Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten - Volksheilmittel und Medikamente. Behandlung und Symptome von Atherosklerose

Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten ist eine Pathologie, die durch eine gestörte Durchblutung der peripheren Gefäße gekennzeichnet ist. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig erkannt wird, besteht ein hohes Risiko für Gangrän und Amputation der Beine. Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten manifestiert sich häufig im Alter (im Alter von 60 Jahren), wenn die Gefäße der Oberschenkel und der Arteria poplitea betroffen sind. Mal sehen, was diese Krankheit ist..

Ursachen der Atherosklerose der Gefäße der Beine

Atherosklerose tritt auf, wenn sich Cholesterinplaques an den Wänden der Blutgefäße ansammeln und die normale Blutversorgung von Geweben und Organen beeinträchtigen. Im Laufe der Zeit können sich Plaques in Geschwüre verwandeln oder das Gefäß vollständig blockieren, was zum Tod dieses Venenabschnitts führt. Das Auftreten von Cholesterinplaques trägt zu falscher Ernährung, schlechten Gewohnheiten und einem sitzenden Lebensstil bei. Der provokanteste Faktor ist das Rauchen, da bei Rauchern die Wände der Blutgefäße schnell dünner werden. Schauen Sie sich das Video an, um vaskuläre Atherosklerose rechtzeitig zu erkennen:

Symptome und Anzeichen von Atherosklerose obliterans

Die Auslöschung der Atherosklerose hat lange Zeit keine Symptome. Thrombose ist oft das erste Symptom, aber eine Schädigung der Beinarterien tritt allmählich auf. Erste Manifestationen der Krankheit:

  • Taubheit der Füße;
  • Frostigkeit;
  • Schmerzen in den Waden;
  • Brennen der Haut der Beine;
  • Kälteempfindlichkeit.

Mit der Entwicklung der Krankheit kann aufgrund von Problemen mit der Blutversorgung der Extremität der Unterschenkel abnehmen, die Haare am Bein fallen oft aus, die Nagelplatten peelen. Infolge der Auslöschung der Atherosklerose treten an den Füßen Geschwüre und Nekrose auf. Wenn keine Behandlung durchgeführt wird, kann sich eine Nekrose des Gewebes der unteren Extremitäten, eine Gangrän entwickeln. Bei den ersten Verletzungen des Unterschenkels, Schmerzen in den Beinen, Verdunkelung der Haut am Fuß oder an den Fingern sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um festzustellen, ob Arteriosklerose der unteren Extremitäten vorliegt.

Der Grad der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Die Klassifizierung der Atherosklerose der Beingefäße basiert auf Anzeichen einer arteriellen Insuffizienz und der Lokalisation der Läsion. Je nach Grad der arteriellen Schädigung wird eine Überlappung von 3 Ebenen unterschieden:

  1. Oberschenkel-, Iliakalarterien und Aorta.
  2. Mittelarterien des Beins und der Kniekehlen.
  3. Niedrig - eine Arterie des Fußes und des Unterschenkels.

Wie und was bei Arteriosklerose der Beingefäße zu behandeln ist

Die Behandlung der auslöschenden Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten erfolgt individuell. Ärzte verschreiben je nach Krankheitsstadium Medikamente. Die Hauptanforderungen für die medikamentöse Behandlung sind Alkoholabbau, Rauchen, Ernährungsumstellung und Physiotherapieübungen zur Erhöhung der Stressresistenz der unteren Extremitäten.

Arzneimittelbehandlung

Bei der konservativen medikamentösen Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten gibt es mehrere Richtungen:

  1. Antikoagulanzientherapie, bei der Medikamente zur Verhinderung der Blutgerinnung verschrieben werden (dies geschieht, wenn die Blutflussrate abnimmt).
  2. Medikamente, die die Blutplättchenaggregation reduzieren (Verklumpung). Wenn das Gefäß verengt ist, kann der Blutfluss anhalten und zu Brandwunden führen.
  3. Statine sind Medikamente, die den Cholesterinspiegel im Blut eines Patienten senken. Dies verringert das Risiko von Komplikationen der Krankheit..

Diät

Die Ernährung bei Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten unterliegt besonderen Vorschriften und Ausnahmen. Zusätzlich zur Reduzierung des Gesamtkaloriengehalts von konsumierten Lebensmitteln müssen Sie manchmal auf Fastentage zurückgreifen, die regelmäßig am selben Wochentag stattfinden. Es ist gut, wenn es den ganzen Tag ein Produkt isst, zum Beispiel Kefir, Hüttenkäse, Äpfel oder Gurken. Eine Diät gegen Arteriosklerose ist ein Ausschluss der folgenden Komponenten von der Diät:

  • Muffins, Süßigkeiten, Süßwaren;
  • fettiges Essen;
  • Weißbrot;
  • Marmelade, Zucker, Honig.

Darüber hinaus ist es wünschenswert, den Verbrauch zu reduzieren:

  • Tisch salz;
  • Nieren, Gehirn, Leber;
  • irgendein Kaviar;
  • Eigelb.

Erhöhen Sie besser die Aufnahme von magerem Fisch, Fleisch, Magermilch, Bohnen, Haferflocken und Buchweizen. Um den Körper mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen anzureichern, sollten Sie besonders auf Meeresfrüchte, Obst, Gemüse, Beeren, Pilze, Kräuter, Knoblauch und Seetang achten. Ärzte empfehlen, regelmäßig Ascorbinsäure und Natriumbicarbonat-Mineralwasser einzunehmen, um eine vaskuläre Atherosklerose zu entwickeln.

Massotherapie

In den frühen Stadien der Krankheit hat sich eine therapeutische Massage mit speziellen Salben, die die Blutversorgung der Arterien verbessern, bewährt. Das Verfahren wird nicht nur von Spezialisten durchgeführt, sondern auch vom Patienten selbst mit Hilfe von Troxevasin-Creme oder einer anderen vom behandelnden Arzt verschriebenen Salbe. Die Kombination von Massage mit Physiotherapie liefert hervorragende Prognosen. Die gleichen Verfahren eignen sich zur Vorbeugung von Krankheiten..

Physische Übungen

Basierend auf der Krankengeschichte kann der Phlebologe spezielle körperliche Übungen für die unteren Extremitäten verschreiben. Therapeutische Übungen zielen darauf ab, die Durchblutung zu verbessern und die Beinmuskulatur zu stärken. Die vorgeschriebenen Übungen werden in einem gemessenen, ruhigen Tempo ausgeführt und basieren auf schwingenden Bewegungen mit den Beinen, die große und mittlere Muskelgruppen stärken. In den ersten Behandlungsphasen sollte die Belastung moderat sein, damit schwache Gefäße kein Mikrotrauma erhalten.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Atherosklerose der Beine wird erfolgreich mit Volksheilmitteln behandelt. Dies ist Homöopathie, Reinigung von Blutgefäßen mit Kräutern, Verwendung von Tinkturen, die eine anästhetische, entzündungshemmende und antisklerotische Wirkung auf die unteren Extremitäten haben. Hier sind einige wirksame Volksrezepte, die bei vaskulärer Atherosklerose obliterans helfen:

  1. Nehmen Sie im gleichen Verhältnis die Früchte von Hagebutten, Weißdorn, halb so groß wie die Blüten von Holunder, Immortelle und Großbuchstaben. Alle Zutaten gut mischen. Gießen Sie 2 EL. einen halben Liter kochendes Wasser, 30 Minuten einweichen, filtrieren. Es sollte dreimal täglich mit 65 ml für 1 Monat eingenommen werden. Machen Sie dann eine Pause von 10 Tagen und trinken Sie die Infusion sechs Monate lang weiter.
  2. Verbrauchen Sie Gelée Royale in kleinen Dosen. Nehmen Sie das Medikament morgens und abends vor den Mahlzeiten auf die Messerspitze und nehmen Sie es einen Monat lang ein. Es wird den Cholesterinstoffwechsel verbessern..
  3. Mischen Sie die alkoholische Propolis-Tinktur zu gleichen Teilen mit Weißdorn-Wodka. Trinken Sie 3 mal täglich 30 Tropfen vor den Mahlzeiten für einen Monat.

Operativer Eingriff

Bei fortgeschrittener Atherosklerose der unteren Extremitäten greifen Ärzte auf eine Operation zurück. Es gibt verschiedene Arten von Operationen:

  1. Bypass-Operation, bei der der Blutfluss künstlich wiederhergestellt wird, indem der Blutfluss mit einem Shunt umgeleitet wird.
  2. Prothetik eines toten Bereichs einer Arterie.
  3. Thrombendarteriektomie, wenn Cholesterinplaques aus dem betroffenen Gefäß entfernt werden.
  4. Amputation der betroffenen Extremität im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit.

