbereitung der Sammlung verwendet, und die Rohstoffe werden in ökologisch sauberen Bereichen gesammelt.
  2. Das Produkt wird ohne ärztliche Verschreibung abgegeben.
  3. Klösterlicher antiparasitärer Tee hat praktisch keine Nebenwirkungen.
  4. Er hat ein Minimum an Kontraindikationen.
  5. Klostertee wirkt nicht nur als Antiparasitikum, sondern hat auch eine Reihe anderer medizinischer Wirkungen..
  6. Hat einen angenehmen Geschmack und Aroma.
  7. Klostertee ist relativ günstig.
  8. Antiparasitäre Sammlung kann zu Hause mit Ihren eigenen Händen vorbereitet werden.

Der Verlauf des monastischen antiparasitären Tees kann die Behandlung nach Rücksprache mit einem Arzt auch mit Pillen und Injektionen ergänzen.

Wie Klostertee gegen Parasiten wirkt

Welche Kräuter im Klostertee für Parasiten enthalten sind, haben wir bereits untersucht. Und wie ist die tatsächliche Entsorgung von Parasiten? Einige der Bestandteile des antiparasitären Tees des Klosters wirken sich zerstörerisch auf Helminthen und ihre Larven aus. Dies sind in der Regel Kräuter, die einen bitteren Geschmack haben und auch eine große Menge an ätherischen Ölen, Flavonoiden, Terpenen und Alkaloiden enthalten. Andere Bestandteile des Klostertees haben eine milde abführende Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, tote Parasiten auf natürliche Weise aus dem Darm zu entfernen. Choleretische und harntreibende Substanzen entfernen Toxine und andere Entzündungsprodukte. Darüber hinaus gibt es eine synergistische (wenn die Komponenten der Mischung die Wirkung des anderen verstärken) Wirkung von Tee auf den Körper.

Der Empfang von Klostertee bietet:

  • Entfernung von Toxinen und Toxinen;
  • Wiederherstellung der normalen Immunität;
  • Beseitigung entzündlicher Prozesse;
  • Heilung von geschädigten Geweben;
  • Zerstörung von pathogenen Bakterien und Viren.

Anwendungshinweise

Klöstertee von Parasiten wird mit bestätigter helminthischer Invasion des Magen-Darm-Trakts, Giardiasis, Schlaflosigkeit, Erkrankungen des Magens und des Darms (unter Aufsicht eines Arztes!) Als allgemeines Tonikum eingenommen. Die Kräuter im Klostertee wirken gegen folgende Parasiten und Infektionserreger:

  • Darm- und Leberwürmer - Nematoden, Spulwürmer, Madenwürmer, Filarien, Schistosomen, Fasziolen;
  • die einfachsten Parasiten - Trichomonas, Chlamydien, Amöben;
  • Pilzinfektionen (Mykosen) - Candidiasis, Kryptokokkose, Pilzinfektionen von Nägeln und Haaren;
  • Einige pathogene Bakterien - Leptospira, Kokkenformen, Ruhrbazillus, Shigella.

Sie trinken auch Klostertee zu vorbeugenden Zwecken, um eine Infektion mit Würmern zu verhindern. Im letzteren Fall wird empfohlen, sich im Frühjahr und Herbst zweimal im Jahr einer Behandlung zu unterziehen. Ärzte raten, eine solche Sammlung zur Vorbeugung von Urolithiasis zu trinken.

Die Einnahme von Klostertee normalisiert den Blutzuckerspiegel bei Typ-2-Diabetes, lindert überschüssige Pfunde und verbessert das allgemeine Wohlbefinden. Oft berichten Menschen, die sich einer Behandlung unterzogen haben, von einer Verbesserung des Zustands ihrer Haare und Nägel..

Wie man Kräutertee für Parasiten zu Hause zubereitet

Sie können zu Hause antiparasitären Tee machen. Natürlich hält der Hersteller die Zusammensetzung des Klostertees vor Parasiten geheim. Sie können aber auch andere Rezepte verwenden, die gemeinfrei sind und auch eine antiparasitäre Wirkung haben..

