Zerebrale Atherosklerose ist eine Krankheit, die Sie eines glücklichen Alters berauben kann

Sklerose breitet sich hauptsächlich im Alter (nach 60 Jahren) aus, tritt aber auch mit 20 Jahren auf. Zerebrale Atherosklerose ist die gefährlichste Form. Er ist die Arterien und Blutgefäße des Gehirns. Und in schwierigen Stadien (wenn sich Demenz entwickelt) führt dies zur völligen Unmöglichkeit der Selbstbedienung und Hilflosigkeit und zur Unmöglichkeit der Kommunikation mit Menschen in der Umgebung.

Laut Statistik sind Frauen erst nach 50 Jahren anfällig für Krankheiten und Männer - oft bis zu 45 Jahren. Der Grund für die Entwicklung kann als eine riesige Liste von Faktoren dienen, die sich vor allem auf den allgemeinen Gesundheitszustand auswirken.

Ursachen des Auftretens

Es gibt mehrere Faktoren, die das Fortschreiten der Krankheit provozieren:

  1. Fettleibigkeit (einschließlich hormoneller)
  2. Erbliche Lebererkrankung
  3. Ungünstiger psycho-emotionaler Hintergrund (nervöse Überlastung, chronischer Stress)
  4. Diabetes Mellitus
  5. Alkoholmissbrauch
  6. Rauchen
  7. Bluthochdruck
  8. Altersänderungen

Symptome

In vielen Fällen treten eine Reihe spezifischer Anzeichen der Krankheit auf (viele von ihnen sollten Sie zwingen, sofort untersucht zu werden, da sie auf eine ernsthafte Schädigung des Gehirngewebes hinweisen):

  • Kopfschmerzen (oft verursacht durch Veränderungen der Körperhaltung)
  • Schlafstörung, anhaltende Schlaflosigkeit
  • Übermäßige Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen
  • Speicherverluste
  • Häufiger Schwindel
  • Lärm in den Ohren
  • Kleinere Muskelzuckungen und Krämpfe
  • Instabilität
  • Verminderte Leistung (Unfähigkeit sich zu konzentrieren und zu konzentrieren, langsames Denken)
  • Unverträglichkeit gegenüber lauten Geräuschen und hellem Licht

Im Anfangsstadium verschlechtert sich das Gedächtnis merklich (nach emotionalem oder körperlichem Stress).

In einem schlechten Zustand bei Patienten werden neben Demenz auch Pathologien des Nervensystems und autonome Störungen der inneren Organe verfolgt: Arrhythmie, Hyperventilation der Atemwege werden beobachtet.

Entwicklungsstadien

Es gibt eine Klassifizierung der Schwere der Krankheit:

Ich Abschluss (initial):

  • Die Schädigung des Kreislaufsystems ist gering (oft gibt es keine Symptome)
  • Kopfschmerzen, schlechter Schlaf und Aufmerksamkeit.
  • Speicherprobleme treten auf

Nach der Überarbeitung können Schwierigkeiten bei der Ausführung der täglichen Aufgaben auftreten. Und wenn die richtige Behandlung gewählt wird, nehmen die Symptome ab oder verschwinden ganz..

II Grad (ausgesprochen):

  • Unterscheidet sich von anderen strukturellen und funktionellen Veränderungen in Blutgefäßen.
  • Die Verschlechterung der Leistung und des mentalen Zustands schreitet voran
  • Abnahme der Speicherqualität, deren Verlust
  • Schlaflosigkeit

Eine Person kann nicht mehr ununterbrochen arbeiten. Je nach Schwere der Hirnschädigung treten andere neurologische Symptome auf.

III Grad (stark ausgeprägt):

  • Vaskuläre Demenz
  • Zerebrovaskuläre Insuffizienz
  • Emotionale Dysfunktion
  • Signifikante Funktionsstörung des Nervensystems
  • Schädigung der Struktur des Gehirns
  • Psychosen
  • Abnahme der intellektuellen Fähigkeiten auf ein Minimum

In diesem Stadium werden aufgrund akuter Durchblutungsstörungen in einigen Hirnregionen nekrotische Bereiche gebildet. Bindegewebe ersetzt Hirngewebe und führt zu einem irreversiblen Funktionsverlust der betroffenen Bereiche. Das Ergebnis ist die Unmöglichkeit der Selbstbedienung.

Bei der Etablierung einer progressiven Form der zerebralen Atherosklerose wird eine Registrierung der Behinderung bereitgestellt.

Diagnose

Die Hauptsache ist, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren. Die Diagnose einer zerebralen Atherosklerose kann Sie jedoch zunächst zum falschen Arzt führen. Dies ist auf die Symptome einer Schädigung verschiedener Organe zurückzuführen. Wenn der Verdacht besteht, dass die Ursache der Krankheit in dieser Krankheit verborgen ist, sollten Sie an einen Neurologen überwiesen werden.

ICD-10 (Internationale Klassifikation von Krankheiten) definiert die wichtigsten Bestimmungen zur Feststellung der Diagnose von zerebraler Atherosklerose und wird erst nach folgenden Untersuchungen durchgeführt:

  • Analyse der Blutgerinnung und des Fettstoffwechsels
  • Ultraschalluntersuchung der Halsschlagader und der inneren Arterie
  • TCDG von Gehirngefäßen
  • Angiographie intrazerebraler Gefäße
  • Elektroenzephalogramm (ermöglicht es Ihnen festzustellen, wie kolossal die Schädigung der Gehirnstruktur ist)
  • MRT (gilt als der effektivste Weg, um die gewünschte Pathologie zu identifizieren)

Komplikationen und Tod

Der Tod durch zerebrale Atherosklerose tritt nicht zu schnell auf: Er hängt von der Bildungsrate atherosklerotischer Plaques ab (ein ziemlich langwieriger Prozess, der mehrere Jahrzehnte dauern kann). Die Krankheit wird jedoch häufig bereits im letzten Stadium erkannt, wenn es unmöglich ist, das Leben zu verlängern - der Tod tritt schnell genug ein.

Genau deshalb ist es wichtig, Veränderungen im Körper und vorbeugende Wirkungen (insbesondere bei älteren Menschen) regelmäßig zu überwachen. Wie lange eine Person mit dieser Diagnose leben kann, hängt von vielen Dingen ab..

Es ist möglich, den geschätzten Zeitraum direkt zu bestimmen, wenn Sie den Grad der arteriellen Läsion und die Überlappung der Mikrozirkulation kennen. Diese Daten helfen dem Arzt, die realistischste Prognose zu erstellen..

Bestehende Operationen garantieren nicht die endgültige Entsorgung von Plaque, der sich an den Wänden der Blutgefäße ansammelt, ermöglichen jedoch eine vorübergehende Normalisierung des Blutabflusses.

Behandlungsmethoden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Krankheitsverlauf zu beeinflussen: chirurgisch, medizinisch. Darüber hinaus muss der Patient eine spezielle Diät einhalten, um einen normalen Cholesterinspiegel aufrechtzuerhalten. In der Anfangsphase wird die Krankheit mit den empfohlenen Medikamenten behandelt, die die Vitalfunktionen verbessern.

Prävention und spezielle Ernährung

Bei zerebraler und anderer Arten von Arteriosklerose wird empfohlen, Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs anstelle von Lebensmitteln zu essen, die reich an gesättigten Fetten sind: Es ist unerwünscht, Fleischprodukte zu verwenden, es ist besser, sie durch Fisch und andere Meeresfrüchte zu ersetzen. Zusätzlich zu der allgemeinen positiven Wirkung sind sie gut, weil sie Eicosansäure enthalten, die zur Beseitigung von Cholesterin beiträgt..