Diagnosemethoden für Atherosklerose

Der Arzt kann durch äußere Untersuchung eine Arteriosklerose der Beine diagnostizieren, wenn schwere Alopezie (Haarausfall), dicke Haut, brüchige Nägel, Verfärbungen der Haut und trophische Störungen im betroffenen Bereich vorliegen. Während der Palpation achtet der Arzt auch auf die Temperatur des schmerzenden Beins, da bei Atherosklerose häufig eine Temperaturasymmetrie auftritt.

Zur Klärung der Diagnose werden moderne Geräte verwendet: Duplex-Scannen von Blutgefäßen, Dopplerographie - eine nicht-invasive Methode, die auf der Verwendung von Ultraschallwellen basiert. Darüber hinaus kann der Arzt einen Blutzuckertest, eine Biochemie und eine Fluoroskopie mit der Einführung eines Kontrastmittels, der MRT, verschreiben. Unter modernen Bedingungen ist eine genaue Diagnose der Atherosklerose der unteren Extremitäten in den frühesten Stadien der Krankheit möglich..

Methoden zur Behandlung der auslöschenden Atherosklerose der Beingefäße

Atherosklerose ist eine chronische arterielle Erkrankung, die durch Störungen des Lipid- und Proteinstoffwechsels verursacht wird. Die Pathologie ist gekennzeichnet durch die Ablagerung von Fettplaques an den Wänden der Blutgefäße, die Verengung ihres Lumens bis zur vollständigen Blockade. Die Krankheit kann zur Entwicklung von Gangrän, koronarer Herzkrankheit, Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Das Auslöschen der Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten führt zu einem Gefühl der Taubheit, Brennen in den Beinen, einer Verschlechterung der Empfindlichkeit und Frösteln der Füße.

Ursachen der Atherosklerose der Beine

Wissenschaftler haben verschiedene Theorien zur Entwicklung der Krankheit identifiziert. Dazu gehören virale, infektiöse Schäden an den Wänden der Blutgefäße, altersbedingte Veränderungen der Hormonspiegel, Fehlfunktionen des Immunsystems und die primäre Anreicherung von Lipoproteinen in den Arterien vom muskulären und elastischen Typ.

Atherosklerose wird hauptsächlich bei älteren Menschen im senilen Alter diagnostiziert, und Männer leiden mehrmals häufiger als Frauen. Dies ist auf die Produktion von Östrogen-Sexualhormonen in letzteren zurückzuführen, die die Blutgefäße erweitern, ihre Durchlässigkeit erhöhen und den Gehalt an schädlichem Cholesterin senken.

Die provozierenden Faktoren für die Entwicklung einer auslöschenden Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sind:

  • erbliche Veranlagung;
  • Hypodynamie, sitzende Arbeit;
  • Diabetes mellitus (Angiopathie);
  • Übergewicht;
  • systematischer Verzehr von Lebensmitteln, die eine große Menge Cholesterin enthalten;
  • Wechseljahre bei Frauen;
  • Hypertonie;
  • Arthritis, Arthrose der großen Gelenke der Beine;
  • erhöhte Cholesterinspiegel niedriger Dichte;
  • Rauchen, Alkoholismus;
  • Hypothyreose der Schilddrüse;
  • Rheuma;
  • erlitt Beinverletzungen, Erfrierungen;
  • häufiger Stress.

Eine der Hauptursachen für atherosklerotische arterielle Läsionen ist Dyslipidämie, Veränderungen in den Wänden, Funktionsstörung des Rezeptorapparats. Zerstörerische Prozesse sind in den Tiefen der Gefäße lokalisiert, es bildet sich eine Lipidplaque, darauf werden Fibrin und Blutplättchen geschichtet. Lipoidosefokusse können sich auflösen und sich mit Blut entlang der Arterien bewegen, in Bereichen mit Lumenverengung tritt ein Verschluss auf und der Blutfluss wird blockiert.

Stadien der Krankheit

Unter Berücksichtigung des Grads der klinischen Manifestationen werden verschiedene Stadien der Atherosklerose der Beine unterschieden:

  1. Anfängliche (präklinische) Periode: Die Symptome sind mild, der Patient kann mehr als 1.000 Meter überwinden. Das Schmerzsyndrom tritt nur bei schwerer körperlicher Anstrengung auf.
  2. Die Phase der klinischen Symptome: Das Gehen ohne Schmerzen in den Beinen ist über eine Entfernung von 250-1000 Metern möglich.
  3. Eine Person kann bis zu 500 m überwinden, woraufhin Claudicatio intermittens, ein brennendes Gefühl und starke Beschwerden in den Gliedmaßen auftreten.
  4. Ischämisches Stadium: Schmerzen stören auch in Ruhe, nachts keinen Schlaf zulassen. Es ist sehr schwer zu gehen, der Patient kann ohne Hilfe nicht mehr als 50 m laufen.
  5. Posaunenkrotische Periode: Es liegt eine Verletzung der Blutversorgung vor, es entsteht eine Gewebeischämie. An den Beinen bilden sich trophische Geschwüre und braune Flecken. Ausgeprägte Taubheit der Füße, Phalangen der Finger.

In fortgeschrittenen Stadien fließt das Blut nicht in ausreichendem Volumen zu den peripheren Abschnitten, das Gewebe leidet unter Sauerstoffmangel und es bilden sich Nekrose-Bereiche. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird, kommt es zu einer Brandwunde, Sepsis und zum Tod..

Stadien der Bildung von atherosklerotischen Plaques in den Gefäßen der unteren Extremitäten:

  1. Lipoidose - Lipidfleck.
  2. Liposklerose - die Bildung von faserigen Ablagerungen.
  3. Abbau von Cholesterinplaque.

Erstens sind Lipoproteine ​​niedriger Dichte (LDL) innerhalb der Gefäßwände lokalisiert, was zu einer Erhöhung der arteriellen Permeabilität, der Akkumulation von Blutplättchen, Makrophagen und modifizierten Lipiden beiträgt. Später dringen pathologische Formationen in das Lumen ein und dehnen sich allmählich aus und verengen den Durchmesser.

Lipidflecken beginnen sich von Kindheit an zu bilden. Oft haben junge Menschen im Alter von 30 bis 35 Jahren Schäden an bis zu 50% der Aorta. Pathologische Prozesse können in jedem Teil des Kreislaufsystems lokalisiert werden, aber meistens sind die unteren Gliedmaßen, große Gefäße des Herzens und des Gehirns betroffen..

Klassifikation der Atherosklerose

Durch die Art der Gefäßläsionen werden Stenose und Okklusion unterschieden. Im ersten Fall kommt es zu einer pathologischen Verengung des Arteriendurchmessers, die zu Kreislaufstörungen führt..

Eine Okklusion ist eine vollständige Blockade des Lumens. Unter Berücksichtigung der Lokalisation der Obliteration wird zwischen Atherosklerose der femoral-poplitealen, aorto-iliacalen, popliteal-tibialen Region oder mehrstöckigen Läsion der Beingefäße unterschieden.

Klassifizierung der Krankheit nach der Prävalenz des stenotischen Prozesses:

  • segmentale Okklusion;
  • weit verbreitete Gefäßläsion;
  • Verschluss mehrerer Arterien;
  • Auslöschung eines oder mehrerer Gefäße unter Wahrung der Durchblutung in der tiefen Arterie;
  • Blockierung eines ganzen Segments.

Atherosklerotische Plaques können stabil und instabil sein. Ihr Zustand hängt von ihrer Größe, Form und Struktur ab. Stabile Ablagerungen sind reich an Kollagen, zeichnen sich durch langsames Wachstum aus, die Krankheit schreitet über mehrere Jahre fort. Instabil bestehen hauptsächlich aus Lipiden, sind leicht erodierbar, zerfallen, können Okklusion verursachen, auch wenn keine Anzeichen einer Stenose vorliegen.

Symptome

In den Anfangsstadien gibt es keine Anzeichen für eine Auslöschung der Atherosklerose der unteren Extremitäten. Wenn sich das Gefäßlumen verengt, wird die Durchblutung schwierig, es kommt zu Frösteln der Beine und Taubheitsgefühl der Zehen. Es wird für eine Person schwierig, große Entfernungen zu überwinden. Nach einem langen Spaziergang treten Schmerzen in den Wadenmuskeln, ein brennendes Gefühl und kriechende Krieche auf. Nach der Ruhe verschwindet das Unbehagen.

In den späteren Stadien klagen die Patienten über Claudicatio intermittens, die Beine werden taub, scheinen wattiert zu sein, der Gang schlurft. Die Haut wird blass und färbt sich bläulich. In den betroffenen Bereichen fallen Haare aus, die Dermis ist glatt, glänzend.