  1. Blütenstände von Rainfarn 3 Teile, Nelken 1,5 Teile, Wermut 1 Teil. Nehmen Sie 1 Esslöffel der Sammlung in ein Glas kochendes Wasser und bestehen Sie eine halbe Stunde in einer Thermoskanne. Trinken Sie dreimal täglich 3 Esslöffel. Diese Sammlung kann trocken und fein gehackt eingenommen werden: am ersten Tag ein Teelöffel, am zweiten Tag 2 Teelöffel, am dritten Tag und dann - 3 Teelöffel einmal täglich morgens auf nüchternen Magen. Die Behandlung dauert eine Woche.
  2. Wermut 2 Teile, Sanddornrinde spröde 2 Teile, Rainfarnblütenstände 1 Teil, Kamillenblüten 1 Teil. Zwei Teelöffel werden in einem Glas Wasser gebraut und 10-12 Stunden lang hineingegossen. Nehmen Sie eine Woche lang zweimal täglich ein halbes Glas.
  3. Wermut und Zentaurie werden zu gleichen Teilen gemischt. Für einen halben Liter Wasser benötigen Sie zwei Teelöffel der Sammlung, 15 Minuten in einem Wasserbad kochen. Die resultierende Brühe wird ein Glas vor den Mahlzeiten eine Woche lang zweimal täglich auf leeren Magen eingenommen.

Beachtung! Viele Kräuter haben eine ausreichend starke Wirkung, sie können nicht als harmlos bezeichnet werden. Daher ist es notwendig, die Formulierung der Mischung und die empfohlenen Dosierungen genau zu beachten. Bei einer nachlässigen Haltung ist es durchaus möglich, dass eine Vergiftung mit Symptomen einer Schädigung des Magen-Darm-Trakts und sogar einer Beeinträchtigung der Herzaktivität auftritt.

In Ermangelung von Erfahrungen in der Kräutermedizin ist es besser, mit der Verwendung von vorgefertigtem monastischem Antiparasitentee oder Gebühren zu beginnen, die in Apotheken verkauft werden.

Wie man Klostertee nimmt

Lassen Sie uns nun ausführlich darüber sprechen, wie man monastischen antiparasitären Tee trinkt. Das Schema für die Verwendung der vorgefertigten Sammlung ist einfach.

  1. Die Teekanne wird mit kochendem Wasser gespült, damit die Wände gut aufgewärmt sind.
  2. Sie geben einen Teelöffel Klostertee in die Teekanne und gießen ein Glas kochendes Wasser ein.
  3. Lassen Sie den Tee 30 Minuten ziehen.
  4. Nachdem der Klostertee aufgegossen ist, filtern Sie ihn durch ein Sieb.
  5. Die resultierende Infusion wird morgens und abends eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten getrunken..
  6. Sie beginnen mit einem vierten Glas und bringen an der Rezeption nach und nach bis zu einem Glas Klostertee. Beachten Sie sorgfältig Veränderungen im Wohlbefinden, verfolgen Sie den Stuhl.
  7. Klostertee wird täglich zubereitet und kann am nächsten Tag nicht mehr verlassen werden.
  8. Um den Geschmack zu verbessern, können Sie dem Klostertee Honig, Sirup oder Marmelade hinzufügen..

Die Behandlung mit Klostertee gegen Parasiten dauert 3 Wochen. Zur Prophylaxe wird die Infusion innerhalb von 14 Tagen eingenommen..

Sie können keinen antiparasitären Tee aus dem Kloster als Ersatz für gewöhnlichen Tee oder Kaffee trinken und sollten den Behandlungsverlauf nicht länger als 30 Tage überschreiten. Zwischen den Kursen ist es unbedingt erforderlich, Pausen von 3-4 Monaten einzulegen, in schwierigen Situationen mindestens einen Monat, da sonst eine Sucht auftritt und der Klostertee bei schwächeren Parasiten wirkt.

Kontraindikationen

Es gibt nur wenige Kontraindikationen für die Verwendung von antiparasitärem Klostertee. Unter ihnen:

  • Kinder unter 12 Jahren;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Klostertees.

Menschen, die an chronischen Erkrankungen der inneren Organe leiden, sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie antiparasitäre Präparate einnehmen..