Ebenso wichtig ist es, viel Vitamin, Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, das reich an Vitaminen ist. Ballaststoffe helfen dem Körper, Giftstoffe und überschüssige Fette auszuspülen, und grobe Ballaststoffe verhindern auch Magen-Darm-Erkrankungen.

Zusätzlich zu anderen diätetischen Einschränkungen ist es notwendig, die Menge der verbrauchten Kohlenhydrate zu reduzieren, die überschüssiges Fett synthetisieren. Zucker sind wichtig für das normale Funktionieren der Organe und müssen daher konsumiert werden, jedoch in Form von Früchten (in begrenzter Anzahl). Bei Glukosemangel tritt eine Gefäßschädigung auf.

Die Verwendung von zur Anwendung angegebenen Arzneimitteln stabilisiert den Zustand und verlängert die positive Wirkung während der Behandlung der zerebralen Atherosklerose der Gehirngefäße.

Drogen

Für die medikamentöse Behandlung werden die folgenden Gruppen von Medikamenten verwendet:

  • Thrombozytenaggregationshemmer, die helfen, Blutgerinnsel auf der Oberfläche der Plaque zu verhindern
  • Vorbeugung von Entzündungen der Gefäßwände
  • Entzündungshemmende und Vasodilatatoren, die Krämpfe lindern und die Wände der Blutgefäße stärken
  • Medikamente zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks und
  • Mittel, die die Durchblutung des Gehirns verbessern, verlangsamen den Gewebetod
  • Toning / Beruhigungsmittel, um den Körper am Laufen zu halten
  • Jodpräparate (reduzieren ischämische Störungen)
  • Eine erhöhte Menge an Vitaminen wie B2, B6
  • Hypodipidämische Medikamente, die das Fortschreiten des atherosklerotischen Prozesses stoppen (sie werden lebenslang eingenommen)

Es ist wichtig zu verstehen, dass alle Medikamente streng verschreibungspflichtig sind und von einem Spezialisten verschrieben werden müssen. Wenn die medikamentöse Behandlung keine positiven Ergebnisse erbracht hat, kann eine Notfalloperation erforderlich sein.

Die Notwendigkeit einer Operation kann in besonders schweren Fällen auftreten: Wenn der Cholesterinspiegel medizinisch nicht auf ein akzeptables Niveau gesenkt werden konnte oder die Plaque das Gefäßlumen um mehr als 70% schließt. In diesem Fall müssen Sie auf eine chirurgische Behandlung zurückgreifen..

Zerebrale Atherosklerose

Die zerebrale Atherosklerose ist eine der Arten der Atherosklerose, bei der atherosklerotische Plaques in den Gefäßen des Gehirns gebildet werden, was zu einer beeinträchtigten zerebralen Blutversorgung führt.

Die zerebrale Atherosklerose von Gehirngefäßen macht etwa 20% der Struktur der allgemeinen neurologischen Pathologie sowie etwa 50% aller Fälle von Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus. Atherosklerotische Läsionen von Hirngefäßen können bereits im Alter von 20 bis 30 Jahren festgestellt werden. Bei Patienten über 50 Jahren treten jedoch normalerweise ausgeprägte klinische Manifestationen der Krankheit auf. Die Krankheit ist anfälliger für Männer, aber mit zunehmendem Alter wird bei Männern und Frauen mit ungefähr der gleichen Häufigkeit zerebrale Atherosklerose festgestellt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass nach Beginn der Wechseljahre der Östrogenspiegel im Körper einer Frau abnimmt, was die Entwicklung von atherosklerotischen Gefäßläsionen hemmt..

Die wichtigsten klinischen Manifestationen der Krankheit sind auf eine zerebrale Kreislaufinsuffizienz zurückzuführen, die sich vor dem Hintergrund einer Schädigung der Gehirngefäße allmählich entwickelt und zu einer Gewebeischämie führt. Die Bildung einer atherosklerotischen Plaque erfolgt in mehreren Stadien (von einem Lipidfleck bis zur Atherokalzinose oder Verkalkung). Die gebildete Plaque nimmt an Größe zu und blockiert allmählich das Lumen des betroffenen Blutgefäßes, was zu dessen Verstopfung mit Blutgerinnseln beiträgt. Eine Abnahme des Lumens eines Blutgefäßes und dementsprechend eine Verschlechterung der Blutversorgung des Gehirnbereichs führt zur Entwicklung von Hypoxie und einem Nährstoffmangel. Das Fortschreiten des pathologischen Prozesses führt zu degenerativen Veränderungen und zum Tod einzelner Neuronen. Ein Teil der atherosklerotischen Plaque kann abbrechen und mit dem Blutfluss in kleinere Gefäße transportiert werden, was zu einem plötzlichen Verschluss des Blutgefäßes führt. Eine Verletzung der Elastizität der Gefäßwand an der Stelle der Bildung atherosklerotischer Plaques, insbesondere vor dem Hintergrund einer begleitenden arteriellen Hypertonie, kann zu einem Bruch der Gefäßwand und zur Entwicklung hämorrhagischer Komplikationen führen.

Von allen Gehirngefäßen sind die Arterien der Pons, des Thalamus und der subkortikalen Knoten anfälliger für atherosklerotische Läsionen..

Die Entwicklung schwerer Komplikationen der zerebralen Atherosklerose kann zur Behinderung des Patienten sowie zum Tod führen..

Ursachen und Risikofaktoren

Zerebrale Atherosklerose wird als polyetiologische Erkrankung bezeichnet. Erstens steigt das Risiko, eine zerebrale Atherosklerose der Gehirngefäße zu entwickeln, mit dem Alter. Der Beginn in einem früheren Alter tritt normalerweise vor dem Hintergrund schlechter Ernährung, Stoffwechselstörungen, Übergewicht, unzureichender körperlicher Aktivität, Tabakrauchen und Alkoholmissbrauch auf. Darüber hinaus trägt die arterielle Hypertonie zur Entwicklung der Pathologie bei. Oft haben Patienten eine Kombination aus zerebraler Atherosklerose und hohem Blutdruck, wobei sich beide Zustände gegenseitig verschlimmern.

Zu den Risikofaktoren zählen auch chronische Infektionsprozesse und Körpervergiftungen, die sich nachteilig auf die Gefäßwand auswirken. Eine bestimmte Rolle spielen ein ungünstiger psychoemotionaler Zustand, psychischer Stress sowie häufige Stresssituationen. Genetische Veranlagung ist ebenfalls wichtig. In der klinischen Praxis werden häufig familiäre Fälle der Entwicklung einer solchen Komplikation der zerebralen Atherosklerose wie Schlaganfall aufgezeichnet..

Formen der Krankheit

Die zerebrale Atherosklerose wird nach Lokalisation und klinischem Verlauf klassifiziert.

Abhängig vom Ort der Läsion kann der pathologische Prozess die hintere Hirnarterie, die vordere Hirnarterie, die innere oder gemeinsame Halsschlagader, den brachiozephalen Stamm und kleinere Blutgefäße betreffen..

Entsprechend dem klinischen Verlauf wird die zerebrale Atherosklerose in intermittierende, langsam fortschreitende, akute und bösartige unterteilt.

Krankheitsstadien

Im Krankheitsbild der zerebralen Atherosklerose werden drei Stadien unterschieden:

  1. Entwicklung von funktionellen vasomotorischen Störungen, Symptome erscheinen nur gelegentlich, instabil.
  2. Entwicklung von funktionellen und morphologischen Störungen, Symptome werden stabiler.
  3. Organische Schädigung der Blutgefäße, Symptome sind ständig vorhanden, Komplikationen entwickeln sich häufig.

Symptome

Klinische Manifestationen von zerebraler Atherosklerose treten vor dem Hintergrund einer Gewebeischämie auf, die entsteht, wenn der zerebrale Blutfluss durch eine atherosklerotische Plaque blockiert wird.