Die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber äußeren Reizen (Kälte, Hitze, Trauma) nimmt ab, weshalb Menschen das Auftreten von Hühneraugen und Wunden möglicherweise nicht bemerken. Bei Diabetikern führt dies häufig zu massiven Entzündungen und zur Entwicklung von Gangrän..

Bei schwerer Ischämie treten Schmerzen und Krämpfe in den Beinen auch in Ruhe auf und verursachen Schlaflosigkeit. Auf der Haut bilden sich purpurrote Flecken, die sich in eitrige, nicht heilende Geschwüre verwandeln. Die Dermis beginnt sich abzuziehen, die Nagelplatten verdicken sich und verformen sich. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird, entwickelt sich eine tiefe Weichteilnekrose, eine Gangrän.

Die Symptome der Atherosklerose der Beingefäße verstärken sich in Wellen, saisonale Exazerbationen werden in der Herbst-Frühlings-Periode bei kaltem, feuchtem Wetter festgestellt. Bei 10% der Patienten verläuft die Krankheit in akuter Form, die Verstopfung der Arterien und die trophischen Veränderungen nehmen rasch zu.

Manchmal ist das erste Anzeichen einer Pathologie eine Gefäßembolie mit einem Thrombus: Der Patient hat starke, stechende Schmerzen in den Beinen, im Brustbereich, der Blutdruck sinkt, das Pulsieren der Hauptarterien ist nicht fühlbar, die Darmperistaltik ist gestört, Schüttelfrost, Tachykardie, Schwäche in den Extremitäten.

Diagnose der Pathologie

Wenn Symptome einer Atherosklerose der Beine auftreten, wird der Patient zur Konsultation an einen Phlebologen oder Gefäßchirurgen überwiesen. Der Arzt verschreibt eine spezielle Untersuchung - Duplex-Angioscanning der Gefäße (USDG), um deren Durchgängigkeit und Grad der Blutflussstörung zu beurteilen. Die Angiographie wird durchgeführt, indem ein Kontrastmittel in eine Vene injiziert wird, wonach eine Röntgenaufnahme der Extremitäten gemacht wird.

Während der Untersuchung misst der Arzt den Druck und bestimmt den Knöchel-Brachial-Index. Bei atherosklerotischen Läsionen der Arterien ist die Pulsation unterhalb der Okklusionsstelle geschwächt oder fehlt, die Haut der Beine ist blass, fühlt sich kalt an und es wird eine ausgeprägte Muskelatrophie festgestellt. In fortgeschrittenen Stadien werden trophische Geschwüre und nekrotische Herde gefunden.

Zusätzlich werden Laboruntersuchungen durchgeführt. Bestimmen Sie den Gesamtcholesterinspiegel im Blut, die Menge an Triglyceriden, das Verhältnis von HDL zu LDL und den Atherogenitätskoeffizienten. Schließen Sie bei der Diagnose Endarteritis, Raynaud-Syndrom, Thromboangiitis, Ischiasnervneuritis und Monckeberg-Sklerose aus.

Therapiemethoden

Die Behandlung der auslöschenden Atherosklerose zielt darauf ab, die Blutversorgung in den peripheren Teilen der Beine wiederherzustellen, das Schmerzsyndrom zu beseitigen und die Entwicklung schwerer Komplikationen zu verhindern. Da die Krankheit einen fortschreitenden chronischen Verlauf hat, kann sie nicht vollständig geheilt werden, aber ein richtig ausgewähltes Therapieschema kann den Obliterationsprozess verlangsamen.

Im Falle einer Atherosklerose der Gefäße der Extremitäten, Gefäß-, Arzneimittel- und Physiotherapieverfahren wird ein Ernährungsschema verschrieben. In den letzten Stadien der Krankheit, mit Thromboembolien oder der Entwicklung von Gangrän, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Diät

Menschen, die an Arteriosklerose leiden, müssen Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel aus ihrer Ernährung entfernen. Verbotene Lebensmittel sind Eier, Organfleisch, Kaviar, Würstchen, Butter, Vollmilch, fetthaltiges Fleisch und Fisch. Es ist nützlich, Sojabohnen, Bohnen, Weizengetreide, Milchprodukte, frisches Gemüse und Obst zu essen und unraffiniertes Pflanzenöl (Leinsamen, Oliven) zum Anrichten von Salaten zu verwenden.

Um die Blutgefäße zu reinigen und die Resorption von atherosklerotischen Plaques zu beschleunigen, sollten Sie auf Lebensmittel tierischen Ursprungs verzichten. Sie müssen den Körper jedoch mit den erforderlichen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen.

Patienten mit Adipositas müssen die tägliche Kalorienaufnahme von Mahlzeiten auf 1500-2000 kcal begrenzen. Ein Ernährungsberater hilft Ihnen bei der korrekten Formulierung einer Diät unter Berücksichtigung des Krankheitsstadiums.

Massotherapie

Bei der komplexen Behandlung von vaskulärer Atherosklerose wird eine spezielle Massage angewendet. Der Zweck des Verfahrens besteht darin, geschwächte Muskeln zu stärken und die Durchblutung in Bereichen mit eingeschränkter Durchblutung zu erhöhen. Reib-, Vibrations- und Streichbewegungen im Gesäß, in den Oberschenkeln und in den Unterschenkeln stimulieren die Vasodilatation.

Die Massage sollte von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden. Die Belastung wird unter Berücksichtigung des Allgemeinzustands des Patienten und des Verengungsgrades der Arterien berechnet. Eine Kontraindikation ist Thrombophlebitis, schwerwiegende Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems.

Physische Übungen

Die motorische Aktivität bei Patienten mit Atherosklerose ist normalerweise verringert, was den Krankheitsverlauf und die Therapieprognose weiter verschlechtert. Um das Wohlbefinden zu verbessern, die Durchblutung anzuregen und die Beinmuskulatur zu stärken, müssen täglich physiotherapeutische Übungen durchgeführt werden. Der Übungssatz wird für jeden Patienten individuell ausgewählt, abhängig vom Grad der Gefäßverödung.

Es ist notwendig, während der Remission und nach der chirurgischen Behandlung auf Empfehlung eines Arztes eine Bewegungstherapie durchzuführen. Zuerst wird dem Patienten von einem Physiotherapeuten geholfen, dann können Sie die Übungen selbst zu Hause wiederholen.

Endovaskuläre Behandlung

Minimalinvasive Methoden der endovaskulären Therapie ermöglichen die wirksame Behandlung von Arteriosklerose der Beingefäße ohne umfangreiche chirurgische Eingriffe und sind die primären Methoden zur Wiederherstellung des Blutflusses in den peripheren Extremitäten. In der modernen Medizin des 21. Jahrhunderts werden verschiedene Arten von endovaskulären Technologien verwendet:

  • Die Ballonangioplastie wird durchgeführt, indem ein spezieller zylindrischer Ballon in den verengten Abschnitt des Gefäßes eingeführt wird. Der Zugang zum Gefäß erfolgt durch eine Punktion der Oberschenkelarterie im Leistenbereich. Das Gerät wird mit einem speziellen Leiter unter der Kontrolle eines Röntgengeräts in den gewünschten Bereich gebracht. An der Stelle der Stenose wird der Ballon aufgeblasen, wodurch das Lumen erweitert und die Plaque abgeflacht wird. Danach wird das Gerät entleert und entfernt.
  • Das Stenting wird ähnlich wie bei der Ballonangioplastie durchgeführt, aber am Ende der Operation wird ein Metallgitterrahmen (Stent) in den Problembereich eingeführt, der die Wände hält und verhindert, dass die Krankheit in Zukunft erneut auftritt.

Nach endovaskulärer Therapie kann der Patient bereits nach 7-10 Tagen zum normalen Leben zurückkehren. Das Risiko von Komplikationen ist minimal, wenn es von einem erfahrenen Chirurgen behandelt wird.

Arten von Medikamenten

Die medikamentöse Therapie zielt darauf ab, den Gehalt an Lipoproteinen niedriger Dichte und Triglyceriden zu senken, ihre Ausscheidung aus dem Körper zu beschleunigen, die Konzentration an nützlichem Cholesterin zu erhöhen, den Hormonspiegel zu korrigieren und den Mangel an Endothel-Relaxationsfaktor auszugleichen.