Um die Wirkung des Klostertees zu maximieren, müssen alle Bedingungen für seine Verwendung eingehalten werden. Denken Sie daran, dass Heilkräuter eine kurze Haltbarkeit haben. Verwenden Sie niemals abgelaufene Mischungen und einzelne Zutaten.

Bewahren Sie den vorgefertigten antiparasitären Tee des Klosters in einem hermetisch verschlossenen Behälter auf. Zu diesem Zweck wird die Sammlung nach dem Öffnen der Werksverpackung in ein Glas- oder Keramikglas mit dicht schließendem Deckel gegossen. Das Glas wird an einen kühlen, trockenen Ort gestellt. Die Lagertemperatur des Klostertees sollte 20 ° C nicht überschreiten. Bewahren Sie die Sammlung nicht im Licht auf, und es wird auch nicht empfohlen, für diesen Zweck Plastikbehälter oder Plastiktüten zu verwenden. Sie müssen wissen, dass der Klostertee nach dem Öffnen der Packung zweieinhalb Monate haltbar ist.

Lassen Sie uns einige kurze Schlussfolgerungen ziehen. Viele Menschen leiden an Parasiten, die im menschlichen Körper leben. Einige von ihnen sind sich der Gefahr, die sie bedroht, nicht einmal bewusst. Chronische Gesundheitsprobleme, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, häufige Erkältungen, Allergien - wenn all dies nicht behandelt wird und ständig zurückkehrt, gibt es einen Grund, über eine antiparasitäre Behandlung nachzudenken. Ist es wahr oder Scheidung, dass Klostertee gegen Parasiten hilft? - definitiv wahr. Monastischer antiparasitärer Tee befreit nicht nur den Körper wirksam von Parasiten - Helminthen, Protozoen und Pilzen -, sondern stellt auch beschädigtes Gewebe wieder her, entfernt Toxine und hat eine allgemeine stärkende Wirkung. Gleichzeitig wirkt Klostertee weicher als chemische Zubereitungen gegen Würmer, hat weniger Kontraindikationen und ist billiger. Daher kann Klostertee für medizinische und prophylaktische Zwecke sowie als Ergänzung zu von einem Arzt verschriebenen Medikamenten empfohlen werden. Im letzteren Fall ist es natürlich notwendig, den Empfang von Kräuterinfusionen mit einem Arzt zu koordinieren..

Wie man Klostertee richtig gegen Parasiten einnimmt?

Die Bekämpfung von Parasiten gehört zur traditionellen Medizin. Viele ihrer heutigen Fans fragen sich, wie sie den antiparasitären Klostertee einnehmen sollen, der ein wirksames Mittel gegen durch Helminthen verursachte Krankheiten ist..

Bevor man jedoch Ratschläge gibt, wie man Klostertee von Parasiten nimmt, sollte man die wichtigsten medizinischen Eigenschaften eines solchen Tees, seine biochemische Zusammensetzung, klären und auch lernen, wie man klösterlichen antiparasitären Tee richtig braut. Und erst danach können Sie das "Volksgetränk" sicher zum Wohle Ihrer eigenen Gesundheit verwenden.

Therapeutische Faktoren

Die Hauptgründe für die Infektion des Körpers mit Parasiten sind Verstöße gegen die Regeln der individuellen Hygiene und die Verwendung von Lebensmitteln in Lebensmitteln, die nicht thermisch verarbeitet wurden.

Die betroffene Person hat nicht sofort das Gefühl, dass sich ihr Zustand geändert hat. Das Vorhandensein von Helminthen wird durch Anzeichen wie Schwäche, Schlafstörungen, schnelle Müdigkeit, Hautausschlag und verstopfte Nase, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Verdauungsstörungen angezeigt. Anämie und ein längerer Temperaturanstieg auf 39 ° können von Parasiten sprechen..

Das Gesundheitsministerium warnt: Mehr als 10 Millionen Menschen sterben an Parasiten in Fisch, Gemüse und Obst, die auf Märkten und in Geschäften gekauft wurden. Lesen Sie das Interview >>

So können Parasiten im Körper einer Person ernsthaften Schaden zufügen. Daher bietet die Medizin als eines der Elemente einer komplexen Behandlung Menschen, die mit diesem Problem konfrontiert sind, die Möglichkeit, monastischen antiparasitären Tee zu trinken. Viele von denen, die dieses Getränk in einer ähnlichen Situation getrunken haben, sehen es als ein sehr wirksames Heilmittel an..