Im Anfangsstadium der Krankheit sind die Manifestationen der zerebralen Atherosklerose vorübergehend, normalerweise treten sie bei körperlicher und / oder geistiger Belastung auf und verschwinden in Ruhe. Die Patienten klagen über Schwäche, Lethargie, schnelle Müdigkeit, erhöhte Reizbarkeit, Konzentrationsstörungen und Gedächtnisstörungen. Regelmäßige Störungen des Nachtschlafes, Schlaflosigkeit, Tagesmüdigkeit, Schwindel werden festgestellt (insbesondere wenn sich die Körperposition von horizontal nach vertikal ändert). Das vorherrschende Symptom in diesem Stadium der Krankheit können Kopfschmerzen sein, die mit Geräuschen im Kopf, in den Ohren oder in einem Ohr verbunden sind. Darüber hinaus können Patienten über Taubheitsgefühl der unteren Extremitäten, Kribbeln im Gesicht, Hitzegefühl im Hinterkopfbereich, verschwommene Sprache, verminderte Sehschärfe, Hörverlust (bis zu seinem vollständigen Verlust) und Geschmacksstörungen klagen.

Mit der Weiterentwicklung der Pathologie verschlimmern sich intellektuell-mnestische Störungen, es kann sich zu Depressionen entwickeln. Der Patient entwickelt Angstzustände, Misstrauen und schnelle Stimmungsschwankungen. Das Geräusch im Kopf kann die ganze Zeit stören. In diesem Stadium können auch Gang und Koordination der Bewegungen beeinträchtigt sein, und es kann ein Zittern des Kopfes und / oder der Finger festgestellt werden. Die Arbeitsfähigkeit geht allmählich verloren.

Mit dem weiteren Fortschreiten der Krankheit bei Patienten mit zerebraler Atherosklerose werden Gedächtnislücken, Apathie, Verlust der Fähigkeit, rechtzeitig und in der Umwelt zu navigieren, festgestellt und Selbstbedienungsfähigkeiten gehen verloren.

Ein wichtiges Zeichen, auf das Sie bei zerebraler Atherosklerose achten sollten, ist die Entwicklung einer zerebralen oder hypertensiven Krise. Dieser Zustand geht einher mit starken Kopfschmerzen, Schwäche in einer der oberen und / oder unteren Extremitäten, Sprachstörungen und Sehstörungen. Normalerweise dauert die Krise nicht länger als zwei Tage, danach stabilisiert sich der Zustand des Patienten. Eine anhaltende Symptomatik von mehr als zwei Tagen kann auf eine Komplikation der zerebralen Atherosklerose durch Schlaganfall hinweisen.

Die zerebrale Atherosklerose von Gehirngefäßen macht etwa 20% der Struktur der allgemeinen neurologischen Pathologie sowie etwa 50% aller Fälle von Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus.

Diagnose

Um eine Diagnose der zerebralen Atherosklerose zu stellen, muss der Patient von einem Neurologen untersucht werden. Die Diagnose der Krankheit basiert auf Anamnese-Daten, klinischen Manifestationen sowie Daten aus einer Reihe zusätzlicher Untersuchungen. Das Duplex-Scannen ermöglicht die Beurteilung des Zustands der extrakraniellen Arterien, die das Gehirn versorgen. Diese diagnostische Methode liefert in Kombination mit der Ultraschalluntersuchung der Schädelarterien Informationen über die Lokalisation atherosklerotischer Läsionen, den Grad der Verengung des Blutgefäßes sowie die Art der atherosklerotischen Plaque. Der Zustand der Blutgefäße im Gehirn kann durch eine angiographische Untersuchung beurteilt werden. Die Computertomographie wird normalerweise bei Patienten mit zerebraler Atherosklerose angewendet, die einen Schlaganfall erlitten haben, um den Ort der Läsion zu klären und die Taktik für die weitere Behandlung zu wählen. Die Magnetresonanztomographie wird auch zur Beurteilung des Zustands von Gehirngefäßen verwendet. Der Funktionszustand des Gehirns kann mittels Elektroenzephalographie beurteilt werden. Während der Ophthalmoskopie können pathologische Veränderungen in den Netzhautgefäßen festgestellt werden. Im Falle einer Schwerhörigkeit muss der Patient von einem Otorhinolaryngologen mit Audiometrie untersucht werden. Möglicherweise ist eine immunologische Untersuchung sowie ein biochemischer Bluttest erforderlich, um den Cholesterin- und Lipoproteinspiegel zu bestimmen (Lipidprofil)..

Behandlung von zerebraler Atherosklerose

Zerebrale Atherosklerose ist unheilbar, aber bei rechtzeitiger adäquater Therapie ist es möglich, ihr Fortschreiten zu verlangsamen. Bei der Behandlung der zerebralen Atherosklerose müssen zunächst die ungünstigen Faktoren beseitigt werden, die die Entwicklung des pathologischen Prozesses verursacht haben.

Die konservative Behandlung der zerebralen Atherosklerose zielt in erster Linie darauf ab, die zerebrale Durchblutung zu verbessern und die Thrombusbildung zu verhindern.

Wenn ein Patient mit zerebraler Atherosklerose an arterieller Hypertonie leidet, wird die blutdrucksenkende Therapie sorgfältig ausgewählt. Um den Gehalt an Cholesterin und / oder Lipoproteinen im Blut zu korrigieren, werden lipidsenkende Medikamente verwendet. Die Einnahme von Nootropika hilft, die kognitiven Fähigkeiten zu verbessern. Falls erforderlich, werden Patienten mit zerebraler Atherosklerose Thrombozytenaggregationshemmer, Vasodilatatoren und Medikamente verschrieben, die den Entzündungsprozess in den Blutgefäßen reduzieren. Um die Entwicklung von Durchblutungsstörungen zu verhindern, werden Medikamente gegen Koronararterien verschrieben. Darüber hinaus greifen sie in einigen Fällen auf eine Kaskadenfiltration von Blutplasma und Kryoapherese zurück..

Atherosklerotische Läsionen von Hirngefäßen können bereits im Alter von 20 bis 30 Jahren festgestellt werden. Bei Patienten über 50 Jahren treten jedoch normalerweise ausgeprägte klinische Manifestationen der Krankheit auf.

Den Patienten wird eine Diät gezeigt, die Lebensmittel mit einem hohen Cholesteringehalt (Margarine, fetthaltiges Fleisch, Eier, Würstchen, Fischkonserven usw.) ausschließt. Bei erhöhtem Körpergewicht wird die tägliche Kalorienaufnahme reduziert.

Wiederholte vorübergehende ischämische Anfälle, Verschluss der Halsschlagader mit einer Abnahme des Lumens um mehr als 70%, eine Vorgeschichte mit leichtem Schlaganfall werden zu Indikationen für die chirurgische Behandlung von zerebraler Atherosklerose. Die wichtigsten chirurgischen Methoden für diese Krankheit sind die Entfernung einer atherosklerotischen Plaque mit einem Teil der Intima eines Blutgefäßes (Endarteriektomie) sowie die Schaffung eines Gefäßshunts, der den betroffenen Bereich der Arterie umgibt.

Die Endarteriektomie im Fall von zerebraler Atherosklerose wird in geschlossener, d. H. Endoskopischer Weise unter Verwendung von Ballons und Stents durchgeführt. Zu diesem Zweck wird ein Endoskop mit einem Stent in ein breites Blutgefäß eingeführt, und dann bewegt es sich unter Röntgenkontrolle durch eine atherosklerotische Plaque an die Stelle, an der die Arterie verstopft ist, wo der Stent installiert wird, wodurch das Lumen des Blutgefäßes vergrößert und dementsprechend der Blutfluss wiederhergestellt wird. Indikationen zufolge kann eine Prothese des brachiozephalen Rumpfes durchgeführt werden, wobei eine extra-intrakranielle Anastomose entsteht.