Um den Körper von Toxinen zu reinigen, werden Antioxidantien verwendet: Vitamin E, Probucol, Essentiale. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente lindern Schmerzen: Ibuprofen, Diclofenac. Um das Blut zu verdünnen und Thrombosen vorzubeugen, werden den Patienten Thrombozytenaggregationshemmer verschrieben: Acetylsalicylsäure, Eikonol, Thromboreductin. Frauen in den Wechseljahren wird zusammen mit Medikamenten gegen Arteriosklerose eine Hormonersatztherapie mit Östrogen verschrieben.

Bei erblichen Formen von Atherosklerose, Plasmaphorese, Immunosorption, Einführung von Kohlesorbentien wird Vitamin B₁₂ mit einer Pipette gezeigt. Als symptomatische Therapie werden Hepatoprotektoren, Medikamente zur Blutdrucksenkung und Schmerzmittel eingesetzt.

Operation

Wenn eine minimalinvasive Intervention nicht möglich ist, werden folgende Arten der Gefäßrevaskularisation angewendet:

  • Bypass-Operation - Entstehung von Anastomose, Kollateralwege unter Umgehung des stenotischen Teils der Arterie.
  • Prothetik eines beschädigten Gefäßfragments mit synthetischem Material.
  • Autodermaplastie - das Auferlegen eines künstlichen Hautlappens, um trophische, eitrige Geschwüre zu schließen.
  • Endarteriektomie - Entfernung der Innenwand einer Arterie, die von atherosklerotischen Plaques betroffen ist.
  • Amputation der Gliedmaßen.

Das Bein wird abgeschnitten, wenn sich eine Brandwunde entwickelt. Wenn keine Sofortmaßnahmen ergriffen werden, stirbt die Person!

Rezepte für traditionelle Medizin

Bei der Behandlung von Atherosklerose können Sie zusammen mit Medikamenten alternative Medizin anwenden. Bereiten Sie aus Heilkräutern Tinkturen, Abkochungen, Salben und Reiben zur äußerlichen Anwendung vor. Die Früchte von Weißdorn, Wiesenklee, Brennnessel, Rosskastanie, Knoblauch und Bienenprodukten haben vorteilhafte Eigenschaften..

Es darf ohne Gegenanzeigen und nur nach Rücksprache mit einem Arzt mit Volksheilmitteln behandelt werden!

Abkochungen

Kräutersammlung gegen Arteriosklerose:

  • Hagebutten - 1 TL;
  • Thymian - 1 TL;
  • Weißdorn - 1 TL.

Gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser über zwei Esslöffel der Mischung und lassen Sie sie 2 Stunden lang stehen. Dann muss das Mittel durch ein Käsetuch gefiltert werden und dreimal täglich 1/3 Tasse nach den Mahlzeiten trinken. Dieses Medikament erhöht die Immunität, stärkt die Blutgefäße, lindert Krämpfe der glatten Muskulatur und hilft, Beinödeme loszuwerden..

Tinkturen

Zur Bekämpfung der Arteriosklerose der Arterien werden alkoholische Tinkturen aus japanischem Sophora hergestellt. Die Heilpflanze stellt die Elastizität der Gefäßwände wieder her, lindert Entzündungen und fördert die Resorption von Lipidplaques.

Ein Esslöffel Kräuter wird in 0,3 Liter Wodka gegossen und 21 Tage ziehen gelassen. Sie können das Arzneimittel zur Behandlung und Vorbeugung der Krankheit verwenden. Die Infusion sollte täglich in 1 EL eingenommen werden. l. morgens und abends, und es wird auch verwendet, um tiefe Geschwüre zu heilen.

Reiben

Externe Heilmittel werden aus Propolis hergestellt. Das Bienenprodukt ist reich an Vitaminen, wirkt antioxidativ, lindert Entzündungen und beschleunigt die Heilung des Gewebes. Die Rohstoffe werden 2 Wochen lang auf Wodka (30 g pro 0,3 l) bestanden, dann zum Reiben der Beine, zum Erwärmen, um die Durchblutung zu erhöhen und zur Behandlung von trophischen Geschwüren verwendet.

Vorsichtsmaßnahmen

Die Hauptmethoden zur Primärprävention von Beinatherosklerose umfassen:

  • ein gesunder Lebensstil, der schlechte Gewohnheiten aufgibt;
  • regelmäßiger Sport;
  • ausgewogene Ernährung;
  • Körpergewichtskontrolle.

Wenn sich bereits Lipidplaques in den Gefäßen gebildet haben, tragen die Normalisierung des Blutdrucks und die Einhaltung einer Diät dazu bei, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen. Patienten müssen regelmäßig Blutverdünner einnehmen. Bei einem erhöhten Gehalt an schädlichem Cholesterin sollte eine Therapie mit Statinen oder anderen Arzneimitteln mit lipidsenkender Wirkung durchgeführt werden.

Volksheilmittel zur Behandlung von Arteriosklerose der Gefäße (Arterien) der unteren Extremitäten

Bei Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten wird häufig die Behandlung mit Volksheilmitteln empfohlen. Hausgemachte Zubereitungen wirken sich günstig auf den Zustand der Gefäße der Beine aus. Die von traditionellen Heilern empfohlenen Mittel sind gut, weil sie keine Nebenwirkungen hervorrufen..

Therapeutische Ernährung

Die Therapie der Arteriosklerose der unteren Extremitäten unter Verwendung der traditionellen Medizin führt nur unter der obligatorischen Einhaltung der richtigen Ernährung zu einem positiven Ergebnis.

Die von Ernährungswissenschaftlern für Arteriosklerose empfohlene Diät hat ihren eigenen Namen - anti-atherosklerotische Diät Nr. 10. Es geht darum, eine Reihe von Lebensmitteln einzuschränken: Patienten sollten keine Lebensmittel mit hohem Cholesterin- und Fettsäuregehalt essen. Speisesalz ist schwer von der Diät auszuschließen, aber sein Verbrauch sollte auf 5 g pro Tag reduziert werden. Die tägliche Ernährung sollte Lebensmittel mit Ballaststoffen, Vitaminen B, P, Ascorbinsäure, Kalium und Magnesium enthalten.

Die anti-atherosklerotische Ernährung kann bei Patienten mit derselben Erkrankung unterschiedlich sein. Wenn der Patient übergewichtig ist, sollte ein Menü erstellt werden, damit die tägliche Kalorienaufnahme 2200 kcal nicht überschreitet. Patienten, die nicht übergewichtig sind, können den Kaloriengehalt von Mahlzeiten auf bis zu 3000 kcal erhöhen. Im ersten Fall wird der Kaloriengehalt aufgrund des ersten Ganges (es wird empfohlen, die Hälfte der Portion zu essen) und des verbrauchten Brotes und Zuckers reduziert (die eingenommene Menge sollte reduziert werden)..

Sie sollten 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen, um übermäßiges Sättigungsgefühl zu vermeiden. Die Gerichte werden ohne Salz zubereitet und das Essen wird kurz vor dem Verzehr dem Salz zugesetzt. Es sollen nicht mehr als 5 g Salz pro Tag verwendet werden. Fleisch, Fisch und Gemüse sollten gut gekocht sein. Dampf- oder Wasserkochen wird bevorzugt. Sie sollten nicht zu viel Flüssigkeit trinken - die tägliche Dosis ist auf 900 ml begrenzt.

  • Kalbfleisch, Pute und Huhn (vor dem Kochen muss die Haut vom Geflügel entfernt werden);
  • magerer Fisch - Makrele, Hering;
  • Meeresfrüchte - Muscheln, Tintenfisch, Austern, Seetang;
  • Kleie oder Vollkornbrot;
  • Eier - nicht mehr als 3 Stück in der Woche;
  • Milch und fermentierte Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt;
  • frische natürliche Säfte, Gemüse und Obst, inkl. und gefroren, Tee - grün und rot;
  • Pflanzenöle;
  • kandierte Früchte statt Süßwaren.
  • fettiges Fleisch und Geflügel - Schweinefleisch, Lammfleisch, Gans, Ente;
  • geräuchertes Fleisch und Gurken;
  • Weißmehlbrot und Gebäck;
  • Süßigkeiten;
  • kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke, Kaffee, starker Tee;
  • tierische Fette.

Eine eintägige Diät kann ungefähr so ​​aussehen:

  1. 1 Frühstück. Haferflocken in fettarmer Milch gekocht. Salz und Zucker werden dem Brei nicht zugesetzt. Gemüsesalat mit etwas Olivenöl gewürzt. Kaffee mit Milch oder schwacher Tee ohne Zucker.
  2. 2. Frühstück (2 Stunden nach dem ersten Frühstück). Hüttenkäse und Apfel. Sie können dem Quark etwas Zucker hinzufügen.
  3. Mittagessen. Eine halbe Portion Gemüsesuppe. Für das zweite gekochte Fleisch mit Brei aus Buchweizen in Wasser. Kompott aus frischen Beeren oder getrockneten Früchten.
  4. Nachmittags-Snack. Ein Sud aus Hagebuttenbeeren und einem kleinen Crouton.
  5. Abendessen. Gekochter oder gedämpfter Fisch. Salzkartoffeln zum Garnieren. Locker gebrühter Tee mit Zitronenschnitz.
  6. Zur Nacht. Ein Glas Joghurt oder Kefir.