Der Grund für diesen Effekt ist, dass Tee Kräuter enthält, die parasitäre Mikroorganismen erfolgreich hemmen..

Die Sammlung erfolgt normalerweise so, dass sich die Würmer einfach nicht vermehren und im ganzen Körper verbreiten können..

Neben der Entfernung von Parasiten aus dem Körper und der Beseitigung ihrer Abfallprodukte (Toxine) bietet die Behandlung mit speziellem Tee die folgenden Vorteile:

  1. Die allgemeine Immunität wird verbessert.
  2. Jeder, der ein solches Getränk getrunken hat, verzeichnet eine Verbesserung des Zustands seiner Haut, Haare und Nägel.
  3. Wenn Sie regelmäßig antiparasitären Tee trinken, bleibt Ihr Aussehen lange frisch und attraktiv..
  4. Ein richtig zubereitetes Getränk verbessert den Appetit und normalisiert die Verdauung.
  5. Es wird empfohlen, Klostertee zu trinken, um schnelle Müdigkeit zu beseitigen, die Stimmung zu verbessern, die allgemeine Vitalität zu steigern und eine gute Leistung aufrechtzuerhalten.

Zusammensetzung der antiparasitären Klosterteesammlung

Bevor Sie herausfinden, wie Sie Klostertee brauen und wie Sie dieses medizinische Getränk richtig einnehmen, sollten Sie genauer herausfinden, was in seiner Zusammensetzung enthalten ist.

Experten raten, Klostertee gerade deshalb zu trinken, weil er biologisch aktive und damit wirksame Kräuter enthält. Darüber hinaus unterdrücken die Kräuterkomponenten der traditionellen Kollektion nicht nur Helminthen, sondern helfen auch bei der Lösung anderer Gesundheitsprobleme. Diese Gebühr beinhaltet:

  • Wermut (enthält ätherisches Öl, Flavonoid, eine ausgezeichnete antiparasitäre Substanz und Stimulator der "Arbeit" des Immunsystems);
  • Agrimony (hat eine doppelte Wirkung auf den Körper - es hilft, Parasiten zu entfernen und Allergien zu lindern);
  • Ringelblume (befreit alle Organe von Parasiten, wirkt bakterizid);
  • Rainfarn (hochwirksam gegen Parasiten);
  • Birkenblatt (hat eine antiparasitäre Wirkung, ein ausgezeichnetes Antiseptikum);
  • Kamillenblüte (enthält Elemente, die Entzündungen wirksam lindern, Gewebereparaturprozesse verbessern);
  • Eichenrinde (beseitigt Entzündungen und Vergiftungen);
  • Salbei (Antioxidans mit wohltuender Wirkung auf das Nervensystem);
  • Schafgarbe (bekämpft Entzündungen qualitativ, stellt die Schleimhäute wieder her);
  • Pfefferminze (ihre Phytoncide lindern Entzündungen gut).

Wie der antiparasitäre Tee des Klosters gebraut wird und welche Anteile beobachtet werden, hängt davon ab, welche Art von Gesundheitsproblemen beseitigt werden können. Aus den oben genannten pflanzlichen Inhaltsstoffen können Sie also Gebühren für verschiedene Funktionen zusammenstellen..

Um die antiparasitäre Wirkung zu verstärken, werden dem Tee manchmal Sanddornrinde, Immortelle, Klettenwurzel, Johanniskraut und Preiselbeerstängel zugesetzt. Damit der Patient die optimale Formulierung bestimmen kann, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Wie man Klostertee von Parasiten nimmt: Regeln und Rezepte

Sie sollten sofort mit dem Trinken dieses Getränks beginnen, wenn die ersten Anzeichen von Parasiten im Körper auftreten..

Beobachten Sie die notwendigen Anteile an Kräutern und behandeln Sie Würmer und Parasiten effektiv!