Die Bypass-Transplantation der Gehirngefäße besteht darin, einen weiteren Weg für den Blutfluss zu schaffen, der das von Atherosklerose betroffene Gefäß umgeht. Ein Shunt wird aus der Vene des Patienten erzeugt oder ein künstlicher wird genommen. Es wird vor und nach der Blockade in die betroffene Arterie eingenäht, ohne den beschädigten Bereich zu entfernen.

Mögliche Komplikationen und Folgen

In Ermangelung einer rechtzeitigen Diagnose und einer korrekt ausgewählten Behandlung vor dem Hintergrund von zerebraler Atherosklerose entwickeln sich Demenz, chronische zerebrale Ischämie, Schlaganfall, Myokardinfarkt, Lähmung usw..

Prognose

Die Prognose für zerebrale Atherosklerose hängt weitgehend vom Alter des Patienten, der Aktualität des Behandlungsbeginns sowie der Fähigkeit ab, die Risikofaktoren zu eliminieren, die die Krankheit verursacht haben.

Die Entwicklung schwerer Komplikationen der zerebralen Atherosklerose kann zur Behinderung des Patienten sowie zum Tod führen..

Verhütung

Um einer zerebralen Atherosklerose vorzubeugen, wird empfohlen:

  • rechtzeitige Behandlung von Krankheiten, die das Auftreten von zerebraler Atherosklerose verursachen können;
  • Korrektur von Übergewicht;
  • Vermeidung von Stress und psychischer Belastung;
  • voller Schlaf;
  • ausreichende körperliche Aktivität;
  • ausgewogene Ernährung;
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

Zerebrale Atherosklerose

Ursachen und Methoden der Behandlung von zerebraler Atherosklerose

Plaques stören die Durchblutung des Gehirns

Zerebrale Atherosklerose ist eine Form der gewöhnlichen oder klassischen Atherosklerose, bei der die Gefäße des Gehirns geschädigt werden. Der richtige Verlauf biochemischer Prozesse ist für ihn sehr wichtig, aber bei dieser Krankheit werden sie gestört, was sich negativ auf den Allgemeinzustand auswirkt. Die Gehirnform ist dadurch gekennzeichnet, dass in den Arterien des Gehirns sklerotische Plaques auftreten, die zu einer Beeinträchtigung der Gehirnzirkulation führen. Infolgedessen kann ein Schlaganfall auftreten, der tödlich sein kann.

Eine solche Diagnose wird bei zehn Prozent der Weltbevölkerung gestellt, dies sind jedoch nur registrierte Fälle. Allein in Russland sterben jedes Jahr bis zu 500.000 Menschen an den Folgen des gleichen Schlaganfalls oder seiner Folgen. In Anbetracht dessen müssen Sie die Symptome dieser Krankheit und ihre Behandlung sehr ernst nehmen. Zunächst werden wir jedoch untersuchen, welche Gründe zu seiner Entwicklung führen und ob Atherosklerose dieser Form in irgendwelche Gruppen unterteilt ist.

Die Gründe

Es ist schwierig, spezielle Gründe herauszufinden, die genau die Gefäße des Gehirns betreffen. Wenn es provozierende Faktoren gibt, erhöhen sie das Risiko, dass sich Cholesterin in der inneren Arterienschleimhaut ablagert. Es ist zu beachten, dass die sklerotische Plaque zwanzig Jahre lang wächst. Während dieser Zeit bewegt es sich vom Stadium eines einfachen Fettflecks zum Stadium der Bildung, das das Lumen der Arterie blockiert. Während dieser ganzen Zeit wirken die folgenden provozierenden Faktoren:

  • übermäßiger Alkoholkonsum und Rauchen, da Tabakrauch den Zustand der Blutgefäße beeinträchtigt;

Falscher Lebensstil ist die Hauptursache für Arteriosklerose

  • Hypodynamie, dh ein sitzender Lebensstil; Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass aufgrund inaktiver Vitalaktivität der Stoffwechsel von Kohlenhydraten und Fetten gestört ist.
  • Hypertonie: Die Wände der Arterie werden mit Fetten gesättigt, was zur Bildung von Plaque führt. Außerdem werden die Arterien weniger elastisch.
  • Diabetes mellitus: Fettstoffwechsel ist gestört;
  • ungesunde Ernährung aufgrund des hohen Verbrauchs an tierischen Fetten.
  • Einstufung

    Zerebrale Atherosklerose kann je nach Art der Behandlung, klinischen Formen usw. auf unterschiedliche Weise klassifiziert werden. Wir werden uns auf mehrere Faktoren konzentrieren. Zunächst unterscheiden wir drei Stadien der Krankheit.

    1. Das erste Stadium ist durch funktionelle vasomotorische Störungen gekennzeichnet, während die Symptome nicht stabil sind.
    2. Im zweiten Stadium treten funktionell-organische Veränderungen in den Blutgefäßen auf und die Symptome werden stabiler..
    3. Die dritte Stufe beinhaltet organische Veränderungen in den Blutgefäßen. Aufgrund wiederholter Schlaganfälle treten nekrotische Herde häufig in verschiedenen Hirnregionen auf. Symptome eines organischen Hirnversagens werden offensichtlich.

    Die zerebrale Atherosklerose der Hirnarterien unterscheidet sich in der Lokalisation.

    Hirngefäße

    A. cerebri posterior.

  • Schläfrige innere Arterie.
  • Schläfrige Arteria communis.
  • Arteria cerebri anterior.
  • Brachiocephalischer Stamm.
  • Arterien mittleren Kalibers, die sich oben auf der Kortikalis befinden.
  • Sie können auch verschiedene Arten des Krankheitsverlaufs unterscheiden..

    1. Ein Überweisungskurs, der durch psychische Störungen gekennzeichnet ist, die entweder zunehmen oder abnehmen.
    2. Langsam fortschreitender Verlauf: Negative Symptome nehmen allmählich zu.
    3. Akuter Verlauf: Geistesstörungen treten akut und ziemlich lange auf.
    4. Der maligne Verlauf ist durch wiederkehrende Schlaganfälle gekennzeichnet, aufgrund derer sich eine tiefe Demenz entwickelt.

    Progressive Atherosklerose kann der Grund sein, dem Patienten eine Behinderungsgruppe zu geben, insbesondere wenn ein Schlaganfall aufgetreten ist. Es sollte bedacht werden, dass einige Behandlungsmethoden darauf hindeuten, dass eine Person vorübergehend ihre Arbeitsfähigkeit verliert, was der Arzt berücksichtigen sollte, wenn die Frage der Behinderung auftaucht.

    Symptome der Krankheit

    Die Symptome einer zerebralen Atherosklerose sind im Anfangsstadium der Krankheit nicht besonders offensichtlich, so dass der Diagnoseprozess schwierig ist. Darüber hinaus können die auftretenden Symptome mit anderen Krankheiten verwechselt werden. Trotzdem heben wir die Anzeichen hervor, die bei der Entwicklung dieser Krankheit beobachtet werden können:

    Schlechter Schlaf, Kopfschmerzen und Gedächtnisstörungen sind die Hauptsymptome der Krankheit

    Behandlungsmethoden

    Thrombozytenaggregationshemmende Therapie. Es ist besonders nützlich bei atherosklerotischer arterieller Stenose. Ein Beispiel für verschriebene Medikamente: Clopidogrel und Acetylsalicylsäure. Diese Therapie reduziert die Möglichkeit eines ischämischen Schlaganfalls. Vor der Verschreibung von Arzneimitteln dieser Gruppe muss der Zustand der Blutstillung untersucht werden, da bei der Einnahme von Acetylsalicylsäure bei einigen Patienten die Aggregation von Blutkörperchen zunahm..