Sie können dem Tagesmenü 100 g Brot hinzufügen. Die Gesamtmenge an Zucker - nicht mehr als 50 g.

Infusionen und Abkochungen

Bei der Behandlung von Arteriosklerose der unteren Extremitäten mit Volksheilmitteln haben sich zahlreiche Rezepte für Abkochungen und Infusionen bewährt. Die Hauptzutat in hausgemachten Produkten sind Kräuter und andere natürliche Produkte..

Ebereschenrinde gilt seit langem als Mittel zur wirksamen Reinigung von Blutgefäßen. Eine auf dieser Grundlage zubereitete Abkochung hilft bei der Bewältigung unangenehmer Symptome der Pathologie, einschließlich und mit Schmerzen. 200 g getrocknete Rinde müssen in einen Behälter gegossen werden. Dort werden auch 500 ml Wasser gegossen. Dann sollten Sie den Behälter in Brand setzen, auf ein Kochen warten, die Hitze auf ein Minimum reduzieren und die medizinische Flüssigkeit etwa 2 Stunden lang auf dem Herd halten. Die fertige Brühe wird abgekühlt und filtriert. Täglich vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen eingenommen, jeweils 1 Esslöffel.

Die Tinktur aus Tannennadeln und Zapfen ist nicht weniger effektiv. Ein Glas mit einem Volumen von 2 Litern wird bis zum Rand mit Rohstoffen gefüllt und mit Wodka gegossen. Der Behälter wird an einem warmen, dunklen Ort aufgestellt. Nach 10 Tagen wird die medizinische Zusammensetzung filtriert. Die Tinktur wird dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen. Einzeldosis - 15 Tropfen in Wasser gelöst. Tropfen können nicht mit Wasser gemischt, sondern in reiner Form eingenommen und auf Wunsch mit Wasser abgewaschen werden.

Tinktur und Abkochung aus Kupena wirken sich positiv auf die Blutgefäße aus. 70% Alkohol und zerkleinerte Wurzelkupena (jeweils 100 g) sind die Bestandteile der Tinktur. Der Behälter mit der medizinischen Zusammensetzung wird 3 Wochen lang an einen dunklen Ort gestellt. Einzeldosis - 10 Tropfen, gelöst in 50-100 ml Wasser, grünem Tee oder Hagebuttenbrühe. Vor dem Frühstück und Mittagessen eingenommen. Die Dauer des Kurses beträgt 2 Wochen, dann wird eine Pause von 10 Tagen eingelegt und der Kurs wiederholt.

Die Brühe wird auch aus der Wurzel der Pflanze hergestellt. 2 EL Rohstoffe müssen in 1 Liter Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und eine halbe Stunde bei schwacher Hitze gekocht werden. Weitere 1 Stunde wird benötigt, um die Brühe zu infundieren, wonach die Flüssigkeit abfiltriert wird. Eine tägliche Dosis von 250-300 ml ist in 4 Dosen unterteilt.

Klette wächst überall. Aus seinen Wurzeln kann ein wirksames Abkochen hergestellt werden, das den Zustand der Gefäße der Beine verbessern kann. Die Wurzel muss gemahlen (100 g), Wasser (1 l) hinzugefügt und 10 Minuten gekocht werden. Nach dem Ausschalten der Heizung die Brühe abkühlen lassen, abseihen, in 3-4 Portionen teilen und tagsüber einnehmen.

Im Kampf gegen Arteriosklerose wird Wegerich verwendet. Zur Vorbereitung der Infusion benötigen Sie 1 EL. trockene zerkleinerte Blätter. Sie werden in einen Behälter gegossen, mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 10 Minuten lang darauf bestanden. Nach dem Sieben wird die Infusion in 3-4 Portionen aufgeteilt und den ganzen Tag über eingenommen..

Sammlung von Heilpflanzen

Bei der Behandlung von Arteriosklerose der Beingefäße werden Volksheilmittel verwendet, die nicht nur aus einer Pflanze hergestellt werden. Beliebte Dosierungsgebühren sind wie folgt:

  1. Melissa, Fenchel, Adonis, Kastanie (Blumen). Rohstoffe werden zu gleichen Anteilen gemischt. 1 EL Sammlung werden 200 ml kochendes Wasser gegossen und infundiert, bis es vollständig abgekühlt ist. Die Infusion wird gefiltert. Es sollte den ganzen Tag über in kleinen Portionen eingenommen werden. Der Therapieverlauf beträgt 1 Woche, dann wird eine Pause von 1 Woche eingelegt und danach die wöchentliche Einnahme erneut wiederholt.
  2. Hartnäckiges Stroh, Thymian und Feldgarn. Die Kräuter werden zu gleichen Teilen zerkleinert und gemischt. 1 Teelöffel Die Mischung wird mit 200 ml kochendem Wasser gegossen und 10 Minuten lang infundiert. Die belastete Infusion sollte dreimal täglich für 1/3 Tasse eingenommen werden. Die Behandlung dauert 3 Monate.
  3. Kamillenblüten, Mignonette, Wegerich, Johanniskraut, Salbei. Die getrockneten Kräuter werden gemischt (1 TL jeder Art) und 200 ml kochendes Wasser werden gegossen und 20 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Die abgekühlte und abgesiebte Brühe wird tagsüber in 3 Dosen aufgeteilt.
  4. Schafgarbe, Löwenzahnwurzeln und Weizengras, aufrechtes Cinquefoil. Alle Komponenten werden in gleichen Mengen gemischt. 1 EL Die Sammlung wird mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 50-60 Minuten lang infundiert. Dies ist der Tagessatz, der in 2 Dosen aufgeteilt ist - morgens und mittags..
  5. Brennnessel- und Immergrünblätter, Rosskastanien- und Weißdornblüten, süßer Klee, Himbeeren (Beeren), Hagebutten (Früchte). Die getrockneten Rohstoffe werden in gleichen Mengen gemischt. Die Infusion wird aus 1 EL hergestellt. medizinische Sammlung und 1 Glas kochendes Wasser. 2 Stunden nach dem Mischen wird die Infusion filtriert und in 5 EL aufgenommen. 3 mal täglich.

Hirudotherapie

Diese Behandlungsmethode wird in jedem Stadium der Entwicklung von Atherosklerose der Beine angewendet. Blutegel wirken sich positiv auf die Gefäßwände aus, wirken vasodilatierend und krampflösend.

In einer Sitzung injizieren Anneliden bis zu 140 biologische Substanzen in das Blut des Patienten, inkl. Hirudin. Dies sind spezielle Komponenten, die die Blutgerinnung verhindern. Hirudin hilft bei der Bewältigung von atherosklerotischen Plaques, die Blutgefäße deformieren und ihr Lumen verstopfen.

Die Behandlung mit Blutegeln lindert den Patienten von Schmerzsymptomen, die immer mit Arteriosklerose der Beine einhergehen.

Es wird empfohlen, sich 2-3 Mal im Jahr einer Hirudotherapie zu unterziehen..

Knoblauch

Bei der Behandlung von Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten wird Knoblauch häufig zusammen mit Volksheilmitteln verwendet. Viele Patienten sprechen positiv auf Knoblauchtinktur an. Es wird aus 50 g geschältem Knoblauch und 200 g Wodka hergestellt. Die Nelken werden zu einem Zustand des Breis vorgeknetet und dann in ein alkoholisches Getränk gegossen. Infusionszeit - 1 Woche an einem dunklen und warmen Ort.

Hausmedizin wird 3 mal täglich mit 10 Tropfen eingenommen. Das resultierende Tinkturvolumen reicht für 1 Therapiekurs. Machen Sie danach eine Pause von 2 Monaten. Die Behandlung wird bei Bedarf wiederholt.

Nessel

Die effektivste Anwendung der Brennnessel bei Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten sind Fußbäder. Die traditionelle Medizin empfiehlt die Verwendung von Brennnessel, nicht Brennnessel. Zunächst wird eine Infusion aus frischen Pflanzenzweigen und warmem Wasser hergestellt. Nach 1 Stunde wird die Flüssigkeit filtriert und in das Fußbad gegeben.

Aus der Brennnessel können Sie einen Sud für die orale Verabreichung vorbereiten. 5 EL Trockene Rohstoffe sollten in eine Emailpfanne gegossen, 200 ml kochendes Wasser gegossen und bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten lang gekocht werden. Die abgekühlte Brühe wird gefiltert und dreimal täglich 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten eingenommen.