Wie wird Klostertee aus Parasiten hergestellt? Es ist ziemlich einfach, ein solches Getränk zuzubereiten - gießen Sie 5 g der vorbereiteten Kräutersammlung mit kochendem Wasser (200 ml) und lassen Sie es dann etwa eine halbe Stunde ziehen. Die erste Portion wird morgens auf leeren Magen getrunken, der Rest des Tees wird tagsüber getrunken. Ab dem nächsten Tag und während des gesamten Kurses (mindestens 21 Tage) kann die Sammlung sofort getrunken werden.

Es gibt noch ein anderes Rezept. 15 g der Sammlung werden in 0,5 Liter normales Wasser gegossen. Die Mischung wird mindestens 2 Stunden lang infundiert. Es wird empfohlen, 4 mal täglich 100 ml zu trinken. Dies sollte jedes Mal eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten erfolgen..

Wie nehmen werdende Mütter antiparasitären Tee? Die Teesammlung enthält eine Reihe von Kräutern (Wermut, Rainfarn), die sich negativ auf den Schwangerschaftsverlauf auswirken. Daher sollten schwangere Frauen vor Beginn eines Kurses unbedingt einen Arzt konsultieren..

... Diejenigen, die jemals dieses medizinische Getränk getrunken haben, haben es wahrscheinlich nicht bereut. Aber Sie müssen immer daran denken, dass Volksrezepte kein Allheilmittel sind und Tee gegen Parasiten nur eines von vielen Mitteln ist, die den Körper von schädlichen Mikroorganismen befreien sollen.

Wenn Sie sich jedoch beim Arzt nach dem richtigen Rezept erkundigt haben, das Getränk richtig gebraut haben und bereit sind, es rechtzeitig einzunehmen, trinken Sie aus gesundheitlichen Gründen Klostertee!

Sie haben immer noch das Gefühl, dass es nicht einfach ist, Parasiten loszuwerden?

Würmer können jahrelang asymptomatisch in Ihrem Körper leben und ihre Abfallprodukte beeinträchtigen die Arbeit Ihres Körpers und verursachen andere Krankheiten, deren Verlauf häufig chronisch wird.

Sie kennen die folgenden Symptome aus erster Hand:

  • Übelkeit;
  • Gas und Blähungen;
  • häufige Erkältungen;
  • schlechter Schlaf;
  • Gewichtsprobleme;
  • übermäßige Nervosität;
  • ermüden;
  • Hautprobleme?

Parasiten ohne schwerwiegende Folgen für den Körper loszuwerden ist einfacher als es scheint. Stellen Sie dies aus dem Artikel des Kandidaten für medizinische Wissenschaften Dvornichenko V.V. sicher, wie Würmer für immer aus dem Körper entfernt werden können. Lesen Sie den Artikel >>

Ein Bundesprogramm wurde gestartet, um die Bevölkerung von Parasiten zu befreien! Es ist kaum zu glauben, aber ein wirksames Medikament zur Reinigung des Körpers wird aus dem Budget und aus Sondermitteln finanziert. Schreckliche Statistiken zeigen, dass jedes Jahr 850 TAUSEND Menschen in Russland an Parasiten sterben! Um dies zu vermeiden, müssen Sie ein Penny-Mittel einnehmen..

Klostertee für Parasiten: Wie man zu Hause einen Sud für Würmer macht

Monastic Tea ist ein kombiniertes Antihelminthikum, das aus einer Reihe von Kräuterkomponenten besteht. Es enthält Kräuterextrakte gegen Parasiten, deren Symbiose sich nachteilig auf Würmer auswirkt und den Körper sanft reinigt.

Helminthen, die im menschlichen Körper parasitär sind, verursachen erhebliche Schäden. Im Laufe ihres Lebens können sie nicht nur im Darm lokalisiert werden, sondern auch in andere Organe - die Leber, die Nieren und andere - gelangen.

Würmer stören die Arbeit der inneren Organe, provozieren Fehlfunktionen im Körper, was zur Entwicklung von Begleiterkrankungen und zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führt. Es kommt oft vor, dass es ziemlich schwierig ist, die wahre Ursache für das Leiden des Patienten festzustellen..

Es gibt jedoch bestimmte Symptome, die die Helminthiasis charakterisieren: häufige Kopfschmerzen, allergische Reaktionen, chronische Müdigkeit, Schlafstörungen, verminderter oder gesteigerter Appetit. Sowie Störungen des Magen-Darm-Traktes, Gelenk- und Muskelschmerzen, Durchfall, Durchfall, Schmerzen im Bauchraum unbekannter Ätiologie.