  • Lipidsenkende Therapie. Der Konsum von Medikamenten der Statin-Gruppe ist heute weit verbreitet. Diese Therapie hilft, das Wachstum von Atherosklerose zu stoppen..
  • Operative Intervention. Um Schlaganfall und andere Konsequenzen zu vermeiden, kann eine Entscheidung getroffen werden, eine Karotisendarteriektomie oder ein Stenting der Karotisarterien durchzuführen. Jede Entscheidung über eine Operation wird nach einer gründlichen Untersuchung getroffen..
  • Die Behandlung von zerebraler Atherosklerose bedeutet auch, den richtigen Lebensstil einzuhalten und schlechte Gewohnheiten, die Risikofaktoren sind, zu beseitigen..

    • Einhaltung einer Diät. Dies bedeutet, dass Sie fetthaltiges Fleisch, Süßwaren, Zucker, Honig, fetthaltige Milchprodukte und alle Lebensmittel vermeiden, die Ihren Cholesterinspiegel erhöhen..
    • Mit dem Rauchen aufhören und Alkohol.
    • Regelmäßiges Training.
    • Die richtige Kombination aus Arbeit und Ruhe.

    Denken Sie nicht, dass Sie auf eine rechtzeitige medizinische Behandlung verzichten können. Seine Abwesenheit kann Leben kosten oder zu Konsequenzen führen, die es ernsthaft erschweren. Daher müssen Sie bei den ersten Symptomen sofort zu einem Arzt gehen und Ihren Lebensstil ändern, was die Sorge um Ihre Gesundheit, insbesondere um Ihre Blutgefäße, vollständig widerspiegeln sollte..

    Wir empfehlen auch zu lesen

    Zerebrale Atherosklerose

    Jedes Jahr wird bei mehr als 10% der Weltbevölkerung zerebrale Atherosklerose diagnostiziert. Menschen über 50 sind am anfälligsten für diese Krankheit, die Krankheit beginnt jedoch jünger zu werden..

    Dies ist hauptsächlich auf die Art des modernen Lebens, der Ernährung und der Ökologie zurückzuführen. Die zerebrale Atherosklerose nimmt unter den Faktoren, die einen zerebralen Schlaganfall verursachen, die führende Position ein. Leider wird wahrscheinlich ein Drittel der Überlebenden eines Schlaganfalls erneut unter dieser heimtückischen Komplikation leiden..

    Für eine lange Zeit kann sich die zerebrale Atherosklerose nicht manifestieren oder als andere Krankheiten tarnen. Daher wird zerebrale Atherosklerose sehr oft bereits in fortgeschrittenen Stadien diagnostiziert, wenn es bereits recht schwierig ist, eine signifikante Verbesserung der Gesundheit zu erreichen..

    Symptome der zerebralen Atherosklerose

    Zerebrale Atherosklerose verursacht zerebrale Ischämie und Funktionsstörungen: Gedächtnis, Konzentration nimmt ab, geistige Fähigkeiten verschlechtern sich, psychische Störungen können auftreten.

    Die ersten Symptome einer zerebralen Atherosklerose, die auf das Vorhandensein dieser Krankheit hinweisen können, können sein:

    • Kopfschmerzen - Sie entstehen durch eine Verengung des Gefäßlumens durch eine atherosklerotische Plaque, wodurch eine Blutstagnation auftritt und das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird

    Die Art der Kopfschmerzen ist langweilig, schmerzhaft, sehr oft tritt sie nach psychischem Stress auf und allmählich beginnen die Kopfschmerzen konstant zu sein

    Schlafstörungen, oft Schlaflosigkeit in der Nacht und Schläfrigkeit am Tag

    Stimmungsschwankungen oft

    Allmählich nehmen diese Symptome zu und neue treten hinzu:

    Es kann zu übermäßiger Aufregung kommen

    Tinnitus tritt auf

    Schwierigkeiten Feinmotorik der Hände

    Es erscheint ein unsteter Gang

    Schwierigkeiten, sich an aktuelle Ereignisse zu erinnern, mit gespeichertem Speicher für entfernte Ereignisse

    Von Zeit zu Zeit können sogenannte Gehirnkrisen auftreten. In diesen Momenten können starke Kopfschmerzen auftreten, einerseits Schwäche in Arm und Bein, Sehschwäche, Sprachschwäche. Ähnliche Symptome der zerebralen Atherosklerose dauern 1 bis 2 Tage und kehren dann allmählich die Entwicklung um. In diesem Fall sagen sie, dass dies eine vorübergehende Verletzung des Gehirnkreislaufs ist..

    Wenn diese Symptome länger als 2 Tage andauern, handelt es sich bereits um klassische Manifestationen eines Gehirnschlags. In diesem Fall sind medizinische Eingriffe und Krankenhausaufenthalte erforderlich.

    Es liegt ein ischämischer Schlaganfall vor, wenn das Lumen des Gefäßes durch einen Thrombus oder eine atherosklerotische Plaque verschlossen wird und die Blutversorgung des Gehirns gestört ist. hämorrhagischer Schlaganfall - Die Integrität der Gefäßwand ist gestört und es kommt zu einer Gehirnblutung. Beide Erkrankungen sind sehr lebensbedrohlich und erfordern dringend ärztliche Hilfe..

    Zerebrale Atherosklerose Ursachen der Bildung

    Zerebrale Atherosklerose tritt aufgrund einer Schädigung der Wände der Gefäße des Gehirns mit atherosklerotischen Plaques auf.

    Die moderne Medizin glaubt, dass die Ursache für die Entwicklung dieser Krankheit die früheren Erkrankungen der Leber sind, ihre Fähigkeit, hochdichte Lipoproteine ​​(HDL) zu synthetisieren, sie werden auch als gutes Cholesterin bezeichnet. HDL hat antisklerotische Eigenschaften, verleiht den Wänden der Blutgefäße Elastizität und Festigkeit.

    Wenn jedoch Lebensmittel gekocht werden, wird HDL zerstört und die Synthese von HDL fällt auf die Leber. Solange die Leber mit dieser Funktion fertig wird, treten keine Probleme im Körper auf, aber sobald die Leber zu versagen beginnt, beginnt der Körper, Gefäßzellen nicht mehr aus HDL, sondern aus LDL und VLDL aufzubauen - Lipoproteine ​​niedriger und sehr niedriger Dichte. Sie sind größer und die Wände der Gefäße von ihnen werden rau und weniger elastisch.

    Darüber hinaus sind die Gründe, die die Entwicklung von zerebraler Atherosklerose verursachen können:

    • Lebensmittel mit hohem Gehalt an tierischen Fetten

    Alkohol in großen Mengen trinken

    häufiger neuropsychiatrischer Stress

    Auch schwierige Arbeitsbedingungen, allgemeine Alterung des Körpers und eine Abnahme der Funktionen von Organen und Systemen, eine ungünstige Umweltsituation können zur Entwicklung von zerebraler Atherosklerose beitragen..

    Behandlung von zerebraler Atherosklerose

    Die Behandlung der zerebralen Atherosklerose ist komplex und sollte erst nach einer vollständigen und gründlichen Untersuchung durchgeführt werden. Danach wird der Arzt eine konservative Therapie verschreiben, die darauf abzielt, das Fortschreiten der Atherosklerose zu verlangsamen, die zerebrale Blutversorgung zu verbessern und die Entwicklung verschiedener Komplikationen zu verhindern..

    Für die erfolgreiche Behandlung der zerebralen Atherosklerose müssen alle Risikofaktoren beseitigt werden, die zu einer Verschlechterung des Zustands führen und zur Entwicklung von Komplikationen beitragen können:

    erhöhtes Cholesterin im Blut

    schlechte Gewohnheiten: Rauchen, Alkoholmissbrauch

    neuropsychischen Stress beseitigen oder reduzieren

    Behandlung durch einen Arzt verschrieben. wird vom Stadium der Krankheit abhängen.