Massage und Bewegung

Bei Arteriosklerose der Beine empfehlen Ärzte, tagsüber einfache Übungen zu machen, sobald Freizeit zur Verfügung steht..

Beispielliste der Übungen:

  1. Leg dich auf den Bauch. Beugen Sie Ihr rechtes Bein am Knie und versuchen Sie, das Gesäß zu erreichen. Senken Sie es auf den Boden und beugen Sie Ihr linkes Bein, um das Gesäß zu erreichen. 10 mal wiederholen. Einige Tage nach Beginn des Ladevorgangs nimmt die Anzahl der Wiederholungen allmählich zu.
  2. Legen Sie sich mit ausgestreckten Beinen auf den Rücken. Beugen Sie Ihr rechtes Bein am Knie, aber achten Sie darauf, dass Ihr Fuß auf dem Boden gleitet. Das Bein sollte gegen das Gesäß gedrückt werden. Dann müssen Sie Ihr Bein strecken und es auf dem Boden ausstrecken. Machen Sie dasselbe mit dem linken Bein. Trainieren Sie 10 Mal oder öfter, wenn die Übung keine Schmerzen oder Müdigkeit verursacht.
  3. Leg dich auf deinen Rücken. Beugen Sie Ihre Beine an den Knien und führen Sie Bewegungen aus, die an diejenigen erinnern, die beim Fahrradfahren ausgeführt werden müssen. Unterbrechen Sie die Übung, sobald Ihre Beine müde sind. Nach einer kurzen Pause können Sie wiederholen.
  4. Leg dich auf deinen Rücken. Heben Sie Ihr rechtes Bein 25 bis 30 cm über den Boden und halten Sie es etwa 15 Sekunden lang. Die gleiche Aktion muss mit dem linken Bein durchgeführt werden. Es ist ratsam, diese Aktionen mehrmals am Tag durchzuführen..
  5. Leg dich auf deinen Rücken. Strecken Sie Ihre Arme entlang des Körpers und legen Sie Ihre Handflächen unter das Steißbein. Heben Sie Ihre Beine an und führen Sie die "Scheren" -Bewegung mindestens 10 Mal aus.

Es wird empfohlen, die unteren Extremitäten zu massieren. Die Hände sollten gestreichelt, getätschelt und geknetet werden.

Rosskastanie

Rosskastanie wird oft verwendet, um Volksheilmittel gegen Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten herzustellen. Die Pflanze hat mehrere vorteilhafte Eigenschaften: Sie verdünnt das Blut, lindert Ödeme und stärkt die Gefäßwände.

Auf der Basis der Pflanze wird eine Alkoholtinktur hergestellt. Es werden trockene Blumen oder Rosskastanienbeeren benötigt. 10 g Rohstoffe werden in einen Glasbehälter gegossen und 100 g reiner Alkohol werden gegossen. Das Werkzeug wird eine Woche lang infundiert, danach wird es gefiltert und dreimal täglich 10 Tropfen entnommen. Es wird empfohlen, die Tropfen in Wasser zu verdünnen und 30 Minuten vor den Mahlzeiten zu trinken..

Für diejenigen, für die Alkoholtinktur kontraindiziert ist, wird empfohlen, einen Sud vorzubereiten. Es werden 5 g trockene Rohstoffe und 250 ml kochendes Wasser benötigt. Die Zutaten werden in einem Behälter gemischt und eine halbe Stunde in einem Wasserbad gekocht. Dann wird die Flüssigkeit filtriert und mit gekochtem Wasser auf das Anfangsvolumen von 250 ml aufgefüllt. Die Brühe wird 1 Mal für 1 EL genommen. Nach einigen Tagen steigt das eingenommene Volumen auf 2 Esslöffel und nach einigen Tagen auf 3 Esslöffel.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Atherosklerose der unteren Extremitäten ist eine chronische Erkrankung, die durch eine gestörte Durchblutung der Endteile der Bauchaorta und ihrer Hauptäste infolge der Ablagerung modifizierter Lipide in den Gefäßwänden verursacht wird.

Eine langfristige hämodynamische Störung in den großen Gefäßen der Beine führt zu Ischämie und Nekrotisierung benachbarter Gewebe, was zu so schwerwiegenden Komplikationen wie trophischen Geschwüren und Gangrän führen kann. Sklerotische Gefäßveränderungen sind eines der häufigsten Probleme bei älteren Menschen. Bei Männern treten die ersten Anzeichen einer Atherosklerose der unteren Extremitäten im Alter von 45 bis 50 Jahren auf; bei Frauen eine Größenordnung später - von 60-70 Jahren.

Die Inzidenzstatistik in Russland macht einen deprimierenden Eindruck: Drei Viertel der männlichen Bevölkerung unter 40 Jahren leiden an Atherosklerose der Beine, und bei älteren Patienten liegt die Inzidenz bei 90%.

Ursachen und Mechanismus der Entwicklung

Bei der Atherosklerose der unteren Extremitäten sind die Arterien der Beine betroffen, und das Auftreten von Plaques wird häufiger an den Stellen ihrer Verzweigungen beobachtet. Der Mechanismus der Entwicklung der Pathologie ist wie folgt:

  • Aufgrund verschiedener Faktoren setzen sich Lipid- und Proteinkomponenten an den Gefäßwänden ab, was zu einer Verengung des Arterienlumens führt.
  • ohne frühzeitige Behandlung bilden sich atherosklerotische Plaques, die das Gefäß verstopfen;
  • Die Durchblutung in diesem Bereich wird zuerst gestört und anschließend blockiert, und der Lymphfluss wird ebenfalls gestört.
  • Im Gewebe entsteht ein Sauerstoffmangel, der zur Bildung von trophischen und gangränösen Läsionen führt.

Ein vollständiger Verschluss der Arterie mit Cholesterinablagerungen wird als Obliteration oder Okklusion bezeichnet. Das Auslöschen der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten ist eine Erkrankung der Gefäße, die von einer stetigen Verengung ihres Lumens, einer Zunahme des Plaque-Volumens und einer beeinträchtigten Durchblutung begleitet wird.

Risikofaktoren für die Entwicklung einer Pathologie sind Übergewicht, Fettleibigkeit und übermäßiges Essen, das Vorhandensein einer großen Menge an Fetten und Kohlenhydraten in der Ernährung, Bluthochdruck, vegetativ-vaskuläre Dystonie. Rauchen ist einer der gefährlichen Provokateure..

Die Ursachen der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sind auch:

  • Alfalipoproteinämie oder eine Verletzung des Stoffwechsels von Proteinen und Fetten im Körper, auch Tanger-Krankheit genannt;
  • Hypodynamie;
  • Hyperfibrinogenämie - wenn der Fibrinogenspiegel im Blut höher als normal ist;
  • postmenopausale Periode;
  • Monozytose - ein hoher Gehalt an Monozyten im Blut;
  • Hypothyreose - unzureichende Produktion von Schilddrüsenhormonen;
  • Diabetes mellitus;
  • Chédiak-Higashi-Syndrom - das Vorhandensein von Granulat in Leukozyten und im Knochenmark, das schwere eitrige Infektionen verursacht;
  • genetische Veranlagung;
  • starker Stress;
  • Gefäßschäden durch Viren, Bakterien oder Toxine;
  • die Wirkung ionisierender Strahlung;
  • chronische granulomatöse Erkrankung;
  • übermäßige Produktion der Hormone Testosteron, Östrogen, Progesteron;
  • Homocystinurie - gestörter Stoffwechsel der Aminosäure Methionin.

Entwicklungsstadien

Mit einem progressiven Verlauf durchläuft die Atherosklerose der unteren Extremitäten vier aufeinanderfolgende Entwicklungsstadien. Das aktuelle Stadium der Krankheit wird durch die Intensität der Schmerzen in den Beinen, die Belastungstoleranz und die Schwere der klinischen Manifestationen einer unzureichenden Blutversorgung des Gewebes bestimmt.

  1. Mäßige Manifestationen von Sauerstoffmangel in Geweben: anämische Haut. Schmerzen in Füßen und Beinen stören den Patienten nur mit erheblicher Anstrengung - nicht früher als nach einem Kilometer.
  2. Geringe Belastungstoleranz. Mit dem Auftreten schmerzhafter Empfindungen in den Beinen in einer Entfernung von 200 bis 900 Metern wird das Stadium der Atherosklerose der unteren Extremitäten IIA angegeben; Wenn Sie sich nach weniger als 200 Metern Fahrt unwohl fühlen - Stufe IIB.
  3. Der Schmerz in den Beinen lässt in Ruhe nicht nach, was auf ein hohes Maß an Stenose oder Obliteration der Gefäße bis zum vollständigen Verschluss des Arterienlumens hinweist.
  4. Vor dem Hintergrund eines ständigen Mangels an Blutversorgung der unteren Extremitäten entwickeln sich in den an die betroffenen Gefäße angrenzenden Geweben ulzerativ-nekrotische Veränderungen; möglicherweise Brandwunde.