Menschen leben jahrelang mit solchen Symptomen, sündigen an anderen Pathologien und denken nicht einmal daran, dass sich ein parasitärer Mikroorganismus in ihrem Körper niedergelassen hat. Antiparasitärer Tee hilft, negative Symptome loszuwerden, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern und zu einem normalen und erfüllten Leben zurückzukehren..

Es ist notwendig, die Bestandteile des Klostertees zu berücksichtigen, Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung zu identifizieren und herauszufinden, wo man ein Kräutergetränk kaufen kann. Und finden Sie heraus, welche Kräuterzusammensetzung benötigt wird, um selbst zu Hause einen antiparasitären Klostertee zuzubereiten?

Parasitärer Tee: Zusammensetzung und Wirkung

Klöstertee aus Pilzen und Parasiten enthält mehr als 10 Heilpflanzen mit anthelmintischer Wirkung. Alle Kräuter werden an ökologisch sauberen Orten zur "richtigen" Jahreszeit gesammelt, wenn die medizinischen Eigenschaften von Pflanzen extrem ausgeprägt sind.

Die Anteile von Tee gegen Parasiten werden so hergestellt, dass jede der Pflanzen in ihrer Symbiose die antiparasitäre Wirkung eines anderen Krauts ergänzt, wodurch die maximale therapeutische Wirkung beobachtet wird.

Aus den Kommentaren der Ärzte geht hervor, dass der Klostertee keine verbotenen Substanzen enthält, er besteht aus Bestandteilen ausschließlich natürlichen Ursprungs und ist für die spätere Verwendung völlig sicher..

Die Zusammensetzung des Klostertees für Parasiten ist wie folgt:

  • Gewöhnliche Rainfarn hat eine anthelmintische Wirkung, wirkt sich nachteilig auf Parasiten aus und verhindert deren Wachstum und Fortpflanzung. Darüber hinaus hat es antioxidative Eigenschaften, wirkt sich günstig auf die Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper aus.
  • Bitteres Wermut ist ein natürliches Antihelminthikum, das den Magensaft stimuliert, der ein ungünstiger Nährboden für Parasiten ist.
  • Agrimony ist eine Heilpflanze mit antiparasitärer Wirkung. Sie reinigt den menschlichen Körper von Toxinen, giftigen Substanzen und Abfallprodukten von Parasiten.
  • Salbei wirkt entzündungshemmend, lindert entzündliche Prozesse und hilft, die vollwertige Mikroflora im Darm zu normalisieren. Birkenknospen beseitigen Schwellungen und normalisieren die Blutzuckerkonzentration.
  • Die Rinde einer jungen Eiche hat entzündungshemmende Eigenschaften und bakterizide Wirkung, normalisiert die Darmmotilität; Ringelblume hat eine ausgeprägte choleretische Wirkung, verbessert die Durchblutung des Körpers.

Darüber hinaus enthält Tee für Würmer in seiner Zusammensetzung Sumpfkriechpflanze, die Schmerzen in den inneren Organen lindert und dem Patienten ein besseres Gefühl vermittelt. Die Klostersammlung umfasst auch Schafgarbe, die zwei Wirkungen hat: krampflösend und choleretisch. Pfefferminze hat eine wohltuende Wirkung auf die Schleimhaut des Magens, des Darms und eine milde beruhigende Wirkung.

Klostertee aus Parasiten ist ein einzigartiges Mittel, dessen Bestandteile so ausgewählt werden, dass sie nicht nur Parasiten entfernen, sondern auch die Fermentations- und Fäulnisprozesse im Magen-Darm-Trakt verhindern, die toxische Wirkung auf die Leber verringern und deren Funktionalität wiederherstellen.

Es ist anzumerken, dass das Teegetränk gleichzeitig in alle Richtungen wirkt, dh die Therapie eine komplexe Wirkung hat, wodurch eine Verbesserung des Wohlbefindens und die Wiederherstellung der vollen Funktionalität des gesamten Körpers so schnell wie möglich beobachtet wird..