    So kann zerebrale Atherosklerose im Frühstadium mit Medikamenten behandelt werden, die den Blutdruck normalisieren und den Cholesterinspiegel im Blut senken. Die Hauptsache in diesem Stadium ist jedoch ein korrekter Lebensstil, eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit reduziertem Cholesterin und tierischen Fetten, dosierter körperlicher Aktivität und Ablehnung oder Reduzierung von Alkohol und geräucherten Zigaretten..

    Wenn ein Stadium diagnostiziert wurde, in dem es bereits signifikantere Veränderungen im Zustand der Gehirngefäße gibt und der allgemeine Gesundheitszustand erheblich leidet, werden Medikamente verschrieben, die die Hämodynamik verbessern, die Blutflussrate erhöhen, Medikamente, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern, das Blut verdünnen, Antioxidantien, Lecithin jodhaltige Zubereitungen.

    In dem Stadium, in dem eine atherosklerotische Plaque oder ein Thrombus das Lumen des Gefäßes um 70% oder mehr verschließt und ein Thrombus oder eine Plaque zu kollabieren beginnt, kann auf eine konservative Therapie allein nicht verzichtet werden. In der Regel wird den Patienten in diesem Stadium eine chirurgische Behandlung gezeigt, bei der der Thrombus oder die Plaque selbst sowie der Bereich des beschädigten Gefäßes entfernt werden, gefolgt von einer Prothese dieses Gefäßes..

    Komplikationen der zerebralen Atherosklerose

    Eine gefährliche Folge bei allen Gefäßerkrankungen des Gehirns ist die Entwicklung von Blutversorgungsstörungen..

    Fast alle diese Störungen der Blutversorgung sind sehr gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Patienten. Sie müssen dies berücksichtigen und auf Ernährung, Behandlung und Vorbeugung achten..

    • Bei schwerer zerebraler Atherosklerose tritt ein Sauerstoffmangel im Gehirngewebe auf, wenn das Lumen der Gefäße signifikant verringert ist. Und wie Sie wissen, reagiert das Gehirngewebe am empfindlichsten auf Sauerstoffmangel. Bei längerem Sauerstoffmangel tritt ein kritischer Moment ein, wenn die Diskrepanz zwischen dem Blutfluss zu einem bestimmten Bereich des Gehirns und dem Bedarf an Sauerstoffzellen einen kritischen Wert erreicht, dann entwickelt sich ein ischämischer Schlaganfall.

    Im Falle eines Gefäßbruchs, der von einer atherosklerotischen Plaque oder einem Thrombus betroffen ist, entwickelt sich ein hämorrhagischer Schlaganfall (intrazerebrale Blutung)..

    Bei chronischen Erkrankungen des Gehirnkreislaufs kann sich eine Komplikation entwickeln - eine zirkulatorische Enzephalopathie, bei der sich das Gehirngewebe verändert.

    Prävention von zerebraler Atherosklerose

    Die Bedeutung der Prävention besteht darin, die Lebensqualität und -dauer zu verbessern sowie die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

    Unterscheiden Sie zwischen primärer und sekundärer Prävention von zerebraler Atherosklerose.

    Die Primärprävention zielt darauf ab, Faktoren zu eliminieren, die zur Verschlechterung der Gesundheit beitragen und mit Risikofaktoren zusammenhängen:

    Das Ziel der Sekundärprävention von zerebraler Atherosklerose besteht darin, das Aufbrechen von atherosklerotischem Plaque zu verhindern, die Bildung eines parietalen Thrombus zu verhindern, das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, bestehende Komplikationen zu verringern und ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

    Diät für zerebrale Atherosklerose

    Die Diät gegen zerebrale Atherosklerose sollte darauf abzielen, den Fettstoffwechsel zu verbessern und die Wände der Blutgefäße zu stärken. Nützliche Substanzen, die mit Lebensmitteln geliefert werden, sollten helfen, Cholesterin aus dem Körper zu entfernen und zu verhindern, dass es sich an den Wänden der Blutgefäße ablagert.

    Wie ist es notwendig, bei zerebraler Atherosklerose richtig zu essen:

    • Es ist notwendig, den Kaloriengehalt von Gerichten und den täglichen Kaloriengehalt zu reduzieren, es sollte 2000-2500 Kalorien sein

    Ablehnung von gebraten, salzig, fettig

    Reduzieren Sie die Menge an Salz erheblich - kochen Sie Gerichte ohne Salzzusatz und salzen Sie das bereits zubereitete Gericht

    Gemüsefette bevorzugen

    Es ist vorzuziehen, mageres Fleisch und Seefisch zu verwenden

    Essen Sie fettarme Milchprodukte

    Erhöhen Sie die Menge an Gemüse und Obst

    Fügen Sie dem Menü Hülsenfrüchte und Auberginen hinzu - senken Sie den Cholesterinspiegel im Blut und verbessern Sie den Stoffwechsel

    Weizenkleie, Nüsse, Leber - enthalten Lecithin

    Essen Sie mehrmals pro Woche Seetang

    Essen Sie Lebensmittel, die reich an Vitamin C, A, E-Zitrusfrüchten, Hagebutten, schwarzen Johannisbeeren und Gemüse sind

    Am besten mit Dampf oder durch Kochen kochen

    Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit - bis zu 1,5 Liter pro Tag, dies verhindert Blutgerinnsel

    Im Allgemeinen ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es in der Macht eines jeden Menschen liegt, sein eigenes Leben zu etablieren, und mit dem richtigen Lebensstil wird keine zerebrale Atherosklerose beängstigend sein.

    Zerebrale Atherosklerose von Gehirngefäßen

    Atherosklerose gilt als eine der häufigsten Todesursachen in unserer Bevölkerung. Bis heute haben Wissenschaftler die Hauptursachen dieser Krankheit nicht vollständig identifiziert. Trotzdem argumentieren sie, dass dies hauptsächlich auf Vererbung zurückzuführen ist..

    Zerebrale Atherosklerose der Gehirngefäße. Was ist das?

    Unter Atherosklerose der Gehirngefäße versteht man die Bildung von Plaques an den Wänden der Gefäße, die alle Arten von Arterien nicht nur des Gehirns, sondern auch der unteren Extremitäten betreffen. Wenn Atherosklerose der unteren Extremitäten nicht behandelt wird, führt dies zu einer Art von Krankheit wie Gangrän, und zerebrale Atherosklerose der zerebralen Gefäße ist die Hauptursache für die Entwicklung eines zerebralen Schlaganfalls.

    Die oben genannten Gründe können bei einer Person zum Tod führen. Wenn diese Krankheit auftritt, muss sie daher sofort behandelt werden. In jungen Jahren ist eine zerebrale Atherosklerose der Hirngefäße sehr selten. Trotzdem ist es notwendig, seine Prävention durchzuführen..

    Prävention von zerebraler Atherosklerose von Hirngefäßen

    Die Prävention der zerebralen Atherosklerose von Gehirngefäßen umfasst:

    • Minimierung von Stresssituationen, Normalisierung des mentalen Zustands;
    • mit dem Alkohol aufhören und rauchen;
    • Einhaltung eines gesunden Lebensstils, intensiver Sport;
    • mäßige Ernährung, auf keinen Fall übermäßiges Essen, Begrenzung von Fetten, Kohlenhydraten und Cholesterin;
    • jährliche ärztliche Untersuchungen.