Symptome

In 50% der Fälle zeigt die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten keine Symptome und verursacht bei Patienten keine Beschwerden und wird bei einer zusätzlichen Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung festgestellt.

Wenn sich das Lumen der Arterien signifikant verengt hat, treten die folgenden charakteristischen Beschwerden auf:

  1. Schaufensterkrankheit. Es ist gekennzeichnet durch das periodische Auftreten von Schmerzen in den Beinmuskeln während der Bewegung (Gehen). Je mehr die Arterien mit Plaques "verstopft" sind, desto häufiger treten die Schmerzen auf und die Person muss einige Zeit anhalten und stehen, damit sie nachlässt. Der Ort des Auftretens schmerzhafter Empfindungen hängt von der Höhe des Gefäßes ab, das vom atherosklerotischen Prozess betroffen ist (Muskeln des Beins oder des Oberschenkels). Die meisten Raucher leiden unter Claudicatio intermittens.
  2. Schmerzen in horizontaler Position (in Ruhe). Mit fortschreitender Atherosklerose treten Schmerzen nicht nur beim Gehen auf, sondern auch in Ruhe, insbesondere im Liegen. In dieser Hinsicht werden sie manchmal als Nacht bezeichnet, da sie den normalen Schlaf beeinträchtigen. Um die Schmerzintensität irgendwie zu verringern, muss eine Person mit den Beinen aus dem Bett liegen..

Zusätzlich zu diesen charakteristischen Zeichen können Symptome einer Atherosklerose der unteren Extremitäten sein:

  • Anzeichen einer Mangelernährung der Haut der unteren Extremitäten - Haarausfall an den Unterschenkeln, anhaltende Pilzinfektion der Zehen.
  • Periodisches Gefühl der Taubheit.
  • Blasse Haut beim Anheben des Beins über die Taille.
  • Ein Gefühl des Kontrollverlustes, unkontrollierbare Bewegungen im Knöchel oder Kniegelenk ("die Beine eines anderen").
  • Geschwüre, Gangrän der Zehen aufgrund von Sauerstoffmangel im Gewebe und Ernährungsstörungen (Trophismus).

Diagnose

Die korrekte Diagnose der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten hilft dabei, die wirksamste Behandlung zu verschreiben, die vom Entwicklungsstadium der Krankheit abhängt

Woran kann sich eine Person während der Selbstuntersuchung wenden??

  • Die Haut an den Beinen wird dick und glänzend.
  • Zusammen mit dem Haarausfall werden die Nägel der unteren Extremität spröde.
  • Durch Kneifen und Loslassen des Blutgefäßes können Sie die Wiederauffüllrate mit Blut überprüfen.

Es wird auch empfohlen, die folgende Technik durchzuführen, um den Grad der Anemisierung der Haut zu überprüfen: Heben Sie in Rückenlage die geraden Beine in einem Winkel von 45 Grad an. Wenn Müdigkeit schnell auftritt und die Fußsohlen blass werden, ist dies ein Zeichen für atherosklerotische Läsionen..

Es wurden viele medizinische Geräte entwickelt, mit deren Hilfe Arteriosklerose der Beingefäße diagnostiziert werden kann. Die gebräuchlichste Methode der Instrumentendiagnostik ist die Ultraschalldiagnostik..

Dies ist die beliebteste und billigste Methode und schafft keine Hindernisse für die Wiederholung von Verfahren. Sie können die Anatomie des Gefäßes sehen, den Zustand der Wände beurteilen und Läsionen im Gefäß erkennen. Aber es hat seine Nachteile: Erstens liefert das Ultraschall-Scannen in einigen Situationen keine vollständigen Informationen, um ein integrales klinisches Bild zu erstellen; zweitens beeinträchtigen die individuellen Merkmale des Patienten, Begleiterkrankungen (z. B. Verkalkung) die korrekte Interpretation der Untersuchungsergebnisse.

  • CT-Scan;
  • Magnetresonanzangiographie;
  • Standardangiographie.

Diese Methoden haben ihre eigenen Eigenschaften, Einschränkungen, Vor- und Nachteile. Die Entscheidung über die Notwendigkeit, ein bestimmtes Diagnosewerkzeug zu verwenden, trifft der behandelnde Arzt nach Untersuchung und Untersuchung der Krankengeschichte des Patienten.

Wie behandelt man?

Die Reihenfolge der Behandlung der auslöschenden Atherosklerose der unteren Extremitäten wird weitgehend vom Stadium der Erkrankung und der Größe des betroffenen Bereichs bestimmt. Im Anfangsstadium kann die Beseitigung von Risikofaktoren die Entwicklung dieser Krankheit verhindern. Zu diesem Zweck muss der Patient seine Ernährung und seinen Lebensstil anpassen..

Wenn bei einem Patienten Atherosklerose der Beingefäße diagnostiziert wird, muss er zunächst Folgendes tun:

  1. Passen Sie Ihre Ernährung an, indem Sie den Gehalt an cholesterin- und tierfettenreichen Lebensmitteln reduzieren.
  2. Normalisieren Sie Ihr Gewicht.
  3. Schlechte Gewohnheiten und vor allem das Rauchen müssen unbedingt aufgegeben werden.
  4. Ergreifen Sie Maßnahmen, um den Blutdruck in einem altersgerechten Bereich zu halten (für Personen über 50-60 Jahre sollte der Druck etwa 140/90 mm Hg betragen)..
  5. Wenn Diabetes vorliegt, sollte der Patient Maßnahmen ergreifen, um den normalen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten..
  6. Überwachen Sie den Cholesterinspiegel im Blut.

Die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten kann in verschiedene Richtungen erfolgen:

  • nicht medikamentöse Behandlung (ohne Drogenkonsum);
  • medikamentöse Therapie (mit Medikamenten);
  • Behandlung von Krankheiten, die Arteriosklerose verursacht haben;
  • chirurgische Behandlung.

Eine nicht medikamentöse Behandlung wird mit dem Ziel durchgeführt, den gesamten Lebensstil zu normalisieren und Risikofaktoren daraus zu eliminieren. Wenn mindestens ein Risikofaktor eliminiert wird, ist dies der Schlüssel zu einer signifikanten Verringerung des Risikos verschiedener Komplikationen. Die Eliminierung aller Faktoren führt zu einer signifikanten Verbesserung der Prognose der Krankheit..

Arzneimittelbehandlung

Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten umfasst eine Reihe von Arzneimitteln und Verfahren. Nur ein qualifizierter Arzt kann sie verschreiben. Besuchen Sie daher unbedingt das Krankenhaus.

  1. Arzneimittel mit Thrombozytenaggregationshemmung - sie wirken sich positiv auf den Kreislauf aus und senken den Cholesterinspiegel im Blut.
  2. Antikoagulanzien (Warfarin, Heparin) - verhindern die Blutgerinnung in Blutgefäßen, verhindern die Entwicklung von Blutgerinnseln;
  3. Antispasmodika (Drotaverin) - lindern Krämpfe und lindern Schmerzen;
  4. Salben mit Antibiotika (Oflokain, Delaskin, Levomekol, Dimexid) - werden bei trophischen Geschwüren angewendet;
  5. Medikamente, die die Ernährung des Gewebes verbessern (Zincteral);
  6. Thrombozytenaggregationshemmer (z. B. Aspirin und Reopolyglucin) - sie verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln und dienen als beste Vorbeugung gegen Herzinfarkte und Schlaganfälle.
  7. Medikamente, die die körperliche Aktivität des Patienten steigern. Dank Pentoxifyllin und Cilostazol wird das Gehen nahezu schmerzfrei und die allgemeine Durchblutung der unteren Extremitäten ist viel besser.
  8. Vasodilatatoren (Vazonit, Agapurin, Vasaprostan, Pentoxifyllin, Pentillin, Trenal);
  9. Vitamine;
  10. Physiotherapieverfahren - Darsonvalisation, Elektrophorese mit Novocain, hyperbare Sauerstoffversorgung.