Der Wirkungsmechanismus von Tee

Jeder parasitäre Mikroorganismus, der sich im Darm, in den Nieren, in der Leber und in anderen inneren Organen niedergelassen hat, muss sofort zerstört und aus dem menschlichen Körper ausgestoßen werden.

Es ist nicht unwichtig, dass die Verwendung von monastischem Antiparasitentee nicht nur zur Behandlung verschiedener Helminthiasen, sondern auch als vorbeugende Maßnahme gegen Infektionen mit Helminthen oder Pilzinfektionen zulässig ist..

Das Getränk hilft, Helminthen in jedem Stadium ihrer Entwicklung loszuwerden. Es löst auch die Larven und Eier von Parasiten auf und trägt zu ihrer frühen Ausscheidung aus dem Körper bei. Darüber hinaus reinigt es sanft das menschliche Blut von Toxinen und Fäulnisprodukten und stellt die von Helminthen betroffenen inneren Organe wieder her.

Klostertee von Parasiten hat ein breites Wirkungsspektrum, so dass er unabhängig von Art und Form der Helminthiasis verwendet werden kann. Die therapeutische Wirkung von Tee wird durch folgende Punkte dargestellt:

  1. Verbesserung der Sekretion der Drüsen des Verdauungstraktes.
  2. Zerstörung von Parasiten, Bakterien, Viren, Pilzen.
  3. Prävention von Sekundärinfektionen.
  4. Evakuiert tote Parasiten so schnell wie möglich, verhindert deren Zersetzung und verhindert eine Vergiftung des Körpers.
  5. Normalisierung der Funktionalität der betroffenen inneren Organe.
  6. Wirkt entzündungshemmend, reduziert die Intensität allergischer Reaktionen.

Antiparasitentee hat alle klinischen Studien bestanden, bei denen keine negativen Auswirkungen festgestellt wurden. Vor dem Trinken des Getränks wird jedoch empfohlen, alle Bestandteile des Arzneimittels auf Allergien beim Patienten zu untersuchen..

Das Mittel wird auch nicht empfohlen, ohne Ihren Arzt während der Schwangerschaft und Stillzeit zu konsultieren. Für die Behandlung von Kindern bis 12 Jahre nur mit Genehmigung eines Arztes.

Die Anteile der Kräuter im Getränk sind perfekt aufeinander abgestimmt. Ihr Verhältnis hilft, den Körper vollständig zu reinigen, wodurch zusätzliche Pfunde verschwinden, Blutdruckindikatoren und die Blutzuckerkonzentration normalisiert werden.

Gebrauchsanweisung

Bevor Sie lernen, wie man ein Heilgetränk bestellt, müssen Sie überlegen, wie Sie Klostertee richtig aus Pilzen und Würmern nehmen. Anweisungen zur Verwendung des Produkts enthalten umfassende Informationen zum Trinken des Arzneimittels.

Viele Patienten brauen das Getränk wie normalen Tee - und das ist nicht richtig. Es ist ratsam, sich an die empfohlene Methode zu halten. Interessante Tatsache: Der Tee wird vom St. Elisabeth-Kloster hergestellt. Laut Bewertungen kann dieser Ort in Weißrussland sein.

Klöstertee von Parasiten erfordert trotz seiner komplexen und vielfältigen Zusammensetzung keine besonderen Kenntnisse über seine Zubereitung. Es gibt jedoch einen wichtigen Hinweis: Sie müssen das Getränk nur frisch trinken. Das heißt, jedes Mal wird eine neue Portion des Arzneimittels separat gebraut..

Bereiten Sie den Klostertee für Parasiten wie folgt zu und trinken Sie ihn:

  • Für 250 ml benötigen Sie einen gehäuften Teelöffel Heilpflanzensammlung.
  • Gießen Sie alles mit kochender Flüssigkeit, decken Sie die Tasse mit einem Deckel ab und lassen Sie sie eine halbe Stunde ziehen.
  • Das hergestellte Getränk muss gefiltert werden, um kleine Flecken von Pflanzen zu entfernen.
  • In den ersten Tagen einmal täglich 60 ml einnehmen, dann die Dosierung auf 200 ml erhöhen (einmal täglich anwenden).
  • Es wird empfohlen, morgens auf nüchternen Magen zu trinken.