    Behandlung der zerebralen Sterosklerose von Hirngefäßen

    Bevor Sie sich für eine Behandlungsmethode wie zerebrale Atherosklerose der Gehirngefäße entscheiden, müssen Sie das Stadium dieser Krankheit durch Diagnose des Körpers herausfinden. Es beinhaltet eine Blutuntersuchung auf Cholesterin (Lipidprofil), eine vollständige Untersuchung des Patienten und Folgendes:

    • Ultraschalluntersuchung aller inneren Organe, insbesondere des Herzens;
    • MRT des Gehirns;
    • Untersuchung von Blutgefäßen durch Röntgen;
    • Gefäßdopplerographie und so weiter.

    Basierend auf den Untersuchungsdaten verschreibt der Arzt dem Patienten die in diesem Fall notwendige Behandlung..

    Vergessen Sie jedoch vor Beginn der Behandlung nicht, dass das Ergebnis vollständig vom Arzt abhängen kann. Nehmen Sie daher die Wahl eines Arztes ernst..

    Lesen Sie auch Artikel:

    • Atherosklerose

    Trotz des wachsenden Bewusstseins der Bevölkerung für die Hauptrisiken von Gefäßerkrankungen sowie eines Anstiegs der Diagnose und Behandlung von Krankheiten bleibt Atherosklerose eine der häufigsten.

    Atherosklerose. Behandlung von Arteriosklerose mit Volksheilmitteln

    Atherosklerose ist eine gefährliche und schwer zu behandelnde Krankheit, die große Gefäße betrifft. Die Krankheit ist durch die Bildung von atherosklerotischen Plaques an den Wänden der Blutgefäße gekennzeichnet, die das Blut stark behindern.

    Atherosklerose der Aorta der Koronararterien

    Viele Menschen hören oft das Wort "Atherosklerose", aber nicht jeder versteht, was das Wesen dieser Krankheit ist und welche Folgen sie hat. Atherosklerose ist eine langsame und nicht wahrnehmbare Verengung des Blutes.

    Ursachen und Behandlung von zerebraler Atherosklerose

    Zerebrale Atherosklerose ist eine ziemlich gefährliche Pathologie, deren fehlende Behandlung zu schädlichen Folgen führen kann, z. B. Demenz und Schlaganfall. Die Hauptursache der Krankheit ist die Bildung von Cholesterinplaques an den inneren Gefäßen und Arterien, die durch das Gehirn verlaufen. Es ist ein Problem, das eine schlechte Durchblutung des Gehirns verursacht und automatisch schwerwiegende gesundheitliche Folgen hat..

    Zerebrale Atherosklerose in verschiedenen Formen ihrer Entwicklung tritt bei mehr als 10% der erwachsenen Bevölkerung auf, und das Alter der Patienten wird kleiner. Atherosklerose bei Menschen hat einen Namen - senile Demenz, die sich zunehmend bei Menschen manifestiert, die das 50. Lebensjahr überschritten haben.

    Gründe für die Manifestation der Pathologie

    Es gibt keinen bestimmten Grund für das Auftreten eines Problems, das die Gefäße des Gehirns betrifft. Wichtige externe Faktoren können nur zu einer schwachen Veranlagung führen. Mit anderen Worten, ein falscher Lebensstil und eine falsche Ernährung führen zur Bildung von Fettplaques an den Gefäßwänden, und wenn die Gehirngefäße betroffen sind, entwickelt sich eine zerebrale Atherosklerose, die in ihren Komplikationen schädlich ist..

    Die Hauptrolle bei der Entstehung und Entwicklung gefährlicher vaskulärer Atherosklerose im Körper liegt bei der Leber. Die Krankheit entsteht aufgrund der Entwicklung von Pathologien, die sich in der allgemeinen Genese darin unterscheiden. Die Leber hört einfach auf, ihre natürlichen Funktionen zu erfüllen und beginnt, in großen Mengen schlechtes Cholesterin zu produzieren. Diese Substanz verursacht im Gegensatz zu gutem Cholesterin eine Verformung der Blutgefäße, sie werden unelastisch und infolgedessen entwickelt sich eine zerebrale Atherosklerose.

    Die Gründe, die eine solche Fehlfunktion im Körper verursachen, können die folgenden sein:

    1. Tägliche Aufnahme von Nahrungsmitteln, die reich an tierischen Fetten sind;
    2. Rauchen. Nikotin kann sich nachteilig auf die Wände von Blutgefäßen auswirken, sie werden weniger elastisch und weniger passierbar;
    3. Häufige oder anhaltende nervöse und mentale Überlastung;
    4. Merkmale der Genetik;
    5. Leben in einer umweltschädlichen Region;
    6. Schwierige Arbeitsbedingungen mit fast keiner Ruhe;
    7. Natürliches Altern.

    Alkohol ist aufgrund seiner doppelten Wirkung nicht in dieser Liste enthalten. Es wirkt sich direkt positiv auf die Blutgefäße und den Blutfluss aus. Die Gefäße erweitern sich und der Blutfluss wird erheblich beschleunigt. In diesem Fall wirkt sich dies aufgrund eines elementaren Sauerstoffmangels negativ auf die Leber und die Ernährung von Geweben und Organen aus. Daher sollte es als therapeutisches und prophylaktisches Mittel nicht in Betracht gezogen werden, mit Ausnahme spezieller Kräutertinkturen, bei denen es tropfenweise eingenommen wird..

    Symptome

    Die offensichtlichsten Anzeichen der Krankheit sind die äußeren Merkmale des menschlichen Verhaltens. Die Symptome der fortschreitenden Atherosklerose sind ziemlich beredt. Unter den grundlegendsten Manifestationen von Atherosklerose können Asthenie und verschiedene Störungen der Psyche unterschieden werden. Eine Person wird schnell müde, mit großen Schwierigkeiten wechselt sie von einer Art von Arbeit oder Haushaltsaktivität zu einer anderen. Einige Schwierigkeiten treten beim Verständnis einer neuen Aktivität oder Lebenssituation auf.

    Nicht seltener bemerkt eine Person, die an Arteriosklerose leidet, Gedächtnisprobleme. Patienten können sich leicht daran erinnern, was vor vielen Jahren passiert ist und können gleichzeitig nicht sagen, was vor 5-10 Minuten passiert ist.

    Gleichzeitig gibt es bestimmte Störungen im vegetativ-vaskulären System. Eine Person beginnt viel langsamer mit einfachen Arbeiten, und wenn sie gehetzt ist, wird oft eine gewisse Aggressivität festgestellt.

    Bei fortgeschritteneren Formen der Pathologie hat der Patient langwierige depressive Zustände. Solche Menschen werden weniger kontaktfreudig und umgekehrt gereizter, egoistischer und besessener..

    Unter den Problemen, die mit der körperlichen Verfassung verbunden sind, kann man die Manifestationen von Bluthochdruck und Veränderungen in den Nierengefäßen feststellen. Für welche Symptome und Anzeichen der Krankheit bei Angehörigen müssen Sie also Alarm schlagen und sich an einen Spezialisten wenden.

    Dies sind so unangenehme Phänomene wie:

    • Verminderte Aktivität des Denkens und des Gedächtnisses;
    • Starker Schwindel und Tinnitus;
    • Schwierigkeiten bei der Feinmotorik in den Händen und Gangschwankungen;
    • Erhöhte Aufregung.

    Von Zeit zu Zeit kann sich die Krankheit mit so schwerwiegenden Anzeichen wie einer Gehirnkrise oder starken Kopfschmerzen, Schwäche der Gliedmaßen, Sehstörungen und motorischer Aktivität manifestieren. Eine ähnliche Krise kann zwei Tage dauern, danach beginnen sich die Symptome in die entgegengesetzte Richtung zu entwickeln. Wenn die Anzeichen nicht innerhalb von 3-4 Tagen verschwinden, kann man den Beginn und die Entwicklung eines Schlaganfalls beurteilen. Es erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt des Patienten.