Endovaskuläre Behandlung

Die endovaskuläre Behandlung ist eine minimalinvasive Alternative zum chirurgischen Eingriff und wird in späteren Stadien der Atheroskleroseentwicklung eingesetzt, wenn konservative Methoden nicht mehr wirksam genug sind. In den betroffenen Bereich der Arterie wird eine Vorrichtung eingeführt, um eine weitere Verengung des Gefäßlumens zu verhindern.

Endovaskuläre Behandlungsmethoden umfassen Ballondilatation, Stenting und Angioplastie. Die Eingriffe werden im Röntgenoperationsraum durchgeführt, wonach der Patient einen Druckverband angelegt und 12 bis 18 Stunden lang der Bettruhe unterzogen wird.

Operation

Eine Operation ist das letzte Mittel bei der Behandlung von Beinerkrankungen. Eine Operation wird nur bei schwerer Erkrankung der Herzkranzgefäße mit schweren Komplikationen verschrieben, wenn die medikamentöse Therapie machtlos ist. Häufigkeit der Beinamputation nach Diagnose innerhalb eines Jahres - bis zu 40%. Über welche Verfahren sprechen wir??

  • Bypass-Operation - Organisation einer zusätzlichen Möglichkeit im Problembereich der Arterie zur Normalisierung des Blutflusses.
  • Ballonangioplastie mit Platzierung im Gefäßbett eines Ballons zur Erweiterung des verstopften Lumens.
  • Gefäßstenting, wenn ein röhrenförmiger Abstandshalter in die Problemarterie eingeführt wird, um die Größe des Lumens auf dem beabsichtigten Niveau zu steuern.
  • Endarteriektomie mit Entfernung des betroffenen Bereichs und Ansammlung von Gerinnseln.
  • Autodermoplastik zur Behandlung von trophischen Geschwüren, die nicht auf eine lokale Therapie ansprechen.
  • Prothetik, bei der der betroffene Bereich durch ein Autovein oder ein synthetisches Gefäß ersetzt wird.
  • Amputation des nekrotischen Teils des Beins mit weiterer Prothese.

WHO-Statistiken zur Mortalität nach Amputation: innerhalb eines Jahres - 20%, innerhalb von 5 Jahren - bis zu 70%, innerhalb von 10 Jahren - bis zu 95%. Es ist die zweithäufigste Ursache für Behinderung und Behinderung in Großbritannien..

Volksmethoden

Aus der Alternativmedizin zur Behandlung von atherosklerotischen Ablagerungen empfehlen wir Meeresprodukte mit Jod. Ein Spurenelement wird benötigt, um die Funktionalität der Leber zu normalisieren und den Fettstoffwechsel wiederherzustellen. Übermäßige Konzentrationen von Cholesterin im Blut werden durch pflanzliche Ballaststoffe aus Äpfeln, Birnen, Brot und Kleie entfernt.

Phospholipide werden verschrieben, um die Blutlöslichkeit zu erhöhen. Je besser die flüssigen Eigenschaften sind, desto weniger Cholesterin lagert sich in der Gefäßwand ab. Um den Zustand zu stabilisieren, ist die regelmäßige Verwendung von Pflanzenöl erforderlich. Fettarme Milchprodukte werden benötigt, um Kalzium und Magnesium zu erhalten.

Zur Vorbeugung von Arteriosklerose bietet die traditionelle Medizin eine Reihe von Rezepten:

  • Drücken Sie den Saft einer halben Zitrone in ein Glas Wasser und konsumieren Sie ihn zweimal täglich.
  • es gibt Pflaumen, Feigen, Äpfel;
  • Trinken Sie täglich ein Glas Saft, Gurke - je 50 ml;
  • dreimal am Tag einen Esslöffel Rettich essen;
  • Trinken Sie Himbeeraufguss anstelle von Tee.

Fragen Sie Ihren Arzt nach Therapiemethoden für Arteriosklerose, Volksheilmittel und anti-atherosklerotische Verfahren. Die Selbstbehandlung der Pathologie führt nicht zur Genesung und verschlimmert den Zustand.

Was es sonst noch wert ist, beachtet zu werden?

Damit die Behandlung von Arteriosklerose wirksam ist, muss eine fettarme und cholesterinarme Ernährung eingehalten werden, um mehr Gemüse, Kräuter, Beeren und Früchte in die Ernährung aufzunehmen. Wenn der Patient an Sucht leidet, müssen alle Anstrengungen unternommen werden, um die Sucht loszuwerden. Mäßige Bewegung ist ebenfalls von Vorteil (Schwimmen, langsames Gehen). Um schmerzhafte Empfindungen während der Fahrt zu beseitigen, müssen von einem Arzt verschriebene Medikamente eingenommen werden.

Schuhe gegen Arteriosklerose sollten bequem und bequem sein. Es ist besser, orthopädische Modelle zu wählen, da diese den Fuß und die normale Durchblutung optimal unterstützen. In Ermangelung finanzieller Mittel können Sie eine orthopädische Einlegesohle erwerben. Tragen Sie auf keinen Fall enge Schuhe, deren Größe nicht geeignet ist. Dies behindert die Blutbewegung und führt zu einer Verschlechterung der Pathologie.

Die Füße selbst müssen warm gehalten werden, Unterkühlung vermeiden. Sie sollten beim Schneiden von Nägeln besonders vorsichtig sein. Wenn die Arbeit des Patienten mit einem langen Aufenthalt auf den Füßen verbunden ist, ist es sinnvoll, nach einem anderen Ort zu suchen, da solche Belastungen bei Arteriosklerose kontraindiziert sind. Wenn eine Änderung der Aktivität aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, müssen Sie während des Arbeitstages zumindest die Beine ausruhen, zu Hause massieren und ein kühles Bad nehmen (nicht kalt!)..

Verhütung

Die Hauptprävention von Atherosklerose umfasst in erster Linie:

  1. Mit dem Rauchen aufhören.
  2. Richtige Ernährung, cholesterinfreie Ernährung.
  3. Körperliche Bewegung.

Dies sind drei Wale, die das Risiko einer Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten verringern. Es ist nicht notwendig, sich mit körperlichen Übungen zu erschöpfen, Sie können jeden Tag einfach laufen und Gymnastik für die Beine machen. Darüber hinaus helfen spezielle Akupressur- und traditionelle Medizinrezepte als vorbeugende Maßnahme..

Prognose

Das Ergebnis der Atherosklerose der unteren Extremitäten hängt von einer Reihe von Faktoren ab - der Schwere der Symptome und der Dynamik des Prozesses, der Vererbung, dem Alter und der allgemeinen Gesundheit des Patienten, der Einhaltung der Empfehlungen des Arztes und der Bereitschaft, die übliche Lebensweise zu überarbeiten.

Eine vollständige Heilung ist nur möglich, wenn im ersten Stadium vor dem Hintergrund einer unkomplizierten Anamnese Arteriosklerose festgestellt wird. Sie sollten jedoch nicht verzweifeln. Mit einer angemessenen Behandlung und aktiver Unterstützung des Patienten im therapeutischen Prozess kann die Krankheit unter Kontrolle gebracht und eine Behinderung vermieden werden, wodurch die Entwicklung von Komplikationen verhindert und die Funktionen der Extremität erhalten werden.

Paul

Ich musste mich aus eigener Erfahrung mit dem Problem der Arteriosklerose der Beingefäße auseinandersetzen und habe mich leider noch nicht vollständig erholt. Der behandelnde Arzt sagte, dass dies auf übermäßiges Essen von fetthaltigen Lebensmitteln zurückzuführen ist. (Es macht mir nichts aus, am Wochenende zum Grillen zu gehen.) Die Behandlung dauert lange, aber es gibt einen gewissen Vorteil, und der positive Effekt ist spürbar. Wenn Sie ähnliche Symptome bei sich bemerken, zögern Sie nicht, sondern gehen Sie zu Ihrem Arzt. Im Anfangsstadium wird alles schneller und einfacher geheilt..

zum Verfahren zum Schneiden von Nägeln. Wenn die Arbeit des Patienten mit einem langen Aufenthalt auf den Füßen verbunden ist, ist es sinnvoll, nach einem anderen Ort zu suchen, da solche Belastungen bei Arteriosklerose kontraindiziert sind. Wenn die Änderung der Aktivität aus irgendeinem Grund unmöglich ist, benötigen Sie mindestens etwa

Lilie

Wenn der Fett-Kohlenhydrat-Stoffwechsel gestört ist, ist Atherosklerose keine Seltenheit. Dies wurde auch bei mir diagnostiziert. Der Grund dafür ist eine falsche Ernährung und häufiger Stress. Die Behandlung war einfach, aber zeitaufwändig. Mehrere Gänge Atheroclephite Bio, die im Geschäft bestellt wurden. Evalar, Diätkost sowie Fuß- und Handmassage haben ihren Job gemacht.