Klösterlicher antiparasitärer Tee gegen Nagelpilz wird auf die gleiche Weise gebraut, die Dosierung bleibt unverändert. In der Regel kann die erste Verbesserung des Zustands am 5-7. Tag der Verwendung des Produkts festgestellt werden. Wie oben erwähnt, hat das eingenommene Getränk eine komplexe Wirkung, sodass es die Aufgabe schnell und effizient erledigt.

Patientenbewertungen zeigen, dass Tee Pilzinfektionen wirksam bekämpft und sie beseitigt. Der vom Pilz betroffene Nagel kehrt zu seinem früheren Aussehen zurück, und ein solch heikles Problem kehrt nicht zu den Patienten zurück..

Wie viel kostet das Getränk und kann es in der Apotheke gekauft werden? Leider wird die Apothekenkette keine neuen Artikel anbieten, aber ineffektive Analoga sind einfach. Sie können Klostertee auf der offiziellen Website bestellen, der Preis dafür beträgt 990 Rubel.

Und egal wo eine Person lebt, Sie können es in Estland, Russland, der Ukraine und Kasachstan kaufen. Durch den gleichzeitigen Kauf mehrerer Produktverpackungen, beispielsweise für Ihre Familie und Ihre Eltern, können Sie erheblich Geld sparen, da der Hersteller aufgrund der Beliebtheit von Tee verschiedene Werbeaktionen organisiert.

Tee selbst machen

Auf jeden Fall besser Tee kaufen. Schließlich ist es das fertige Produkt, das bereits die erforderlichen Anteile an Heilkräutern enthält, die wirklich wirksam gegen Parasiten verschiedener Art sind..

Es gibt jedoch Situationen, in denen nicht genügend Finanzmittel vorhanden sind, um ein Produkt zu kaufen, oder es überhaupt keine Möglichkeit gibt. In diesem Fall können Sie versuchen, selbst ein Getränk zuzubereiten.

Das Rezept für Klostertee von Parasiten zu Hause kann die folgenden Komponenten enthalten: Calamus-Rhizom, Ingwerwurzel, Erdbeerblätter, Rainfarn, Nelken, bitteres Wermut, Ringelblumenblütenstände. Und auch Kümmel, Kardamom, Johanniskrautblätter, Berberitze, Basilikum, Elecampane Rhizom.

Alle oben genannten Komponenten haben eine anthelmintische Wirkung und reinigen den Körper schnell von Parasiten. Der maximale Effekt kann jedoch erzielt werden, wenn alle diese Komponenten gemischt werden, was offen gesagt zu Hause schwierig ist..

Hierfür muss jede Komponente einzeln gekauft werden, was in Bezug auf den Preis des Klostergetränks ein Mehrfaches kostet. Das Klosterrezept sieht jedoch so aus:

  1. Gießen Sie 250 ml kochendes Wasser über einen Teelöffel der Mischung.
  2. 15-20 Minuten in einem Wasserbad köcheln lassen.
  3. Nach natürlich abkühlen.
  4. Wie man selbst gemachten Klostertee nimmt: trinke das Getränk 5 mal am Tag, 50 ml.

Die Therapiedauer variiert von einem Monat oder mehr, da alles von der Schwere der Helminthiasis und der Anzahl der Erwachsenen im menschlichen Körper abhängt. Es sollte beachtet werden, dass Tee, der aus solchen Bestandteilen besteht, hilft, Pilze loszuwerden, da selbst ein hausgemachtes medizinisches Getränk eine komplexe Wirkung hat..

Um die erforderliche therapeutische Wirkung zu erzielen, muss der Patient, der das Getränk einnimmt, die Gebrauchsanweisung befolgen, die Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung beachten und den Verlauf der antiparasitären Behandlung nicht unterbrechen..

Antiparasitisches Getränk ist ein wirksames Arzneimittel, das Parasiten ausstößt und den Körper entgiftet. Die gesamte Behandlung wird nicht nur ein heikles Problem beseitigen, sondern auch den Körper verjüngen, die Immunität stärken und Energie und Kraft geben. Das Video in diesem Artikel zeigt deutlich die Vorteile des Klostertees.