    Mögliche Komplikationen

    Vor dem Hintergrund einer vernachlässigten Krankheit kann eine Person eine gefährliche atherosklerotische Demenz entwickeln, die sich in folgenden Symptomen äußert:

    • Unbeholfenheit im üblichen Verhalten;
    • Heftiges Weinen und Lachen;
    • Vollständige oder teilweise Desorientierung;
    • Viele haben Halluzinationen.

    Geistige Obsessionen sind in diesem Fall besonders gefährlich. Der Patient hat möglicherweise das Gefühl, dass Verschwörungen und Intrigen gegen ihn gewebt werden. Er beginnt, sich zu Hause einzuschließen und allen um ihn herum feindlich gegenüberzustehen. Mit einer solchen Entwicklung wird das Leben des Patienten selbst und der in der Nähe lebenden Menschen zu einem echten Test. All dies zeigt, wie wichtig eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung der Krankheit ist..

    Grundlagen der Therapie

    Die Behandlung aller Formen der zerebralen Atherosklerose kann wie jede andere Krankheit nur in den frühesten Entwicklungsstadien zu einem positiven Ergebnis führen. Erfahrene Ärzte verschreiben im Zuge der Beseitigung der Symptome und der Behandlung der Krankheit Medikamente zur Normalisierung des Blutdrucks und zur Verringerung der Menge an schädlichem Cholesterin im Blut.

    Bei der Diagnose von Problemen im Zusammenhang mit den Gefäßen des Gehirns empfehlen Ärzte Medikamente, die darauf abzielen, das Blut zu verdünnen, die Hämodynamik zu verbessern und die Durchblutungsgeschwindigkeit zu erhöhen. Außerdem nimmt der Patient die vom Arzt verschriebenen Medikamente ein, die Entzündungen in den Gefäßen reduzieren und diese erweitern.

    Es ist unbedingt erforderlich, Multivitamine einzunehmen, die den Allgemeinzustand der Blutgefäße und des Herzens erheblich verbessern. Einige Vitamine verbessern schnell die Gehirndurchblutung. Auf lipotrope Mittel kann man nicht verzichten.

    Wenn sich die Gefäße infolge der Entwicklung der Krankheit um etwa 70% schließen, reicht eine medikamentöse Therapie allein nicht aus. In solchen Situationen ist ein chirurgischer Eingriff vorgeschrieben, dh die chirurgische Entfernung von Plaques an den Gefäßen. Bei komplexeren Formen der Krankheit wird das betroffene Gefäß mit seiner nachfolgenden Prothese vollständig entfernt.

    Ergänzende Behandlung

    Gleichzeitig mit einer kompetenten medizinischen Behandlung werden Patienten mit zerebraler Atherosklerose einige Mittel und Rezepte der traditionellen Medizin verschrieben. Sie können das Problem nicht vollständig beseitigen, aber Sie können den Allgemeinzustand des Patienten ernsthaft verbessern und unangenehme Symptome lindern.

    Hier sind die beliebtesten und effektivsten Rezepte:

    • Wodka und Knoblauch. Eines der wirksamsten Mittel im Kampf gegen Arteriosklerose. Um die medizinische Zusammensetzung zuzubereiten, müssen Sie einen halben Liter Behälter nehmen, ihn bis zur Hälfte mit gehacktem Knoblauch füllen und ganz oben mit Wodka füllen. Der Behälter ist fest verschlossen und 12-14 Tage an einem dunklen Ort aufbewahrt. Während die Mischung infundiert wird, muss sie jeden Tag geschüttelt werden. Vor der Einnahme werden 5 Tropfen der Tinktur in einem Löffel Wasser verdünnt. Die Zusammensetzung wird dreimal täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen.
    • Kombucha-Behandlung. Das Getränk kann in beliebiger Menge eingenommen werden. Es ist angezeigt für Bluthochdruck, lindert Kopfschmerzen und reduziert die Menge an schlechtem Cholesterin im Blut erheblich..
      Apfelbeere. Saft aus solchen Beeren reduziert sanft und sanft den Druck, das heißt, er mildert die unangenehmen Anzeichen von zerebraler Atherosklerose. Der Saft wird in einem monatlichen Kurs von 50 ml dreimal eingenommen. Nach einer 10-tägigen Pause kann der Kurs wiederholt werden.
    • Kartoffelbrühe und Rote-Bete-Saft. Dies sind gute Mittel, die alle Manifestationen von Atherosklerose behandeln. Rübensaft wird 4 mal täglich eingenommen. Um die Nützlichkeit des Getränks zu erhöhen, kann es im Verhältnis eins zu eins mit Honig gemischt werden. Nach dem Mischen wird die Zusammensetzung in einem Löffel eingenommen. Bei der Kartoffelbrühe ist es durchaus möglich, einfaches Wasser zu ersetzen und es in einer Menge von 1,5 Litern oder mehr pro Tag zu trinken..
    • Knoblauch und Pflanzenöl sind ein weiteres ideales Mittel gegen Arteriosklerose. Um es zuzubereiten, müssen Sie einen geschälten Knoblauch nehmen, ihn gründlich hacken und in einen Glasbehälter gießen. All dies ist mit Öl gefüllt, vorzugsweise nicht raffiniert. Das Glas wird für einen Tag an einen kühlen Ort gestellt. Sie können das Mittel am nächsten Tag dreimal täglich auf einem Löffel einnehmen. Der Behandlungsverlauf sollte bis zu 3 Monate dauern.
    • Löwenzahnbehandlung. Zu diesem Zweck müssen Sie die Wurzeln der Pflanze nehmen, hacken und täglich 5 Gramm essen. Dies ist eine Pflanze, die keine Kontraindikationen hat. Löwenzahn heilt Atherosklerose nicht, verbessert aber effektiv die allgemeine Lebensqualität. Die Popularität dieses Tools basiert auf der einfachen Vorbereitung, nichts muss aufgelöst und darauf bestanden werden.
    • Petersilie. Dies ist eine weitere einfache und hochwirksame Methode zur Behandlung von vaskulärer Atherosklerose. Aus Gemüse wird eine einfache Brühe hergestellt, die auf der Basis von frischer oder trockener Petersilie zubereitet wird. Das Bündel wird in kochendem Wasser gebraut und nach vollständigem Abkühlen wie Tee getrunken, jedoch nicht mehr als zwei- oder dreimal täglich. Petersilie ist sehr effektiv und hat keine Kontraindikationen..

    Zusammen mit jedem der aufgeführten Fonds können Sie einen speziellen medizinischen Tee einnehmen. Ein Getränk wird aus Dill, Hagebutten, Erdbeerblättern, Schachtelhalm und Salbei zubereitet. All dies wird in 10 Gramm aufgenommen, gemischt und mit Wasser in einem Volumen von 0,5 Litern gefüllt. Nach dem Kochen muss die Brühe 3 Stunden lang bestehen und das Mittel kann eingenommen werden. Sie müssen ungefähr dreimal täglich ein Drittel eines Glases Tee trinken.

    Zusammenfassen

    Zusammenfassend ist festzuhalten, welche Maßnahmen zur Vorbeugung von zerebraler Atherosklerose am wirksamsten sind, da sie viel einfacher zu verhindern ist als die Beseitigung der Pathologie, deren Folgen irreversibel sein können.

    Es ist wichtig, eine spezielle Diät einzuhalten - tierische Fette durch pflanzliche zu ersetzen, viel Gemüse und Obst zu essen sowie spezielle Lebensmittel, die natürliche Fasern enthalten. Ebenso wichtig ist es, das Regime genau zu beobachten und Sport zu treiben. Jeder Tag sollte so geplant werden, dass genügend Zeit für eine gute Erholung bleibt. Dies schützt vor Stress und Nervenzusammenbrüchen..